1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nebenkostenprivileg…

Ich will diesen Kabelanschluss endlich los werden!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich will diesen Kabelanschluss endlich los werden!

    Autor: nohoschi 19.10.20 - 14:27

    Jeden Monat zahle ich dafür - brauchen tue ich das nicht. Warum? Ich bin bei der Telekom und VDSL weil ich da verlässliche Signallaufzeiten (Ping) und Datendurchsatz bekomme.

    • Kabelnetzbetreiber sind bekannt für stark schwankende Qualität der Anbindung, es wird auf dem Papier immer mehr verkauft. Bei der Infrastruktur passiert wohl weniger.
    • Es sind lokale Monopole, meist Vodafone/Kabel Deutschland
    • Bei der DTAG darf ich im Menü direkt "keinen Router" wählen, im Vertrag seht nichts von "Drossel" sondern "haushaltsübliche Privatnutzung" und zumindest die Vorleistung kann ich durch M-NET oder 1&1 austauschen

    Ich zahle im Grunde doppelt. Weil die meisten Nachbarn mehr als die Grundleistung wollen, tun sie das selbe. Meine Nachbarn beschweren sich über ruckelnde Verbindungen am Abend wegen Streaming). Ich jedoch nicht.

    Alle Vergleiche hinken, Straßen sind etwa für alle direkt oder indirekt da. Direkter Nutzer müssen nochmal extra KFZ-Steuer entrichten. Telefonanschluss hat jeder, aber benützen muss man den nicht. Kabelanschluss hat nicht jeder, aber bezahlen muss man diesen trotzdem. Aber nur in einer Wohnung. Im eigenen Haus darf man den Kabelnetzbetreiber kündigen und man hat seine Ruhe - ja die Schicken eine Klinkenputzer der dann nochmal nachgreift...


    Ich kann diesen kapitalistischen Blödsinn vom fairen Wettbewerb nicht mehr hören. Fairer Wettbewerb exestiert nicht. China interessiert fairer Wettbewerb nicht, in den USA gibt es praktisch keine Kartellaufsicht in der IT und Staatsunternehmen haben schon immer am Markt aggiert. Mit einem Staatsunternehmen am Markt habe ich als Bürger jemand der praktisch einen Qualitätsniveau hält. Wenn es dann Wettbewerber gibt, die noch besser sind - gerne.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.10.20 14:32 durch nohoschi.

  2. Re: Ich will diesen Kabelanschluss endlich los werden!

    Autor: myfan 19.10.20 - 14:41

    nohoschi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jeden Monat zahle ich dafür - brauchen tue ich das nicht. Warum? Ich bin
    > bei der Telekom und VDSL weil ich da verlässliche Signallaufzeiten (Ping)
    > und Datendurchsatz bekomme.
    >
    > • Kabelnetzbetreiber sind bekannt für stark schwankende Qualität der
    > Anbindung, es wird auf dem Papier immer mehr verkauft. Bei der
    > Infrastruktur passiert wohl weniger.
    > • Es sind lokale Monopole, meist Vodafone/Kabel Deutschland
    > • Bei der DTAG darf ich im Menü direkt "keinen Router" wählen, im
    > Vertrag seht nichts von "Drossel" sondern "haushaltsübliche Privatnutzung"
    > und zumindest die Vorleistung kann ich durch M-NET oder 1&1 austauschen
    >
    > Ich zahle im Grunde doppelt. Weil die meisten Nachbarn mehr als die
    > Grundleistung wollen, tun sie das selbe. Meine Nachbarn beschweren sich
    > über ruckelnde Verbindungen am Abend wegen Streaming). Ich jedoch nicht.
    >
    > Alle Vergleiche hinken, Straßen sind etwa für alle direkt oder indirekt da.
    > Direkter Nutzer müssen nochmal extra KFZ-Steuer entrichten.
    > Telefonanschluss hat jeder, aber benützen muss man den nicht.
    > Kabelanschluss hat nicht jeder, aber bezahlen muss man diesen trotzdem.
    > Aber nur in einer Wohnung. Im eigenen Haus darf man den Kabelnetzbetreiber
    > kündigen und man hat seine Ruhe - ja die Schicken eine Klinkenputzer der
    > dann nochmal nachgreift...
    >
    > Ich kann diesen kapitalistischen Blödsinn vom fairen Wettbewerb nicht mehr
    > hören. Fairer Wettbewerb exestiert nicht. China interessiert fairer
    > Wettbewerb nicht, in den USA gibt es praktisch keine Kartellaufsicht in der
    > IT und Staatsunternehmen haben schon immer am Markt aggiert. Mit einem
    > Staatsunternehmen am Markt habe ich als Bürger jemand der praktisch einen
    > Qualitätsniveau hält. Wenn es dann Wettbewerber gibt, die noch besser sind
    > - gerne.


    +1

    Hier das gleiche Szenario. Wir zahlen für Cable, nutzen es aber auch nicht. Da wir hier SV250 bekommen. Und die kommen zu jeder Zeit hier an. Habe Testweise mal CableMax gebucht. Naja, muss ich nichts zu erwähnen. Da fragt man sich also, wo bei denen das ganze Geld hingeht, wenn die sich beim Ausbau so ausruhen. Mal die Kopfstellen Ausbauen, mehr auf Glasfaser setzen. Aber nein, in den Abendstunden war vom 1Gbits nichts zu spüren.

  3. Re: Ich will diesen Kabelanschluss endlich los werden!

    Autor: Oktavian 19.10.20 - 14:47

    > Jeden Monat zahle ich dafür - brauchen tue ich das nicht. Warum?

    Im wesentliche, weil es Teil des Gesamtpakets Wohnung ist, und Du hast einen Mietvertrag unterschrieben. In dem stand das auch so drin, Du hast ihn gelesen, wolltest die Wohnung aber trotzdem haben. Das war der Fehler, wenn Dir dieser Punkt so wichtig ist, hättest Du ihn nicht unterschreiben dürfen.

  4. Re: Ich will diesen Kabelanschluss endlich los werden!

    Autor: Dwalinn 19.10.20 - 14:49

    Habe bis vor 1 Monat noch Kabelinternet gehabt, der Ping hat alles dafür gegeben in Sekunden gemessen zu werden und den Upload konnte man immer häufiger nur in Kbits angeben.
    Jetzt bin ich bei der Telekom und bezahle für die halbe Leistung (auf dem Papier) ungefähr so viel mehr wie ich monatlich immernoch für den TV Kabelanschluss zahlen muss... und dennoch war ich nie glücklicher (bezogen aufs Internet).

  5. Re: Ich will diesen Kabelanschluss endlich los werden!

    Autor: HammerTime 19.10.20 - 14:51

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ungefähr so viel mehr wie ich monatlich immernoch für den TV
    > Kabelanschluss zahlen muss...
    8¤? Bitte mal Tarif her :-)

  6. Re: Ich will diesen Kabelanschluss endlich los werden!

    Autor: psyemi 19.10.20 - 14:55

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Jeden Monat zahle ich dafür - brauchen tue ich das nicht. Warum?
    >
    > Im wesentliche, weil es Teil des Gesamtpakets Wohnung ist, und Du hast
    > einen Mietvertrag unterschrieben. In dem stand das auch so drin, Du hast
    > ihn gelesen, wolltest die Wohnung aber trotzdem haben. Das war der Fehler,
    > wenn Dir dieser Punkt so wichtig ist, hättest Du ihn nicht unterschreiben
    > dürfen.

    Genau darum geht es aber. Man hat die Wahl nicht, entweder nimmt man die Wohnung mit Kabelanschluss oder halt nicht. Da Wohnungen eher ein Angebotsmarkt sind hat man keine Wahl.

  7. Re: Ich will diesen Kabelanschluss endlich los werden!

    Autor: Oekotex 19.10.20 - 15:08

    Doch, hat man.
    Man kann auch Wohnungen nicht nehmen, bei denen der Kabelanschluss in den Nebenkosten berechnet wird.

    Dann muss man weitersuchen, dann gibt es vielleicht nicht so viele Wohnungen die infrage kommen, aber es gibt sie und das heißt: Man hat eine Wahl.

    Genau so, wie man auch jetzt die Wahl hat, wenn man kein Auto mit Verbrenner oder E-Antrieb will. Man kann und darf ganz legal ein Wasserstoffauto kaufen. Das mag sich nicht jede(r) können, aber daraus zu machen man hätte ja keine Wahl ist schlicht falsch.

  8. Re: Ich will diesen Kabelanschluss endlich los werden!

    Autor: Oekotex 19.10.20 - 15:11

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Jeden Monat zahle ich dafür - brauchen tue ich das nicht. Warum?
    >
    > Im wesentliche, weil es Teil des Gesamtpakets Wohnung ist, und Du hast
    > einen Mietvertrag unterschrieben. In dem stand das auch so drin, Du hast
    > ihn gelesen, wolltest die Wohnung aber trotzdem haben. Das war der Fehler,
    > wenn Dir dieser Punkt so wichtig ist, hättest Du ihn nicht unterschreiben
    > dürfen.

    Genau so und nicht anders ist es! Schuld und böse sind immer nur die anderen.

  9. Re: Ich will diesen Kabelanschluss endlich los werden!

    Autor: HammerTime 19.10.20 - 15:12

    Oekotex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau so und nicht anders ist es! Schuld und böse sind immer nur die
    > anderen.
    Richtig, der Wohnungsmarkt ist halt böse. Also möchte ich bitte meinen Nebenkosten selektiv wählen können, jenachdem ob ich TV-Anschluß, Aufzug, Parkplatz oder ne Mülltonne brauche.

    Müll kann ich auch aus dem Fenster werfen, warum da monatlich was für zahlen?!

  10. Re: Ich will diesen Kabelanschluss endlich los werden!

    Autor: Apollo13 19.10.20 - 15:17

    Das heißt, ich darf als Vermieter dem potentiellen Neumieter auch den Stromanbieter vorschreiben, wenn ich dafür vom Stromanbieter zum Beispiel eine Provision bekomme oder will, dass der Mieter die lokalen Stadtwerke unterstützt, richtig?

  11. Re: Ich will diesen Kabelanschluss endlich los werden!

    Autor: HammerTime 19.10.20 - 15:18

    Apollo13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das heißt, ich darf als Vermieter dem potentiellen Neumieter auch den
    > Stromanbieter vorschreiben, wenn ich dafür vom Stromanbieter zum Beispiel
    > eine Provision bekomme oder will, dass der Mieter die lokalen Stadtwerke
    > unterstützt, richtig?
    Standardmäßig bekommst du immer erst den Grundversorgungstarif.

    Der Vermieter erhält dafür nicht mal ne Provision, viel schlimmer. Und extrem teuer ist der Vertrag auch noch.

    Komplett falsches Beispiel, Kollege :-)

  12. Re: Ich will diesen Kabelanschluss endlich los werden!

    Autor: Prypjat 19.10.20 - 15:22

    nohoschi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kabelnetzbetreiber sind bekannt für stark schwankende Qualität der
    > Anbindung, es wird auf dem Papier immer mehr verkauft. Bei der
    > Infrastruktur passiert wohl weniger.

    YMMD! :D

    Das selbe könnte ich umgekehrt sagen.
    Nur weil mal jemand schlechte Erfahrung damit gemacht hat oder es von jemand anderen gehört hat, muss es nicht automatisch immer so sein.

    Ich hatte damals einen Telekomvertrag und nur Ärger mit der Leitung. Dann bin ich umgezogen und hatte wieder einen Telekom Vertrag und dieses mal keine Probleme.
    Dann bin ich noch mal umgezogen und hatte Kabel und das ohne Probleme. Dann wurde der Kabelanbieter gewechselt und ich habe den Vertrag gekündigt und bin wieder zu Festnetz. Nur Probleme!
    Jetzt bin ich wieder bei Kabel und es läuft Spitze.
    Man sieht also, dass es auch umgekehrt gehen kann. Mehr negative Erfahrungen mit Festnetz, als mit Kabel.
    Ich habe einen Ping von ca.20 ms und einen Donwload von mehr als 500 Mbit und einen Upload von mehr als 50 Mbit.
    Mir reicht der Ping zum zocken.

  13. Re: Ich will diesen Kabelanschluss endlich los werden!

    Autor: Oekotex 19.10.20 - 15:27

    Apollo13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das heißt, ich darf als Vermieter dem potentiellen Neumieter auch den
    > Stromanbieter vorschreiben, wenn ich dafür vom Stromanbieter zum Beispiel
    > eine Provision bekomme oder will, dass der Mieter die lokalen Stadtwerke
    > unterstützt, richtig?

    Natürlich nicht. Denn der ist technisch getrennt messbar. Und das ist der dicke Unterschied zu deinem Kabelanschluss ist der Wohnung.

    Wie hoch ist denn so eine Provision für den Vermieter eigentlich?

  14. Re: Ich will diesen Kabelanschluss endlich los werden!

    Autor: grumbazor 19.10.20 - 15:37

    Mag sein dass du Glück hast und vielleicht unterscheiden sich die Ausbauqualitäten regional. Hier ist es schon ein Running Gag wenn jemand fragt ob auch jemand anders Internetprobleme hat und direkt gemutmaßt wird bei welchem Anbieter er ist. Und ja, es ist IMMER derselbe Kabelanbieter.

    Im übrigen bin ich dafür vonovia und Konsorten entschädigungslos zu enteignen und die Wohnungen wieder in kommunale Hände zu übergeben.

  15. Re: Ich will diesen Kabelanschluss endlich los werden!

    Autor: HammerTime 19.10.20 - 15:41

    grumbazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ja, es ist IMMER derselbe Kabelanbieter.
    Dem widerspricht der Vorposter vehement.

  16. Re: Ich will diesen Kabelanschluss endlich los werden!

    Autor: Apollo13 19.10.20 - 16:01

    Nicht falsch, Du hast da nur was rein interpretiert, was ich nicht geschrieben habe. Ich formuliere es etwas eindeutiger...

    Darf ich meinem Mieter vorschreiben, dass er seinen Strom von den Stadtwerken beziehen muss?

    (Mir ist wohl bekannt, dass der Grundtarif vom örtlichen Versorger kommt und seltenst das Gelbe vom Ei ist, aber es besteht eben normalerweise die Möglichkeit/Freiheit, sich einen anderen Versorger zu suchen.)

  17. Re: Ich will diesen Kabelanschluss endlich los werden!

    Autor: Apollo13 19.10.20 - 16:04

    Das musst Du bitte ausführen. Warum ist ein Kabelanschluss nicht getrennt messbar?

  18. Re: Ich will diesen Kabelanschluss endlich los werden!

    Autor: most 19.10.20 - 16:04

    HammerTime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oekotex schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Genau so und nicht anders ist es! Schuld und böse sind immer nur die
    > > anderen.
    > Richtig, der Wohnungsmarkt ist halt böse. Also möchte ich bitte meinen
    > Nebenkosten selektiv wählen können, jenachdem ob ich TV-Anschluß, Aufzug,
    > Parkplatz oder ne Mülltonne brauche.
    >
    > Müll kann ich auch aus dem Fenster werfen, warum da monatlich was für
    > zahlen?!

    Naja, gibt halt immer mehr Leute, die zur Überzeugung gekommen sind, dass Müllabfuhr, Aufzug und Parkplatz im Jahr 2020 so topaktuell sind wie vor 50 Jahren und länger, während sie immer weniger TV brauchen.

  19. Re: Ich will diesen Kabelanschluss endlich los werden!

    Autor: HammerTime 19.10.20 - 16:05

    Apollo13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht falsch, Du hast da nur was rein interpretiert, was ich nicht
    > geschrieben habe. Ich formuliere es etwas eindeutiger...
    Scheint ne Masche von dir zu sein :-)

    > Darf ich meinem Mieter vorschreiben, dass er seinen Strom von den
    > Stadtwerken beziehen muss?
    Ja, das tut er beim Gemeinstrom. Den bezieht der Vermieter für alle über gemeinsame Zähler und dort schreibt der Vermieter vor, von welchem Anbieter er diesen bezieht. Diese Kosten darf er dann auf alle Mieter umlegen.

  20. Re: Ich will diesen Kabelanschluss endlich los werden!

    Autor: HammerTime 19.10.20 - 16:06

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, gibt halt immer mehr Leute, die zur Überzeugung gekommen sind, dass
    > Müllabfuhr, Aufzug und Parkplatz im Jahr 2020 so topaktuell sind wie vor 50
    > Jahren und länger, während sie immer weniger TV brauchen.
    Das wird sich bei Vermietern dann bei weniger TV-Anschlüssen bemerkbar machen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vitakraft pet care GmbH & Co. KG, Bremen
  2. SONAX GmbH, Neuburg a.d. Donau
  3. Bildungszentrum für informationsverarbeitende Berufe e. V., Paderborn
  4. Qualitus GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 699€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  2. 159,99€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  3. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 6800 (XT) im Test: Die Rückkehr der Radeon-Ritter
Radeon RX 6800 (XT) im Test
Die Rückkehr der Radeon-Ritter

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6800 (XT) Das Unboxing als Gelegenheit
  2. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  3. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe