Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nein zu No Billag: Schweizer…

Der SRG geht der Arsch auf Grundeis...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der SRG geht der Arsch auf Grundeis...

    Autor: SJ 10.01.18 - 20:38

    ... man muss sich nur mal anschauen, was da alles an Werbekampagnen gegen No Billag gestartet wird von der SRG aus....

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  2. Re: Der SRG geht der Arsch auf Grundeis...

    Autor: idiotikum 11.01.18 - 07:55

    Dies weil viele "No-Billag" Befürworter auf der "brauch ICH nicht" Schiene fahren:

    - ICH brauche keine Arena ...
    - ICH brauche keinen Kasstensturz
    - ICH brauche keinen Sport
    - ICH brauche kein Glanz und Gloria
    - ICH höre sowieso nie Radio
    - Was interessieren MICH die welschen / italienischen / rätoromanischen Sendungen
    - ICH brauche keine Hintergrundsendung (Echo der Zeit, Rundschau) habe ja Facebook / Twitter, Breitbart News

    Die SRF hat einen Service-Public Auftrag welcher erfüllt werden muss und das soll mit einem "Gemeinschaftspott" bezahlt werden.

    Es macht doch wenig Sinn für jede Sendung extra zu bezahlen:

    Spotify 9.90CHF / Monat (Ersetzt Musik im Radio)
    Netflix 9.90CHF / Monat ( Ersetzt Filme / Serien)
    Teleclub 25CHF / Monat für Sport
    Extra Paket für Fussball, Eishockey, Bundesliga 10CHF / Monat
    ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.01.18 07:57 durch idiotikum.

  3. Re: Der SRG geht der Arsch auf Grundeis...

    Autor: SJ 11.01.18 - 08:38

    Das macht aber sehr wohl Sinn.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  4. Re: Der SRG geht der Arsch auf Grundeis...

    Autor: idiotikum 11.01.18 - 08:56

    Begründung?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  2. ETAS GmbH, Stuttgart
  3. stoba Präzisionstechnik GmbH & Co. KG, Backnang (nahe Stuttgart), Yantai (China)
  4. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€
  2. 29,97€
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Rocketlab Billigrakete startet erfolgreich in Neuseeland
  2. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  3. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar

Zahlungsverkehr: Das Bankkonto wird offener
Zahlungsverkehr
Das Bankkonto wird offener
  1. Gerichtsurteil Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen
  2. Breitbandmessung Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein
  3. EU-Verordnung Verbraucherschützer gegen Netzsperren zum Verbraucherschutz

Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

  1. Stylistic Q738: Fujitsus 789-Gramm-Tablet strahlt mit 1.300 cd/m2
    Stylistic Q738
    Fujitsus 789-Gramm-Tablet strahlt mit 1.300 cd/m2

    Das Stylistic Q738 erinnert von der Mechanik her an das alte Android-Gerät Eee Pad Transformer TF101, ist aber ein vollwertiges Windows-10-Pro-Gerät. Es soll durch viele Anschlüsse, eine leichte Bauweise und das sehr helle Display überzeugen.

  2. Far Cry 5: Vier Hardwareanforderungen für Hope County
    Far Cry 5
    Vier Hardwareanforderungen für Hope County

    Von Minimum bis 4K-Auflösung mit 60 fps: Ubisoft hat die Systemanforderungen für die PC-Version von Far Cry 5 veröffentlicht. Beim Ermitteln der individuellen Einstellungen sollen ein Benchmark-Tool und ein Werkzeug zur Anzeige des verwendeten Videospeichers helfen.

  3. Quartalsbericht: Netflix wächst trotz Preiserhöhung stark
    Quartalsbericht
    Netflix wächst trotz Preiserhöhung stark

    Netflix zeigt trotz Preiserhöhung den stärksten Kundenzuwachs in der Firmengeschichte. Der Skandal um den Schauspieler Kevin Spacey kostete 39 Millionen US-Dollar.


  1. 10:21

  2. 10:06

  3. 09:51

  4. 09:36

  5. 08:51

  6. 07:41

  7. 07:28

  8. 07:18