Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nein zu No Billag: Schweizer…

Mehr Netflix und RTL Verblödung JETZT!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mehr Netflix und RTL Verblödung JETZT!

    Autor: barforbarfoo 10.01.18 - 20:23

    Und der blöde Mob jubelt.

  2. Re: Mehr Netflix und RTL Verblödung JETZT!

    Autor: Yash 10.01.18 - 20:28

    barforbarfoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und der blöde Mob jubelt.
    Der "blöde Mob" kann sich aber auswählen, wie er sich verblöden lässt. Ich will mich nicht von den ÖR verblöden lassen, muss aber trotzdem bezahlen

  3. Re: Mehr Netflix und RTL Verblödung JETZT!

    Autor: matok 10.01.18 - 20:30

    Als ob der "Unterhaltungs"bereich des ÖRR die Gesellschaft intelligenter oder gebildeter macht.

    Es sollte nicht um schwarz oder weiss gehen. Der ÖRR hat schon seine Bereichtigung. Unterhaltung im ÖRR ist allerdings genauso anspruchslos/anspruchsvoll (reine Geschmacksache) wie bei allen anderen marktorientierten Anbietern und hat deshalb keine Berechtigung, gesamtgesellschaftlich finanziert zu werden.

    Information, Kultur, Bildung gerne. Soaps, Quizshows, seichte Romanverfilmungen, eine Trillion Krimis, Boulevard, Sport usw., nein Danke.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.01.18 20:30 durch matok.

  4. Re: Mehr Netflix und RTL Verblödung JETZT!

    Autor: teenriot* 10.01.18 - 20:32

    Und ich will mich nicht von der AFD verblöden lassen, dennoch bekommen die von meinen Steuern Wahlkampfkostenerstattung und das ist gut so, des großen Ganzen wegen.

  5. Re: Mehr Netflix und RTL Verblödung JETZT!

    Autor: /mecki78 10.01.18 - 20:36

    Yash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der "blöde Mob" kann sich aber auswählen, wie er sich verblöden lässt. Ich
    > will mich nicht von den ÖR verblöden lassen, muss aber trotzdem bezahlen
    Schlimmer noch, du musst sogar dafür bezahlen, dass der ÖRR dein Umfeld um dich herum verblödet, denn selbst wenn du dich vor dieser Verblödung direkt schützen kannst, bekommst du sie ja über dein Umfeld indirekt trotzdem zu spüren. Bein Netflix und RTL zahlt wenigsten noch jeder selber für seine eigene Verblödung.

    /Mecki



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.01.18 20:36 durch /mecki78.

  6. Re: Mehr Netflix und RTL Verblödung JETZT!

    Autor: teenriot* 10.01.18 - 20:38

    Du stellst also die These in den Raum das ÖR verblödet. Da muss ich dann mal fragen, verglichen mit was verblödet ÖR denn?

  7. Re: Mehr Netflix und RTL Verblödung JETZT!

    Autor: Yash 10.01.18 - 20:40

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich will mich nicht von der AFD verblöden lassen, dennoch bekommen die
    > von meinen Steuern Wahlkampfkostenerstattung und das ist gut so, des großen
    > Ganzen wegen.
    Das eine hat aber mit dem anderen nichts zu tun. Im Gegenteil: Der ÖR zeigt doch, dass er nichts bewirken konnte. Seit dem 2. WK ist wieder eine offen rechtsradikale Partei zweistellig im Bundestag und in (fast?) allen Landtagen drin, im Internet kann man in Foren und in sozialen Netzwerken sich gegenüber Minderheiten verhalten wie der letzte Vollidiot und ungeniert Verschwörungstheorien verbreiten. Als ich mit dem Internet angefangen habe (Ende 90er) wurden solche Leute sofort aus den meisten Foren verbannt, weil sich mit denen keiner unterhalten wollte. Jetzt bekommen sie Beifall.

    Weder unser einigermaßen hoher Bildungsgrad noch der angeblich demokratiestützende ÖR konnte das verhindern.

    Außerdem sind die Wahlkampfkostenerstattungen in der Steuer drin, d.h. je weniger du verdienst, umso weniger bezahlst du. Bei der GEZ bezahlen selbst Geringverdiener so viel wie vermögende Haushalte.

  8. Re: Mehr Netflix und RTL Verblödung JETZT!

    Autor: Lapje 10.01.18 - 20:41

    matok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Information, Kultur, Bildung gerne. Soaps, Quizshows, seichte
    > Romanverfilmungen, eine Trillion Krimis, Boulevard, Sport usw., nein Danke.

    Stimmt...bei Netflix & Co gibt es ja so dolle Dokumentationen und Zeugs, wo man wirklich was lernen kann...von den Privaten will ich gar nicht reden...

    Auh man, warum versuchen die Blinden einem immer wieder was von Farben zu erzählen?

  9. Murdoch sollte die Welt beherrschen

    Autor: barforbarfoo 10.01.18 - 20:44

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Yash schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der "blöde Mob" kann sich aber auswählen, wie er sich verblöden lässt.
    > Ich
    > > will mich nicht von den ÖR verblöden lassen, muss aber trotzdem bezahlen
    > Schlimmer noch, du musst sogar dafür bezahlen, dass der ÖRR dein Umfeld um
    > dich herum verblödet, denn selbst wenn du dich vor dieser Verblödung direkt
    > schützen kannst, bekommst du sie ja über dein Umfeld indirekt trotzdem zu
    > spüren. Bein Netflix und RTL zahlt wenigsten noch jeder selber für seine
    > eigene Verblödung.

    Wenn Murdoch erst mal loslegt zahlen alle (bis auf die Geldsäcke) mehr als alle haben.

  10. Re: Mehr Netflix und RTL Verblödung JETZT!

    Autor: teenriot* 10.01.18 - 20:48

    Yash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das eine hat aber mit dem anderen nichts zu tun. Im Gegenteil: Der ÖR zeigt
    > doch, dass er nichts bewirken konnte. Seit dem 2. WK ist wieder eine offen
    > rechtsradikale Partei zweistellig im Bundestag und in (fast?) allen
    > Landtagen drin,
    > [..]

    Da du keine Vergleichsdaten hast wie es ohne ÖR ausgesehen hätte, ist das Argument unzulässig.

    > Außerdem sind die Wahlkampfkostenerstattungen in der Steuer drin, d.h. je
    > weniger du verdienst, umso weniger bezahlst du. Bei der GEZ bezahlen selbst
    > Geringverdiener so viel wie vermögende Haushalte.

    Ja, das gehört korrigiert, ist aber eine andere Diskussion als die zur Grundsatzfrage ob ÖR legitimiert ist.

  11. Re: Mehr Netflix und RTL Verblödung JETZT!

    Autor: tomatentee 10.01.18 - 20:48

    Yash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > teenriot* schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und ich will mich nicht von der AFD verblöden lassen, dennoch bekommen
    > die
    > > von meinen Steuern Wahlkampfkostenerstattung und das ist gut so, des
    > großen
    > > Ganzen wegen.
    > Das eine hat aber mit dem anderen nichts zu tun. Im Gegenteil: Der ÖR zeigt
    > doch, dass er nichts bewirken konnte. Seit dem 2. WK ist wieder eine offen
    > rechtsradikale Partei zweistellig im Bundestag und in (fast?) allen
    > Landtagen drin, im Internet kann man in Foren und in sozialen Netzwerken
    > sich gegenüber Minderheiten verhalten wie der letzte Vollidiot und
    > ungeniert Verschwörungstheorien verbreiten. Als ich mit dem Internet
    > angefangen habe (Ende 90er) wurden solche Leute sofort aus den meisten
    > Foren verbannt, weil sich mit denen keiner unterhalten wollte. Jetzt
    > bekommen sie Beifall.
    >
    > Weder unser einigermaßen hoher Bildungsgrad noch der angeblich
    > demokratiestützende ÖR konnte das verhindern.
    >
    Es ist nicht Aufgabe des ÖR, bestimmte Meinungen zu unterdrücken. Ja, ein Teil der Menschen in diesem Land sind uninformierte Vollidioten. Es gibt Medien, die für Aufklärung sorgen könnten, konsumieren muss sie der mündige Bürger jedoch selbst.

    Welche Nachrichtensendung im TV, die ohne öffentlich-rechtliche Finanzierung auskommt ist denn empfehlenwert? Mir fällt keine eine...

    Dazu kommen so Sachen wie "Funk", die z.B. Bongo Boulevard (https://www.youtube.com/watch?v=Sd-6QmjgMIY) finazieren. Das gäbe es ohne GEZ nicht, und dafür zahl ich ehrlich gesagt gern.

    > Außerdem sind die Wahlkampfkostenerstattungen in der Steuer drin, d.h. je
    > weniger du verdienst, umso weniger bezahlst du. Bei der GEZ bezahlen selbst
    > Geringverdiener so viel wie vermögende Haushalte.
    >
    Ja, der fixe Beitrag ist völliger Blödsinn. Man sollte die Rundfunkabgabe einfach durch eine Steuer ersetzen, dann wäre auch die Debatte beendet. Ist ein anderes Thema.

  12. Re: Murdoch sollte die Welt beherrschen

    Autor: finzl 10.01.18 - 20:49

    ÖR verblödet nicht mehr und nicht weniger als freies Fernsehen. Aber ÖR manipuliert Meinung im ganz großen Stil gesteuert von der gerade regierenden Politik, auf das sie ja an der Macht bleibt. Und DAS will ich garantiert nicht mitfinanzieren. Wer das nicht schnallt dessen Hirn ist bereits aufgeweicht.

  13. Re: Murdoch sollte die Welt beherrschen

    Autor: Lapje 10.01.18 - 20:53

    finzl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ÖR verblödet nicht mehr und nicht weniger als freies Fernsehen. Aber ÖR
    > manipuliert Meinung im ganz großen Stil gesteuert von der gerade
    > regierenden Politik, auf das sie ja an der Macht bleibt. Und DAS will ich
    > garantiert nicht mitfinanzieren. Wer das nicht schnallt dessen Hirn ist
    > bereits aufgeweicht.

    Pssst...nur so nebenbei: Alufolie soll morgen beim Lidl im Angebot sein!

    Außerdem: Die privaten sind doch viel mehr von Manipulation betroffen - eine aufklärende Reportage über Unternehmen XY bei den Privaten? Na dann zieht der eben seine Werbung zurück. Wer ist jetzt unabhängiger?

    Aber auch hier dürfte es lediglich der Fakt sein, dass alles, was nicht der eigenen Meinung entspricht, manipuliert ist. So einfach kann die AfD-Meinung sein. Mal davon abgesehen, dass hierbei nie Belege gezeigt werden...

  14. Re: Murdoch sollte die Welt beherrschen

    Autor: teenriot* 10.01.18 - 20:54

    Na dann erklär doch mal bitte den kompletten Weg vom Kabinett. über die Anstalten, den Redaktionen und Moderatoren zum Zuschauer. Wie genau nimmt eine Regierung Einfluss? So starker Tobak möge doch mal bitte einer erklären. Aber eins Vorweg, das Standard-".... Rundfunkräte ..." -Argument ist keine ausreichende Erklärung für die These und taugt nicht einmal zur Verschwörungstheorie.

  15. Re: Mehr Netflix und RTL Verblödung JETZT!

    Autor: /mecki78 10.01.18 - 20:55

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da muss ich dann mal fragen, verglichen mit was verblödet ÖR denn?
    ÖRR verblödet nicht mehr oder weniger als anderer Rundfunk. Ich halte Fernsehen grundsätzlich für Verblödung, alleine schon aus dem Grund, da hier jemand anderes bestimmt was ich zu sehen habe und wann ich es zu sehen habe. Ich bevorzuge selber zu entscheiden was ich überhaupt sehen will und auch wann ich das sehen will. Ich bin ein erwachsener, mündiger Bürger und ich brauche niemand, der das für mich entscheidet, weil da könnte man ja auch gleich festlegen was ich zu essen oder anzuziehen habe.

    Also alleine hier versagt klassischer Rundfunk schon. Und dann ist Rundfunk nicht interaktiv, was man dann dadurch wett machen will, das man auf Soziale Medien ausweicht, nur dann kann man auch gleich alles über diese Medien machen und sich den Rundfunk ganz schenken. Denn wer keinen Zugang zu diesen Medien hat, der ist dann von jeglicher Kommunikation ausgeschlossen und wer Zugang hat, der hätte auch den Inhalt darüber konsumieren können.

    /Mecki

  16. Re: Murdoch sollte die Welt beherrschen

    Autor: /mecki78 10.01.18 - 20:57

    barforbarfoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Murdoch erst mal loslegt zahlen alle (bis auf die Geldsäcke) mehr als
    > alle haben.

    Niemand kann mehr zahlen als er hat und wenn alle alles zahlen, dann hat niemand mehr etwas und damit zahlt aber dann niemand, weil ja niemand was hat, das er dann noch zahlen können. IOW, deine Aussage ergibt keinen Sinn.

    /Mecki

  17. Re: Mehr Netflix und RTL Verblödung JETZT!

    Autor: Yash 10.01.18 - 20:59

    tomatentee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Yash schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > teenriot* schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Und ich will mich nicht von der AFD verblöden lassen, dennoch bekommen
    > > die
    > > > von meinen Steuern Wahlkampfkostenerstattung und das ist gut so, des
    > > großen
    > > > Ganzen wegen.
    > > Das eine hat aber mit dem anderen nichts zu tun. Im Gegenteil: Der ÖR
    > zeigt
    > > doch, dass er nichts bewirken konnte. Seit dem 2. WK ist wieder eine
    > offen
    > > rechtsradikale Partei zweistellig im Bundestag und in (fast?) allen
    > > Landtagen drin, im Internet kann man in Foren und in sozialen Netzwerken
    > > sich gegenüber Minderheiten verhalten wie der letzte Vollidiot und
    > > ungeniert Verschwörungstheorien verbreiten. Als ich mit dem Internet
    > > angefangen habe (Ende 90er) wurden solche Leute sofort aus den meisten
    > > Foren verbannt, weil sich mit denen keiner unterhalten wollte. Jetzt
    > > bekommen sie Beifall.
    > >
    > > Weder unser einigermaßen hoher Bildungsgrad noch der angeblich
    > > demokratiestützende ÖR konnte das verhindern.
    > >
    > Es ist nicht Aufgabe des ÖR, bestimmte Meinungen zu unterdrücken. Ja, ein
    > Teil der Menschen in diesem Land sind uninformierte Vollidioten. Es gibt
    > Medien, die für Aufklärung sorgen könnten, konsumieren muss sie der mündige
    > Bürger jedoch selbst.
    >
    > Welche Nachrichtensendung im TV, die ohne öffentlich-rechtliche
    > Finanzierung auskommt ist denn empfehlenwert? Mir fällt keine eine...
    >
    > Dazu kommen so Sachen wie "Funk", die z.B. Bongo Boulevard (www.youtube.com
    > finazieren. Das gäbe es ohne GEZ nicht, und dafür zahl ich ehrlich gesagt
    > gern.
    >
    > > Außerdem sind die Wahlkampfkostenerstattungen in der Steuer drin, d.h.
    > je
    > > weniger du verdienst, umso weniger bezahlst du. Bei der GEZ bezahlen
    > selbst
    > > Geringverdiener so viel wie vermögende Haushalte.
    > >
    > Ja, der fixe Beitrag ist völliger Blödsinn. Man sollte die Rundfunkabgabe
    > einfach durch eine Steuer ersetzen, dann wäre auch die Debatte beendet. Ist
    > ein anderes Thema.
    Keine, aber die Nachrichtensendungen im ÖRR halte ich ebenfalls selten für wirklich informativ, bzw. zu wenig ausgewogen und zu oberflächlich. Aber die Nachrichten der privaten Sender sind nicht auszuhalten. Auch gibt es mit Phoenix und Arte Ausnahmen, die ich aber selbst kaum konsumiere, da ich diese Themen lieber mit gedruckten Medien (E-Books/Magazine eingeschlossen) angehe.
    Ich hätte auch nichts gegen einen sehr geringen Beitrag, der hochwertige Informationen und Bildung vermittelt. Aber ca. 18 Euro für jeden Haushalt, insgesamt über 7 Milliarden Euro und dann kommt da teilweise so ein Trash wie rote Rosen bei raus? Nein danke. Die sollen den Beitrag auf 5 Euro senken (bzw. über eine Steuer) und das Angebot radikal kürzen. Wir brauchen doch keine vom ÖRR 66 finanzierte Radiosender? Drei würden völlig genügen, was für ältere, jüngere und etwas für gemischtes Publikum wie Deutschlandradio. Aber sowas wie SWR 4 (Schlager/Volksmusik in Süddeutschland) kann man auch über Werbung finanzieren. Und wer einen ganz speziellen Geschmack hat, wie z.B. elektronische Musik, kann sich dann für ein paar Euro ein Abo bei www.di.fm holen (oder sogar umsonst mit Werbeunterbrechungen und weniger Komfort). Wir müssen doch nicht staatlich finanziert jeden beliebigen Bereich abgedeckt haben.

  18. Re: Mehr Netflix und RTL Verblödung JETZT!

    Autor: teenriot* 10.01.18 - 21:01

    Du gehst von deinem Ist-Zustand aus. Wie schaut es denn mit deinen (möglichen) Kindern aus? Setzt du die lieber vor Nickelodeon mit dem Disney-Universum und Werbung für die man kaum Worte findet oder vor Kika? Und in einer ÖR-freien Welt verbietest du denen dann Fernsehen? Hmm, ich glaube was ähnliches haben ein paar Generationen von Eltern schon ohne Erfolg versucht.

  19. Re: Murdoch sollte die Welt beherrschen

    Autor: Lapje 10.01.18 - 21:15

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na dann erklär doch mal bitte den kompletten Weg vom Kabinett. über die
    > Anstalten, den Redaktionen und Moderatoren zum Zuschauer. Wie genau nimmt
    > eine Regierung Einfluss? So starker Tobak möge doch mal bitte einer
    > erklären. Aber eins Vorweg, das Standard-".... Rundfunkräte ..." -Argument
    > ist keine ausreichende Erklärung für die These und taugt nicht einmal zur
    > Verschwörungstheorie.

    Wie schnell das in die Hose gehen kann hat man damals ja beim Bayrischen Rundfunk und der CSU gesehen...

  20. Re: Mehr Netflix und RTL Verblödung JETZT!

    Autor: Lapje 10.01.18 - 21:17

    /mecki78 schrieb:
    > Ich halte
    > Fernsehen grundsätzlich für Verblödung, alleine schon aus dem Grund, da
    > hier jemand anderes bestimmt was ich zu sehen habe und wann ich es zu sehen
    > habe. Ich bevorzuge selber zu entscheiden was ich überhaupt sehen will und
    > auch wann ich das sehen will. Ich bin ein erwachsener, mündiger Bürger und
    > ich brauche niemand, der das für mich entscheidet, weil da könnte man ja
    > auch gleich festlegen was ich zu essen oder anzuziehen habe.

    Bitte? Zwingt Dich jemand mir vorgehaltener Schusswaffe dazu, dass Du was schaust? Man kann Dinge auch aufzeichnen und schauen, wenn man Zeit hat - mache ich Seit Jahren mit meinen Dokus. Es gibt eben kein Recht auf eine ständige Verfügbarkeit.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BGV / Badische Versicherungen, Karlsruhe
  2. Meierhofer AG, München, Passau, Leipzig
  3. ifm prover gmbh, Tettnang
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release 14.11.)
  2. 32,99€
  3. 46,99€ (Release 19.10.)
  4. 15,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

  1. Ubuntu 18.10 angesehen: Unitys Smartphone-Look kommt zurück auf den Desktop
    Ubuntu 18.10 angesehen
    Unitys Smartphone-Look kommt zurück auf den Desktop

    Die aktuelle Version 18.10 von Ubuntu, alias Cosmic Cuttlefish bringt die Design-Sprache des gescheiterten Unity 8 zurück auf den Desktop. Das Design ist zwar völlig neu gestaltet, langjährige wie neue Ubuntu-Nutzer sollten sich aber dennoch schnell wohlfühlen und zurechtfinden.

  2. Netzneutralität: US-Justiz untersucht 9,5 Millionen gefälschte Kommentare
    Netzneutralität
    US-Justiz untersucht 9,5 Millionen gefälschte Kommentare

    Der Abschaffung der Netzneutralität in den USA ist eine intensive Lobbyschlacht vorausgegangen. Gegner und Befürworter der Netzneutralität nutzten dabei offenbar nicht ganz saubere Methoden.

  3. DVB-T2: Media Broadcast will Vier-Tage-Woche einführen
    DVB-T2
    Media Broadcast will Vier-Tage-Woche einführen

    Der Betreiber von DVB-T2 und DAB+ braucht weniger Techniker und andere Beschäftigte. Nun soll es eine Vier-Tage-Woche geben, doch die Betroffenen wollen den vollen Lohnausgleich, Media Broadcast ist dagegen.


  1. 12:01

  2. 11:50

  3. 11:42

  4. 11:06

  5. 10:40

  6. 10:24

  7. 10:13

  8. 09:58