1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nemsdorf-Göhrendorf: Gemeinde…

Den Funkmast lieber ein paar km weiter außerhalb...

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Den Funkmast lieber ein paar km weiter außerhalb...

    Autor: ebivan 12.06.20 - 14:30

    ...dann strahlt er nicht so dolle...

  2. Re: Den Funkmast lieber ein paar km weiter außerhalb...

    Autor: Snoozel 12.06.20 - 14:34

    Das Gegenteil ist der Fall, weiter weg, höhere Sendeleistung alle beteiligten Geräte.
    Aber Fakten interessieren bei solchen religiösen Getue ja nicht.

  3. Re: Den Funkmast lieber ein paar km weiter außerhalb...

    Autor: tovi 12.06.20 - 15:47

    als wenn Fakten wirklich jemals interessiert hätten.

    Hier gehts um Lobby und um Meinungen. Fakten sind unerwünscht.

  4. Re: Den Funkmast lieber ein paar km weiter außerhalb...

    Autor: Theoretiker 14.06.20 - 10:02

    Den Gedanken hatte ich auch. Das Teil in den Ortskern stellen und es braucht am wenigsten Sendeleistung. Aber gut, da hilft das dann auch wenig.

    Immer schön ist ja, dass neu gebaute Masten erstmal nicht aktiviert werden. Dann kommen häufig schon die ersten Anwohner mit Schlafbeschwerden oder ähnlichen Symptomen. Und dann fragt man sich seitens der Mobilfunker, wie das erst werden soll, wenn man den Mast wirklich einschaltet …

  5. Re: Den Funkmast lieber ein paar km weiter außerhalb...

    Autor: Gastbeitrag 15.06.20 - 11:10

    Vielleicht sollte man ihn auch von einem Schamanen weihen/auspendeln/harmonisieren lassen. Alle anderen Lösungen werden doch eh nur von der Mainstream-Physik propagiert, um uns zu täuschen. Informier dich mal! [/ironieoff]

  6. Re: Den Funkmast lieber ein paar km weiter außerhalb...

    Autor: Theoretiker 15.06.20 - 11:22

    Gastbeitrag schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Informier dich mal!

    Da ich Physik studiert habe, bin ich wahrscheinlich in der schlechtesten Position die wahre Natur der schädlichen EM-Strahlung zu verstehen. Als Physiker bin ich wohl zu tief im Verschwörungssystem drin als dass ich noch die wahre Wahrheit sehen könnte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Chemotechnik Abstatt GmbH, Abstatt
  2. DeRisk GmbH, Neu Ulm, Germersheim, Ulm, Leinfelden-Echterdingen, Affalterbach
  3. parcIT GmbH, Köln
  4. KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Day 1 Edition PS4/Xbox One für 29,99€, Day 1 Edition PC für 49,99€)
  2. 219,99€ (Release 7.05.)
  3. (u. a. WD Blue SN550 1TB PCIe-SSD für 88€, Philips 65OLED855/12 65 Zoll OLED für 1.999€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme