Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netflix: Black Mirror…

Es geht um den Satz 'Choose Your Own Adventure'.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es geht um den Satz 'Choose Your Own Adventure'.

    Autor: Bruto 12.01.19 - 14:43

    Der Bezeichnung "Choose Your Own Adventure" ist nämlich nicht etwa eine Beschreibung einer Sache, wie man als naiver Leser denken würde, sondern eine urheberrechtlich geschützte Marke. Die Firma "Chooseco" hält die Rechte an diesen vier Wörten, und deshalb darf sie niemand jemals verwenden.

    Das ist ein wenig so als wenn Telefonica eine Weihnachtsbude für den Satz "ja ist denn heit scho Weihnachten" verklagen würde.

    Dadurch, dass Nachrichtenportale anderswo Bandersnatch als "CYOA" bezeichnet haben wurde der Film in Verbindung mit CYOA gebracht, und das obwohl das gar verboten ist - denn nur wer Geld bezahlt darf Worte in den Mund nehmen. Es entsteht sogar ein immenser Schaden, denn nun denken die Leute dass CYOA auch etwachsene Geschichten betreffen kann. Was natürlich nicht sein darf, denn alle Abenteuer die man sich selber aussuchen darf gehören dieser Firma.

    Das entnehme ich dem verlinkten Artikel.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.01.19 14:47 durch Bruto.

  2. Re: Es geht um den Satz 'Choose Your Own Adventure'.

    Autor: thecrew 12.01.19 - 14:56

    Bruto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Bezeichnung "Choose Your Own Adventure" ist nämlich nicht etwa eine
    > Beschreibung einer Sache, wie man als naiver Leser denken würde, sondern
    > eine urheberrechtlich geschützte Marke. Die Firma "Chooseco" hält die
    > Rechte an diesen vier Wörten, und deshalb darf sie niemand jemals
    > verwenden.
    >
    > Das ist ein wenig so als wenn Telefonica eine Weihnachtsbude für den Satz
    > "ja ist denn heit scho Weihnachten" verklagen würde.
    >
    > Dadurch, dass Nachrichtenportale anderswo Bandersnatch als "CYOA"
    > bezeichnet haben wurde der Film in Verbindung mit CYOA gebracht, und das
    > obwohl das gar verboten ist - denn nur wer Geld bezahlt darf Worte in den
    > Mund nehmen. Es entsteht sogar ein immenser Schaden, denn nun denken die
    > Leute dass CYOA auch etwachsene Geschichten betreffen kann. Was natürlich
    > nicht sein darf, denn alle Abenteuer die man sich selber aussuchen darf
    > gehören dieser Firma.
    >
    > Das entnehme ich dem verlinkten Artikel.

    Aber wo wird diese Bezeichnung denn von Netflix genutzt?

    Auf dem Buch im Film steht sie nicht drauf.

    Als Tagline im Trailer sehe ich das jetzt auch nicht.

    Und was kann Netflix dafür, dass News Portale das ganze als CYOA betitlen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.01.19 14:57 durch thecrew.

  3. Re: Es geht um den Satz 'Choose Your Own Adventure'.

    Autor: ElMario 12.01.19 - 15:16

    Am besten auch gleich alle youtuber verklagen, die diese Möglichkeiten, mehrere Wege im Video zu gehen, schon damals in Ihren Videos genutzt haben...geht gar nicht ! x'D

  4. Re: Es geht um den Satz 'Choose Your Own Adventure'.

    Autor: Flexy 12.01.19 - 15:33

    Nicht die Wahlmöglichkeit in Gamebooks ist das Problem, daran haben die keine Rechte. Und selbst wenn das mal patentiert gewesen wäre - das Patent wäre mittlerweile ausgelaufen, Gamebooks gibt es nämlich schon recht lange.

    Es geht nur um die Phrase "Choose your own adventure", die eben eine eingetragene Marke ist. Das ist bisschen wie mit der Farbe Magenta, die darf man als Telekommunikationsunternehmen auch nicht einfach so als Hauptfarbe fürs Logo nutzen. RAL-4010 ist eben die Farbmarke der Telekom. Und "Choose your own adventure" die Wortmarke von Choseco.

  5. Re: Es geht um den Satz 'Choose Your Own Adventure'.

    Autor: Bruto 12.01.19 - 15:40

    thecrew schrieb:

    > Und was kann Netflix dafür, dass News Portale das ganze als CYOA betitlen?

    Finde es auch dumm. Aber anscheinend kann man auf so einer wackeligen Grundlage eine Klage aufbauen.

  6. Re: Es geht um den Satz 'Choose Your Own Adventure'.

    Autor: LH 12.01.19 - 16:29

    Bruto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Finde es auch dumm. Aber anscheinend kann man auf so einer wackeligen
    > Grundlage eine Klage aufbauen.

    Klagen kann man aus jedem denkbaren Grund, gewinnen aber nicht automatisch ;)

  7. Re: Es geht um den Satz 'Choose Your Own Adventure'.

    Autor: thecrew 12.01.19 - 22:26

    Flexy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht die Wahlmöglichkeit in Gamebooks ist das Problem, daran haben die
    > keine Rechte. Und selbst wenn das mal patentiert gewesen wäre - das Patent
    > wäre mittlerweile ausgelaufen, Gamebooks gibt es nämlich schon recht
    > lange.
    >
    > Es geht nur um die Phrase "Choose your own adventure", die eben eine
    > eingetragene Marke ist. Das ist bisschen wie mit der Farbe Magenta, die
    > darf man als Telekommunikationsunternehmen auch nicht einfach so als
    > Hauptfarbe fürs Logo nutzen. RAL-4010 ist eben die Farbmarke der Telekom.
    > Und "Choose your own adventure" die Wortmarke von Choseco.


    Ja, aber wo nutzt Netflix denn diese Marke " Choose your own adventure" ?
    Hab gerade nochmal geschaut ich kann es nicht finden.

  8. Re: Es geht um den Satz 'Choose Your Own Adventure'.

    Autor: Sybok 13.01.19 - 02:19

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flexy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nicht die Wahlmöglichkeit in Gamebooks ist das Problem, daran haben die
    > > keine Rechte. Und selbst wenn das mal patentiert gewesen wäre - das
    > Patent
    > > wäre mittlerweile ausgelaufen, Gamebooks gibt es nämlich schon recht
    > > lange.
    > >
    > > Es geht nur um die Phrase "Choose your own adventure", die eben eine
    > > eingetragene Marke ist. Das ist bisschen wie mit der Farbe Magenta, die
    > > darf man als Telekommunikationsunternehmen auch nicht einfach so als
    > > Hauptfarbe fürs Logo nutzen. RAL-4010 ist eben die Farbmarke der
    > Telekom.
    > > Und "Choose your own adventure" die Wortmarke von Choseco.
    >
    > Ja, aber wo nutzt Netflix denn diese Marke " Choose your own adventure" ?
    > Hab gerade nochmal geschaut ich kann es nicht finden.

    Angeblich wird es im Film gesagt. Werde den mir aber jetzt nicht ansehen um es zu verifizieren (schon gar nicht mit allen Alternativen).

  9. Re: Es geht um den Satz 'Choose Your Own Adventure'.

    Autor: Dai 13.01.19 - 10:28

    der Satz Choose your own adventure wird im Film niemals verwendet. Dort verwendet man nur den Begriff "Gamebook" und dieser ist keine Marke und nicht geschützt.

  10. Re: Es geht um den Satz 'Choose Your Own Adventure'.

    Autor: Sybok 13.01.19 - 14:12

    Dai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der Satz Choose your own adventure wird im Film niemals verwendet. Dort
    > verwendet man nur den Begriff "Gamebook" und dieser ist keine Marke und
    > nicht geschützt.

    Wie gesagt: Ich habe nicht nachgesehen. Laut https://www.slashfilm.com/bandersnatch-lawsuit/ wird es aber gesagt.

  11. Re: Es geht um den Satz 'Choose Your Own Adventure'.

    Autor: irata 13.01.19 - 18:19

    Laut Script (springfieldspringfield.co.uk) sagt er das auch.

    No, it's a "Choose Your Own Adventure" book.
    You decide what your character does.

  12. Re: Es geht um den Satz 'Choose Your Own Adventure'.

    Autor: thecrew 14.01.19 - 16:06

    irata schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Laut Script (springfieldspringfield.co.uk) sagt er das auch.
    >
    > No, it's a "Choose Your Own Adventure" book.
    > You decide what your character does.

    Wenn das wirklich so ist... (Muss ich nachher mal checken) wäre das aber tatsächlich ein echt dummer Fehltritt. Weil im ganzen Film wird es sonst nicht erwähnt, warum dann an dieser Stelle , wenn er auch einfach mit. "Es ist ein Abenteuerbuch, in dem man seinen Weg selber wählt" geantwortet hätte. Ein einfaches umstellen des Satzes hätte dann gereicht. Ob die den einen Satz beim umschreiben echt vergessen haben? Die Schauspieler sagen ja nur, was ihnen aufgeschrieben wird.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin
  2. alanta health group GmbH, Hamburg-Jenfeld
  3. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen
  4. Ruhrverband, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G910 + G402 für 99€ und ASUS Dual Radeon RX 580 OC + SanDisk SSD Plus 240 GB...
  2. (aktuell u. a. Corsair CX750 für 64,90€ + Versand)
  3. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  4. 229,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

  1. Google Earth: Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren
    Google Earth
    Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren

    Zur Nationalpark-Gedenkwoche in den USA ermöglicht es Google, über Google Earth 31 der 59 Parks kennenzulernen. Über kleine Touren lassen sich die Weite des Grand Canyon, die Hoodoos des Bryce Canyon oder die Bäume des Redwood-Nationalparks anschauen.

  2. Patentstreit: Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm
    Patentstreit
    Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm

    Die Streitigkeiten zwischen Apple und Qualcomm sind beendet, über die Höhe der vereinbarten Zahlungen herrscht allerdings Schweigen. Ein Analyst geht davon aus, dass Apple fünf bis sechs Milliarden US-Dollar zahlt. Dazu kommen noch bis zu neun US-Dollar Lizenzgebühren pro iPhone.

  3. Elektronikhändler: Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen
    Elektronikhändler
    Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen

    Bei Media Markt und Saturn stehen offenbar starke Einschnitte bevor: Wie Insider berichten, sollen Hunderte Stellen abgebaut werden. Besonders betroffen soll die Verwaltung der Kette in Ingolstadt sein.


  1. 16:00

  2. 15:18

  3. 13:42

  4. 15:00

  5. 14:30

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 13:00