Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netflix: Black Mirror…

Und buchpatente gelten für filme?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und buchpatente gelten für filme?

    Autor: honna1612 12.01.19 - 17:19

    Nein! sonst dürfte kein obsthändler "apples" verkaufen.

  2. Re: Und buchpatente gelten für filme?

    Autor: Muhaha 12.01.19 - 18:43

    honna1612 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein! sonst dürfte kein obsthändler "apples" verkaufen.

    Es gibt keine "Buchpatente".

  3. Re: Und buchpatente gelten für filme?

    Autor: Potrimpo 12.01.19 - 18:54

    Das Urheberrecht, jedenfalls in Deutschland, beinhaltet auch die Verwertungs- und Wiedergaberechte (§ 15 UrhG).

    Ob das hier zutrifft und tatsächlich der Fall ist - keine Ahnung.

    Zu Deinem Beispiel: Da es Obsthändler schon deutlich länger gibt, dürfte wohl eher Apple nicht - aber das ist ein ganz anderes Thema und hat mit Urheberrecht nichts zu tun.

  4. Re: Und buchpatente gelten für filme?

    Autor: Arne M. 12.01.19 - 19:27

    Na klar - Du kannst nicht einfach ohne Zustimmung des Authors oder desjenigen der die Rechte an einem Buch besitzt ein Film drehen und veröffentlichen. Bestes Beispiel Harry Potter 😉

  5. Re: Und buchpatente gelten für filme?

    Autor: Tek_ 14.01.19 - 08:18

    Arne M. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na klar - Du kannst nicht einfach ohne Zustimmung des Authors oder
    > desjenigen der die Rechte an einem Buch besitzt ein Film drehen und
    > veröffentlichen. Bestes Beispiel Harry Potter 😉

    Darum gehts hier doch gar nicht, hier klagt wer weil - um bei deinem Beispiel zu bleiben - in einem Film ein Harry Potter Buch erwähnt wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.01.19 08:18 durch Tek_.

  6. Re: Und buchpatente gelten für filme?

    Autor: TrollNo1 14.01.19 - 10:31

    Ja, und das ist dann eben die Veröffentlichung des Buches ohne die Einwilligung des Urhebers. Oder darf ich in nem Film einfach das Radio laufen lassen, in dem gerade zufällig Lady Gaga läuft?

    Zudem gehts im dem Film ja grob um dasselbe wie im Buch, wenn ich das richtig verstanden habe.
    Sonst mache ich jetzt einen Film "Der Herr der Ringe", in dem es aber um ganz andere Ringe geht als im Buch von Tolkien. Aber ständig wird das Buch von ihm gezeigt und darauf verwiesen.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  7. Re: Und buchpatente gelten für filme?

    Autor: NeoTiger 14.01.19 - 13:26

    Ein Blick in den englischen Originalartikel würde helfen, denn Golem hat hier leider den Inhalt etwas zu vage wiedergegeben.

    Hier geht es weder um Patentrecht noch um Urheberrecht sondern um die dritte Art geregelten geistigen Eigentums: das Markenrecht.

    Der Verlag stört sich weder an der Idee des Filmes, noch daran, dass irgendeine Story kopiert wurde, sondern dass Netflix den Film mit dem Satz "Choose Your Own Adventure" bewirbt, welches der Verlag als eine Marke für seine Buchreihe hat schützen lassen.

    Wäre evtl. kein Problem wenn die Marke nicht für Filme angemeldet ist, aber dass in dem Film prominenterweise ein Buch dieser Art auftaucht sieht der Verlag wohl als Verletzung seiner Rechte an der Marke.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.01.19 13:26 durch NeoTiger.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Berlin, Dresden, Jena, Leipzig oder Rostock
  2. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen
  3. DAN Produkte GmbH, Raum Schleswig-Holstein, Niedersachen, Hamburg, Bremen (Home-Office)
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 59€ (Vergleichspreis 70,98€)
  2. 49€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 64,98€)
  3. 59,99€ (Vergleichspreis ca. 90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

  1. Joe Armstrong: Erlang-Erfinder ist gestorben
    Joe Armstrong
    Erlang-Erfinder ist gestorben

    Der Informatiker Joe Armstrong gilt als Erfinder der Programmiersprache Erlang und war Experte für verteilte und fehlertolerante Systeme. Armstrong erlag nun den Folgen einer Lungenerkrankung.

  2. Tchap: Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs
    Tchap
    Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs

    Kurz nach dem Start ist es einem Sicherheitsforscher gelungen, sich unberechtigt bei der Whatsapp-Alternative der französischen Regierung anzumelden. Der Forscher fand weitere vermeintliche Fehler, die laut den Entwicklern der Matrix-Software aber keine sind.

  3. Facebook, Instagram, Whatsapp: Sri Lanka blockiert nach Anschlägen Social Media
    Facebook, Instagram, Whatsapp
    Sri Lanka blockiert nach Anschlägen Social Media

    Nach den Anschlägen in Sri Lanka wird in dem Land der Zugriff auf Messenger-Dienste wie Whatsapp oder Social-Media-Plattformen wie Facebook blockiert. Das soll die Verbreitung von Falschinformationen verhindern.


  1. 12:06

  2. 11:32

  3. 11:08

  4. 12:55

  5. 11:14

  6. 10:58

  7. 16:00

  8. 15:18