Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netflix: Black Mirror…

Was ein Mumpitz..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ein Mumpitz..

    Autor: thecrew 12.01.19 - 14:37

    Als ob so eine Klage durchkommen würde. Es wird in dem Film nirgends auf ein reales Buch zurückgegriffen und auch kein originales des Verlages gezeigt. Zudem bezieht sich das "Patent" nur auf die Anwenung in Büchern. Das hier ist aber ein Film. Es wurde ja schließlich kein Buch kopiert.
    Und Lizenzansprüche durchzusetzen nur weil ein fiktives Buch drin vorkommt das nur "ähnlich" ist wie ein Adventure Buch aus einer echten Reihe die existiert wird wohl kaum eine Chance auf Erfolg haben. Wie der Verlag ja schon selber sagt, macht er ja fröhliche Abenteuer. Dann kann das ja noch nichtmal etwas miteinander zu tun haben. Als nächstes verklagt dann ein TV Sender Netflix weil die gezeigte Spieltest Show "Ähnlichkeiten" mit einer Sendung hat die mal in den 80ern im TV lief? hehe wohl kaum.

    Gegen Lizenzrechte könnte man allerhöchstens verstoßen wenn man selber so ein Buch in der Aufmachung auf den Markt bringt. Aber sicher nicht wenn es ein "Fiktiver" Bestantteil eines Filmes ist der ja nichtmal auf einem originalem Buch basiert.
    Deswegen benutzen Filme ja auch meisten den tollen Disclaimer: Etwaige Ähnlichkeiten mit tatsächlichen Begebenheiten oder lebenden oder verstorbenen Personen wären rein zufällig.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.01.19 14:42 durch thecrew.

  2. Re: Was ein Mumpitz..

    Autor: Hotohori 12.01.19 - 22:37

    Vielleicht hat Netflix den vergessen? ;)

    Ich weiß auch nicht, der Artikel klingt jedenfalls merkwürdig, kann nicht so ganz nachvollziehen wieso dieses Unternehmen so dagegen Sturm läuft, haben wohl Angst um ihre Existenz, weil sie eh schon ein Nischendasein fristen. Oder sie nutzen die Klage nur um Aufmerksamkeit zu bekommen, da wären sie ja auch nicht die Ersten, prima Werbung für sie.

  3. Re: Was ein Mumpitz..

    Autor: crazypsycho 13.01.19 - 12:18

    Stimme da voll und ganz zu. Die Klage ist sowas von lächerlich. Man kann nur hoffen, dass die damit nicht durchkommen.

  4. Re: Was ein Mumpitz..

    Autor: waldschote 13.01.19 - 16:07

    Ähnlichkeiten reichen aber nun einmal schon aus um eine Klage ein reichen zu können. Es ist, nach Beschreibung, nicht zu übersehen das der Film das gleiche Ziel verfolgt wie das Buch. Oder eher die Bücher. Man muss nicht etwas 1:1 kopieren um verklagt zu werden.

    Dabei muss dann das Gericht entscheiden ob die "Nähe" ausreichend ist um dem Kläger zu zu stimmen oder eben nicht.

    Filme sind insgesamt extrem schwer um zu setzen. Man glaubt gar nicht wie viele Lizenzabkommen man abschließen muss um sich rechtlich ab zu sichern. Da reicht schon ein Klingelton für einen Streit aus. In diesem Fall saß man ja bereits am Tisch. Das könnte Netflix zum Verhängnis werden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, München, deutschlandweit
  2. alanta health group GmbH, Hamburg
  3. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen
  4. Lachmann & Rink GmbH, Freudenberg und Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,67€
  2. 4,99€
  3. 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
    Swobbee
    Der Wechselakku kommt wieder

    Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
    Eine Analyse von Werner Pluta

    1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
    2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
    3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
    Passwort-Richtlinien
    Schlechte Passwörter vermeiden

    Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
    Von Hanno Böck

    1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
    2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
    3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

    1. Faltbares Smartphone: Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab
      Faltbares Smartphone
      Samsung sagt Start des Galaxy Fold ab

      Samsung steht vor einem Foldgate: Der südkoreanische Hersteller hat den Marktstart des faltbaren Smartphones Galaxy Fold vorerst abgesagt. Nachdem die Testgeräte einiger Journalisten auch ohne ihr Zutun kaputt gegangen sind, soll das Gerät noch einmal gründlich untersucht werden.

    2. Joe Armstrong: Der Erlang-Erfinder ist gestorben
      Joe Armstrong
      Der Erlang-Erfinder ist gestorben

      Der Informatiker Joe Armstrong gilt als Erfinder der Programmiersprache Erlang und war Experte für verteilte und fehlertolerante Systeme. Armstrong erlag nun den Folgen einer Lungenerkrankung.

    3. Tchap: Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs
      Tchap
      Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs

      Kurz nach dem Start ist es einem Sicherheitsforscher gelungen, sich unberechtigt bei der Whatsapp-Alternative der französischen Regierung anzumelden. Der Forscher fand weitere vermeintliche Fehler, die laut den Entwicklern der Matrix-Software aber keine sind.


    1. 21:11

    2. 12:06

    3. 11:32

    4. 11:08

    5. 12:55

    6. 11:14

    7. 10:58

    8. 16:00