1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netlog: EuGH verbietet…

Das wird Schmitz aber freuen..

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Das wird Schmitz aber freuen..

    Autor: lottikarotti 16.02.12 - 13:58

    ..;D

    R.I.P. Fisch :-(

  2. Re: Das wird Schmitz aber freuen..

    Autor: Schiwi 16.02.12 - 14:11

    da hat er jetzt auch nix mehr von ^^
    oder darf er sich in seiner Zelle einen pc mit Internetanschluss hinstellen?

  3. Re: Das wird Schmitz aber freuen..

    Autor: Tachim 16.02.12 - 14:26

    Hmm.. er war so ein "Provider" / "Hoster".. bin gespannt, ob seine Anwälte da etwas draus machen können.. Immerhin.. die Entscheidung ist ein richtiger und wichtiger Schritt für das Netz weil gegen eine Störerhaftung.

  4. Re: Das wird Schmitz aber freuen..

    Autor: Salzbretzel 16.02.12 - 14:43

    Tachim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmm.. er war so ein "Provider" / "Hoster".. bin gespannt, ob seine Anwälte da etwas draus machen können.
    Ich kann ja nicht mehr auf den aktuellen Stand sein
    aber war es bei Schmitz nicht so das der Vorwurf da war das bei megaupload bekannt war das es illegal ist und die Leute noch belohnt wurden?
    Wenn ich noch hallwegs aktuell bin dürfte es Schmitz wenig helfen.

  5. Re: Das wird Schmitz aber freuen..

    Autor: damnit.exe 16.02.12 - 14:44

    das wird ihm glaube ich nichts bringen.

    Er wurde ja hauptsächlich (so wie ich das mitbekommen habe) wegen den entlohnungen gegenüber den Uploadern festgesetzt.

    Das man illegales nicht aufspühren muss ist ja nochmal was andres, als solche inhalte gezielt zu promoten.

  6. Re: Das wird Schmitz aber freuen..

    Autor: AsoraX 16.02.12 - 14:51

    Das ein Sharehoster auf den Upload Illegaler Datein vorbereiten muss ist klar ;)
    Das er aber nicht beo 100.000 Uploads am TAG eine Datei mit dem Namen "Onkel Willi Spanien 2010" öffnet um zu sehen, ob mit Onkel Willi nicht evtl. "Oceans 91" gemeint ist, sollte auch klar sein...

    Das problem in dem Fall ist, das der Hoster sich für die bereitstellung der Server bezahlen lässt... Allerdings müsste dann auc Dropbox illegalisiert werden

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Ich bin der Master of Disaster und noch verpeilter als Wombi das Buschtier

  7. Re: Das wird Schmitz aber freuen..

    Autor: slashwalker 16.02.12 - 15:05

    Abgesehen davon das Schmitz die Upper bezahlt hat, hat ihn das FBI am A*** und denen geht EU Recht an selbigem vorbei.

  8. Re: Das wird Schmitz aber freuen..

    Autor: Charles Marlow 16.02.12 - 17:22

    slashwalker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abgesehen davon das Schmitz die Upper bezahlt hat, hat ihn das FBI am A***
    > und denen geht EU Recht an selbigem vorbei.

    Naja, sollte es tatsächlich zur Auslieferung in die USA kommen, wird die Content Mafia bestimmt einen Schauprozess daraus machen. Insofern sollte die Erwartungshaltung bzgl. Einhaltung juristischer Standards sowieso nicht die allerhöchste sein.

  9. Re: Das wird Schmitz aber freuen..

    Autor: tingelchen 16.02.12 - 18:14

    Bei Schmitz geht man davno aus das ein Geschätzter Anteil illegal ist und er diese Zahl auch kannte. Fakt ist jedoch, das eine Person nicht entscheiden kann ob etwas Urheberrechtlich geschützt ist oder nicht. Das kann auch kein Computersystem. Daher bleibt, nur bei bekannten Dateien ist eine Filterung möglich.

    Und Belohnt wurden die User nicht dafür das sie illegalen Inhalt ausgetauscht haben, sondern das sie Traffic verursacht haben. Ziel ist es ja, das man den Kunden nicht nur anlockt, sondern auch an die eigene Plattform bindet. Ergo belohnt man bei einem Service wie bei Megaupload den Kunden entsprechend.

    Ein ganz normales Geschäftsmodell.


    Aber davon ab... der sitzt afaik in US Haft und nicht in EU Haft. Daher hilft im dieses Urteil sowie so nicht. Denn die USA scheren sich einen Dreck um die Gesetze anderer Länder.

  10. Re: Das wird Schmitz aber freuen..

    Autor: Sharra 16.02.12 - 23:34

    Schmitz wird vorgeworfen über seine Firma Leute massenhaft zu Urheberrechtsverletzungen angestiftet zu haben.
    Die Zahlungen waren ja nicht für die Uploads, sondern für die Downlads.
    Und wer lädt bitte Urlaubsfotos von Oma Käthe an der Ostsee 10.000x runter?
    Dafür braucht es dann schon interessanten Content, und an diesem haben die Uploader meist keine Rechte.

    Wären es nur Urlaubsfotos etc gewesen, hätte das FBI keinen Finger gerührt. Das wäre denen doch völlig egal gewesen, ob Megaupload für jedes Foto, das tausend mal runtergeladen wurde 10¤ ausspuckt.

  11. Re: Das wird Schmitz aber freuen..

    Autor: dopemanone 17.02.12 - 09:11

    Charles Marlow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > slashwalker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Abgesehen davon das Schmitz die Upper bezahlt hat, hat ihn das FBI am
    > A***
    > > und denen geht EU Recht an selbigem vorbei.
    >
    > Naja, sollte es tatsächlich zur Auslieferung in die USA kommen, wird die
    > Content Mafia bestimmt einen Schauprozess daraus machen. Insofern sollte
    > die Erwartungshaltung bzgl. Einhaltung juristischer Standards sowieso nicht
    > die allerhöchste sein.

    auslieferung? wo sitzt dfer denn gerade?

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Applikationsingenieur (m/w/d)
    XCMG European Research Center GmbH, Krefeld
  2. Mitarbeiter IT-Management (m/w/d)
    Volksbank Herford-Mindener Land eG, Herford
  3. eRound Developer backend | frontend | fullstack (w/m/d)
    Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  4. Internet Governance / Public Policy Manager (w/m/d)
    DENIC eG, Frankfurt, Home-Office

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (stündlich aktualisiert)
  2. 34,99€ (UVP 49€)
  3. ab 69,99€ (inkl. digitaler Bonusinhalte + Lanyard im God of War-Design)
  4. 16,49€ (UVP 24€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Rollerdrome im Test: Ballern beim Rollen
Rollerdrome im Test
Ballern beim Rollen

Wer Bunny Hop oder Rocket Jump schon kann, wirft einen Blick auf Rollerdrome: Das Actionspiel bietet Kämpfe mit fortgeschrittener Steuerung.
Von Peter Steinlechner


    Führung in der IT: Über das Unentbehrlichsein
    Führung in der IT
    Über das Unentbehrlichsein

    Wie ich als Chef zum wandelnden Lexikon wurde und dabei meinen Spaß an der Arbeit verlor - und wie ich versuche, es besser zu machen.
    Ein Erfahrungsbericht von @SoFuckingAgile

    1. Vom Anfänger zum Profi Was macht einen Senior-Entwickler aus?
    2. IT-Jobs Informatiker müssen nicht jede Technologie beherrschen
    3. Befristung bei IT-Jobs Illegale Hinhaltetaktik

    Kia-Challenge: US-Jugendliche knacken Autos mit USB-Kabeln
    Kia-Challenge
    US-Jugendliche knacken Autos mit USB-Kabeln

    Auf Tiktok und Youtube machen Videos die Runde, in denen Jugendliche Autos von Kia und Hyundai klauen. Wäre das auch hier möglich?
    Von Dirk Kunde

    1. Stellantis Autokonzern vermietet E-Autos bei Rückgabe von Verbrennern
    2. Kei-Car Suzuki, Daihatsu und Toyota bauen Mini-E-Nutzfahrzeuge
    3. JD Power Elektrofahrzeughersteller haben ernste Qualitätsprobleme

    1. DDR5: Samsung plant 1-TByte-Speichermodul
      DDR5
      Samsung plant 1-TByte-Speichermodul

      2022 sollen 512-GByte-Riegel verfügbar sein, später die doppelte Kapazität. Davon profitieren Server-CPUs wie AMDs Epyc mit zwölf Kanälen.

    2. 1 Milliarde US-Dollar: Cisco startet Gehaltserhöhung für Beschäftigte
      1 Milliarde US-Dollar
      Cisco startet Gehaltserhöhung für Beschäftigte

      Cisco Systems startet zu einem ungewöhnlichen Zeitpunkt ein Programm, um die Gehälter der Beschäftigten zu erhöhen. Andere Unternehmen reduzieren Neueinstellungen und entlassen.

    3. Semi: Tesla stoppt Reservierungen für E-Sattelschlepper
      Semi
      Tesla stoppt Reservierungen für E-Sattelschlepper

      Tesla nimmt keine Reservierungen mehr für den Tesla Semi an, hat aber neue Details zu dem elektrischen Sattelschlepper bekannt gegeben.


    1. 18:32

    2. 18:25

    3. 18:05

    4. 17:54

    5. 16:10

    6. 15:54

    7. 14:59

    8. 14:29