Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netzbetreiber: "Das Internet…

Was bin ich gerade froh...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was bin ich gerade froh...

    Autor: Kleba 12.06.15 - 09:20

    ... dass ich bei wilhelm.tel bin :-)

    So eine Aussage von einem Netzbetreiber ist doch mal was. Sollten die großen Anbieter irgendwann mit (weiteren) Beschränkungen kommen, könnte das ja doch noch mal einen Aufschwung für regionale Provider geben. wilhelm.tel ist ja nicht der einzige in der Richtung.

    Viele regionale Netze könnten ja auch die Monopol-Bildung verhindern/verlangsamen/einschränken.

    Danke wilhelm.tel :-)

  2. Re: Was bin ich gerade froh...

    Autor: deutscher_michel 12.06.15 - 11:27

    Ich hab auch gerade mal eine Verfügbarkeitsanfrage gestellt (Löblich eine Fritzbox auszuliefern)..klingt alles sehr viel sympatischer als O2 mit ihrem Zwangsrouter ..und günstiger scheinen sie auch noch zu sein..

    Gibts da irgendeinen Haken - abgesehen von der Verfügbarkeit?

  3. Re: Was bin ich gerade froh...

    Autor: Eightbitboss 12.06.15 - 11:29

    Das ist schon richtig. Aber es gibt eben auch Gemeinden, die es den lokalen Netzbetreibern schwerer machen, indem Sie Verträge mit den Monopolisten abschließen.

    Leider sitzen auch in der Lokalpolitik so einige Hohlbratzen, die vollkommen weltfremde Entscheidungen treffen. Norderstedt und Umfeld haben das Glück, dass Wilhelm.Tel durch die Stadt genug Geld in die Hand nehmen konnte und sich ausbreiten kann.

  4. Re: Was bin ich gerade froh...

    Autor: Eightbitboss 12.06.15 - 11:32

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab auch gerade mal eine Verfügbarkeitsanfrage gestellt (Löblich eine
    > Fritzbox auszuliefern)..klingt alles sehr viel sympatischer als O2 mit
    > ihrem Zwangsrouter ..und günstiger scheinen sie auch noch zu sein..
    >
    > Gibts da irgendeinen Haken - abgesehen von der Verfügbarkeit?

    Die Techniker achten nicht auf eigene Heimnetze. D. h. Sollte man zu Hause schon ein, z. B. 172.er Netz haben, dann wird die Fritzbox nicht darauf konfiguriert. Die Fritzbox wird nur mit ihrem Standard 192.168.178.0 Netz angeschlossen und der Kunde dann damit allein gelassen. Ist nicht weiter schlimm, wenn man etwas Ahnung hat. Aber viele Kunden von Wilhelm.Tel wundern sich dann schnell mal warum der Netzwerkdrucker nicht mehr funktioniert.

    Aber ansonsten kann man schon sehr Glücklich mit Wilhelm.Tel sein.

  5. Re: Was bin ich gerade froh...

    Autor: forenuser 12.06.15 - 12:14

    Aber welche Consumergeräte haben eine 172'er Werkskonfiguration? Die meisten Clients starten mit DHCP und hupfen ggf. in ein 169'er Netz.

    Sprich, wen sich jemand im 172'er Netz tummelt dann ist er da wohl selber reingegangen.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  6. Re: Was bin ich gerade froh...

    Autor: Kleba 12.06.15 - 20:24

    Also ich bin jetzt seit 1,5 (oder 2?) Jahren bei denen und konnte noch keinen Haken ausmachen. Sie liefern lediglich nicht ganz die versprochene Bandbreite - aber im positiven Sinne ;-) Von versprochenen 20 Mbit/s Upstream sind Raten bis > 35 Mbit/s keine Seltenheit.

    Aber ob man das als Haken bezeichnen kann? ;-)

    LG
    Kleba

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Oldenburg
  2. ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH, Bonn
  3. Hong Kong Economic and Trade Office, Berlin
  4. DRÄXLMAIER Group, Garching

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,99€
  2. 99€ (Vergleichspreis 113,85€)
  3. (u. a. Total War Warhammer 12,50€, Rome II Emperor Edition 11€, Attila 8,99€)
  4. (u. a. Fractal Design Define R6 USB-C Gunmetal TG für 119,99€ + Versand statt 137,95€ im...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    1. Streamer: PewDiePie hat mehr als 100 Millionen Follower
      Streamer
      PewDiePie hat mehr als 100 Millionen Follower

      Mehr als 100 Millionen Menschen weltweit haben den Kanal des umstrittenen Youtubers Felix "PewDiePie" Kjellberg abonniert. Bislang hat lediglich ein indischer Musiksender noch mehr Fans gesammelt.

    2. Gegen Amazon Fresh: Delivery Hero bietet Lebensmittel, Blumen und Medikamente
      Gegen Amazon Fresh
      Delivery Hero bietet Lebensmittel, Blumen und Medikamente

      Delivery Hero macht Amazon Fresh Konkurrenz und liefert Lebensmittel innerhalb von 15 Minuten aus. Das größte Problem - die gigantischen Müllberge, die der Essenslieferant überall produziert - sei noch ungelöst, sagte der Gründer.

    3. ÖBB Cityjet Eco: Österreichs Akku-Zug Desiro ML geht in den Fahrgastbetrieb
      ÖBB Cityjet Eco
      Österreichs Akku-Zug Desiro ML geht in den Fahrgastbetrieb

      Ein umgebauter Siemens Desiro ML wird ab September 2019 die ersten Fahrgäste fahrplanmäßig durch Niederösterreich fahren und einen Dieselzug ersetzen. Der Zug ist schnellladefähig und der LTO-Akku so beständig, dass er während der Einsatzzeit nur einmal getauscht werden muss.


    1. 10:35

    2. 10:28

    3. 10:11

    4. 09:50

    5. 07:40

    6. 14:15

    7. 13:19

    8. 12:43