Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NetzDG: Streit mit EU über 100…

Herr Maas soll "erschreckende Zahlen" vorgelegt haben

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Herr Maas soll "erschreckende Zahlen" vorgelegt haben

    Autor: marvin_42 21.01.18 - 13:23

    Die "erschreckende Zahlen" hatte sich Jugendschutz.net von einer Praktikantentruppe zusammenanalysieren lassen, Juristen waren offenbar nicht beteiligt an der "Großstudie" zu "gesetzwidrigen" Inhalten im Netz. Die Studie hat übrigens ergeben, dass Provider gemeldete Inhalte durchaus löschen; jugendschutz.net fand nur, dass dass nicht schnell genug ging.

    Aufschlußreich ist, dass
    1. Herr Maas bis heute keine Bespiele für "offensichtlich illegale" Inhalte vorlegen konnte, die nicht durch Beschwerden beim Provider oder Meldung bei einer zuständigen Stelle kurzfristig gelöscht wurden und
    2. Justizministerium und EU offenbar keine Sachexpertise im Hause haben, um zumindest die Plausibilität von sogenannten "Studien" zu prüfen und stattdessen Gesetze auf Lobbyistenzuruf erlassen.

  2. Re: Herr Maas soll "erschreckende Zahlen" vorgelegt haben

    Autor: twil 22.01.18 - 13:25

    Und zu guter letzt wurde das Gesetz verabschiedet, wo keine benötigte Mehrheit vorlag.
    Ich warte darauf das jemand auf dieser Grundlage die Legitimität vor Gericht bringt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, München
  2. über experteer GmbH, Rhein-Main-Gebiet
  3. Fachhochschule Südwestfalen, Meschede bei Dortmund
  4. TÜV NORD AG, Essen (Oldenburg)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. DOOM 7,99€, Lords of the Fallen - Game of the Year Edition 3,99€, Dawn of War III 16...
  2. 864,99€ mit Gutschein: Z650 (Vergleichspreis 964,98€)
  3. 199€ für Prime-Mitglieder
  4. 399€ (Vergleichspreis 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Uber-Unfall: Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
Uber-Unfall
Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
  1. Autonomes Fahren Drive.ai testet sprechende fahrerlose Taxis in Texas
  2. Autonomes Fahren Tesla-Chefs lehnten Aufmerksamkeitsüberwachung ab
  3. Lyft 30 autonome Taxis fahren Passagiere in Las Vegas

Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest: Schärfer geht es aktuell kaum
Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest
Schärfer geht es aktuell kaum
  1. Samsung Galaxy-S9-Smartphones kommen mit 256 GByte nach Deutschland
  2. Galaxy S9 und S9+ im Test Samsungs Kamera-Kompromiss funktioniert
  3. Samsung Telekom bietet Galaxy S9 für 722 Euro an

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

  1. Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preisleistungsverhältnis
    Oneplus 6 im Test
    Neues Design, gleich starkes Preisleistungsverhältnis

    Das neue Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.

  2. Google Duplex: Weitere Details über Googles Anrufassistenten
    Google Duplex
    Weitere Details über Googles Anrufassistenten

    Es gibt weitere Details zu Google Duplex. Sobald Duplex einen Anruf durchführt, soll sich der Google Assistant als solcher identifizieren. Zudem wird der Anrufer darüber informiert, dass das Telefonat mitgeschnitten wird.

  3. Verhaltenskodex: Google verabschiedet sich von "Don't be evil"
    Verhaltenskodex
    Google verabschiedet sich von "Don't be evil"

    Google hat kürzlich das Motto "Don't be evil" aus seinem Verhaltenskodex entfernt. Es war nicht nur intern im Unternehmen umstritten. Immer wieder führte der Leitspruch "Sei nicht böse" zu hitzigen Debatten.


  1. 12:00

  2. 11:43

  3. 11:04

  4. 10:23

  5. 15:31

  6. 15:08

  7. 12:25

  8. 14:28