Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NetzDG: Streit mit EU über 100…

Warum dieser Artikel / Clickbait ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum dieser Artikel / Clickbait ?

    Autor: v2nc 21.01.18 - 13:00

    Was soll der Artikel überhaupt.
    Da steht doch sogar die Studie ist nicht repräsentativ und für Deutschland wurden nur 45 Meldungen ausgewertet. Ich kann doch in Berlin Stunde mehr Beiträge auswerten ??
    Klassischer Clickbait, in der Überschrift steht 100% Löschquote, und das bei 45 Meldungen. Echt traurig Golem...

  2. Re: Warum dieser Artikel / Clickbait ?

    Autor: ClausWARE 21.01.18 - 16:32

    Wieso?
    An der unwürdigen Datenlage ist doch nicht Golem schuld.
    Wirklich schlimm ist, das mit sowas Politik gemacht wird, Golem weist doch nur darauf hin.

  3. Re: Warum dieser Artikel / Clickbait ?

    Autor: iSkelzor 21.01.18 - 17:05

    Ich stimme dem Ersteller des Threads da vollkommen zu - warum kann man nicht einen nahezu objektiven Artikel - wie er bei jedem Gerätetest gelingt - auch über der NetzDG schreiben?

    Ich finde es unfair immer alles nur zu kritisieren und die Rosinen herauszusuchen. Es muss auch erkannt werden, dass es ein riesiges Problem gibt und das nicht nur mit Fake News und Hasskommentaren, sondern mit Hetze und Mobbing - auch gegen Kinder - im Schutze der Anonymität. Hier setzt das NetzDG an - der Verfasser eines Hass-Kommentares kann nämlich zurückverfolgt und im Folgenden direkt angeklagt werden. Das war so vorher nicht möglich.

    Natürlich ist die Kritik auch berechtigt (gerade im Bereich des Zensurverdachts) und ich sehe viel Potential zur Nachbesserung für die kommende Regierung.

  4. Re: Warum dieser Artikel / Clickbait ?

    Autor: Eheran 21.01.18 - 17:57

    >An der unwürdigen Datenlage ist doch nicht Golem schuld.
    Aber sie berichten darüber. Als ob es eine grundsolide Zahl wäre - als ob der Informationsgehalt irgendwie relevant wäre. Ist er aber nicht. Es ist keine Meldung wert.

  5. Re: Warum dieser Artikel / Clickbait ?

    Autor: teenriot* 21.01.18 - 17:59

    Die Meldung ist schon relevant, sehr relevant sogar, im Zuge der gesamtgesellschaftlichen Debatte. Aber die Überschrift einschließlich Teaser suggeriert tatsächlich einen Fakt, der so schlicht nicht haltbar ist und weder von der Bundesregierung, der EU, noch den Machern der Studie in der Form behauptet wurde.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.01.18 18:00 durch teenriot*.

  6. Re: Warum dieser Artikel / Clickbait ?

    Autor: v2nc 21.01.18 - 19:30

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Meldung ist schon relevant, sehr relevant sogar, im Zuge der
    > gesamtgesellschaftlichen Debatte. Aber die Überschrift einschließlich
    > Teaser suggeriert tatsächlich einen Fakt, der so schlicht nicht haltbar ist
    > und weder von der Bundesregierung, der EU, noch den Machern der Studie in
    > der Form behauptet wurde.

    Was ist daran relevant ?
    Wenn ich jetzt ne Stunde im Internet suche und 50 Fälle finde in denen der Beitrag trotz Meldung nicht entfernt wurde, welche Informationen kann ich dann daraus ziehen ?
    Genau, keine !
    Schon garnicht aber eine 0%ge Löschrate, oder nicht ?

  7. Re: Warum dieser Artikel / Clickbait ?

    Autor: teenriot* 21.01.18 - 19:38

    Wie kann man einen Diskurs zwischen Bundesregierung und EU zu einem auch hier vieldiskutierten Gesetz nicht relevant finden? Das Aspekte des Diskurses auf einer oder beiden Seites fragwürdig sind ändert daran nichts.

  8. Re: Warum dieser Artikel / Clickbait ?

    Autor: Niaxa 21.01.18 - 20:02

    Ich finde auch das der Author sich bei dir entschuldigen sollte, geht gar nicht, das die wollen, das man ernsthaft deren Artikel liest. Wäre ja so, wie wenn der Bäcker vor der Tür ein Schild aufstellt mit Brot Angeboten. Geht gar nicht. Schäm dich Welt!

  9. Re: Warum dieser Artikel / Clickbait ?

    Autor: v2nc 21.01.18 - 21:41

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde auch das der Author sich bei dir entschuldigen sollte, geht gar
    > nicht, das die wollen, das man ernsthaft deren Artikel liest. Wäre ja so,
    > wie wenn der Bäcker vor der Tür ein Schild aufstellt mit Brot Angeboten.
    > Geht gar nicht. Schäm dich Welt!
    Warum bist du so witzig ?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt
  2. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  3. HUBER IT Informations-Technologie, München
  4. comemso GmbH, Ostfildern bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  2. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  3. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart

Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Promotion Netflix testet Werbung zwischen Serienepisoden
  2. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  3. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990X AMDs 32-Kerner soll mit 4,2 GHz laufen
  2. AMD Threadripper v2 mit 32 Kernen erscheint im Sommer 2018
  3. Raven Ridge AMDs Athlon kehrt zurück

  1. O2: Netzausfall bei der Telefónica in den Morgenstunden
    O2
    Netzausfall bei der Telefónica in den Morgenstunden

    Die Telefónica hatte heute in Deutschland einen Netzausfall im Mobilfunk, der mehrere Stunden andauerte. Das Problem soll nun behoben sein, die Ursachen sind weiter unklar.

  2. Virtual Reality: Google und Imax bauen doch keine VR-Kamera
    Virtual Reality
    Google und Imax bauen doch keine VR-Kamera

    Auf der I/O 2016 hatten Google und Imax angekündigt, gemeinsam eine VR-Kamera für hochauflösenden Filme zu entwickeln. Daraus wird offenbar nichts: Imax zufolge hat Google das Projekt abgesagt.

  3. Neue Produkte: Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen
    Neue Produkte
    Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    Der Mac Mini und das Macbook Air sollen noch 2018 in überholter Form auf den Markt kommen, nachdem Apple die Hardware jahrelang vernachlässigt hat und einen Einbruch bei den Verkaufszahlen im dritten Quartal 2018 verkraften musste.


  1. 11:11

  2. 10:45

  3. 10:30

  4. 10:15

  5. 10:00

  6. 09:45

  7. 09:30

  8. 09:01