1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › "Netze in Nutzerhand…

Unwählbar

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unwählbar

    Autor: bmaehr 27.08.11 - 14:54

    Anfangs ein paar gute Ideen, aber dann kommen nur noch absolut schwachsinnige Ideen. Und eine Partei, die das BGE befürwortet ist, unwählbar.

  2. Re: Unwählbar

    Autor: Benjamin_L 27.08.11 - 15:03

    Weil? Wie willst du die Gesellschaft vor dem Kollaps retten, so dass sich soziale Arbeit wieder lohnt z.B.? Alternativen bitte!

  3. Re: Unwählbar

    Autor: bmaehr 27.08.11 - 15:11

    Schau mal nach Dänemark....

  4. Re: Unwählbar

    Autor: Anonymer Nutzer 27.08.11 - 15:20

    bmaehr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anfangs ein paar gute Ideen, aber dann kommen nur noch absolut
    > schwachsinnige Ideen. Und eine Partei, die das BGE befürwortet ist,
    > unwählbar.


    Mh, BGE, braucht nur einen anderen Namen, sek kurz überlegen, nennen wir es doch Harz 4, kp wie ich auf den Namen gekommen bin.
    Gut, selbst für Harz 4 muss man ein paar Jahre gearbeitet haben, zum Schluss kommt aber das Selbe raus.
    Wir sehen also, alles schon längst da, wenn man es sehen will.

    Edit: Die Splitterpartei FPD nennt es liberales Bürgergeld ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.08.11 15:39 durch Born2win.

  5. Re: Unwählbar

    Autor: Muhaha 27.08.11 - 15:41

    Es wäre hilfreich für eine konstruktive Diskussion, wenn Du Dich nicht nur in kryptischen Andeutungen ergehen würdest. Aber vlt. willst Du ja auch gar nicht konstruktiv diskutieren ...

  6. Re: Unwählbar

    Autor: Muhaha 27.08.11 - 15:43

    Born2win schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Gut, selbst für Harz 4 muss man ein paar Jahre gearbeitet haben, zum
    > Schluss kommt aber das Selbe raus.

    Nein. Hartz IV (wenn schon, dann bitte mit tz :) ) hat mit Bürgergeld nichts zu tun.

    > Wir sehen also, alles schon längst da, wenn man es sehen will.

    Wenn man sehen möchte, sieht man die eklatanten Unterschiede zwischen Hartz IV und Bürgergeld.

  7. Re: Unwählbar

    Autor: Anonymer Nutzer 27.08.11 - 15:50

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Born2win schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Wenn man sehen möchte, sieht man die eklatanten Unterschiede zwischen Hartz
    > IV und Bürgergeld.

    Ach stimmt, der Name :)

  8. Re: Unwählbar

    Autor: PG 27.08.11 - 16:27

    Born2win schrieb:
    > Muhaha schrieb:
    > > Wenn man sehen möchte, sieht man die eklatanten Unterschiede zwischen Hartz
    > > IV und Bürgergeld.
    > Ach stimmt, der Name :)

    BGE (nicht die FDP-Mogelpackung, sondern eines der Konzepte, die es seit Jahren gibt) unterscheidet sich von Hartz 4 in einem elementaren Punkt: Es werden keine Bedingungen gestellt.

    Bei Hartz 4 muss man größenwahnsinnigen Pseudobeamten (arge) seinen Bedarf nachweisen, beim BGE entfällt dieser Aufwand. Bürokratieabbau ist doch was tolles, oder nicht?

  9. Re: Unwählbar

    Autor: Analysator 27.08.11 - 18:03

    Dann bekommt es aber jeder (bedingungslos). Hätten wir dann nicht auch gleich globalen Preisanstieg, da man ja davon ausgehen kann, "hey, es hat nun jeder x ¤ mehr" und der Effekt wäre eher gering?

    *trollt ein wenig*

  10. Re: Unwählbar

    Autor: fiesemoepps 27.08.11 - 19:26

    bmaehr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anfangs ein paar gute Ideen, aber dann kommen nur noch absolut
    > schwachsinnige Ideen. Und eine Partei, die das BGE befürwortet ist,
    > unwählbar.

    Warum?

  11. Re: Unwählbar

    Autor: fiesemoepps 27.08.11 - 19:27

    GRins

    Bürgergeld ist die FDP Version des BGE;)

  12. Re: Unwählbar

    Autor: Catbert 27.08.11 - 19:50

    Frechheit überhaupt zu fordern das jemand Bedingungslos Geld bekommt, ich arbeite mir tagtäglich meinen Arsch ab und zahle horrende Steuern und Sozialabgaben und andere sollen es einfach so in den Arsch geschoben bekommen?

  13. Re: Unwählbar

    Autor: Amduscias 27.08.11 - 20:06

    Du bekämst es ja auch..
    Sieh Bürgergeld als eine Art Grundgehalt.
    Wenn Du damit auskommst gut, schön, wenn nicht musst du arbeiten gehen und dir was dazu verdienen.

    Sinnigerweise können die Gehälter, welche die Firmen dann zahlen müssen, niedriger sein, da sie ja nur noch 'aufstocken', dafür müsste dann aber halt die Steuerlast bei den Firmen steigen, damit der Staat sein Geld zurückbekommt usw. usf.

  14. Re: Unwählbar

    Autor: .jon 27.08.11 - 20:07

    Catbert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich arbeite mir tagtäglich meinen Arsch ab und zahle horrende Steuern und
    > Sozialabgaben und andere sollen es einfach so in den Arsch geschoben
    > bekommen?

    Gäähn. Du bist ja so '80ies.

  15. Re: Unwählbar

    Autor: spanther 27.08.11 - 20:31

    bmaehr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anfangs ein paar gute Ideen, aber dann kommen nur noch absolut
    > schwachsinnige Ideen. Und eine Partei, die das BGE befürwortet ist,
    > unwählbar.

    Was ist an einem offenen freien Netz bitte schwachsinnig? Jetzt kann man Leuten den Zugang noch wegnehmen, "dann" nicht mehr! Da heute immer öfter das Netz sogar benötigt wird, ist das nur gut, wenn es auch nun flächendeckend überall Internet gibt für jedermann! :)

  16. Re: Unwählbar

    Autor: spanther 27.08.11 - 20:33

    Catbert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frechheit überhaupt zu fordern das jemand Bedingungslos Geld bekommt, ich
    > arbeite mir tagtäglich meinen Arsch ab und zahle horrende Steuern und
    > Sozialabgaben und andere sollen es einfach so in den Arsch geschoben
    > bekommen?

    Dann denk mal über deinen Schatten hinaus und begreife, dass ab dem Zeitpunkt auch DU nicht mehr dazu gezwungen wärest, etwas zu tun, was du absolut nicht willst! Du wärst unerpressbar und frei in deiner Handlung! Du könntest leben wo du möchtest und nicht ständig herumtingeln mitsamt Familie, nur weil der Arbeitsplatz stetig wechselt! ;)

    Aber stimmt, die momentane Situation ist ja sooo viel besser ;D

  17. Re: Unwählbar

    Autor: Trollversteher 27.08.11 - 20:43

    BGE != offenes, freies Netz
    BGE = bedingungsloses Grundeinkommen...

  18. Re: Unwählbar

    Autor: Trollversteher 27.08.11 - 20:46

    Naja, nach dem kategorischen Imperativ funktioniert das aber nicht so, wie Du Dir das vorstellst... Also wenn sich alle, oder auch nur eine kritische Menge an Bürgern diese Freiheit herausnehmen, klappt das ganze System zusammen...

  19. Re: Unwählbar

    Autor: spanther 27.08.11 - 22:55

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BGE != offenes, freies Netz
    > BGE = bedingungsloses Grundeinkommen...

    Ach ne, wirklich? Das brauchst du "mir" nicht zu erklären! -.-

    Ich habe mich schon vor Jahren mit dem Thema "sehr ausführlich" beschäftigt!

    Und ich halte es für richtig, das Menschen ihr Existenzminimum "fest zugesichert" bekommen und zwar ALLE! Somit muss niemand auf der Strecke bleiben und unter der Brücke pennen! :)

    Man muss als Mensch auch an seine Mitmenschen denken, nicht nur an sich selbst!

  20. Re: Unwählbar

    Autor: spanther 27.08.11 - 23:02

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, nach dem kategorischen Imperativ funktioniert das aber nicht so, wie
    > Du Dir das vorstellst... Also wenn sich alle, oder auch nur eine kritische
    > Menge an Bürgern diese Freiheit herausnehmen, klappt das ganze System
    > zusammen...

    Was aber nie passieren würde, denn es gäbe viele Menschen, die was "erreichen" wollen und nicht einfach nur "Zeit absitzen" wollen zuhause! Der Mensch hat einen gewissen Tatendrang! :)

    Nur weil es einige gibt, die faul herumlungern (die gab es im Mittelalter genauso und dort konnten sie das auch schon!) bedeutet das nicht, dass dies alle so tun werden und keiner mehr irgendwas tun möchte, womit er sich selbst verwirklichen will! Es wird immer wissbegierige Leute geben bzw. Leute, die etwas erschaffen wollen, etwas bauen wollen, eben ganz einfach etwas machen wollen! :)

    Nur die "zwanghafte Suche" nach einem Job, nur aus der Angst heraus krepieren zu müssen, fällt dann weg! Der Mensch wird ungezwungen und verliert endlich die existenzielle Existenzangst! Damit wird sein Kopf frei und er kann darüber nachdenken, was er wirklich erreichen will! :)

    Ich kann mir nicht vorstellen, das alle Menschen einfach nur immer nichts tun wollen. Denn das wird scheiße langweilig und ich spreche da aus NICHT gewollter Erfahrung...

    Man kann sich dann jedoch anderweitig einbringen und gerade auch Soziale Dienste leisten, die sonst unmöglich waren, als man noch abhängig vom Kapital war...

    Man wird unabhängig frei und damit hört endlich die Versklavung der Menschen ans Geld auf! Dann wird Geld kein Peitscher mehr sein, der uns durchs Land treibt und knechtet, sondern ein Hilfsmittel! Es wird weiterhin bestehen bleiben, da alle Ressourcen begrenzt sind und rationiert werden müssen, allerdings werden die Menschen ihre "geistigen anerlernten Zwänge" endlich los und kommen ins neue Jahrtausend!

    Wofür haben denn all die Menschen die Technologien erfunden, die uns das Leben erleichtern sollen und uns Arbeit abnehmen sollen, wenn wir sie nicht FÜR uns nutzen? Warum zwanghaft am System "Arbeit" festhalten wollen, wenn das doch schon alleine logisch bedacht gar nicht möglich ist? Immer mehr stupide Arbeit wird von Robotern erledigt! Monotone Dinge, die eines Menschen unwürdig sind! Das ist eine GUTE Entwicklung, nur die Menschen müssen endlich auch mal anfangen, "weiterzudenken" abseits der Robotisierung, damit die Menschen, die nun abgelöst wurden, auch weiterhin menschenwürdig und frei leben können! :)

    Wenn Arbeit nicht nötig ist, warum sich dann dazu zwingen? Arbeit die von Menschen erledigt werden muss, wird auch zukünftig von eben jenen getan. Es wird immer solche und solche geben. Es werden niemals alle nur faul, oder alle nur fleißig sein! :)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Autohaus Berolina GmbH, Berlin-Spandau
  2. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin
  3. Evangelisches Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge gGmbH, Berlin
  4. über experteer GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da