1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netzneutralität…

Bundesnetzagentur muss seiner Verantwortung gerecht werden...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Bundesnetzagentur muss seiner Verantwortung gerecht werden...

    Autor: jones1024 15.12.17 - 07:43

    ... hier müssen unbedingt rote Linien gezogen werden. Da unsere Provider jetzt gegenüber den US Kollegen einen Wettbewerbsnachteil haben (global gesehen) wird hier mit Sicherheit auch bald rumgejammert.

  2. Re: Bundesnetzagentur muss seiner Verantwortung gerecht werden...

    Autor: elgooG 15.12.17 - 07:49

    Es ist einfach zum Kotzen wie unverantwortlich die aktuelle US-Regierung arbeitet. Jetzt wo der Vorhang in den USA gefallen ist, wird es allerdings nicht lange dauern bis besonders "schlaue" Politiker glauben sie könnten damit auch in der EU durchzukommen.

    Das ist das Problem wenn senile alte Wichtigtuer ohne jegliche Fachkennnisse oder Interesse an den Aussagen von Fachleuten naive egoistische Entscheidungen treffen, deren Auswirkungen sie gar nicht abschätzen können. Denn eines sollte klar sein, dass das Internet ohne Netzneutralität nicht funktioniert. Es der Habgier von einigen wenigen Großen zu überlassen ist nicht nur verantwortungslos sondern auch äußerst dumm.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  3. Re: Bundesnetzagentur muss seiner Verantwortung gerecht werden...

    Autor: Bautz 15.12.17 - 08:11

    Naja, Wettbewerbsnachteile haben sie da nicht. In deutschland gilt für sie das Gesetz, in den USA gelten z.B. für die Dt. Telekom die dortigen Regelungen.

  4. Re: Bundesnetzagentur muss seiner Verantwortung gerecht werden...

    Autor: Salzbretzel 15.12.17 - 08:41

    Naja, einen Wettbewerbsvorteil haben Sie schon.

    Wenn ich als Wirt dreimal für das Essen kassieren könnte, hätte ich auch einen Wettbewerbsvorteil gegenüber dem der nur einmal kassiert.

    Also kassiere ich für den Internet Zugang. Für die netflix unlimited Option beim Nutzer und dann nochmal von Amazon für amazon Prime Bevorzugung in meinem Netz.
    Mit dem Geld kaufe ich mir Inhaltsanbieter und mache die europäische Konkurrenz unbedeutend.
    Na wenn das kein Wettbewerbsvorteil ist?

  5. Re: Bundesnetzagentur muss seiner Verantwortung gerecht werden...

    Autor: Ein Spieler 15.12.17 - 10:20

    Das sett aber auch voraus, dass der Kunde unendlich Geld hat und bereit ist, es auszugebdn

  6. Re: Bundesnetzagentur muss seiner Verantwortung gerecht werden...

    Autor: narfomat 15.12.17 - 12:05

    aeehm das stimmt so nicht. niemand hat einen wettbewerbsvorteil, wenn in den usa andere regeln fuer telcos eingefuehrt werden als in europa. ein EMEA konzern hat in den usa dann die gleichen vorraussetzungen wie ein US konzern im USmarkt. richtig ist allerdings, das telcos (alle, auch EMEA telcos) in den usa dann VIELLEICHT! mehr verdienen als im EU markt, aber das setzt wie gesagt auch vorraus, das die USkunden auch mehr zu bezahlen bereit sind...

    allerdings aendert das nix an der kernaussage das die usa wichtige infrastruktur IHRES LANDES regelfreier gemacht haben und es mich persoenlich wundern wuerde wenn der durchschnittsbuerger davon profitiert... mich wundert ja ehrlich auch, warum zum geier die nen speedlimit auf fernverkehrsstrassen haben... ich meine, jeder kann nen haufen knarren haben (mit workaround quasi-vollautomatisch), staatliche versicherung scheinen auch die wenigsten zu wollen... aber geschwindigkeitsbegrenzungen auf leeren highways. :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.12.17 12:11 durch narfomat.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Datenschutzexperte Schwerpunkt IT-Technik (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. IT-Support
    Alexianer St. Hedwig Kliniken Berlin GmbH, Berlin-Mitte
  3. Modulspezialist*in (m/w/d) SAP PS, FI, CO
    Universitätsklinikum Bonn, Bonn
  4. IT - Spezialist / Informatiker (w/m/d)
    Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bowers & Wilkins PX7 S2 im Test: Guter ANC-Kopfhörer für windstille Tage
Bowers & Wilkins PX7 S2 im Test
Guter ANC-Kopfhörer für windstille Tage

Der PX7 S2 von Bowers & Wilkins ist ein guter ANC-Kopfhörer, der sich im Test mit einer starken Konkurrenz von sechs ANC-Kopfhörern beweisen muss.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nuratrue Pro Nura bringt neue In-Ears mit 3D-Sound und Lossless-Audio
  2. Master & Dynamic MW75 ANC-Kopfhörer mit Knopfsteuerung kostet 600 Euro
  3. Dyson Zone ANC-Kopfhörer hat einen eingebauten Luftreiniger

Ferngesteuertes Auto ausprobiert: Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht
Ferngesteuertes Auto ausprobiert
Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht

Der Carsharing-Anbieter Elmo zeigt uns seine Lösung für ferngesteuertes Fahren in Städten und stößt dabei an die Grenzen der deutschen Mobilfunknetze.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. EU-Verkehrsminister Lkw-Ladepunkte an allen wichtigen Straßen bis 2030
  2. Bloomberg Die Revolution in der E-Mobilität auf zwei Rädern
  3. Elektromobilität Produktion von Elektroautos ist 2021 stark gestiegen

Technics EAH-A800 im Praxistest: Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer
Technics EAH-A800 im Praxistest
Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer

Technics' neuer ANC-Kopfhörer EAH-A800 ist eine der besten Alternativen zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer WH-1000XM5. Im Bereich Akkulaufzeit liefert er sogar Spitzenleistung.
Ein Test von Ingo Pakalski