Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netzneutralität abgeschafft: Die…

Chance für europ. ISP

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Chance für europ. ISP

    Autor: DeathMD 15.12.17 - 12:48

    Hmmm... wenn sich die großen Anbieter, die von dieser neuen Regelung sowieso nicht sehr angetan sind, mit einem europ. ISP zusammen ein neues Netz aufbauen und so weiterhin ein neutrales Internet anbieten, würde diese Regelung zum Schuss ins eigene Knie.

    Gesendet von meinem MyPhone mit Talkabull

  2. Re: Chance für europ. ISP

    Autor: Paule 15.12.17 - 13:05

    DeathMD schrieb:
    ------------------------------------------------------------------------
    > Hmmm... wenn sich die großen Anbieter, die von dieser
    > neuen Regelung sowieso nicht sehr angetan sind, mit
    > einem europ. ISP zusammen ein neues Netz aufbauen

    Mit einem europäischem ISP? Quatsch.

    Da würden die eher einen der bestehenden ISPs mit dessen ganzen Kundenstamm aufkaufen und dann dessen Politik bestimmen. Das kostet weniger als kompletter Netz-Neubau und ein "ausländischer" ISP hat zudem in den USA wohl eh Schwierigkeiten eine Genehmigung zu erhalten.

    > und so weiterhin ein neutrales Internet anbieten,

    Naja, haben die "großen Anbieter" denn wirklich ein Interesse an einem neutralen Internet?

    Eigentlich haben die doch bloß kein Interesse daran ggf. für ihre riesigen Datenmengen eine Premium-Class Durchleitungsgebühr zu bezahlen, damit alles verzögerungsfrei läuft. Ob irgendwelche Startups eventuell auch von einem neutralen Internet profitieren ist denen doch auch völlig wurscht.

  3. Re: Chance für europ. ISP

    Autor: DeathMD 15.12.17 - 14:26

    Muss doch nicht offensichtlich der Name des europ. ISP sein, ein Joint Venture unter neuem Namen wo dieser sein Know How einbringt würde schon reichen. Die amerikanischen Anbieter könnten dann noch fleißig Werbung dafür schalten und den anderen ISPs dann einfach keinen Content mehr liefern, denn ein Internet ohne Inhalte wird ziemlich schnell sehr uninteressant. Facebook und Google haben außerdem schon in Forschung zur Errichtung eines flächendeckenden Satelliteninternets gesteckt, die könnten ihre Erkenntnisse auch zusammen nutzen und noch erweitern.

    Grundsätzlich ist es egal aus welchem Beweggrund sie für ein neutrales Internet sind, solange sie die gleichen Interessen wie die Kunden verfolgen und die wären in diesem Fall gleich. Keiner der beiden Parteien hat Lust mehr zu zahlen, für das was er jetzt sowieso schon bekommt.

    Gesendet von meinem MyPhone mit Talkabull

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  4. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

  1. Satelliteninternet: Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping
    Satelliteninternet
    Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping

    Satelliteninternet kann mit DVB-S2X und Beam Hopping sehr viel mehr als bisher. Das will das Fraunhofer IIS bewiesen haben.

  2. Yager: Berliner Entwicklerstudio stellt Actionspiel The Cycle vor
    Yager
    Berliner Entwicklerstudio stellt Actionspiel The Cycle vor

    In 20 Minuten so viel erledigen wie möglich, Koop-Partnerschaften schließen - und überleben: Das ist das Grundprinzip von The Cycle. Hinter dem Shooter steckt das Entwicklerstudio Yager, vor allem für Spec Ops: The Line und Dreadnought bekannt ist.

  3. Macbook Pro: Apple kann den Core i9 nicht kühlen
    Macbook Pro
    Apple kann den Core i9 nicht kühlen

    Wird auf dem Macbook Pro ein längeres Videoprojekt exportiert, ist das Modell mit Core i9 langsamer als das von 2017, da die CPU unter den Basistakt drosselt. Apple könnte per Firmware-Update eingreifen.


  1. 18:05

  2. 17:46

  3. 17:31

  4. 17:15

  5. 17:00

  6. 15:40

  7. 15:16

  8. 15:00