Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netzneutralität abgeschafft: Die…

Letzte Chance

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Letzte Chance

    Autor: deus-ex 15.12.17 - 12:44

    Anbieter vom von Inhalten schließen sich zusammen und gründen ihren eigenen Provider.

  2. Re: Letzte Chance

    Autor: teenriot* 15.12.17 - 23:42

    und können dann eben die andere Anbieter behindern. Eine Lösung ist das auch nicht.

  3. Re: Letzte Chance

    Autor: m8Flo 16.12.17 - 02:52

    Das problem ist, dass ein neu gebauer Provider kein Netz hat. Es würde maximal Sinn machen, wenn die ganzen Giganten einfach mal nen ISP kaufen. Und sogar dann hätten sie vielleicht 25% des Netzes unter ihrer Kontrolle.

  4. Re: Letzte Chance

    Autor: teenriot* 16.12.17 - 03:30

    Yo und dann sind wir kurz vorm Apple-Internet, Microsoft-Internet, Google-Internet, denn die werden sich kaum zusammen tun und wenn doch wäre das auch höchst bedenklich.

    Die entsprechende Paywall kommt dann hinterher und jeder Anbieter muss sich da einsortieren und hat per Definition keine Chance gegen die Großen zu konkurieren. Denn welcher (große) Anbieter lässt sich von einem Kunden (kleiner Anbieter) Konkurrenz machen?

    Das ganze ist eine Katastrophe vor dem Herrn. Die gesamte Branche wird quasi gezwungen evil zu sein, denn irgendjemand wird den Anfang machen und dann dreht die Spirale hoch.

    Mich würde mal interessieren was die FDP dazu sagt. Das ist wahrscheinlich das perfekteste (jaja Übersteigerung) Beispiel dafür, dass ein unregulierter Markt zu weniger Marktwirtschaft führt, die Interessen der Menschen, also die denen Wirtschaft dienen soll, mal FDP-freundlich beiseite gelassen.

    Unser Wohlstands-Erste-Welt-Ich kann sich damit noch irgendwie arrangieren, aber wie steht's mit der zweiten und dritten Welt (jaja, politisch unkorrekte Formulierung)? Würde die ganze Welt so funktionieren, dann wäre es schlicht das Ende der 4. informellen Revolution nach Sprache, Schrift und Massenmedien, die jeweils für sich die Menschheit in Sphären führte die zuvor nicht für möglich gehalten wurden und überhaupt nicht zu erträumen waren. Wie schaut es auf der Welt aus? Nordamerika, Südamerika, Europa, Russland, China, Indien, Südostasien, arabischer Raum, Subsahara-Afrika? In 5 von 8 Regionen ist das Internet nicht frei nach demokratischen Maßstäben oder Menschen haben aus anderen Gründen zum Großteil keinen Zugang.

    All das, in den USA, nur weil einem grenzdebiler, physisch gestörten Egomane unterstützt von einer grenzdebilen, physisch gestörten Partei nie die Leviten gelesen wurden und eine Mehrheit der Wähler einen Horizont von der Nasenspitze bis zum Lokus hat. Hätten die Menschen vor 50 Jahren gewusst wie schnell man verblöden kann, hätten die wohl nie die Opfer für den Kampf für eine liberale Welt in Kauf genommen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Lidl Digital, Neckarsulm
  3. Gartenbau-Versicherung VVaG, Wiesbaden
  4. über duerenhoff GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 349€
  2. jetzt bei Apple.de bestellbar


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Uber-Unfall: Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
Uber-Unfall
Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
  1. Umfrage Autofahrer wollen über Fahrzeugdaten selbst entscheiden
  2. Autonomes Fahren Waymo will fahrerlose Autos auf die Straße schicken
  3. Roboterautos Uber testet autonomes Fahren nicht mehr in Kalifornien

Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest: Schärfer geht es aktuell kaum
Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest
Schärfer geht es aktuell kaum
  1. Samsung Galaxy-S9-Smartphones kommen mit 256 GByte nach Deutschland
  2. Galaxy S9 und S9+ im Test Samsungs Kamera-Kompromiss funktioniert
  3. Samsung Telekom bietet Galaxy S9 für 722 Euro an

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
  1. Cybersecurity Tech Accord IT-Branche verbündet sich gegen Nationalstaaten
  2. Black Friday Markeninhaber plant Beschwerde gegen Löschung
  3. Raumfahrt Übertragungslizenz fehlt - SpaceX bricht Live-Stream ab

  1. VDE Tec Report: Viele Firmen suchen IT-Experten im Ausland
    VDE Tec Report
    Viele Firmen suchen IT-Experten im Ausland

    Der Mangel an Informatikern, IT-Experten und Ingenieuren verschärft sich weiter. Zugleich gibt es zu wenige betriebliche IT-Ausbildungsplätze und weiterhin viele Arbeitslose aus der Branche.

  2. TV-Kabelnetz: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor
    TV-Kabelnetz
    Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

    Durch den Verkauf von Unitymedia an Vodafone für 16,5 Milliarden Euro dürfte ein nationaler Kabelnetzbetreiber entstehen. Doch die Deutsche Telekom versucht, das zu verhindern.

  3. Kaum FTTH: Unzufriedenheit der Bauern über Internetversorgung wächst
    Kaum FTTH
    Unzufriedenheit der Bauern über Internetversorgung wächst

    Die Bauern in Deutschland sind zunehmend über das schlechte Internet verärgert. Sie fühlen sich abgehängt. Festnetz und Mobilfunk seien unzureichend ausgebaut.


  1. 14:34

  2. 13:40

  3. 13:00

  4. 12:21

  5. 16:00

  6. 14:00

  7. 12:18

  8. 11:15