1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netzneutralität…
  6. T…

Lobbyarbeit

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Re: Lobbyarbeit

    Autor: Dino13 15.12.17 - 11:07

    emuuu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Na der Punkt ist schon klar, aber defacto ist FB jetzt schon "cool weil es
    > schnell läd", d.h. es muss in Zukunft Geld dafür zahlen um "cool" zu
    > bleiben. Und bei deren Traffic wird das nicht wenig Geld sein.
    > So oder so muss FB nun für etwas zahlen, dass es vorher schon hatte ohne
    > extra zu zahlen.

    Das Problem ist dass FB dies auch bezahlen kann jetzt wo sie so groß sind, aber wenn man als Startup gegen solche Giganten antreten muss und dann auch noch dafür Zahlen soll dass die Daten normal schnell beim Kunden ankommen dann hat man eh keine Chance.

  2. Re: Lobbyarbeit

    Autor: Dino13 15.12.17 - 11:09

    Garnichts würde passieren, die Leute wandern dann einfach zum nächsten Dienst der eben schnell genug ist.
    Edit: Es ist wesentlich leichter das Soziale Netzwerk zu wechseln als den ISP, zumal viele überhaupt keine Wahl haben und mit dem ISP leben müssen der bei ihnen verfügbar ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.12.17 11:10 durch Dino13.

  3. Re: Lobbyarbeit

    Autor: mgutt 15.12.17 - 12:45

    emuuu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > weiterreichen (wovon die auch nicht begeistert sein werden), aber z.B. FB
    > kann das nicht, muss also für die zusätzlichen Kosten selber aufkommen.
    > Insofern verstehe ich nicht warum die Contentanbieter sich da nicht viel
    > intensiver gegengestemmt haben.

    Facebook bedankt sich, wie alle anderen großen auch, denn dadurch schaltet man die kleinen nervigen aus und baut Hürden für Start-ups auf.

    Was meinst du was für eine Party WhatsApp feiert, wenn es wirklich mal so kommt, dass das automatische Scannen von Kontakten verboten wird. Kein anderer Messenger könnte jemals WhatsApp einholen, weil er grundsätzlich 0 Kontakte anzeigen würde.

    Deswegen bin ich davon überzeugt, dass diese Anbieter hinten rum sehr wohl dafür sind und nach außen hin reines Marketing machen.

  4. Re: Lobbyarbeit

    Autor: mekkv2 15.12.17 - 13:01

    emuuu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat in dem Fall ja wohl eher nicht geklappt oder?
    > Ich mein die Profiteure hiervon sind ganz klar die ISP (wovon es jetzt
    > nicht sooo viele gibt) und Verlierer sind die Firmen die Content anbieten
    > und dahinter geordnet der Konsument.
    > Bezahldienste wie Netflix können die Kosten immerhin noch an die Kunden
    > weiterreichen (wovon die auch nicht begeistert sein werden), aber z.B. FB
    > kann das nicht, muss also für die zusätzlichen Kosten selber aufkommen.
    > Insofern verstehe ich nicht warum die Contentanbieter sich da nicht viel
    > intensiver gegengestemmt haben.

    Weil die größten Contentanbieter in den USA mit ISP's zusammen hängen, z.B. TimeWarner.

  5. Re: Lobbyarbeit

    Autor: ello 15.12.17 - 13:30

    m00hk00h schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    In den USA gibt es
    > hingegen Regionale Monopole, was Internetzugänge betrifft. In weiten Teilen
    > des Landes kannst du genau einen Anbieter buchen, in großen Städten
    > vielleicht auch mal zwei.
    > Der Konsument kann in diesem Fall nicht mit dem Portemonaie wählen, was ein
    > weiterer großer Kritikpunkt an der Argumentation dieser Trump-Sockenpuppe
    > ist.

    Sowas gibt es bei uns leider auch :( Bei uns in der Region gibt es Ortschaften mir nur einem Anbieter für Internet. War der Grund warum ich weggezogen bin damals.

  6. Re: Lobbyarbeit

    Autor: violator 16.12.17 - 00:18

    Dass FB auf dem absteigenden Ast ist, hab ich schon vor 7 Jahren gehört... Genauso wie Steam. Und nächstes Jahr wird Schalke Meister und Linux ersetzt Windows.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Software Developer (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Stuttgart
  2. IT Service Coordinator (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Lehrte
  3. Test Developer (m/f/d)
    Elektrobit Automotive GmbH, Berlin
  4. Network Security Architect (m/w/d)
    CLAAS KGaA mbH, Harsewinkel

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 933,35€ (Vergleichspreis 1.022,80€ + Lieferzeit oder 1.031,10€ lagernd)
  2. 44€ (Angebot gilt nur für kurze Zeit. Vergleichspreis ca. 90€)
  3. 289€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de