Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netzneutralität: EU-Kommission…

Wie Priorisiere ich denn ohne Drosselung ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie Priorisiere ich denn ohne Drosselung ?

    Autor: dabbes 12.09.13 - 14:19

    "Das Blockieren und Drosseln von Internetinhalten soll verboten werden"

    Dann müssten ja Leitungen zu Kunden gelegt sein, die vertraglich die Mindestgeschwindigkeit garantieren und für priorisierte Daten die Überkapaziät nutzen können?

    Nur welche Überkapazität soll das sein? Heute haben viele netto eine geringere Geschwindigkeit als Brutto zugesagt wurde.

    Ergo: in Zukunft werden TCom und Co. also kleine Zugänge garantieren, 10 Mbit garantiert bei einem 100 Mbit Anschluss, damit sie die Anbieter abzocken können die dann die "restlichen" 90 Mbit nutzen.

    Der Kunde ist der Dumme ! Toll gemacht EU !

    Das ist wohl der Kuhhandel mit den Konzernen, damit die Roaminggebühren fallen ?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.09.13 14:20 durch dabbes.

  2. Re: Wie Priorisiere ich denn ohne Drosselung ?

    Autor: jayrworthington 12.09.13 - 14:48

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Das Blockieren und Drosseln von Internetinhalten soll verboten werden"
    >
    > Dann müssten ja Leitungen zu Kunden gelegt sein, die vertraglich die
    > Mindestgeschwindigkeit garantieren

    Drosseln heisst, etwas künstlich, unnoetig zu verlangsammen. Wenn Deine Leitung voll ist, ist sie voll.

    > und für priorisierte Daten die Überkapaziät nutzen können?

    Nein. Es ist ein Riesenunterschied, ob Dir der Provider auf der 20Mbit VDSL Leitung bittorrent auf 1Mbit drosselt, oder ob der nur mit 1Mbit runterladen kann, weil Du gerade mit 19Mbit IPTV am schauen bist, das priorisiert ist, in der restlichen zeit aber auch mit bittorrent 20mbit nutzen kannst...

    (was natuerlich nicht fliegt, ist Kunden A sagen, sorry, Dein bittorrent ist gerade langsam weil Kunde B, C und D gerade IPTV schauen)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.09.13 14:51 durch jayrworthington.

  3. Re: Wie Priorisiere ich denn ohne Drosselung ?

    Autor: dabbes 12.09.13 - 14:51

    Und wenn ich Downloade und ein IPTV Anbieter dafür bezahlt, dass ich mit 19 Mbit sein Programm gucke.

    Dann würde meine 20 Mbit Leitung, für die ich bezahle, auf 1 Mbit gedrosselt.

    Wie geschrieben "Drosseln" soll ja verboten sein.

    Das heißt im Umkehrschluss: Ich hab ne 49 Mbit Leitung die ich mit 20 Mbit nach Lust und Laune verwenden kann und der IPTV Anbieter kauft davon 19 Mbit ein.

    Alles andere ist eine Drosselung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.09.13 14:51 durch dabbes.

  4. Re: Wie Priorisiere ich denn ohne Drosselung ?

    Autor: jayrworthington 12.09.13 - 15:01

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenn ich Downloade und ein IPTV Anbieter dafür bezahlt, dass ich mit 19
    > Mbit sein Programm gucke.
    >
    > Dann würde meine 20 Mbit Leitung, für die ich bezahle, auf 1 Mbit
    > gedrosselt.

    Nein. Es wird bei einer Priorisierung nichts gedrosselt, wenn *Du* entscheidest IPTV zu nutzen, werden diese Packete priorisiert, und der rest kriegt von Deiner bezahlten bandbreite, was uebrigbleibt.

    > Wie geschrieben "Drosseln" soll ja verboten sein.
    >
    > Das heißt im Umkehrschluss: Ich hab ne 49 Mbit Leitung die ich mit 20 Mbit
    > nach Lust und Laune verwenden kann und der IPTV Anbieter kauft davon 19
    > Mbit ein.

    Nö, das heisst es genau nicht. Du haettest gerne das die Priorisierten services zusaetzliche Bandbreite bekommen, das ist so nicht gedacht. Du kaufst Bandbreite, wie Du diese einsetzt ist deine sache, solange nicht von den 20mbit die 19mbit FEST fuer IPTV reserviert werden (und dir generell nicht zur verfuegung stehen, auch wenn du kein TV glotzt), ist es keine drosselung (und bitte bei gelegenheit mal den Verantwortlichen für das Wort "Drosselung" standesrechtlich Erschiessen, sowas heisst "Shaping" oder "Ratelimit").



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.09.13 15:04 durch jayrworthington.

  5. Re: Wie Priorisiere ich denn ohne Drosselung ?

    Autor: Koto 12.09.13 - 15:04

    Ich lese da heraus es gibt keine Drossel aber die Telekom darf Services anbieten.

    Also zb ich habe VDSL 50 ungedrosselt und die Telekom kann mir zusätzlich youtube mit 100mbit anbieten. So verstehe ich das.

    Entertain ist eh schon Extra. Man hat VDSL 50 und Entertain.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.09.13 15:14 durch Koto.

  6. Re: Wie Priorisiere ich denn ohne Drosselung ?

    Autor: jayrworthington 12.09.13 - 15:15

    Koto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich lese da heraus es gibt keine Drossel aber die Telekom darf Services
    > anbieten.
    >
    > Also zb ich habe VDSL 50 ungedrosselt und die Telekom kann mir zusätzlich
    > youtube mit 100mbit anbieten. So verstehe ich das.

    Ja so waere das schoen, aber praktisch wirds das im moment kaum so geben (bei VDSL ist bei 50mbit schluss momentan, nein, es moege jetzt bloss keiner "jaabbaaväcctoräng" schreien)...

    Bei FTTH waere es natuerlich durchaus eine praktikable idee, fuer priorisierte Services wie IPTV zusaetzliche Bandbreite zu benutzen, Fibre hat genug reserven (und der Link laeuft sowiso mit mindestens 100mbit)...

  7. Re: Wie Priorisiere ich denn ohne Drosselung ?

    Autor: Koto 12.09.13 - 15:19

    Doch ein Aber :-)

    Entertain ist doch schon Extra.

    Wenn ich Entertain TV Gucke habe ich immer die volle 50 VDSL. Dieser Traffik geht jetzt schon komplett Extra.

    Selbst wenn das Internet ausfällt zb man kann sich nicht einloggen läuft Entertain weiter solange man Sync hat.

    Ich kenne die technischen Hintergründe nicht. Aber Entertain wirkt sich auf die Internet Geschwindigkeit null Komma nix aus.

    Ich nehmen an Du hast kein Entertain. Sonst wüsstest Du das.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 12.09.13 15:27 durch Koto.

  8. Re: Wie Priorisiere ich denn ohne Drosselung ?

    Autor: Telesto 12.09.13 - 15:35

    Koto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kenne die technischen Hintergründe nicht. Aber Entertain wirkt sich auf
    > die Internet Geschwindigkeit null Komma nix aus.

    Das gilt aber nur in dem Fall, dass das Netz nicht voll ausgelastet ist. Sobald es einen Engpass gibt, muss Entertain anderen Diensten Bandbreite wegklauen, um noch ruckelfrei zu laufen - und genau dann hast du eben nicht mehr unabhängig von Entertain 50 MBit zur freien Verfügung und es betrifft sogar deinen Nachbarn, der mit Entertain gar nichts am Hut hat.

    Netzneutralität würde bedeuten, dass bei einem Engpass alle Dienste gleichermaßen langsamer werden, die Bandbreite also diskriminierungsfrei aufgeteilt wird (das schafft das IP-Protokoll übrigens sehr gut ohne Eingriffe von außen). Das hat den schönen Nebeneffekt, dass die Anbieter ihre Netze nicht mehr tausendfach überbuchen können, sondern mit jedem verkauften Anschluss die entsprechende Bandbreite zur bereitgestellten Gesamtbandbreite addieren müssen, da sonst IPTV und VoIP regelmäßig in die Knie gehen würden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.09.13 15:42 durch Telesto.

  9. Re: Wie Priorisiere ich denn ohne Drosselung ?

    Autor: Koto 12.09.13 - 15:46

    >Das gilt aber nur in dem Fall, dass das Netz nicht voll ausgelastet ist. Sobald es einen Engpass gibt, muss Entertain anderen Diensten Bandbreite wegklauen, um noch ruckelfrei zu laufen - und genau dann hast du eben nicht mehr unabhängig von Entertain 50 MBit zur freien Verfügung und es betrifft sogar deinen Nachbarn, der mit Entertain gar nichts am Hut hat. <

    Hm. Also das ist natürlich ein Argument das habe ich nicht bedacht. Wobei das aber auch eine Illusion ist.

    Das TV muss ja vorgehen. Es muss ja auch das Telefon bei Voip vorgehen. Stelle dir mal vor das Telefon würde nicht vorgehen.

    Ich glaube wenn die Bürger erkennen das Netzneutralität zum ausfall von Telefon führt dann ist kaum einer dafür :-)

    Dann geht es auch nicht ums bewahren der Netzneutralität sondern ums einführen. Weil derzeit gehen die Sachen ja vor.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.09.13 15:50 durch Koto.

  10. Re: Wie Priorisiere ich denn ohne Drosselung ?

    Autor: Telesto 12.09.13 - 15:53

    Koto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das TV muss ja vorgehen.

    Wieso? Ist TV irgendwie pädagogisch wertvoller als Downloads? Spricht ja außerdem nichts dagegen, die Qualität einfach adaptiv an die verfügbare Bandbreite anzupassen. Wer konstant 1080i haben will, soll halt über Satellit fernsehen, wo es wegen dem Broadcast-Prinzip keine Engpässe geben kann. Darüber hinaus steht es jedem Kunden frei, in seinem Router IPTV und VoIP gegenüber anderen Diensten/Protokollen zu priorisieren.

    Was aber nicht geht ist, dass die Telekom mir Bandbreite von (möglicherweise extrem wichtigen) Downloads wegklaut, damit mein Nachbar in Ruhe "Mitten im Leben" in HD schauen kann.

    > Stelle die mal vor das Telefon würde nicht vorgehen.

    Stell dir mal vor, mein Jobinterview über Skype bricht ab, weil mein Nachbar 3h am Stück mit seiner Alten telefoniert. Alles Ansichtssache. Wie gesagt, intern sollte VoIP sicher priorisiert sein, aber im Netz muss die Telekom dann einfach so viel Kapazität haben, dass es zu keinem Engpass kommt.

    Oder anders gesagt: Wenn die Telekom alles über IP laufen lassen will, muss sie auch in den sauren Apfel beißen und die Netze um genau diese benötigte Bandbreite (also z.B. +12MBit/s pro Entertain-Nutzer und +0,5MBit/s pro VoIP-Anschluss) ausbauen, tendenziell natürlich noch mehr (weil die Netze jetzt schon überbucht sind), wenn sie eine 99,99%ige Verfügbarkeit dieser Dienste garantieren will.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.09.13 16:00 durch Telesto.

  11. Re: Wie Priorisiere ich denn ohne Drosselung ?

    Autor: Koto 12.09.13 - 16:04

    Also das, was Du sagst, ist eine Illusion in meinen Augen.

    Ich stelle mir das gerade mal Mobil vor. Da Downloaded jemand was. Und 20 Leuten geht das Handy aus. :-)

    Das ist auch der Unterschied. Eine langsamer Download ist was anderen, als wenn gleich das Gespräch wegbricht oder das Bild.

    Zumindest für mich ist da ein klarer unterschied. Vom Telefon zb hängen auch Notrufe ab. Ich kenne kein Internet Download vom dem ein Leben abhängen kann weil er langsam ist. :-)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.09.13 16:14 durch Koto.

  12. Re: Wie Priorisiere ich denn ohne Drosselung ?

    Autor: Telesto 12.09.13 - 16:17

    Koto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also das, was Du sagst, ist eine Illusion in meinen Augen.
    >
    > Ich stelle mir das gerade mal Mobil vor. Da Downloaded jemand was. Und 20
    > Leuten geht das Handy aus. :-)

    Das sind aber unterschiedliche Protokolle. Wenn ich als Anbieter IP-Telefonie anbieten will, muss ich mich auch den Spielregeln des IP-Traffics, nämlich Netzneutralität unterwerfen.

    Außerdem würde in deinem Beispiel die Bandbreite nur um 1/21 einbrechen. Wer seine Netze so knapp kalkuliert, dass dann schon kein Handy mehr funktioniert...

    > Das ist auch der Unterschied. Eine langsamer Download ist was anderen, als
    > wenn gleich das Gespräch wegbricht oder das Bild.

    VoIP oder Streaming von Drittanbietern oder Skype wird ja auch nicht priorisiert. Da ist es im Zweifelsfall genau so schlimm, wenn das Gespräch oder das Bild wegbricht. Außerdem liegt es wohl kaum im Ermessen der Anbieter, wie wichtig mir ein Download ist in Relation zu einem Telefongespräch.

    > Zumindest für mich ist da ein klarer unterschied. Vom Telefon zb hängen
    > auch Notrufe ab.

    Notrufe kann man gerne priorisieren. Allerdings bin ich der Meinung, dass es für solche Fälle ohnehin eine analoge Telefonleitung als Backup geben sollte, wie sie bei fast allen Anschlüssen (Ausnahme FTTH etc.) ja ohnehin vorhanden ist. Denn sonst kannst du bei einem Stromausfall auch keine Notrufe mehr absetzen.

    > Ich kenne kein Internet Download vom dem ein Leben
    > abhängen kann weil er langsam ist. :-)

    Eine ungedrosselt ladende YouTube-Anleitung zur Herz-Lungen-Wiederbelebung kann durchaus lebensrettend sein. Und für Gehörslose gibt es auch die Möglichkeit, Notrufe über die Polizei-Webseite abzusenden.



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 12.09.13 16:26 durch Telesto.

  13. Re: Wie Priorisiere ich denn ohne Drosselung ?

    Autor: Sharkuu 12.09.13 - 17:09

    erstmal vor weg, entertain ist definitiv nicht extra! es gibt genug kunden, die es getestet haben, es aber gleich wieder rückgängig gemacht haben, weil von vdsl 25 ganze 25 für entertain draufgegangen sind. somit war kein internet mehr möglich, sobald der fernseher lief.

    mag sein, dass die telekom daran mittlerweile etwas geändert hat, davon gab es aber genug fälle.

    so, videotelefonie am pc und streaming am pc ist GENAUSO wichtig oder ebend unwichtig, wie das telefon oder der fernseher. die priorisierung dürfte nur von den kunden vorgenommen werden.

  14. Re: Wie Priorisiere ich denn ohne Drosselung ?

    Autor: schap23 12.09.13 - 18:09

    Das ATM-Protokoll sieht es schon immer vor, daß man z.B. jedes 10. Paket für einen bestimmten Zweck reserviert. Wenn die Telekom es schafft, auf der Leitung z.B. 32 MBit/s zu übertragen, der Kunde aber für allgemeines Internet einen Vertrag über 16 MBit/s abgeschlossen hat, kann sie die Hälfte für Dienste mit garantierter Übertragungsgeschwindigkeit verwenden, ohne daß das normale Internet beeinträchtig würde.

    Daß die Telekom es immer noch nicht schafft, alle Haushalte so anzubinden, daß die eigentlich versprochene Bandbreite auch nicht (immer) erreicht wird, ist ein davon unabhängiges Problem.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. via 3C - Career Consulting Company GmbH, Frankfurt
  4. DÖHLER GmbH, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 469€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Wreckfest für 16,99€)
  3. 99€
  4. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 127,32€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. Radikalisierung: Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase
    Radikalisierung
    Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase

    Dass fast jeder in gefährlichen Filterblasen oder Echokammern lebt, ist ein Mythos, sagt die Kommunikationswissenschaftlerin Merja Mahrt. Radikalisierung findet nicht nur im Internet statt, doch darauf wird meist geschaut.

  2. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  3. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.


  1. 19:37

  2. 16:42

  3. 16:00

  4. 15:01

  5. 14:55

  6. 14:53

  7. 14:30

  8. 13:35