Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netzneutralität: US-Behörde FCC…

Bei uns auch bald

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei uns auch bald

    Autor: onkel hotte 23.11.17 - 08:15

    Bestimmt sogar EU-weit. Wäre ja noch schöner, wenn man darüber nicht noch weitere große Hände aufhalten könnte zum Abkassieren.

  2. Re: Bei uns auch bald

    Autor: Icestorm 23.11.17 - 10:41

    onkel hotte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bestimmt sogar EU-weit. Wäre ja noch schöner, wenn man darüber nicht noch
    > weitere große Hände aufhalten könnte zum Abkassieren.

    Kannst Du dies durch Aussagen und Willensbekundungen belegen?

  3. Re: Bei uns auch bald

    Autor: mnementh 23.11.17 - 14:14

    Icestorm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > onkel hotte schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bestimmt sogar EU-weit. Wäre ja noch schöner, wenn man darüber nicht
    > noch
    > > weitere große Hände aufhalten könnte zum Abkassieren.
    >
    > Kannst Du dies durch Aussagen und Willensbekundungen belegen?
    Die Peering-Policy der Telekom? Die nicht oder kaum am DECIX peeren, weil sie lieber mit anderen Providern direkt Verträge machen, damit man von denen Geld nehmen kann. Ganz konkret sieht sich dadurch Hetzner gezwungen seinen Kunden ein Angebot zu unterbreiten, damit diese extra zahlen können damit ihre Server von Telekom-Kunden auch schnell erreichbar sind. Das ist die Situation bereits jetzt, weiteres Aufweichen der Netzneutralität um mehr abzuzocken steht die Telekom sicher nicht ablehnend gegenüber.

    Statement von Hetzner:

    "Im Bezug zur deutschen Telekom (dtag), haben wir lange und intensiv verhandelt, um einen direkten Netzzugang zu den DSL-Kunden der Telekom zu erhalten. Aber nachdem die Kostensituation für uns immer nachteiliger wurde, haben wir uns letztendlich schweren Herzens dazu entschlossen, auf eine direkte Netzanbindung zur dtag zu verzichten.

    Da einige unserer Kunden jedoch auf eine performante Anbindung in das Netz der DTAG angewiesen sind und die Situation auch durch verschiedene Traffic Engineering Maßnahmen (Umverteilen des dtag-Traffic auf unterschiedlich Tier1-Carrier) nicht befriedigend gelöst werden konnte, bieten wir diesen Kunden die Buchung eines extra Uplinks zur Deutschen Telekom AG an, Double Paid Traffic.

    Diese Option ist für jeden Server für 5,00 ¤ im Monat zu buchbar. Durch diese zusätzliche Option wird ein Uplink zur DTAG über Core-Backbone für die hinterlegte IP-Adresse aufgeschaltet. Der inklusive Freitraffic orientiert sich an den jeweiligen Trafficgrenzen der jeweiligen Serverkategorie. Bei Überschreitung dieser Grenze wird für den Zusatztraffic 4,17 ¤ pro TB berechnet. Für die Freischaltung des „Double Paid Traffics“ ist kein Flexi-Pack notwendig. "
    https://wiki.hetzner.de/index.php/Double_Paid_Traffic

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  2. Haufe Group, St. Gallen (Schweiz)
  3. Hays AG, Würzburg
  4. Hays AG, Aschaffenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  2. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)
  3. (nur für Prime-Mitglieder)
  4. 77€ (Vergleichspreis 97€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

  1. Blue Origin: Neuer Höhenrekord mit deutschem Experiment an Bord
    Blue Origin
    Neuer Höhenrekord mit deutschem Experiment an Bord

    Wer wohlhabende Passagiere ins Weltall fliegt, will vorher alle Sicherheitssysteme testen. Jeff Bezos' Touristenrakete New Shepard hat dabei auch noch einen neuen Rekord aufgestellt.

  2. 1,2 Terabyte pro Tag: Vodafone versorgt 50 Open-Air-Events in Deutschland
    1,2 Terabyte pro Tag
    Vodafone versorgt 50 Open-Air-Events in Deutschland

    Vodafone ist auch in diesem Jahr wieder mit Lastwagen unterwegs, um Open-Air-Events zu versorgen. Die neun Tonnen schweren mobilen Basisstationen und 20 Meter ausfahrbaren Teleskopmasten sollen 1,2 Terabyte pro Tag transportieren.

  3. Blizzard: Abo von World of Warcraft enthält fast alles
    Blizzard
    Abo von World of Warcraft enthält fast alles

    Blizzard hat das Geschäftsmodell von World of Warcraft umgestellt: Das Grundspiel und alle bislang veröffentlichten Erweiterungen sind im Abo enthalten. Auch technisch hat sich mit der Veröffentlichung des Vorbereitungspatchs für Battle for Azeroth einiges geändert.


  1. 18:50

  2. 17:51

  3. 17:17

  4. 16:49

  5. 16:09

  6. 15:40

  7. 15:21

  8. 15:07