Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netzneutralität: US-Behörde FCC…

komisch demokratie

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. komisch demokratie

    Autor: LiPo 23.11.17 - 07:19

    laut umfragen sind die meisten leute in den USA dagegen (80% laut TYT, oder war es jimmy dore?), und trotzdem soll es eingeführt werden.
    was ist das denn für ein demokratieverständnis seitens der regierung?

    aber ach… was schimpf ich denn schon wieder so anti-amerikanisch gegen die USA.
    bei uns ist es doch genau so - zumindest der netzaffine teil der bevölkerung will keine massendatenspeicherung, und doch haben wir sie.

    ich glaube "demokratie" gibts gar nicht in dem sinn wie sie uns verkauft wird. demokratie ist wenn man glaubt eine wahl zu haben - im gegensatz zu einer diktatur.

  2. Re: komisch demokratie

    Autor: urghss 23.11.17 - 07:31

    Die Wahl an sich hast du ja. Interessiert trotzdem niemanden. Mich wundert es das wir nicht schon längst mit Heugabeln vor dem Bundestag stehen .

  3. Re: komisch demokratie

    Autor: Snoozel 23.11.17 - 08:02

    Ist doch überall so, Demokratie beginnt und endet am Tag der Wahl.

    Na gut, ein paar Ausnahmen gibt es... (Schweiz)

  4. Re: komisch demokratie

    Autor: onkel hotte 23.11.17 - 08:13

    LiPo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich glaube "demokratie" gibts gar nicht in dem sinn wie sie uns verkauft
    > wird. demokratie ist wenn man glaubt eine wahl zu haben - im gegensatz zu
    > einer diktatur.

    Bla blubb. Immer dieses hohlen Hippie Kalendersprüche von wohlstandsverwöhnten Millenials, die höchstens Sacha Baron Cohn als Diktator kennen.
    Die Wahl ist tatsächlich da. Aber wenn unsere Generation 60+ stets immer nur bis "CDU" auf dem Wahlzettel kommt und ankreut, wird sich auch nix ändern. Oder bis SPD, die sind die gleichen in Rot.
    Es sind halt leider immre zu wenige, die gegen irgendwas protestieren. Meist sind die Gründe dann welche, wenn irgendwas vor der Haustür passiert: Asylantenheime oder Stromtrassen.....
    Kann mich von dieser Passivität auch leider nicht freisprechen

  5. Re: komisch demokratie

    Autor: Workoft 23.11.17 - 08:17

    urghss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Wahl an sich hast du ja. Interessiert trotzdem niemanden. Mich wundert
    > es das wir nicht schon längst mit Heugabeln vor dem Bundestag stehen .

    Mit Heugabeln zum Bundestag zu ziehen hat aber mit Demokratie nichts zu tun. So etwas passiert, wenn eine Regierung, egal ob autoritär oder demokratisch geprägt, das Volk so sehr gegen sich aufgebracht hat, dass es als einzige Lösung sieht offensiv gegen diese vorzugehen und sollte in einer funktionierenden Demokratie niemals notwendig sein.

    In einer repräsentativen Demokratie wählt das Volk Volksvertreter die den Willen des Volkes mit Fachverständnis in Gesetzesform bringen. Wird der Wille des Volkes so offensichtlich und mehrfach ignoriert, würde ich das als Korruption bezeichnen. Allerdings ist natürlich auch das Volk schuld, dass es dieselben Verräter immer wieder wählt.

  6. Re: komisch demokratie

    Autor: hyperlord 23.11.17 - 08:30

    Workoft schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit Heugabeln zum Bundestag zu ziehen hat aber mit Demokratie nichts zu
    > tun. So etwas passiert, wenn eine Regierung, egal ob autoritär oder
    > demokratisch geprägt, das Volk so sehr gegen sich aufgebracht hat, dass es
    > als einzige Lösung sieht offensiv gegen diese vorzugehen und sollte in
    > einer funktionierenden Demokratie niemals notwendig sein.
    >
    > In einer repräsentativen Demokratie wählt das Volk Volksvertreter die den
    > Willen des Volkes mit Fachverständnis in Gesetzesform bringen. Wird der
    > Wille des Volkes so offensichtlich und mehrfach ignoriert, würde ich das
    > als Korruption bezeichnen. Allerdings ist natürlich auch das Volk schuld,
    > dass es dieselben Verräter immer wieder wählt.

    Du schreibst es ja selbst: in einer *funktionierenden* Demokratie sollten Heugabel-schwingende Mobs nicht nötig sein. Das Problem ist nur, dass die Korruption inzwischen die Oberhand hat. Ich denke, die wenigsten Politiker sind wirklich frei in ihrer Entscheidung. Die meisten unterliegen ja schon mal zumindest einem Fraktionszwang und damit indirekt natürlich auch wirtschaftlichen Interessen, denn die Parteien werden - mit Ausnahme der Linken - durch die Bank alle auch über Großspenden finanziert. Dazu kommen die unzähligen Lobbyisten, die mit Hausausweis im Bundestag ein- und ausgehen.
    Ich sehe nicht, wie man da mit seinem Kreuz auf dem Wahlzettel irgendeinen Einfluß hätte, der auch nur annähernd so groß ist.

    Aber: kaum jemand, der sich an der Korruption und den Gegebenheiten stört, ist konsequent genug und engagiert sich selbst politisch. Wählen ist eine Option und die mit Abstand einfachste - aber niemand hält Euch auf, sich mal zumindest auf lokaler Ebene in der Politik zu engagieren.

  7. Re: komisch demokratie

    Autor: flike 23.11.17 - 08:49

    Wer glaubt, eine repräsentative Demokratie sei eine echte Demokratie, der glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten. Ist mittlerweile selbst im Mainstream angekommen, das Thema Scheindemokratie.

  8. Re: komisch demokratie

    Autor: DeathMD 23.11.17 - 08:50

    hyperlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber: kaum jemand, der sich an der Korruption und den Gegebenheiten stört,
    > ist konsequent genug und engagiert sich selbst politisch. Wählen ist eine
    > Option und die mit Abstand einfachste - aber niemand hält Euch auf, sich
    > mal zumindest auf lokaler Ebene in der Politik zu engagieren.

    Da sehe ich auch das große Problem. Zum Jammern sind sie alle zu gebrauchen, aber sich nur ein wenig zu engagieren geht schon zu weit. Selbst wenn es mal Proteste gibt, bekommen sie ihren Arsch nicht hoch, maximal werden die Demonstranten dann noch blöd angemacht. Teilweise fordern sie dann noch eine direkte Demokratie. Wie soll das denn bitte funktionieren? Sie sind doch jetzt schon zu faul sich alle paar Jahre für die Wahlen halbwegs zu informieren und dann wollen sie direkt Entscheidungen treffen? Nach Bauchgefühl oder wie?

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  9. Re: komisch demokratie

    Autor: DeathMD 23.11.17 - 08:53

    Ja nur bringt eine direkte Demokratie im Moment auch recht wenig. Da muss das Volk erstmal kapieren, dass es dann wichtiger ist sich über politische Themen zu informieren, als "Berlin Tag und Nacht" zu glotzen. Bauchentscheidungen bringen dann nämlich nichts, die kosten uns maximal noch mehr Geld als die Regierung jetzt schon.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  10. Re: komisch demokratie

    Autor: User_x 23.11.17 - 08:59

    und eine Alternative? bestimmt nicht für Deutschland! Denn die haben bis Dato bis auf den Fokus auf die Flüchtlinge nicht wirklich viel im Petto und schon mal gar nicht Lösungen bis auf Nörgelei wie schlecht etwas ist...

  11. Re: komisch demokratie

    Autor: nille02 23.11.17 - 09:03

    Snoozel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na gut, ein paar Ausnahmen gibt es... (Schweiz)

    Wobei man dort auch nicht über alles Abstimmen darf und sollte. Sonst passiert so etwas wie in England. Wobei die englischen Politiker sich an die Abstimmung nicht hätten halten müssen, haben sie den Sprung gewagt.

  12. Re: komisch demokratie

    Autor: mbieren 23.11.17 - 09:03

    Wir sind doch schon lange im Zeitalter der Oligarchen. Die Amis sowieso.

  13. Re: komisch demokratie

    Autor: lester 23.11.17 - 09:06

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sie sind doch jetzt schon zu faul sich alle paar Jahre für
    > die Wahlen halbwegs zu informieren und dann wollen sie direkt
    > Entscheidungen treffen? Nach Bauchgefühl oder wie?

    Wer sagt dir das sich keiner informiert ?
    Wenn allerdings als bestes Resultat ein Ergebnis mit Nichtübereinstimmung bzw. Übereinstimmung <50% herauskommt, ist davon nichts wählbar !

    Scheiße mit verschiedenen Aromen plus ein geht ja mal gar nicht ist keine Wahl !

    Und was Entscheidungen angeht so ist das natürliche Bauchgefühl zumeist besser als jedes zumeist uninformierte Interessenvertreten von Lobbys oder blinder "wir tun was" (ohne Konzept) Aktivismus.

    Ein(e) Hausfrau/-mann weiß was sie/er von seinem Geld erwartet, so jemand würde nie fixe Projekte ohne Festkosten ausschreiben mit der Gewissheit das die Kosten nachher das 2-3fache betragen !
    (und ich rede nicht von unerwarteten Dingen wie Bürgerproteste!)

  14. Re: komisch demokratie

    Autor: Menplant 23.11.17 - 09:25

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da sehe ich auch das große Problem. Zum Jammern sind sie alle zu
    > gebrauchen, aber sich nur ein wenig zu engagieren geht schon zu weit.
    > Selbst wenn es mal Proteste gibt, bekommen sie ihren Arsch nicht hoch,
    > maximal werden die Demonstranten dann noch blöd angemacht. Teilweise
    > fordern sie dann noch eine direkte Demokratie. Wie soll das denn bitte
    > funktionieren? Sie sind doch jetzt schon zu faul sich alle paar Jahre für
    > die Wahlen halbwegs zu informieren und dann wollen sie direkt
    > Entscheidungen treffen? Nach Bauchgefühl oder wie?

    Die einstimmige Meinung des Volkes, alle anderen sind dumm und haben keine Ahnung.

  15. Re: komisch demokratie

    Autor: DeathMD 23.11.17 - 09:37

    Nein ein Bauchgefühl bringt dann gar nichts, denn dann hast du solche Zustände wie jetzt in GB. Das Bauchgefühl hat denen dort auch gesagt, dass die Schreihälse recht haben und nachher haben sie gegoogelt, was den diese EU überhaupt ist und das ist die Gefahr dabei.

    Die, die das fordern, müssen sich bewusst sein, dass damit auch eine Verantwortung einhergeht. Die Verantwortung, die bestmögliche Entscheidung für sich, die Kinder und der Zukunft des Landes zu treffen und nein, ich glaube dieser Verantwortung sind sich viele nicht bewusst, die mehr direkte Demokratie fordern. Die sollten sich mal alle ein wenig genauer informieren, wie das in der Schweiz abläuft.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  16. Re: komisch demokratie

    Autor: DeathMD 23.11.17 - 09:37

    ???

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  17. Re: komisch demokratie

    Autor: LiPo 23.11.17 - 09:48

    kannste vergessen.
    das bildungssystem ist soweit runter gewirtschaftet, dass seit jahrzehnten ganze heerscharen von ungebildeten wählern produziert wurden.
    denen bleibt garnichts anderes als bauchentscheidungen - was denkst du warum gephotoshopte politikerfressen mit hohlphrasen verziert vor jeder wahl aufgestellt werden? weil es wirkt.

  18. Re: komisch demokratie

    Autor: DeathMD 23.11.17 - 09:55

    Ja, dann wird das mit direkter Demokratie nichts werden. So schade ich es finde und auch viele andere, denen ich durchaus eine Entscheidungsfindung zutraue. Der Masse traue ich es leider auch nicht mehr zu. Zu sehr werden sie von Meinungsmachern auf Facebook und Co. in ihrer Entscheidung manipuliert. Sieht man auch immer wieder bei Wahlen, sie wählen eigentlich gegen ihre Interessen.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  19. Re: komisch demokratie

    Autor: rocnathan 23.11.17 - 10:00

    LiPo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kannste vergessen.
    > das bildungssystem ist soweit runter gewirtschaftet, dass seit jahrzehnten
    > ganze heerscharen von ungebildeten wählern produziert wurden.
    > denen bleibt garnichts anderes als bauchentscheidungen - was denkst du
    > warum gephotoshopte politikerfressen mit hohlphrasen verziert vor jeder
    > wahl aufgestellt werden? weil es wirkt.

    Selten schöne Zusammenfassung. +1

  20. Re: komisch demokratie

    Autor: Daem 23.11.17 - 10:04

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Snoozel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Na gut, ein paar Ausnahmen gibt es... (Schweiz)
    >
    > Wobei man dort auch nicht über alles Abstimmen darf und sollte.

    Das ist nicht so ganz einfach. Über was sollte man abstimmen dürfen und über was nicht?
    Wenn man sich in einem Thema nicht auskennt und trotzdem die Wahl hat, dann wählt man trotzdem (vorausgesetzt es ist nicht "zu umständlich"). Auch heikle Themen dank Anonymität. Und dann kommt, wie du richtig sagst, sowas wie Brexit raus.
    Aber würde man das deutsche Volk zu einigen Dingen fragen, würden sich sicherlich auch mehr oder weniger schwierige Ergebnisse zeigen.
    Wo soll man die Grenze ziehen? Wo soll "die dumme Masse" mitentscheiden dürfen und wo nicht?

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Derby Cycle Werke GmbH, Cloppenburg
  2. SHW Automotive GmbH, Aalen, Bad Schussenried
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

  1. Displaybruch: Reparatur des iPhone Xr wird teuer
    Displaybruch
    Reparatur des iPhone Xr wird teuer

    Anlässlich des Verkaufsstarts des iPhone Xr in der kommenden Woche hat Apple dessen Reparaturpreise veröffentlicht. Die Behebung eines Displaybruchs wird teurer als beim iPhone 8.

  2. Elektroauto: Audi E-Tron verspätet sich wegen Softwareproblemen
    Elektroauto
    Audi E-Tron verspätet sich wegen Softwareproblemen

    Audi kann sein Elektro-SUV E-Tron nicht wie geplant ausliefern. Grund sollen Softwareprobleme sein, die erst behoben werden müssen. Noch ist nicht klar, ob das wenige Wochen oder Monate kosten wird. Bei den Akkus soll es finanzielle Streitigkeiten geben.

  3. Telekommunikation: Mit dem Laser durch die Wolken
    Telekommunikation
    Mit dem Laser durch die Wolken

    Laser könnten Daten von Satelliten viel besser übertragen als Radiowellen. Aber was tun bei schlechtem Wetter? Forscher aus der Schweiz haben einen Weg gefunden und machen sich dabei jahrzehntealte Forschung zunutze.


  1. 07:30

  2. 07:16

  3. 07:00

  4. 16:31

  5. 13:40

  6. 11:56

  7. 10:59

  8. 15:23