1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netzwerkdurchsetzungsgesetz: Das…

Wie wird das Netzwerkdurchsetzungsgesetz durchgesetzt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie wird das Netzwerkdurchsetzungsgesetz durchgesetzt

    Autor: pica 01.01.18 - 18:31

    wenn das soziale Netz seine Server nicht auf deutschem Staatsgebiet unter deutschem Recht betreibt?

    Gruß,
    pica

  2. Re: Wie wird das Netzwerkdurchsetzungsgesetz durchgesetzt

    Autor: hansjoerg 01.01.18 - 22:48

    Die werden einen bussgeldbescheid erlassen und dann merken dass er nicht durchsetzbar ist. Wenn sie in den USA mit dem schrieb auftauchen, kann der beklagte vor einem us Gericht Klage erheben und sich von us Richtern bestätigen lassen dass in den USA die us Verfassung gilt und nicht das Recht irgendeines kleinen und entfernten Landes. Sonst könnte Putin Google USA zwingen die Grenze der krim anders anzuzeigen als das Völkerrecht sie zieht und die us Regierung sie sieht. das gesetz gilt sowieso erst ab 2 Mio Nutzern in d und trifft damit nur Twitter und Facebook. Und die haben europäische Niederlassungen. Aber die blockierten Nutzer werden sicher auf andere weniger kooperative Seiten ausweichen und Maas wird nichts erreichen. Aber das muss er erstmal lernen.

  3. Re: Wie wird das Netzwerkdurchsetzungsgesetz durchgesetzt

    Autor: Danijoo 01.01.18 - 23:53

    hansjoerg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die werden einen bussgeldbescheid erlassen und dann merken dass er nicht
    > durchsetzbar ist. Wenn sie in den USA mit dem schrieb auftauchen, kann der
    > beklagte vor einem us Gericht Klage erheben und sich von us Richtern
    > bestätigen lassen dass in den USA die us Verfassung gilt und nicht das
    > Recht irgendeines kleinen und entfernten Landes. Sonst könnte Putin Google
    > USA zwingen die Grenze der krim anders anzuzeigen als das Völkerrecht sie
    > zieht und die us Regierung sie sieht. das gesetz gilt sowieso erst ab 2 Mio
    > Nutzern in d und trifft damit nur Twitter und Facebook. Und die haben
    > europäische Niederlassungen. Aber die blockierten Nutzer werden sicher auf
    > andere weniger kooperative Seiten ausweichen und Maas wird nichts
    > erreichen. Aber das muss er erstmal lernen.

    Alle grossen internet unternehmen haben eine europäische Niederlassung (meist in in Niederlanden oder Irland). Und dort gilt europäisches Recht.

  4. Re: Wie wird das Netzwerkdurchsetzungsgesetz durchgesetzt

    Autor: masel99 02.01.18 - 00:02

    Die werden einen Bussgeldbescheid erlassen und dann merken dass er nicht durchsetzbar ist. Wenn sie in den USA mit dem Schrieb auftauchen, ... werden sie ausgelacht. Fall erledigt.

    fixed4 you ;)

    btw Wie die Grenzverläufe angezeigt werden ändern Google und co. sowieso nach jeweiliger Länder-/Spracheinstellung. http://www.t-online.de/digital/internet/id_69124430/google-maps-zeigt-drei-versionen-der-grenze-zur-krim.html

  5. Re: Wie wird das Netzwerkdurchsetzungsgesetz durchgesetzt

    Autor: Randalmaker 02.01.18 - 11:27

    Ich bin mir relativ sicher, dass falls FB etc. sich mit solchen Methoden gegen die Anwendung dieses Gesetztes wehren sollten, dann werden andere Maßnahmen ergriffen. Dann könnte auch das Thema Netzsperren generell wieder aufs Tablett kommen....und ob die auf das Business in Europas größter Volkswirtschaft verzichten wollen wage ich zu bezweifeln.

  6. Re: Wie wird das Netzwerkdurchsetzungsgesetz durchgesetzt

    Autor: Anonymer Nutzer 02.01.18 - 21:43

    Danijoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alle grossen internet unternehmen haben eine europäische Niederlassung
    > (meist in in Niederlanden oder Irland). Und dort gilt europäisches Recht.

    Und im europäischem Recht gibt es kein NetzDG - hoffentlich bleibt das auch so und der Schwachsinn wird nicht übernommen.

  7. Re: Wie wird das Netzwerkdurchsetzungsgesetz durchgesetzt

    Autor: nachgefragt 02.01.18 - 22:38

    Von 2.1 Milliarden aktiven Nutzern kommen 31 Mio aus Deutschland (1,5%).
    Natürlich lassen sie sich die erstmal nicht entgehen. Aus genau dem Grund waren sie auch in der Vergangenheit fügig und haben sich erst zu Hause hinter verschlossenen Türen kaputtgelacht.

    Fraglich ist ab wann der Aufwand für 1,5% der Nutzerbasis endgültig unwirtschaftlich wird, zumal der deutsche Markt seit einiger Zeit stagniert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.01.18 22:42 durch nachgefragt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter für Konzeption und Qualitätssicherung (m/w/d Abteilung Warenwirtschaft
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim
  2. Go-to-Market Experte "New Work Produkte" (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau, Sankt Gallen (Home-Office möglich)
  3. Einkäuferin / Einkäufer (w/m/d) für den Bereich Zentrale Beschaffung und IT-Vertragsmanagement
    Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf
  4. DevOps Engineer Schwerpunkt Microsoft Azure DevOps (m/w/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39€ + 2,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  2. 7,49€ (Vergleichspreis 13,59€)
  3. (u. a. be quiet! System Power 9 CM 700 W für 59,90€ inkl. Versand, be quiet! Pure Power 11 400 W...
  4. 34,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de