Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neuer Personalausweis: Namen mit…

Peinlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Peinlich

    Autor: autsch 13.01.11 - 09:10

    Das zu lesen, tut regelrecht weh... und als Dienstleister dafür wahrscheinlich noch mächtig bezahlt worden sein.

  2. Re: Peinlich

    Autor: Echt mal 13.01.11 - 10:44

    autsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das zu lesen, tut regelrecht weh... und als Dienstleister dafür
    > wahrscheinlich noch mächtig bezahlt worden sein.

    Das errinnert an typische Resultate von frischen Studienabbrechern, die auf ihre billige Art und Weise immer fuer Arbeit fuer echte Softwareentwickler, die auch planen und testen, sorgen.

    Wen das ue und oe stoert: Mein Tablet kann das nicht anders. :-)

  3. Re: Peinlich

    Autor: lcg 13.01.11 - 10:53

    Echt mal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] fuer [...]
    >
    > Wen das ue und oe stoert: Mein Tablet kann das nicht anders. :-)

    Die ist die Ironie bewusst, wenn du so etwas unter eine Meldung über Probleme mit Sonderzeichen postest? ;)

    lcg.

  4. Re: Sind ja net deren Steuergelder

    Autor: Anonymer Nutzer 13.01.11 - 11:02

    und kommt zum Teil über die Zwangsabzocke wieder rein.

    Ist schon nice wenn manche hier immer noch von Demokratie reden, wo sie selbst doch letztlich nur abgezockt werden (e-Perso/GEZ) und deren Einzahlungen freimütig aus dem Fenster geworfen werden - siehe Prestige-Objekte. Von den Überwachungsmaßnahmen wie SWIFT, ELENA usw. ganz zu schweigen.

  5. Re: Peinlich

    Autor: Abramelin 13.01.11 - 11:07

    Echt mal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das errinnert an typische Resultate von frischen Studienabbrechern, die auf
    > ihre billige Art und Weise immer fuer Arbeit fuer echte Softwareentwickler,
    > die auch planen und testen, sorgen.

    Wieso Studien-Abbrecher?
    Gibt garantiert einige die das Studium geschafft haben ohne jemals die Grundlagen von Zeichensätzen bzw. die Grundlagen von Recherche und Prüfung verstanden und verinnerlicht haben.

    Beim Rest stimme ich Dir zu.

  6. Re: Peinlich

    Autor: Echt mal 13.01.11 - 11:18

    lcg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Echt mal schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > [...] fuer [...]
    > >
    > > Wen das ue und oe stoert: Mein Tablet kann das nicht anders. :-)
    >
    > Die ist die Ironie bewusst, wenn du so etwas unter eine Meldung über
    > Probleme mit Sonderzeichen postest? ;

    Es ist weniger ironisch, wenn man mal davon ausgeht, dass es nicht nur Computer im deutschen Sprachraum, sondern auch fuer andere Sprachen, gibt.

    Wenigstens versuche ich, die deutsche Sprache zu beachten. Oder war dein erstes Wort ironisch gemeint?

  7. Re: Peinlich

    Autor: Echt mal 14.01.11 - 10:45

    Obwohl es ja nicht in der Schuld des Softwareerstellers liegen muss, falls die Anforderungen nicht dementsprechend gestellt waren.

  8. Re: Peinlich

    Autor: Der Eiermann 14.01.11 - 10:52

    Also ich hatte mal den Fall, dass in einer unserer Oberflächen Zeichen falsch dargestellt wurden. Wir haben alles in UTF8 gespeichert und angezeigt. Hat sich herausgestellt, dass der Partner die Eingaben mit ASCII statt dem spezifizierten UTF8 geliefert hat.
    Oberflächlich hat natürlich erstmal jeder geschrien, dass unsere Software "nicht geht" ...
    Seitdem bin ich da etwas vorsichtiger mit Aussagen, wer da wohl wo mit Encodings geschlampt haben muss.

    Allerdings - dass deswegen gleich "das ganze System" abschmiert ...

  9. Re: Peinlich

    Autor: Unicoder 14.01.11 - 21:58

    So ein Unsinn, ASCII ist voll zu UTF-8 aufwaertskompatibel. Ein Programm, dass UTF-8 erwartet, kann jeden ASCII-Text verarbeiten.

  10. Re: Peinlich

    Autor: Unicoder 14.01.11 - 21:58

    So ein Unsinn, ASCII ist voll zu UTF-8 aufwaertskompatibel. Ein Programm, dass UTF-8 erwartet, kann jeden ASCII-Text verarbeiten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf
  2. Neoskop GmbH, Hannover
  3. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

  1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


  1. 13:13

  2. 12:34

  3. 11:35

  4. 10:51

  5. 10:27

  6. 18:00

  7. 18:00

  8. 17:41