1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neues Polizeigesetz…

unverständlich?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. unverständlich?

    Autor: Olliar 13.03.20 - 11:51

    "Es ist völlig unverständlich, warum nun unterschiedliche Regelungen getroffen werden, die zum Beispiel Geistliche, Rechtsanwälte und Landtagsabgeordnete nach wie vor als Berufsgeheimnisträger einstufen, Journalisten aber nicht", heißt es in einer Erklärung.

    Also für mich ist es durchaus verständlich, nachvollziehbar, warum "DIE" die Journalisten überwachen können wollen.
    Es ist natürlich völlig *unakzeptabel* diese 4. Macht ausgrenzen zu wollen.

    Tja, aber wo ist die Demo?

  2. Re: unverständlich?

    Autor: Oktavian 13.03.20 - 14:47

    > "Es ist völlig unverständlich, warum nun unterschiedliche Regelungen
    > getroffen werden, die zum Beispiel Geistliche, Rechtsanwälte und
    > Landtagsabgeordnete nach wie vor als Berufsgeheimnisträger einstufen,
    > Journalisten aber nicht", heißt es in einer Erklärung.

    Das mag daran liegen, dass der Begriff des Journalisten auch durch Journalisten immer weiter ausgedehnt wurde.

    Wer ist denn alles Journalist? Akkreditieren muss man sich dafür ja nicht. Tageszeitung, Fernsehn und Radio sind klar, aber wie ist es mit Bloggern und Verlegern/Schreiber kleinerer Zeitungen? Wie mit Schreibern für die Hauszeitung eines großen Konzerns mit Auflagen in den zehntausenden? Oder wenn man für die Apotheken-Umschau schreibt oder die Bäckerblume?

    Wie ist es mit freien Journalisten, die gelegentlich mal für ein Magazin schreiben. Ich selber schreibe etwa alle zwei Monate einen Artikel, der dann auch in jounalistischen Medien erscheint. Bin ich jetzt Journalist und darf nicht überwacht werden?

    Wie ist es mit Betreibern einer Platform wie WikiLeaks? Auch für Assange wurde ja schon der Schutz des Journalisten gefordert.

    Und dann sind wir bald soweit, dass jeder, der fleißig bei Facebook kommentiert, den Schutz für sich in Anspruch nehmen möchte. Denn schließlich schreibt er ja Kommentare, und der Kommentar ist eine urjournalistische Stilform.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler / Frontend-Entwickler - Angular (m/w/d)
    in-GmbH, Konstanz
  2. SAP FI/CO Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  3. SAP Basis Administrator (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Mannheim
  4. IT Systemadministrator (w/m/d)
    Bechtle IT-Systemhaus GmbH & Co. KG, Bielefeld

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,64€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Team Sonic Racing für 3,50€, Sonic & All-Stars Racing Transformed Collection für 4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de