1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neuseeland: Gesetz soll Patente…

mp3 nicht patentwürdig?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. mp3 nicht patentwürdig?

    Autor: titrat 20.07.10 - 14:05

    Also ich bekomme es nicht an einem Nachmittag dahinprogrammiert.
    Ich finde, das die nicht unerheblichen Anstrengungen hierfür durchaus belohnt werden sollen. Ich mag reine Abstauber nicht.

  2. Re: mp3 nicht patentwürdig?

    Autor: kotzkübel 20.07.10 - 14:07

    gaklaut und kopiert wird überall... wieso sonst sehen daiwoo-autos wie alte opels aus?

  3. Re: mp3 nicht patentwürdig?

    Autor: dfsdes 20.07.10 - 14:38

    kotzkübel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gaklaut und kopiert wird überall... wieso sonst sehen daiwoo-autos wie alte
    > opels aus?

    Solange nur Schrott kopiert wird, ist mir es egal. ;)

  4. Nein, warum auch?

    Autor: Lars154 20.07.10 - 14:59

    MP3 macht nichts anderes als Informationen zu entfernen die man vermutlich nicht wahrnimmt oder auf die man verzichten kann.


    Eine immer wieder gleiche Idee aus unterschiedlichen Bereichen.

  5. Re: mp3 nicht patentwürdig?

    Autor: Wurstexperte 20.07.10 - 15:14

    titrat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich bekomme es nicht an einem Nachmittag dahinprogrammiert.
    > Ich finde, das die nicht unerheblichen Anstrengungen hierfür durchaus
    > belohnt werden sollen. Ich mag reine Abstauber nicht.

    Siehs doch mal so: Ein Patent dient dazu beliebige Personen daran zu hindern etwas zu tun, wozu sie ebenfalls fähig wären, aber leider zu spät dran waren einen Antrag zu stellen. Nur weil jemand zuerst Anträge schreibt ist dies kein logisch zu rechtfertigender Grund jemand anderen zu hindern, das gleiche oder ähnliches zu tun. Bei Würstchen hat man das besser gelöst. Nürnberger Würstchen ist geografisch geschützt; alle anderen können höchsten Würstchen "nach Nürnberger Art" schreiben. Das ist für jeden Frankfurter nachvollziehbar.

  6. Re: mp3 nicht patentwürdig?

    Autor: lulula 21.07.10 - 15:49

    > Siehs doch mal so: Ein Patent dient dazu beliebige
    > Personen daran zu hindern etwas zu tun, wozu sie
    > ebenfalls fähig wären, aber leider zu spät dran waren
    > einen Antrag zu stellen.

    Nö. Google doch mal nach Vorbenutzungsrecht, wenn's nur am Antrag scheitert.

    Siehs doch mal so: Ein Patent dient dazu, beliebige Personen daran zu hindern, etwas abzukupfern, das sie niemals auf die Reihe bekommen hätten, wenn ihnen nicht jemand vorgemacht hätte, wie's gehen würde.

  7. Re: mp3 nicht patentwürdig?

    Autor: Azz 21.07.10 - 16:19

    lulula schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Siehs doch mal so: Ein Patent dient dazu, beliebige Personen daran zu
    > hindern, etwas abzukupfern, das sie niemals auf die Reihe bekommen hätten,
    > wenn ihnen nicht jemand vorgemacht hätte, wie's gehen würde.

    Ja, z.B. Scrollbalken, oder Fenster mit 1 Klick genau auf die Hälfte des Bildschirms auszurichten. Dieses geistige Eigentum muss unbedingt vor Raubdenkern geschützt werden!

    Siehs doch mal so: auf die meisten (Software)patente, die heutzutage ungesehen abgestempelt werden, kann höchstens ein Sonderschüler mächtig stolz sein.
    Einstein würde sich im Grab umdrehen. Und Galilei wahrscheinlich nen Lachkrampf bekommen.



    (PS: Nein, ich hab echt keine Ahnung von Patenten, und trolle ein bißchen. Aber das im Patentwesen was gewaltig falsch läuft, sieht auch ein Blinder. Genialität soll ruhig belohnt werden. Das Abzocken mit Trivialitäten aber nicht!)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker / Maschinenbauingenieur (m/w/d) Digital Manufacturing
    SKF GmbH, Schweinfurt
  2. Chief Information Officer - CIO (m/w/d)
    CONITAS GmbH, Karlsruhe
  3. Kaufmännische/n MitarbeiterIn Chemie Branche mit Labor-Kenntnissen (m/w/d)
    Adecco Personaldienstleistungen GmbH, Freiburg
  4. Go-to-Market Experte "New Work Produkte" (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau, Sankt Gallen (Home-Office möglich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Der Fall Anne-Elisabeth Hagen: Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion
Der Fall Anne-Elisabeth Hagen
Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion

Der Fall der verschwundenen norwegischen Millionärsgattin Anne-Elisabeth Hagen ist auch ein Krimi um Kryptowährungen und Anonymisierungsdienste.
Von Elke Wittich und Boris Mayer

  1. Breitscheidplatz-Attentat BKA beendet nach Online-Suche offenbar Analyse von Rufnummer
  2. Rechtsextreme Chats Innenminister löst SEK Frankfurt auf
  3. FBI und BKA Mit gefälschtem Messenger gegen das organisierte Verbrechen

Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Indiegames-Entwicklung: Was dieser Saftladen besser macht als andere
    Indiegames-Entwicklung
    Was dieser Saftladen besser macht als andere

    Der Saftladen in Berlin ist als Gemeinschaftsbüro für Spieleentwickler erfolgreich, während vergleichbare Angebote scheitern.
    Ein Bericht von Daniel Ziegener

    1. #gamedevpaidme Spieleentwickler legen ihre Gehälter offen
    2. Gaming US-Spielebranche zahlt rund 121.000 US-Dollar Gehalt