1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neuseeland: Kim Dotcom nennt…

Na dann mal viel Glück

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na dann mal viel Glück

    Autor: AllDayPiano 15.01.14 - 15:10

    Die Piraten hatten sonst auch kaum Parteiprogramm und durften schon erfahren, wie schnell die Wählerschaft einen abstraft.

    Vielleicht holt er sich da ein wenig Inspiration.

  2. Re: Na dann mal viel Glück

    Autor: Endwickler 15.01.14 - 15:19

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Piraten hatten sonst auch kaum Parteiprogramm und durften schon
    > erfahren, wie schnell die Wählerschaft einen abstraft.
    >
    > Vielleicht holt er sich da ein wenig Inspiration.


    Sein Parteiprogamm wird Mega.

  3. Re: Na dann mal viel Glück

    Autor: Himmerlarschundzwirn 15.01.14 - 15:19

    Die Grünen damals auch nicht und bei denen hat der Absprung geklappt. Man KANN das also durchaus schaffen. Voraussetzung ist das richtige Thema zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Zumindest in letzterem unterscheiden sie sich auch ziemlich stark von den Piraten ;-)

  4. Re: Na dann mal viel Glück

    Autor: Anonymer Nutzer 15.01.14 - 15:36

    aber nur, solange sie nicht in der Regierung/Regierungskoalition landen. Sobald das passiert, sind die ganze guten Vorsätze dahin, siehe die Grünen heute.

  5. Re: Na dann mal viel Glück

    Autor: AllDayPiano 15.01.14 - 15:43

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Grünen damals auch nicht und bei denen hat der Absprung geklappt.

    Sie hatten aber noch andere gute Karten auf ihrer Seite: Sie hatten eine ganze Protestbewegung hinter sich. Heutzutage ist das einzige, was sich bei einem Protest der Piratenanhänger bewegt, der Mauszeiger.

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sein Parteiprogamm wird Mega.

    Da hast Du mich jetzt echt zum Lachen gebracht :)

  6. Re: Na dann mal viel Glück

    Autor: ein-schreiberling2011 15.01.14 - 17:57

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Piraten hatten sonst auch kaum Parteiprogramm und durften schon
    > erfahren, wie schnell die Wählerschaft einen abstraft.

    Sind sie nicht dafür abgestraft worden, weil sie plötzlich zu viel Programm hatten?

  7. Re: Na dann mal viel Glück

    Autor: janitor 15.01.14 - 23:59

    ein-schreiberling2011 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sind sie nicht dafür abgestraft worden, weil sie plötzlich zu viel Programm
    > hatten?
    Welches Programm? Ist offenbar an mir vorbeigegangen :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Nordgetreide GmbH & Co. KG, Lübeck
  2. Hays AG, München
  3. BEHG HOLDING AG, Berlin
  4. M-net Telekommunikations GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. (u. a. Batman Arkham City GOTY für 4,25€, Pathfinder: Kingmaker - Explorer Edition für 14...
  3. 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
Macbook Air mit Apple Silicon im Test
Das beste Macbook braucht kein Intel

Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
  2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
  3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus