1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nicht mal Vectoring: Telekom…

Förderung verbietet nur Vectoring, 50 Mbit/s ist Telekom selber schuld

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Förderung verbietet nur Vectoring, 50 Mbit/s ist Telekom selber schuld

    Autor: Wirfman 06.10.16 - 19:59

    ..., weil die Telekom ohne Vectoring nur ihre feste 50 und 25 Mbit/s will.

  2. Re: Förderung verbietet nur Vectoring, 50 Mbit/s ist Telekom selber schuld

    Autor: Moe479 06.10.16 - 21:00

    jup, sie hätte ja ftth ausbauen können, das kommt rein physikalisch auch ohne vectoring/krüppel-technologie aus, sowieso weiter und erlaubt zuklunftsfähige bandbreiten ... aber das will die teledoof garnicht, weil höhere eigeninvestion und wirkliche endverkabelungs-arbeit dafür anstehen würde.

  3. Re: Förderung verbietet nur Vectoring, 50 Mbit/s ist Telekom selber schuld

    Autor: neocron 06.10.16 - 21:06

    Moe479 schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------> ... aber das will die teledoof garnicht, weil
    > höhere eigeninvestion und wirkliche endverkabelungs-arbeit dafür anstehen
    > würde.
    richtig. Die Telekom ist doof, weil sie auf Kosten schaut ... wende diese absurde Logik dann konsistenter Weise auch auf die doofe Kundschaft an, die das Geiz ist Geil Konzept auslebt ...

  4. Re: Förderung verbietet nur Vectoring, 50 Mbit/s ist Telekom selber schuld

    Autor: Dragos 06.10.16 - 21:11

    Wirfman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ..., weil die Telekom ohne Vectoring nur ihre feste 50 und 25 Mbit/s will.

    Nein ist sie nicht, wenn kein anderer Ausbaut bleiben alle bei 50 mbit stehen, wenn in 2 Jahren die Unternehmen 100 mbit brauchen muss die Förderrichtlinie geändert werden falls nicht kann die t-com sagen : pecht gehabt, der Staat ist erlaubt keine höheren Bandbreiten

  5. Re: Förderung verbietet nur Vectoring, 50 Mbit/s ist Telekom selber schuld

    Autor: Moe479 06.10.16 - 21:22

    komischerweise ging das mit der neuerschliessung von 80% der 17 millionen neuen einwohner in den 90ern richtig schnell, und dann hat man sich an höhere rendieten gewöhnt ... aber nun ist dadurch quasi innovationsnotstand eingetreten, weil man sich solange ausgeruht hatte, die fetten jahre sind dadurch vorbei, ist ja nicht so, dass das unangesagt kam, wollte man nur nicht drauf hören, imho mit blanker absicht und dem kalkühl, um wieder staatlich subventioniert zu werden ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.10.16 21:26 durch Moe479.

  6. Re: Förderung verbietet nur Vectoring, 50 Mbit/s ist Telekom selber schuld

    Autor: RipClaw 06.10.16 - 21:22

    Dragos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wirfman schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ..., weil die Telekom ohne Vectoring nur ihre feste 50 und 25 Mbit/s
    > will.
    >
    > Nein ist sie nicht, wenn kein anderer Ausbaut bleiben alle bei 50 mbit
    > stehen, wenn in 2 Jahren die Unternehmen 100 mbit brauchen muss die
    > Förderrichtlinie geändert werden falls nicht kann die t-com sagen : pecht
    > gehabt, der Staat ist erlaubt keine höheren Bandbreiten

    Höhere Bandbreiten sind durchaus erlaubt nur eben nicht mit Vectoring als Technik.

  7. Re: Förderung verbietet nur Vectoring, 50 Mbit/s ist Telekom selber schuld

    Autor: Golressy 06.10.16 - 21:34

    bleibt nur zu hoffen das die VDSL-Vectoring Technik inaktiv bleibt.

    Man kann nämlich auch einen VDSL-Anschluss mit nur (gedrosselten) 50 MBit haben.

    Und trotzdem läuft im Hintergrund das doofe Vectoring, dass nur mit eine handvoll Modems wirklich richtig läuft.

    Nicht tauglich hierbei ist die 7390... Sowie alle 7490 die keine Beta-Software benutzen.

    Aber auch ein paar O2 Boxen und andere machen einige Probleme daran.

    Vectoring sollte meiner Meinung verboten werden. Zuviele probleme mit vers. Endgeräten. Dann lieber gleich Glas ;-)

  8. Re: Förderung verbietet nur Vectoring, 50 Mbit/s ist Telekom selber schuld

    Autor: Faktenchecker 06.10.16 - 21:36

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > richtig. Die Telekom ist doof, weil sie auf Kosten schaut ... wende diese
    > absurde Logik dann konsistenter Weise auch auf die doofe Kundschaft an, die
    > das Geiz ist Geil Konzept auslebt ...
    Die doofe Kundschaft kauft sofort zu 50-80% Leitungen mit Bandbreiten jenseits der 100 MBit, wenn es der Anbieter nur anbieten würde.

    Da die Telekom faktisch keine Bandbreiten in diesem Bereich anbieten, bekommt sie natürlich nur den Rest ab, das sind dann tatsächlich die Leute, die lieber 5¤ sparen und bei 16 MBit bleiben.

    Auch Anbieter bekommen die Kunden, die sie verdient haben :)

  9. Re: Förderung verbietet nur Vectoring, 50 Mbit/s ist Telekom selber schuld

    Autor: LinuxMcBook 06.10.16 - 22:15

    Golressy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und trotzdem läuft im Hintergrund das doofe Vectoring, dass nur mit eine
    > handvoll Modems wirklich richtig läuft.
    >
    > Nicht tauglich hierbei ist die 7390... Sowie alle 7490 die keine
    > Beta-Software benutzen.
    Merkwürdig, dass Vectoring nicht mehr mit 10 Jahre alten ADSL Modems funktioniert...

    Wenn du Probleme mit den beiden FritzBoxen hast, dann machst du entweder etwas ziemlich falsch oder du hast seit 2 Jahren kein Firmwareupdate mehr gemacht.

    Übrigens: Sollte Kabel Internet deiner Meinung nach Verboten werden? Funktioniert nicht mal mit der 7490. Und generell nur mit einer Hand voll Modems ;)

  10. Re: Förderung verbietet nur Vectoring, 50 Mbit/s ist Telekom selber schuld

    Autor: LinuxMcBook 06.10.16 - 22:17

    Faktenchecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > richtig. Die Telekom ist doof, weil sie auf Kosten schaut ... wende
    > diese
    > > absurde Logik dann konsistenter Weise auch auf die doofe Kundschaft an,
    > die
    > > das Geiz ist Geil Konzept auslebt ...
    > Die doofe Kundschaft kauft sofort zu 50-80% Leitungen mit Bandbreiten
    > jenseits der 100 MBit, wenn es der Anbieter nur anbieten würde.

    Da hätte ich gern ein Beweis für! :)

    Tatsächlich ist es doch so, dass private Glasfaseranbieter große Probleme haben, ihre Quoten für die Vorverträge zu erfüllen, die nötig sind, damit sie den Glasfaserausbau starten.

    Und wenn du auf Kabel Deutschland, UM und Konsorten ansprichst: Die verkaufen ihre 100 oder 200 MBit auch nur über den Preis. Die Qualität der Leistung ist oft schlechter als bei normalem VDSL.

  11. Re: Förderung verbietet nur Vectoring, 50 Mbit/s ist Telekom selber schuld

    Autor: Moe479 06.10.16 - 22:28

    die 7362sl beherscht zumindest 50k recht gut und soll angeblich auch 100k mitmachen

  12. Re: Förderung verbietet nur Vectoring, 50 Mbit/s ist Telekom selber schuld

    Autor: Gucky 07.10.16 - 06:04

    Golressy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bleibt nur zu hoffen das die VDSL-Vectoring Technik inaktiv bleibt.
    >
    > Man kann nämlich auch einen VDSL-Anschluss mit nur (gedrosselten) 50 MBit
    > haben.
    >
    > Und trotzdem läuft im Hintergrund das doofe Vectoring, dass nur mit eine
    > handvoll Modems wirklich richtig läuft.
    >
    > Nicht tauglich hierbei ist die 7390... Sowie alle 7490 die keine
    > Beta-Software benutzen.
    >
    > Aber auch ein paar O2 Boxen und andere machen einige Probleme daran.
    >
    > Vectoring sollte meiner Meinung verboten werden. Zuviele probleme mit vers.
    > Endgeräten. Dann lieber gleich Glas ;-)

    Ich bekomme hier bald 100Mbit/s VDSL von Teledoof und habe eine 7390....laut Spezifikation ist die doch bis VDSL 100 geeignet...
    Warum sollte die 7390 nicht laufen?

  13. Re: Förderung verbietet nur Vectoring, 50 Mbit/s ist Telekom selber schuld

    Autor: t0xus 07.10.16 - 06:41

    Die 7390 hat so ziemlich das beschissenste Modem fuer Vectoring-Anschlüsse. Gerade an grenzwertigen Anschlüssen wirst du viele MBits verschenken. Modems mit Broadcom Chipsatz harmonieren am besten mit den Vectoring MSANS (ebenfalls Broadcomport). Z.B Speedport W724V Typ A und C, TP-Link Archer VR200

  14. Re: Förderung verbietet nur Vectoring, 50 Mbit/s ist Telekom selber schuld

    Autor: LinuxMcBook 07.10.16 - 06:45

    Gibt es auch hochwertigere Modems mit diesem Chipsatz? Speedport (ich weiß, dass das nur ein Produktname ist) und TP-Link sind ja nun nicht gerade das gelbe vom Ei.

  15. Re: Förderung verbietet nur Vectoring, 50 Mbit/s ist Telekom selber schuld

    Autor: t0xus 07.10.16 - 06:51

    Leider lassen sich die (VVDSL)-fähigen Modemrouter mit Broadcom Chipsatz an einer Hand abzählen. Aktuell kann ich dir nur den TP-Link Archer VR900 empfehlen. Alle 2 Wochen circa kommen sogar Updates vom Hersteller Das Syncverhalten der 7490 verrichtet an Vectoring Anschlüssen aber nahezu genauso gut ihren Dienst (zumindest an nicht-grenzwertigen Anschlüssen).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.10.16 06:52 durch t0xus.

  16. Re: Förderung verbietet nur Vectoring, 50 Mbit/s ist Telekom selber schuld

    Autor: eXXogene 07.10.16 - 07:16

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenn du auf Kabel Deutschland, UM und Konsorten ansprichst: Die
    > verkaufen ihre 100 oder 200 MBit auch nur über den Preis. Die Qualität der
    > Leistung ist oft schlechter als bei normalem VDSL.

    Woher hast du dieses umfassende wissen?

    Komisch dass die Kupfer Fans immer wieder behaupten das Coax nichts taugt.

    Ich habe seit Jahren die zugesagte Bandbreite von 100mbit

  17. Re: Förderung verbietet nur Vectoring, 50 Mbit/s ist Telekom selber schuld

    Autor: LinuxMcBook 07.10.16 - 07:19

    Mein Upload ist fast 4 mal so schnell wie deiner.
    Ich habe eine IPv4 Adresse.
    Und mein Anschluss ist nicht gedrosselt, bzw. besteht da nicht die Möglichkeit.

    Das reicht eigentlich schon als Begründung, wieso VDSL so viel besser ist...

  18. Re: Förderung verbietet nur Vectoring, 50 Mbit/s ist Telekom selber schuld

    Autor: TodesBrote 07.10.16 - 07:32

    Das stimmt

    Ich habe die 7490 und 100 Mbits Down und 40 Mbits upload. Für gewöhnlich erreiche ich werde von 92-103 Mbits im Download und 35-40 Mbits im Upload.

    Ich verstehe nicht was die Leute immer mit Vectoring haben... Niemand wird FTTH in dieser Größe ausbauen, denn kein Unternehmen ist SO blöd. Und lieber mache ich einen Halbschritt, indem Glasfaser nur bis zum Verzweiger gelegt wird, als das ich gar keine Bandbreitenerhöhung bekomme.

  19. Re: Förderung verbietet nur Vectoring, 50 Mbit/s ist Telekom selber schuld

    Autor: rafterman 07.10.16 - 07:58

    Ich hab mit Kabel 400/20Mbit und eine IPv4 Adresse, auch keine Drossel. VDSL? Nein Danke.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.10.16 07:59 durch rafterman.

  20. Re: Förderung verbietet nur Vectoring, 50 Mbit/s ist Telekom selber schuld

    Autor: LinuxMcBook 07.10.16 - 08:00

    Dann ist mein Upload trotzdem noch doppelt so schnell. Drossel? Zeig mir mal deine AGB :D :D

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  3. ING Deutschland, Nürnberg
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 369,99€ (Bestpreis!)
  2. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  3. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  4. 789€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  2. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar
  3. Smartwatch Apple Watch 3 hat Probleme mit Watch OS 7

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind