Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › No place to hide: Sony und Bond…

Das ist DIE Chance, um den Informatiker/Nerd Klischee ein für alle mal beenden...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist DIE Chance, um den Informatiker/Nerd Klischee ein für alle mal beenden...

    Autor: prof_kai 15.05.14 - 11:21

    Das könnte eine Mischung aus Bourne und Bond werden.
    - Der coole, aufrichtige Typ, der illegale Machenschaften aufdeckt, Snowden: gespielt von Robert Pattinson oder Andrew Garfield
    Der Russische FSB Agent, der ihn unterstützt, aber anderes im Schilde führt: Mickey Rourke
    NSA Kommandeur, der den "Verräter" erledigen will: Ed Harris
    Der Deutsche Datenschützer, der Kontakt zu Snowden aufbauen will: Moritz Bleibtreu
    Und dann vielleicht noch ne Journalistin, die eine Affäre mit Snowden hat
    und paar coole NSA Informatiker Bösewichte.
    Man das wäre Klasse.

    Aber wie ich Hollywood kenne, wird es wohl ein lächerlicher Typ im Matrix Anzug, der zu Elektromusik grüne Buchstaben tippt und irgendwas hackt.

  2. Re: Das ist DIE Chance, um den Informatiker/Nerd Klischee ein für alle mal beenden...

    Autor: Schattenwerk 15.05.14 - 11:27

    Genau, nach diesem Film werden Informatiker fortan sicherlich als Top-Agenten angesehen ;)

  3. Re: Das ist DIE Chance, um den Informatiker/Nerd Klischee ein für alle mal beenden...

    Autor: prof_kai 15.05.14 - 11:42

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau, nach diesem Film werden Informatiker fortan sicherlich als
    > Top-Agenten angesehen ;)

    Warum nicht? :D
    Zumindest wirkt das ganze dann etwas Mysteriös und würde endlich mal mehr Studienanfänger anziehen, die das dann aber auch wirklich durchziehen. In der Arbeitswelt werden sie zwar merken, dass es ja gar nicht so spannend ist, aber der BWLer der Überstunden macht und sich vom Chef alles gefallen lässt, lebt ja auch damit, dass es doch wie bei The Wolf of Wall Street hätte verlaufen können^^

  4. Re: Das ist DIE Chance, um den Informatiker/Nerd Klischee ein für alle mal beenden...

    Autor: janitor 15.05.14 - 11:53

    prof_kai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber wie ich Hollywood kenne, wird es wohl ein lächerlicher Typ im Matrix
    > Anzug, der zu Elektromusik grüne Buchstaben tippt und irgendwas hackt.
    Lange Haare trifft aber schon recht häufig zu, aber das ist natürlich nicht so cool wie ein Matrix-Anzug ;)

  5. Re: Das ist DIE Chance, um den Informatiker/Nerd Klischee ein für alle mal beenden...

    Autor: blubberlutsch 15.05.14 - 12:05

    und Gérard Depardieu als Angela Merkel, die versucht die Sache runterzuspielen und dann merkt dass sie selbst betroffen ist

  6. Re: Das ist DIE Chance, um den Informatiker/Nerd Klischee ein für alle mal beenden...

    Autor: Rababer 15.05.14 - 12:35

    blubberlutsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und Gérard Depardieu als Angela Merkel, die versucht die Sache
    > runterzuspielen und dann merkt dass sie selbst betroffen ist


    ?
    Du meinst das sie es herausbekommen hat, in Zukunft aber glaubt das sie nicht mehr abgehört wird.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, München, Erfurt
  2. Consors Finanz BNP Paribas, München
  3. igefa IT-Service GmbH & Co. KG, Ahrensfelde bei Berlin, Dresden
  4. BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Oberschleißheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hunt Showdown für 29,99€, Forza Motorsport 7 für 28,49€ und Hitman 2 für 14,49€)
  2. (heute u. a. Xbox One Bundles mit FIFA 20)
  3. 179€ (Bestpreis!)
  4. (z. B. Core i5 9600K + Gigabyte Z390 Aorus Master für 468,00€, Core i7 900K + MSI MPG Z390...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55