Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nordschwarzwald: Region ruft…

Es ist ein Privatunternehmen/AG

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es ist ein Privatunternehmen/AG

    Autor: ssj3rd 09.08.18 - 19:00

    Die Telekom ist seit über einem Jahrzehnt ein Privatunternehmen und zudem noch eine AG. Diese ist nun mal extrem gewinnorientiert.

    Man kann froh sein, dass überhaupt ausgebaut wird in diesem Rahmen und wie der Telekom Sprecher schon sagte, man habe nie einen Vertrag unterschrieben um bis 2018 dir Ziele der Bundesregierung zu erreichen, wäre auch für Eibe AG völlig absurd.

    Also entweder man verstaatlicht den Laden wieder, Sicht sich einen anderen oder Nunja mal die Fresse und hofft darauf, dass die Telekom weitere Milliarden investiert.

  2. Re: Es ist ein Privatunternehmen/AG

    Autor: Sharra 09.08.18 - 19:10

    Nicht ganz richtig.
    Der Staat hält weiterhin 14,5%
    Die KFW weitere 17.4%

    Da die KFW dem Staat gehört, hält dieser also direkt und indirekt satte 31,9% der Anteile.
    Mit 30% kann man dem Laden gehörig auf die Füße treten.

    Und weiter hätte der Staat auch die Möglichkeit die Provider als gesamtes zum Ausbau zu verpflichten. Aber man will die heilige Kuh der Marktwirtschaft ja nicht übermässig strapazieren.

  3. Re: Es ist ein Privatunternehmen/AG

    Autor: ssj3rd 09.08.18 - 19:18

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und weiter hätte der Staat auch die Möglichkeit die Provider als gesamtes
    > zum Ausbau zu verpflichten. Aber man will die heilige Kuh der
    > Marktwirtschaft ja nicht übermässig strapazieren.


    1. Der Staat hält auch Anteile an VW, wann haben die dort das letzte mal eingegriffen ?
    2. deine Behauptung das der Staat die Telekom zu einem Ausbau zwingen könnte glaube ich nicht, Belege ?

    Ob der Staat nun Anteile hat oder Peng, Jucken tut das die Unternehmen kaum bis gar nicht.
    In ein paar Jahren gibt’s in dem Laden auch keine Staatsdiener/Beamte mehr, spätestens dann wird der Staat seine Anteile abstoßen, meine Schätzung.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.08.18 19:21 durch ssj3rd.

  4. Re: Es ist ein Privatunternehmen/AG

    Autor: nille02 09.08.18 - 19:44

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit 30% kann man dem Laden gehörig auf die Füße treten.

    Der Bund hat auch schon mehrfach gesagt, dass sie die Dividenden nicht wieder in den Netzausbau investieren wollen.

  5. Re: Es ist ein Privatunternehmen/AG

    Autor: Faksimile 09.08.18 - 21:09

    Welcher Staat hält Anteile an VW?
    Das Bundesland Niedersachsen ist nicht die Bundesrepublik Deutschland!

  6. Re: Es ist ein Privatunternehmen/AG

    Autor: Faksimile 09.08.18 - 21:12

    Man gut, dass man nicht die Seriennummern der Geldscheine registriert, die bei der Zahlung der Dividende an den Staat anfallen und die dann als "Förderung in den Netzausbau" wieder ausgegeben werden.

    Schwache Argumentation ...

  7. Re: Es ist ein Privatunternehmen/AG

    Autor: ssj3rd 09.08.18 - 22:11

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welcher Staat hält Anteile an VW?
    > Das Bundesland Niedersachsen ist nicht die Bundesrepublik Deutschland!


    Kommt auf das selbe hinaus

  8. Re: Es ist ein Privatunternehmen/AG

    Autor: Faksimile 09.08.18 - 22:13

    Das erkläre bitte detailliert!

  9. Re: Es ist ein Privatunternehmen/AG

    Autor: DerDy 09.08.18 - 23:59

    ssj3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Telekom ist seit über einem Jahrzehnt ein Privatunternehmen und zudem
    > noch eine AG. Diese ist nun mal extrem gewinnorientiert.
    >
    > Man kann froh sein, dass überhaupt ausgebaut wird in diesem Rahmen und wie
    > der Telekom Sprecher schon sagte, man habe nie einen Vertrag unterschrieben
    > um bis 2018 dir Ziele der Bundesregierung zu erreichen, wäre auch für Eibe
    > AG völlig absurd.
    Selten so viel Mist gelesen. Es ist gerade die Wirtscahft, die erhebliche Gelder investiert. Die öffentliche Hand erhält gerade mal die Substanz. Und selbst das kann sie nicht. Egal ob bei der Bahn, Autobahnen, Schulen oder Krankenhäuser, überall gibt es einen großen Investitionsstau.

    > Also entweder man verstaatlicht den Laden wieder, Sicht sich einen anderen
    > oder Nunja mal die Fresse und hofft darauf, dass die Telekom weitere
    > Milliarden investiert.
    Woher nimmst du den Glauben, dass der Staat es besser kann?

  10. Re: Es ist ein Privatunternehmen/AG

    Autor: Faksimile 10.08.18 - 22:16

    Woher nimmst du den Glauben, dass die Vorgehensweise der Telekom die beste ist.

    Aberglauben?

  11. Re: Es ist ein Privatunternehmen/AG

    Autor: DerDy 11.08.18 - 03:18

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Woher nimmst du den Glauben, dass die Vorgehensweise der Telekom die beste
    > ist.
    > Aberglauben?
    Nix Glaube, ich weiß es.
    Ich schaue mir das Kommunikationssystem der DDR an, da hat der Staat sich auch um alles gekümmert. Nun, 1989 war das Netz der DDR auf dem Stand der 1920er Jahre.
    Dann sehe ich mir die Situation unter der Bundespost an und merke auch ganz schnell, sowas will sicher niemand mehr haben. Warum manche Leute nach dem Staat rufen, der hat das Telefonnetz doch gar nicht gewollt.

  12. Re: Es ist ein Privatunternehmen/AG

    Autor: Faksimile 11.08.18 - 10:57

    Bundespost: nationale gesetzliche Regelungen als Rahmen
    Telekom: Änderung und Öffnung des Marktes durch Druck der EU und nachfolgenden Änderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen.

    Lies mal hier: https://www.econstor.eu/bitstream/10419/23614/1/paper_27.pdf

    bevor Du den Ausführenden und nicht dem Gesetzgeber als Verantwortlichen verurteilst.
    Unter den gleichen Rahmenbedingungen wie zu Zeiten der Post würde auch die Telekom keinen Deut anders handel. Evtl. sogar noch aggresiver was die Verteidigung von Monopolen anginge.

  13. Re: Es ist ein Privatunternehmen/AG

    Autor: DerDy 11.08.18 - 12:01

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bundespost: nationale gesetzliche Regelungen als Rahmen
    > Telekom: Änderung und Öffnung des Marktes durch Druck der EU und
    > nachfolgenden Änderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen.
    >
    > Lies mal hier: www.econstor.eu
    >
    > bevor Du den Ausführenden und nicht dem Gesetzgeber als Verantwortlichen
    > verurteilst.
    Nein, ich verurteile niemanden, bin kein Richter. Und im Gegensatz zu manchen anderen ver- und beurteile ich niemanden hier nach seinen geschrieben Meinungen. Ich antworte nur auf Beiträge.

    Aber vielleicht solltest du dich mehr mit der Materie beschäftigen, denn dann würde dir was auffallen. Stickwort Postreform (1989), die hatte nämlich zum Ziel, die Deutsche Bundespost zu privatisieren, aus dem die Unternehmen Post, Postbank und Telekom hervorging. Die EU wurde aber erst mit dem Vertrag von Maastricht 1992 gegründet, also 3 Jahre nach der Postreform.

    Und wieder versuchst du vom Thema abzulenken! Wir haben darüber diskutiert, ob der Staat oder ein Privatunternehmen besser geeignet ist, um ein Kommunikationsnetz aufzubauen. Du versucht die Diskussion in ganz andere Bahnen zu lenken, in dem du von der Marktliberalisierung schreibst, das ist aber ein ganz anderes Thema und hat nichts mit dieser Diskussion zu tun.
    Also, wo hat der deutsche Staat hervorragende Telefonnetze aufgebaut?

  14. Re: Es ist ein Privatunternehmen/AG

    Autor: Faksimile 11.08.18 - 20:57

    Jetzt wirst Du kleinlich. Aber gut. Post => Aufspaltung => Rechtsnachfolger. O.K.?

    Das die Europäische Union (EU) auch einen Vorgänger hatte hast Du tunlichst unterschlagen. Ich hoffe wider besseren Wissens. Falls Du es doch nicht gewußt hast, lies doch einfach noch einmal nach: https://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A4ische_Gemeinschaft

    Selbst die Regulierungen der Vorläuferorganisation(en) sind nach entstehen der EU noch in Kraft gewesen ... .

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berufsförderungswerk München gemeinnützige Gesellschaft mbH, München, Kirchseeon
  2. Lidl Digital, Neckarsulm
  3. Weischer.Solutions GmbH, Hamburg
  4. GÖRLITZ AG, Koblenz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 89,99€
  2. (-80%) 5,99€
  3. 4,99€
  4. (-55%) 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Fredrick Brennan: "Ich bereue es, 8chan gegründet zu haben"
    Fredrick Brennan
    "Ich bereue es, 8chan gegründet zu haben"

    Wo sich Attentäter austauschen: Auf dem Imageboard 8chan wächst Hass und Nazi-Ideologie. Er habe nie gedacht, dass Leute sich so radikalisieren könnten, sagt der Gründer.

  2. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  3. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.


  1. 07:00

  2. 19:25

  3. 17:18

  4. 17:01

  5. 16:51

  6. 15:27

  7. 14:37

  8. 14:07