Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Notebook und Handy: Sony…

Wieso ist Samsung jetzt fein raus?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso ist Samsung jetzt fein raus?

    Autor: _Pluto1010_ 14.12.16 - 08:12

    Ist es nicht seltsam das so ein Konzern krumme Dinger drehen kann und dann, nur weil man etwas mitteilt, auf einmal straffrei davon kommt?

    Wenn Unwissenheit nicht vor Strafe schützt? Wie kann es dann eine Selbstanzeige?
    Meiner Meinung nach stinkt die Sache etwas.

  2. Re: Wieso ist Samsung jetzt fein raus?

    Autor: arknius 14.12.16 - 08:28

    Das Verhalten von Samsung wird immer unsympathischer. Ich kaufe ab jetzt nur noch Sony.

  3. Re: Wieso ist Samsung jetzt fein raus?

    Autor: Strongground 14.12.16 - 08:43

    XD
    You made my day!

  4. Re: Wieso ist Samsung jetzt fein raus?

    Autor: Pixel5 14.12.16 - 08:43

    _Pluto1010_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist es nicht seltsam das so ein Konzern krumme Dinger drehen kann und dann,
    > nur weil man etwas mitteilt, auf einmal straffrei davon kommt?

    Das ist so üblich wenn es um Kartelle geht, das eine der Firmen Straffrei davon kommt ist immer noch besser als wenn alle keine Strafe bekommen hätte weil niemand was davon wusste.

    Durch diese regelung müssen alle Firmen in einem Kartell immer befürchten das jemand die anderen verrät um Straffrei zu bleiben.

    Das sorgt auf lange Sicht dafür dass mehr Kartelle aufgedeckt werden und Firmen sich genauer Überlegen ob und mit wem sie überhaupt ein Kartell bilden.

  5. Re: Wieso ist Samsung jetzt fein raus?

    Autor: Spaghetticode 14.12.16 - 08:43

    _Pluto1010_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist es nicht seltsam das so ein Konzern krumme Dinger drehen kann und dann,
    > nur weil man etwas mitteilt, auf einmal straffrei davon kommt?

    Ich halte so ein Vorgehen für angemessen. Schließlich ist die Straffreiheit eine Motivation, dass das Unternehmen solche Kartelle meldet. Wenn das meldende Unternehmen wie alle anderen bestraft wird, dann hat das Unternehmen keine Motivation, solche Sachen zu melden. Schließlich ist es dann günstiger, die Klappe zu halten und das Kartell so lange wie möglich zu verschweigen.

  6. Re: Wieso ist Samsung jetzt fein raus?

    Autor: LeTro 14.12.16 - 08:53

    Mach das. Dann wird bei Samsung sicher direkt eine Krisensitzung einberufen.

    Warum das so ist steht übrigens auch im Text: "Über die Kronzeugenregelung der EU-Kommission..."

    Lesen bildet.

  7. Re: Wieso ist Samsung jetzt fein raus?

    Autor: quasides 14.12.16 - 09:38

    ist doch sowieso alles eine face.

    160 mio strafe das ist doch portogeld. auf einen milliardenmarkt waren die absprachen weit weit mehr wert. grad mit einem kronzeugen hätte man sehr gut errechnen können was die absprachen eingebracht haben.

    so wirken, wie alle strafen an utnernehmen, wie eine schlechte schmierenkomödie
    ob da nun wer straffrei bleibt oder nicht dürfte wohl wenig relevant sein

  8. Re: Wieso ist Samsung jetzt fein raus?

    Autor: nicoledos 14.12.16 - 13:34

    Solche Strafen können auch weitere Folgen haben.

    Aussperrung aus Ausschreibungen für die nächsten x Jahre. Zusätzliche Regelmäßige Wirtschaftsprüfungen. Nachverhandlung mit Großkunden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ElringKlinger AG, Dettingen an der Erms
  2. sunhill technologies GmbH, Erlangen
  3. HOSCH Fördertechnik Recklinghausen GmbH, Recklinghausen
  4. Winkelmann Group GmbH + Co. KG, Ahlen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  2. 349,00€
  3. 107€ (Bestpreis!)
  4. 127,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
    iPad OS im Test
    Apple entdeckt den USB-Stick

    Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
    2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
    3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

    1. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
      Digitale Souveränität
      Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

      Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.

    2. 3G: Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben
      3G
      Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben

      Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

    3. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
      5G-Media Initiative
      Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

      In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.


    1. 21:15

    2. 20:44

    3. 18:30

    4. 18:00

    5. 16:19

    6. 15:42

    7. 15:31

    8. 15:22