Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Notruf online: Kripo will…

Notruf online: Kripo will Screenshot-Button im Browser

Die Kriminalpolizei macht Werbung für ihr Projekt Web Patrol. Ein Browser-Plugin erstellt einen Alarmknopf, bei dessen Druck ein Screenshot an die Polizei gesandt wird.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Screenshots haben vor Gericht keine Beweiskraft 5

    Poltergeist | 07.04.10 16:16 18.07.15 21:50

  2. Komisch 2

    Erbrechen | 08.04.10 18:05 08.04.10 21:15

  3. eine gute id aber ... (Seiten: 1 2 ) 22

    motaro | 07.04.10 16:18 08.04.10 17:44

  4. Das ist eine sehr sehr gute Idee! 10

    Profi der IT | 08.04.10 09:25 08.04.10 17:43

  5. besser bei den Polizisten beginnen 4

    Mr X | 08.04.10 07:44 08.04.10 17:17

  6. ist klar, jetzt lachen oder weinen? (Seiten: 1 2 ) 22

    Free Mind | 07.04.10 15:58 08.04.10 17:12

  7. habe ich wohl verkehrt gemacht 11

    Irgendwas | 08.04.10 04:48 08.04.10 16:51

  8. inerhalb von stunden gelöscht. 1

    jiooojojj | 08.04.10 16:33 08.04.10 16:33

  9. einladung zum missbrauch 3

    ps | 08.04.10 13:46 08.04.10 16:13

  10. Web Patrol verletzt Urheberrechte (Beweis inside) ;) 1

    contentmanfiaaa | 08.04.10 14:21 08.04.10 14:21

  11. Da bekommt die Content-Industrie Pipi in die Augen 1

    DRM-Grütze | 08.04.10 13:55 08.04.10 13:55

  12. 7 Tage zu spät 1

    vlad tepesch | 08.04.10 12:42 08.04.10 12:42

  13. Denunziantentum 5

    HubbaBubba | 08.04.10 11:50 08.04.10 12:33

  14. Gute Ansatz (Seiten: 1 2 ) 25

    Neko-chan | 07.04.10 15:41 08.04.10 12:05

  15. Absolut vernünftige und sinnvolle Maßnahme ... 1

    borstel | 08.04.10 12:01 08.04.10 12:01

  16. Und der Notruf-Auslöser? 6

    blubb234 | 07.04.10 16:01 08.04.10 11:41

  17. diese Rechtsbeuger 1

    fxgcjhvkb | 08.04.10 11:10 08.04.10 11:10

  18. anzahl Fehlalarme 6

    dumdum | 07.04.10 18:15 08.04.10 11:09

  19. Ich melde keine KP und werde es nicht. 4

    ddddd | 08.04.10 10:26 08.04.10 11:01

  20. Der Denunziant 3

    Zibbelmannig | 07.04.10 20:47 08.04.10 10:45

  21. Button ok, aber wer hilft? 2

    tornadoGT | 08.04.10 09:35 08.04.10 10:40

  22. LASST ENDLICH DIESE LÄCHERLICHEN AKTIONEN 6

    euwbtwe3itn | 07.04.10 21:30 08.04.10 10:39

  23. Trennung online/offline nur in den Köpfen der Deppen 3

    Fincut | 08.04.10 09:52 08.04.10 09:56

  24. Mit Web Patrol sollten Nutzer [..] radikales Gedankengut melden 14

    rotuA | 07.04.10 17:41 08.04.10 09:45

  25. Gestapo will Denunzianten-Button k.t. 1

    Watzmann | 08.04.10 09:39 08.04.10 09:39

  26. Kann man die IMHO-Artikel von Golem auch melden?

    hhhhd | 08.04.10 09:07 Das Thema wurde verschoben.

  27. Endlich Kriminalität wirkungsvoll melden können 1

    nee, nich jetzt | 08.04.10 09:04 08.04.10 09:04

  28. Haben die keine Arbeit bei der Kripo? 4

    sl0w | 07.04.10 23:33 08.04.10 08:58

  29. Warum nicht? 8

    FrAGgi | 07.04.10 15:41 08.04.10 08:52

  30. Trojaner 1

    aehem | 08.04.10 08:16 08.04.10 08:16

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. Stiftung ICP München, München
  3. Kühne + Nagel (AG & Co.) KG, Duisburg
  4. Modis GmbH, Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-84%) 3,99€
  3. 4,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

  1. Schnittstellen-Standard: Displayport 2.0 schafft 8K bei 60 Hz mit HDR10
    Schnittstellen-Standard
    Displayport 2.0 schafft 8K bei 60 Hz mit HDR10

    Gut drei Jahre nach Displayport 1.4 erscheint Displayport 2.0: Der Standard liefert bis zu 16K bei 60 Hz samt High Dynamic Range, ohne Kompression immer noch 8K60 mit HDR. Wie schon USB 4 setzt auch Displayport 2.0 auf Thunderbolt 3 als Interface, USB-C als Stecker ist optional.

  2. Dresden: HP und Zoll beschlagnahmen gefälschte Toner-Kartuschen
    Dresden
    HP und Zoll beschlagnahmen gefälschte Toner-Kartuschen

    Rund 4.000 nachgemachte Toner-Kartuschen von HP hat der Zoll in Dresden sichergestellt. Dazu hatte HP Informationen geliefert. HP macht einen Großteil seiner Gewinne mit Verbrauchsmaterialien.

  3. DSGVO-Anpassung: Koalition will mehr als 150 Gesetze ändern
    DSGVO-Anpassung
    Koalition will mehr als 150 Gesetze ändern

    Noch vor der Sommerpause will die Koalition viele Datenschutzvorgaben an die DSGVO anpassen. Bei umstrittenen Themen soll es vorerst jedoch keine Klarstellung geben. Kritik gibt es zu einer Änderung bei betrieblichen Datenschutzexperten.


  1. 16:45

  2. 16:31

  3. 15:40

  4. 15:27

  5. 14:40

  6. 14:25

  7. 13:48

  8. 13:39