Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Notruf online: Kripo will…

Screenshots haben vor Gericht keine Beweiskraft

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Screenshots haben vor Gericht keine Beweiskraft

    Autor: Poltergeist 07.04.10 - 16:16

    Das haben schon etliche Gerichte in zivil- und strafrechtlichen Verfahren erkannt.
    http://www.anwalt.de/rechtstipps/lg-muenchen-metadaten-screenshots-hot-pixel-kein-beweis-fuer-urheberschaft-an-fotos_002611.html
    http://www.gulli.com/news/lg-hamburg-screenshots-sind-2008-04-08/
    http://www.internetrecht-rostock.de/beweis-urheberschaft-foto.htm
    usw.

    Was genau soll der Screenshot bewirken? Die Übermittlung der URL reicht bereits aus, die Beweise kann die Polizei selbst erstellen.

  2. Re: Screenshots haben vor Gericht keine Beweiskraft

    Autor: GodsBoss 07.04.10 - 20:59

    > Was genau soll der Screenshot bewirken? Die Übermittlung der URL reicht
    > bereits aus, die Beweise kann die Polizei selbst erstellen.

    Quatsch, die beschlagnahmt natürlich erstmal die Beweismittel.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  3. Re: Screenshots haben vor Gericht keine Beweiskraft

    Autor: Anarchistische Internationale 07.04.10 - 21:14

    Einen Screenshot im PDF Format kann man aber leichter ausdrucken um ihn danach zu den Akten legen zu können, so siehts aus. Bei der Polizei sind die meisten eben immer noch Internetausdrucker.

  4. Re: Screenshots haben vor Gericht keine Beweiskraft

    Autor: antonym 07.04.10 - 21:20

    Vielleicht soll der Screenshot der Polizei nur einen ersten visuellen Beweis liefern, dass sie es nicht mit einer Bagatelle oder einem Spassvogel/Spammer/Hobby-Rächer/prüden Fanatiker zu tun hat ?

    Das Bild als solches muss später ja gar nicht vor Gericht verwendet werden.

    Es dient vielleicht nur als erster Filter ?

  5. Re: Screenshots haben vor Gericht keine Beweiskraft

    Autor: loehnertz 18.07.15 - 21:50

    Und wie ist es mit signierten Screenshots über einen remote controlled browser, so wie bei icanprove.de?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mineralölraffinerie Oberrhein GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. Schroff GmbH, Straubenhardt
  4. über Dr. Wolfrum Management- und Personalberatung, Leverkusen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. (u. a. Metal Gear Solid V 5,75€, For Honor 8,99€, Mad Max 4,25€)
  3. 19,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

  1. Meng Wanzhou: Huawei-Finanzchefin kommt gegen Kaution frei
    Meng Wanzhou
    Huawei-Finanzchefin kommt gegen Kaution frei

    Erst einmal auf freiem Fuß: Gegen strenge Auflagen und eine Kaution in Millionenhöhe hat Huawei-Finanzchefin Meng Wanzhou das Gefängnis verlassen.

  2. Echo Sub im Test: Amazon braucht Nachhilfe von Sonos
    Echo Sub im Test
    Amazon braucht Nachhilfe von Sonos

    Mit dem Echo Sub lässt sich bei Echo-Lautsprechern Tiefbass nachrüsten. Wir haben das Ganze mit alten und neuen Echo-Modellen ausprobiert. Leider ist Amazon die Umsetzung gründlich misslungen - es gibt zu viele Beschränkungen. Der Hersteller sollte unbedingt bei Sonos Nachhilfe nehmen.

  3. Unitymedia-Übernahme: EU-Kommission prüft Verkauf an Vodafone
    Unitymedia-Übernahme
    EU-Kommission prüft Verkauf an Vodafone

    Die EU-Kommission will den Verkauf von Unitymedia an Vodafone auf kartellrechtliche Probleme hin untersuchen. Es gibt die Befürchtung, dass die Milliardenübernahme dem Wettbewerb schaden könnte.


  1. 10:05

  2. 09:00

  3. 08:30

  4. 07:26

  5. 07:16

  6. 17:15

  7. 16:50

  8. 16:35