1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NPD-Blog.info: Facebook…
  6. Thema

Bravo

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema


  1. Re: Politisch motivierte Straftaten

    Autor: aha 11.10.10 - 19:11

    Matthias B. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > "Den höchsten Anstieg weist der Bereich der politisch motivierten
    > Kriminalität links mit rd. 39, 4 % auf bei insgesamt 9.375 registrierten
    > Straftaten, während die Fallzahlen im nach wie vor größten Phänomenbereich
    > der politisch motivierten Kriminalität-rechts mit insgesamt 19.468
    > festgestellten Taten um rd. 4,7 Prozent leicht zurückgegangen ist."

    Was ich mich bei solchen Sachen inzwischen frage: 2000 hatten zwei Afghanen einen Brandanschlag auf eine Synagoge verübt - taucht das jetzt unter rechter oder linker Gewalt auf? Und wie sieht's mit der Judenvertreibung in Malmö aus?

  2. Re: Politisch motivierte Straftaten

    Autor: Matthias B. 11.10.10 - 19:13

    Lalaaaa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Matthias B. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > 2) Da es hier ja nun offenbar generell um politisch motivierte
    > Straftaten
    > > zu gehen scheint, mal ein kurzes Zitat:
    > > "Den höchsten Anstieg weist der Bereich der politisch motivierten
    > > Kriminalität links mit rd. 39, 4 % auf bei insgesamt 9.375 registrierten
    > > Straftaten, während die Fallzahlen im nach wie vor größten
    > Phänomenbereich
    > > der politisch motivierten Kriminalität-rechts mit insgesamt 19.468
    > > festgestellten Taten um rd. 4,7 Prozent leicht zurückgegangen ist."
    > >
    > > Quelle: www.bmi.bund.de
    >
    > > Zu beachten sind dabei auch die qualitativen Unterschiede zwischen
    > linker
    > > und rechter Gewalt sowie der Hinweis, dass antifaschistische Arbeit
    > nicht
    > > Gewalt bedeutet. Bitte werft diese zwei Sachen nicht durcheinander.
    >
    > Politisch motivierte Kriminalität und politisch motivierte Gewalt sind
    > nicht das gleiche. Als Rechter kommst du schon in die Statistik, wenn du
    > den "Hitlergruß" machst. Habe noch nicht erlebt, daß das Zeigen der
    > geballten Faust als symbolisches Equivalent als Straftat gewertet wurde.
    > Soviel zu der Aussagekraft von Statistiken. Es ist sehr viel eher möglich
    > als Rechtsextremer wegen lediglicher Meinungsäußerungen in den Fokus von
    > Strafverfolgungsbehörden zu kommen als als Linksextremer. Mit anderen
    > Worten als Linksextremer muss man in der Regel erst gewalttätig werden, um
    > in der Statistik aufzutauchen. Soviel dazu. Und wenn Polizisten verbrannt
    > werden von einer anderen (harmloseren) Qualität zu sprechen, dann frage ich
    > mich, was für ein menschenverachtendes A****l*** du bist.


    Pardon, aber hättest Du Dir den weiterführenden Link angeguckt, so wäre Dir sicherlich nicht entgangen, dass dort die Art der getätigten Straftaten genauer ausdifferenziert wird.
    Du scheinst auch nicht zu wissen, auf welchen Ebenen man qualitative Unterschiede bei Gewalttaten ausmachen kann.
    Ich denke, das Ende einer jeden Diskussion ist es aber, wenn man als menschenverachtendes Arschloch beschimpft wird.
    Schönen Tag noch.

  3. Re: Politisch motivierte Straftaten

    Autor: Lalaaaaa 11.10.10 - 19:20

    Matthias B. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich denke, das Ende einer jeden Diskussion ist es aber, wenn man als
    > menschenverachtendes Arschloch beschimpft wird.

    Nein, das Ende ist gekommen, wenn man sich wie eines verhält.

    > Schönen Tag noch.

    Danke.

  4. Re: CDU...CDU...FDP...war da mal nicht etwas???

    Autor: Anonymer Nutzer 11.10.10 - 19:21

    Woraus sind die noch einmal entstanden.... überleg.... NS... nee... da fehlt noch etwas...DAP...allein reicht auch nicht. Glaube zusammen wird es stimmen... NSDAP.

    Was mich etwas verwundert hatte war das Adenauer dort Partei-Chef war. Der würde sich heute um Grab umdrehen und sicherlich nicht weil eine Frau regiert, sondern vielmehr was diese Partei macht. Adenauer war nämlich maßgeblich an der Erschaffung unserer Verfassung beteiligt.

    Man muss allerdings dazu sagen dass selbst die jüdischen Mitbürger diesen Drecksspatz Hitler mitgewählt haben. Die meisten von denen vertraten bis zu dieser einen bestimmten Nacht so ziemllich die selbe Auffassung wie die Adolf-Anhänger.

    Man jetzt bin ich schon wieder in der Geschichte gelandet...

    Wen es interessiert - Liste der NSDAP-Politiker:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_ehemaliger_NSDAP-Mitglieder,_die_nach_Mai_1945_politisch_tätig_waren

    Viele von denen waren anschliessend in politischen Führungspositionen innerhalb ihrer späteren Parteien tätig.

    Die größten Drecksspatzen sind dabei... wie sollte es auch anders sein... die Konservativen (Resthirne).

  5. Re: Sie oder es schrieb: Wer zur Gewalt aufruft....

    Autor: Anonymer Nutzer 11.10.10 - 19:23

    LockerBleiben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Julia Brinker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer zu Gewalttaten aufruft, der gehört aus dem Netz ausgeschlossen!
    >
    > Ach, nein, der Name klingt schon so nach "Junge Union-Troll" unter falschem
    > Nick und Geschlecht.

    ... nicht wer diese zelebriert und diesem Taten folgen lässt :)

  6. Re: Liebe Julia Pieperbrink

    Autor: Anonymer Nutzer 11.10.10 - 19:26

    Du solltest den Artikel etwas genauer lesen.

    NPD-Blog nicht gleich NPD = rechtsradikal

    Auch Links war dieser Blog keinesfalls. Lesen, Kleines. Irgendwat müsste ihr doch in der Schule gelernt haben.

  7. Re: Liebe Julia Pieperbrink

    Autor: Lalaaaa 11.10.10 - 19:32

    firehorse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Auch Links war dieser Blog keinesfalls. Lesen, Kleines. Irgendwat müsste
    > ihr doch in der Schule gelernt haben.

    Ich beurteile Menschen danach was sie tun und nicht danach, was sie sagen. Und da sehe ich bei Linken eben einerseits, daß sie sich gegen Gewalt äußern(Sagen), aber Gewalt aus den eigenen Reihen dulden (Tun).

  8. Re: Politisch motivierte Straftaten

    Autor: nur so 11.10.10 - 19:35

    Also bitte. Die Gewalttaten von Linksextremen sind schon höher als die von Rechtsextremen. Statistiken zu lesen ist halt schwer, deshalb hier nochmal:

    http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/Broschueren/2010/vsb2009_kurzfassung.pdf?__blob=publicationFile

    Und da steht:
    darunter 891 (2008: 1.042) Gewalttaten, (rechts)
    darunter 1.115 (2008: 701) Gewalttaten (links)

    ...
    (und beide seiten sind weich in der birne, nur so)

  9. Re: Politisch motivierte Straftaten

    Autor: Matthias B. 11.10.10 - 19:46

    aha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Matthias B. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > "Den höchsten Anstieg weist der Bereich der politisch motivierten
    > > Kriminalität links mit rd. 39, 4 % auf bei insgesamt 9.375 registrierten
    > > Straftaten, während die Fallzahlen im nach wie vor größten
    > Phänomenbereich
    > > der politisch motivierten Kriminalität-rechts mit insgesamt 19.468
    > > festgestellten Taten um rd. 4,7 Prozent leicht zurückgegangen ist."
    >
    > Was ich mich bei solchen Sachen inzwischen frage: 2000 hatten zwei Afghanen
    > einen Brandanschlag auf eine Synagoge verübt - taucht das jetzt unter
    > rechter oder linker Gewalt auf? Und wie sieht's mit der Judenvertreibung in
    > Malmö aus?


    Hallo aha,

    Ohne von den von dir genannten Fällen konkret zu wissen, so kann ich dir sagen, dass sich die Statistik auf das Jahr 2009 bezieht, insofern zumindest der Brandanschlag sicher nicht in dieser Statistik aufzufinden ist. Ansonsten wäre es aber wohl eher der Rubrik "Sonstige politisch motivierte Kriminalität" zuzuordnen. In dieser Statistik wird zwischen links, rechts, Ausländerkriminalität und sonstigem unterschieden.
    Ohne beim Fall der "Judenvetreibung in Malmö" genauere Hintergründe zu kennen, so gehe ich auch hier davon aus, dass diese nicht in der Statistik erscheinen, da Malmö meines Wissens in Schweden liegt und sich diese Statistik auf die BRD bezieht.

  10. Re: Politisch motivierte Straftaten

    Autor: MannMann 11.10.10 - 19:54

    solange die Statistik nicht qualifiziert und ein Pflasterstein gegen einen gepanzerten Polizisten der eine Nazi-Demo sichert genauso viel zählt wie Brennende Asylantenheime ist die Zahl genauso viel wert wie die Verlustzahlen der Musikindustrie.
    Wenn es bei den 800 Gewalttaten der Rechten 500 schwerverletzte oder tote gab und bei den Gewalttaten der linken kaum jemand verletzt wurde dann gibts dort einen riesigen qualitativen unterschied..

    aber das wurde hier ja schon genügend geschrieben. Gewalt ist nur in der Statistik gleich Gewalt..

  11. Re: Politisch motivierte Straftaten

    Autor: Lalaaaaa 11.10.10 - 19:56

    nur so schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also bitte. Die Gewalttaten von Linksextremen sind schon höher als die von
    > Rechtsextremen. Statistiken zu lesen ist halt schwer, deshalb hier
    > nochmal:
    >
    > www.bmi.bund.de
    >
    > Und da steht:
    > darunter 891 (2008: 1.042) Gewalttaten, (rechts)
    > darunter 1.115 (2008: 701) Gewalttaten (links)
    >
    > ...
    > (und beide seiten sind weich in der birne, nur so)

    Genau das meinte ich. Danke. Die meisten rechtsextremen Straftaten sind "Äußerungsstraftaten". Und die sind wohl weniger schlimm als Autos anzünden, um mal der Relativierungslogik der Linken zu argumentieren.

  12. Re: Politisch motivierte Straftaten

    Autor: Lalaaaa 11.10.10 - 20:00

    MannMann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > solange die Statistik nicht qualifiziert und ein Pflasterstein gegen einen
    > gepanzerten Polizisten der eine Nazi-Demo sichert genauso viel zählt wie
    > Brennende Asylantenheime ist die Zahl genauso viel wert wie die
    > Verlustzahlen der Musikindustrie.

    Naja, dass Polizisten keine Menschen sind, ist ja bei Linken weit verbreitet. Und deine Verharmlosung zeigt deine Gesinnung deutlich auf. Und sowas nennt sich dann "antifaschistisch" und tummelt sich dann auf diversen Blogs.

    http://www.youtube.com/watch?v=s4HvbiBJd-g

  13. Re: Linke Gewalt != rechte Gewalt

    Autor: Unrat 11.10.10 - 20:09

    Danke, für viele Linke gehören Beleidigungen und Gewalt gegen Staatsorgane zum guten Ton.

  14. Re: Politisch motivierte Straftaten

    Autor: MannMann 11.10.10 - 20:26

    hier kannst du was lernen:
    http://www.youtube.com/watch?v=xEqpzJZoQQg

  15. Re: Linke Gewalt != rechte Gewalt

    Autor: Smush 11.10.10 - 20:29

    Verharmlost du nicht rechte Gewalt, indem du Körperverletzung mit Sachbeschädigung gleichsetzt?

  16. Re: Linke Gewalt != rechte Gewalt

    Autor: Merkbefreit 11.10.10 - 20:30

    Oh das ist natürlich viel schlimmer als Rassismus, Asylanten durch dörfer Jagen, Häuser anzuzünden und dann auch noch mit Bierflaschen und Hitlergruss daneben zu stehen, Leute aus fahrenden Ubahnen zu schmeissen, gegen Miderheiten zu hetzen ...

    Cooles Weltbild was du da hast..

  17. Re: Politisch motivierte Straftaten

    Autor: MannMann 11.10.10 - 20:32

    Das du ausgerechnet das Video mit der "Splitterbombe" postest zeigt wie sehr du informiert bist..
    Googel mal danach du *****

  18. Re: Politisch motivierte Straftaten

    Autor: Die Wahrheit 11.10.10 - 20:36

    Was ist eigentlich mit der viel häufiger auftetenden Gewalt von Ausländern gegen Deutsche? Unter welcher Rubrik wird die denn eingeordnet? Rechts oder Links?

    Ist ja derzeit ein großes Thema und ehrlich gesagt habe ich davor viel mehr Angst als von einem linken oder rechten Spinner angegriffen zu werden.

    http://www.welt.de/print/wams/politik/article10190196/Auch-Gewerkschaften-geben-zu-Muslimische-Schueler-mobben.html

  19. Re: Politisch motivierte Straftaten

    Autor: MannMann 11.10.10 - 20:37

    Oh gut das du das schreibst, dann sind ja die Faschisten reine Selbstverteidiger und die Guten.. schön dass das geklärt ist!

    Wird Zeit dass die NPD die absolute Mehrheit holt und mal so richtig aufräumt.. wie das geht wissen wir ja noch..

  20. Re: Politisch motivierte Straftaten

    Autor: NaziLala 11.10.10 - 20:40

    http://www.lautgegennazis.de/blog/2010/03/05/149-todesopfer-durch-rechtsextreme-und-rassistische-gewalt-in-deutschland-seit-1990-dunkelziffer-wesentlich-hoher/

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemkoordinator*in (m/w/d) SharePoint / Jira-Produkte
    Hochschule RheinMain, Wiesbaden
  2. Full Stack Web Developer (w/m/d)
    Personalwerk GmbH, Karben
  3. IT-Spezialist (w/m/d) mit Schwerpunkt Dienstplanung
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf
  4. Experte (w/m/d) Corporate Governance & Compliance
    AIXTRON SE, Herzogenrath

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de