Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NSA-Affäre: EU-Kommission will…

EU = Verlogene Heuchler

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. EU = Verlogene Heuchler

    Autor: CraWler 12.02.14 - 13:56

    Die EU treibt ja mit INDECT und Vorratsdatenspeicherung ebenfalls die totalüberwachung voran. Das die EU nun wegen den USA so nen fass aufmacht ist doch einfach nur heuchlerisch.

  2. Re: EU = Verlogene Heuchler

    Autor: THoMM 12.02.14 - 14:02

    Das berühmte Vier-Augen-Prinzip *sfg

    Die Überwacher überwachen sich gegenseitig.

  3. Re: EU = Verlogene Heuchler

    Autor: onkel hotte 12.02.14 - 14:09

    Bei allem Respekt und Argwohn, aber das sollten die doch besser bei den USA lassen. Die EU ist un unfähiger Haufen fetter Beamter, die zerpflücken das Internet wo es nur geht und führen alles an Sperren ein was nur geht.
    Die EU wird niemals irgendwas Sinnvolles zustande kriegen, einfach zuviele Köche die in den Brei spucken.

  4. Re: EU = Verlogene Heuchler

    Autor: wire-less 12.02.14 - 14:16

    Die UN wäre eigentlich die richtige Adresse. Die Übernahme dieser globalen Verwaltungstätigkeit gäbe der UN wieder etwas mehr Bedeutung.

  5. Re: EU = Verlogene Heuchler

    Autor: Gormenghast 12.02.14 - 14:19

    Nur weil Du die Entscheidungen der EU nicht verstehst, bedeutet dies nicht schlussfolgernd, dass diese Entscheidungen nicht genau das erreichen, was damit bezweckt werden soll.

    Der USA die Zuständigkeit zu entreißen und den eigenen Einfluss zu stärken ist ein Plus für die EU. Und die Sperren sind genau das, was einige einflussreiche Unterstützer (aka Lobbyisten) gerne wollen.

    Bezüglich der UN kann ichnur abraten.
    Da ist die Verwaltung beim Vatikanstaat besser aufgehoben (immerhin beeinflusst dort nur Italien).

  6. Re: EU = Verlogene Heuchler

    Autor: onkel hotte 12.02.14 - 14:41

    zumindest haben die USA bisher bewiesen, das sie "Internet" können, sprich es auf die Beine gestellt und bis dato auch für alle soweit befriedigend administriert.

    Nenn mir mal ein Projekt der EU was ähnlich gut funktioniert

  7. Re: EU = Verlogene Heuchler

    Autor: Pixelz 12.02.14 - 15:10

    onkel hotte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zumindest haben die USA bisher bewiesen, das sie "Internet" können, sprich
    > es auf die Beine gestellt und bis dato auch für alle soweit befriedigend
    > administriert.
    >
    > Nenn mir mal ein Projekt der EU was ähnlich gut funktioniert

    ich kenn keins. es sollte bei den usa bleiben, die eu würde nur alles zensieren odee auf die idee kommen einen globalen porn filter einbauen...

  8. Re: EU = Verlogene Heuchler

    Autor: MyZeD 12.02.14 - 15:44

    Ich will nicht wissen was passier wenn #Neuland-Land Rechte für das Internet macht *DOHH*

  9. Re: EU = Verlogene Heuchler

    Autor: ruamzuzler 12.02.14 - 16:13

    Die tanzt ja auch nur nach der Pfeife der USA bzw. deren Elite in Form der Großkonzerne.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rheinische Post Mediengruppe, Düsseldorf
  2. L&W CONSOLIDATION GmbH, Köln, Düsseldorf, Hamburg, München, Langenfeld
  3. SCHOTT AG, Sankt Gallen (Schweiz)
  4. MOBIL ELEKTRONIK GMBH, Langenbrettach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
    Künstliche Intelligenz
    Wie Computer lernen

    Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
    Von Miroslav Stimac

    1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
    2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
    3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    1. Windows 10: Retpoline-Patch gegen Spectre verbessert CPU-Leistung
      Windows 10
      Retpoline-Patch gegen Spectre verbessert CPU-Leistung

      In der kommenden Version von Windows 10 will Microsoft Retpoline gegen Spectre einführen. Das verlangsame das System nicht mehr so stark und bringe gerade auf älteren PCs eine spürbare Verbesserung. Allerdings dauert die Einführung noch ein wenig.

    2. Richard Stallman: GNU-Projekt bekommt Richtlinien für gute Kommunikation
      Richard Stallman
      GNU-Projekt bekommt Richtlinien für gute Kommunikation

      Ausgelöst durch die Diskussionen um den Code-of-Conduct in Linux und anderen Projekten erhält nun auch das GNU-Projekt Richtlinien zur Kommunikation. Strikte Vorschriften sollen aber explizit nicht gemacht werden, entschied Projektgründer Richard Stallman.

    3. Fertigungsprozess: Intel soll 10-nm-Node eingestampft haben
      Fertigungsprozess
      Intel soll 10-nm-Node eingestampft haben

      Abseits eines einzelnen Prozessors aus der Cannon-Lake-Serie hat Intel bisher keine 10-nm-Chips vorzuweisen. Das soll auch so bleiben: Angeblich hat der Hersteller die erfolglose Fertigung komplett eingestellt und wechselt direkt auf 7 nm samt extrem-ultravioletter Strahlung.


    1. 17:58

    2. 17:50

    3. 17:42

    4. 17:14

    5. 16:47

    6. 16:33

    7. 13:53

    8. 13:33