Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NSA-Affäre: Sämtliche…

Es wären mal ein paar Sanktionen angebracht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es wären mal ein paar Sanktionen angebracht

    Autor: hallihallo 07.04.14 - 20:36

    z.B. alle EU Staaten treten aus NATO aus. Sämtliche Überwachungsabkommen kündigen. Alle NSA, CIA und US-Militär Stützpunkte in Europa schließen. Schadet garantiert niemanden. Nicht mal den USA. Aber nein, die europäischen Regierungen stecken bis zum Hals tief mit drinnen in der ganzen Scheiße.

  2. Re: Es wären mal ein paar Sanktionen angebracht

    Autor: AlexEe7 07.04.14 - 21:53

    Und dann? Etwas dümmeres könnten wir nicht machen.

  3. Re: Es wären mal ein paar Sanktionen angebracht

    Autor: it-boy 07.04.14 - 23:41

    Dir fällt nichts dümmeres ein als Sanktionen?
    Immer diese sinnlosen Übertreibungen.

  4. Re: Es wären mal ein paar Sanktionen angebracht

    Autor: Nemorem 08.04.14 - 07:20

    it-boy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dir fällt nichts dümmeres ein als Sanktionen?
    > Immer diese sinnlosen Übertreibungen.

    Ja verrückt. Die USA verletzen nur weltweit Brief und Postgeheimnis, dringen bis in die Intimsphäre jedes einzelnen vor, können vom Staatschef der sich für dein Wohl einsetzen sollte bis zum Bäckergehilfen zig Millionen Menschen erpressen und jede Demokratie aushölen und dann fordern irgend welche Deppen im Internet auch noch Sanktionen! /sarcasm

    Europa muss nicht aus der Nato raus, sondern Europa muss sich endlich zu den Menschenrechen und der Menschenwürde seiner Einwohner bekennen und Amerika und Großbritannien isolieren, damit sie endlich merken dass die Achse des Bösen von London nach Washington verläuft und nicht (nur) von Teheran nach Moskau. Man muss nicht gleich die dickste Keule im Schrank auspacken, aber ein bisschen mehr als jetzt getan wird - nämlich nahezu gar Nichts - dürfte man als Bürger angeblich unabhängiger Staaten absolut erwarten. Kommt nicht mehr muss ich leider davon ausgehen, dass der Griff Amerikas über unsere Politentscheider schon so stark geworden ist, dass sie nicht mehr frei nach ihrem Gewissen handeln können und dann fürchte ich, müssen sie weg.

  5. Re: Es wären mal ein paar Sanktionen angebracht

    Autor: RechtsVerdreher 08.04.14 - 08:43

    Wir sollten eigentlich lieber Sanktionen (Tastaturentzug) gegen Menschen verhängen, die keine Ahnung vom Weltgeschehen und historischen Hintergründen haben, sich aber trotzdem wichtig machen müssen und Quatsch schreiben. Am besten wir fangen beim Verfasser des Threads an.

  6. Re: Es wären mal ein paar Sanktionen angebracht

    Autor: it-boy 08.04.14 - 10:25

    Nemorem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > it-boy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dir fällt nichts dümmeres ein als Sanktionen?
    > > Immer diese sinnlosen Übertreibungen.
    >
    > Ja verrückt. Die USA verletzen nur weltweit Brief und Postgeheimnis,
    > dringen bis in die Intimsphäre jedes einzelnen vor, können vom Staatschef
    > der sich für dein Wohl einsetzen sollte bis zum Bäckergehilfen zig
    > Millionen Menschen erpressen und jede Demokratie aushölen und dann fordern
    > irgend welche Deppen im Internet auch noch Sanktionen! /sarcasm
    >
    > Europa muss nicht aus der Nato raus, sondern Europa muss sich endlich zu
    > den Menschenrechen und der Menschenwürde seiner Einwohner bekennen und
    > Amerika und Großbritannien isolieren, damit sie endlich merken dass die
    > Achse des Bösen von London nach Washington verläuft und nicht (nur) von
    > Teheran nach Moskau. Man muss nicht gleich die dickste Keule im Schrank
    > auspacken, aber ein bisschen mehr als jetzt getan wird - nämlich nahezu gar
    > Nichts - dürfte man als Bürger angeblich unabhängiger Staaten absolut
    > erwarten. Kommt nicht mehr muss ich leider davon ausgehen, dass der Griff
    > Amerikas über unsere Politentscheider schon so stark geworden ist, dass sie
    > nicht mehr frei nach ihrem Gewissen handeln können und dann fürchte ich,
    > müssen sie weg.

    Du hast mich da falsch verstanden. Ich habe ja auf jemanden geantwortet, der meinte Sanktionen wären das Dümmste was man machen könnte. Und Sanktionen sind natürlich nicht das Dümmste was man machen kann. Zumindest wäre das eine Option die unsere Regierung ja neuerdings für sich entdeckt hat.
    Meine Antwort ging jedoch nicht auf die Sanktion an sich ein, sondern eben auf die Übertreibung meines Vorredners. Ich mag nicht (hasse eventuell sogar) die Schreibkultur, in der Leute denken, sie müssen stets in Superlativen formulieren. Stichworte: "in keinster Weise", "nicht mal annähernd", "das Dümmste was man machen kann"...

  7. Re: Es wären mal ein paar Sanktionen angebracht

    Autor: it-boy 08.04.14 - 10:29

    RechtsVerdreher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir sollten eigentlich lieber Sanktionen (Tastaturentzug) gegen Menschen
    > verhängen, die keine Ahnung vom Weltgeschehen und historischen
    > Hintergründen haben, sich aber trotzdem wichtig machen müssen und Quatsch
    > schreiben. Am besten wir fangen beim Verfasser des Threads an.

    Hast Du auch Argumente warum wir denen Sanktionen verhängen sollten? Und noch wichtiger warum wir das lieber machen sollten als den Amerikanern?

  8. Re: Es wären mal ein paar Sanktionen angebracht

    Autor: Hawkster 23.05.14 - 18:07

    RechtsVerdreher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir sollten eigentlich lieber Sanktionen (Tastaturentzug) gegen Menschen
    > verhängen, die keine Ahnung vom Weltgeschehen und historischen
    > Hintergründen haben, sich aber trotzdem wichtig machen müssen und Quatsch
    > schreiben. Am besten wir fangen beim Verfasser des Threads an.


    Aha... jetzt nehme ich Deine Aussae... oder besser "Forderung" und treibe es auf die Spitze, denn:

    Ich könnte den Inhalt Deiner Aussage dahingehend verstehen, das Du Menschen ohne Ahnung von Diesem oder Jenem, das Recht der eigenen Meinung entziehen möchtest. Das wäre natürlich ein Eingriff in die Grundrechte Deutschlands.... Denn eines ist sicher: Und wenn ich den größten Berg an "keine Ahnung" mein Eigen nenne, habe ich noch immer das Recht auf eine eigene Meinung und darauf diese zu verbeiten. Muss sich niemand anschliessen und es muss niemand meiner Meinung sein. Egal wie daneben ich liege.

    Also ich bin lieber blöde wie Toast, als Rechte von Menschen einschränken zu wollen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG, Mainz
  2. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  3. IQTIG - Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen, Berlin
  4. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€
  2. 199,90€
  3. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

  1. Auftragshersteller: Vietnam kann China nicht ersetzen
    Auftragshersteller
    Vietnam kann China nicht ersetzen

    US-Konzerne scheitern im Handelskrieg bei dem Versuch, die Fertigung von China nach Vietnam zu verlagern. Komplexe elektronische Komponenten, wie sie etwa Foxconn in China fertigt, sind dort nicht zu erhalten

  2. Hackerone: Steam blockiert Sicherheitsforscher, statt Lücken zu patchen
    Hackerone
    Steam blockiert Sicherheitsforscher, statt Lücken zu patchen

    Erst hat Steam eine Sicherheitslücke nicht anerkannt, dann sollte sie vertuscht werden. Nach ihrer Veröffentlichung wurde sie unzureichend gepatcht und der Entdecker vom Bug-Bounty-Programm ausgeschlossen. Nun hat der Forscher erneut eine Lücke gefunden - und Steam scheint langsam einzulenken.

  3. Autonomes Fahren: Waymo gibt Sensordaten für Forscher frei
    Autonomes Fahren
    Waymo gibt Sensordaten für Forscher frei

    Nur wenige Firmen haben so viele Daten für das autonome Fahren gesammelt wie Waymo. Googles Schwesterfirma gibt ein Terabyte davon frei - allerdings nicht für den Einsatz in Fahrzeugen.


  1. 15:47

  2. 15:23

  3. 14:39

  4. 14:12

  5. 13:45

  6. 13:17

  7. 12:47

  8. 12:39