Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NSA-Affäre: Wikileaks nennt…

tausende Menschen und Hunderte Frauen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. tausende Menschen und Hunderte Frauen

    Autor: yol0 23.05.14 - 14:28

    >>Durch dieses Programm seien tausende Menschen und Hunderte Frauen und Kinder in Afghanistan, Pakistan, Jemen und Somalia getötet worden.<<

    Dieser Satz ist an Grenzwertigkeit kaum mehr zu überbieten.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.05.14 14:32 durch yol0.

  2. Re: tausende Menschen und Hunderte Frauen

    Autor: Rababer 23.05.14 - 14:48

    yol0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >>Durch dieses Programm seien tausende Menschen und Hunderte Frauen und
    > Kinder in Afghanistan, Pakistan, Jemen und Somalia getötet worden.<<
    >
    > Dieser Satz ist an Grenzwertigkeit kaum mehr zu überbieten.


    Wieso ?

  3. Re: tausende Menschen und Hunderte Frauen

    Autor: Satan 23.05.14 - 14:52

    Zwei mögliche Interpretationen: Entweder sind Frauen und Kinder keine Menschen, oder aber es wäre nicht erwähnenswert, wenn nur Männer getötet werden.

    Man hätte es tatsächlich einfach bei "Menschen" belassen sollen.

  4. Re: tausende Menschen und Hunderte Frauen

    Autor: XVVX 23.05.14 - 14:53

    Das ist schon korrekt so:
    More than 2,400 dead as Obama’s drone campaign marks five years
    http://www.thebureauinvestigates.com/2014/01/23/more-than-2400-dead-as-obamas-drone-campaign-marks-five-years

  5. Re: tausende Menschen und Hunderte Frauen

    Autor: Alashazz 23.05.14 - 14:56

    "darunter" und der ganze Satz wäre mmn absolut ok

  6. Re: tausende Menschen und Hunderte Frauen

    Autor: fg (Golem.de) 23.05.14 - 15:08

    Hallo!

    Im Original schrieb Wikileaks: "The US drone targeting program has killed thousands of people and hundreds of women and children."

    Wir wissen nicht, warum Wikileaks zwischen Menschen sowie Frauen und Kindern unterscheidet, haben die Passage aber etwas unformuliert.

    Grüße, F. Greis

  7. Re: tausende Menschen und Hunderte Frauen

    Autor: Rababer 23.05.14 - 15:32

    fg (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo!
    >
    > Im Original schrieb Wikileaks: "The US drone targeting program has killed
    > thousands of people and hundreds of women and children."
    >
    > Wir wissen nicht, warum Wikileaks zwischen Menschen sowie Frauen und
    > Kindern unterscheidet, haben die Passage aber etwas unformuliert.
    >
    > Grüße, F. Greis

    Ah, ok...
    Deshalb zitiert man 1:1 übernommene Sätze :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.05.14 15:33 durch Rababer.

  8. Re: tausende Menschen und Hunderte Frauen

    Autor: Ganta 23.05.14 - 16:02

    Was viel schlimmer als die Wortwahl ist, das die US-Regierung damit davon kommt. USA wollte ich nicht schreiben. Die Bürger der USA können ja leider auch nix dafür, das sie Idioten als Politiker beschäftigen. Wir sind da ja auch nicht besser dran.

  9. Re: tausende Menschen und Hunderte Frauen

    Autor: Seasdfgas 23.05.14 - 17:13

    ... euch ist aber schon klar, das sie frauen und kinder nicht bei den menschen ausgeklammert haben, sondern diese als besonders wichtig hervorheben?

    frauen und kinder sind in der regel, oder wenigstens dem klischee nach die unschuldigen im krieg. wenn also von tausenden menschen hunderte frauen und kinder dabei sind, ist das eine sehr schlimme sache.

  10. Re: aber nicht doch...

    Autor: testtester 23.05.14 - 17:42

    ... das waren doch alles mutmaßliche Terroristen!

    Und jede Wette dass es sogar hierzulande "Subjekte" gibt, welche die Bedeutung des Wortes "Mutmaßung" nicht einmal begreifen und dazu in die Hände klatschen.

    Besonders in der Regierung, muss man selbst schon mutmaßen, müssen diese zu finden sein. Denn ansonsten hätte diese Regierung als erstes diesen Ex-Freunden und Verbrechern den Kampf ansagen und vor den internationalen Gerichtshof Klage einreichen müssen. Allein schon aus unserer eigenen Geschichte heraus!

    Darf man jetzt die Entstehungsgeschichte der CDU/CSU zitieren oder wird das immer noch zensiert und als Halbwahrheit abgetan?

  11. Re: tausende Menschen und Hunderte Frauen

    Autor: DASPRiD 23.05.14 - 18:19

    Seasdfgas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... euch ist aber schon klar, das sie frauen und kinder nicht bei den
    > menschen ausgeklammert haben, sondern diese als besonders wichtig
    > hervorheben?

    Dann hätten sie lieber schreiben sollen: "The US drone targeting program has killed thousands of people, among them hundreds of women and children."

  12. Re: tausende Menschen und Hunderte Frauen

    Autor: Kakiss 23.05.14 - 18:21

    Seasdfgas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... euch ist aber schon klar, das sie frauen und kinder nicht bei den
    > menschen ausgeklammert haben, sondern diese als besonders wichtig
    > hervorheben?
    >
    > frauen und kinder sind in der regel, oder wenigstens dem klischee nach die
    > unschuldigen im krieg. wenn also von tausenden menschen hunderte frauen und
    > kinder dabei sind, ist das eine sehr schlimme sache.

    Eben, so ist es.
    Diese Redewendung wird genutzt um zu verdeutlichen dass Zivilisten und Unschuldige unter den Opfern waren.

    Das kommt daher dass seiner Zeit Armeen nur aus Männern bestanden.
    Frauen und Kinder waren die unschuldigen zu Hause in der Heimat.

    Werden Frauen und Kinder also getötet, unterstreicht es die Extreme einer Tat da nicht nur die Soldaten im Konflikt involviert sind und keine Gnade gezeigt wird, gegenüber niemanden.
    Dies stellt die Frauen also als schützenswert über den Mann und nicht umgekehrt wie vom Threadersteller missverstanden.

  13. Die neuen Raketen mit Unschuldssensor

    Autor: barforbarfoo 23.05.14 - 19:01

    yol0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >>Durch dieses Programm seien tausende Menschen und Hunderte Frauen und
    > Kinder in Afghanistan, Pakistan, Jemen und Somalia getötet worden.<<
    >
    > Dieser Satz ist an Grenzwertigkeit kaum mehr zu überbieten.

    Die neuen Raketen haben einen Unschuldssensor eingebaut und fliegen weg wenn der Sensor anschlägt.

  14. Re: tausende Menschen und Hunderte Frauen

    Autor: GodsBoss 24.05.14 - 08:04

    > > ... euch ist aber schon klar, das sie frauen und kinder nicht bei den
    > > menschen ausgeklammert haben, sondern diese als besonders wichtig
    > > hervorheben?
    > >
    > > frauen und kinder sind in der regel, oder wenigstens dem klischee nach
    > die
    > > unschuldigen im krieg. wenn also von tausenden menschen hunderte frauen
    > und
    > > kinder dabei sind, ist das eine sehr schlimme sache.
    >
    > Eben, so ist es.
    > Diese Redewendung wird genutzt um zu verdeutlichen dass Zivilisten und
    > Unschuldige unter den Opfern waren.
    >
    > Das kommt daher dass seiner Zeit Armeen nur aus Männern bestanden.
    > Frauen und Kinder waren die unschuldigen zu Hause in der Heimat.

    Auch heute noch sind meist Männer die Kombattanten.

    > Werden Frauen und Kinder also getötet, unterstreicht es die Extreme einer
    > Tat da nicht nur die Soldaten im Konflikt involviert sind und keine Gnade
    > gezeigt wird, gegenüber niemanden.
    > Dies stellt die Frauen also als schützenswert über den Mann und nicht
    > umgekehrt wie vom Threadersteller missverstanden.

    Ein Missverständnis des Threaderstellers, was die ursprüngliche Formulierung angeht, sehe ich nicht - da stand ja nicht "Tausende Menschen, darunter Frauen und Kinder" (so wie jetzt), sondern "Tausende Menschen und Frauen und Kinder". Bei Letzterem sehe ich nicht, warum die Frauen und Kinder schon bei den Menschen mitgenannt sein sollen.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  15. Re: tausende Menschen und Hunderte Frauen

    Autor: GodsBoss 24.05.14 - 08:06

    > ... euch ist aber schon klar, das sie frauen und kinder nicht bei den
    > menschen ausgeklammert haben, sondern diese als besonders wichtig
    > hervorheben?

    Dir ist schon klar, dass die hier kritisierte Formulierung nun nicht mehr im Artikel ist, sondern die, die genau das bedeutet, was du jetzt anmerkst?

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  16. Re: tausende Menschen und Hunderte Frauen

    Autor: Anonymer Nutzer 24.05.14 - 10:37

    Satan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zwei mögliche Interpretationen: Entweder sind Frauen und Kinder keine
    > Menschen, oder aber es wäre nicht erwähnenswert, wenn nur Männer getötet
    > werden.

    Wohl eher zweiteres. Früher hat man korrekterweise zwischen Zivilisten und Bewaffneten unterschieden (auch wenn nicht alle Bewaffnete freiwillig bewaffnet waren). Heute wird es als legitim angenommen, wenn Männer, also männliche Menschen ab ~16 Jahren, getötet oder gefoltert werden. Ob eine Tat ein Gräuel darstellt wird also primär vom Geschlecht abhängig gemacht, nicht von der Tat selbst oder was den Menschen angetan wurde.

    Siehe zb Boko Harum: während über die entführten Mädchen weltweit berichtet wird, hat kaum eine Zeitung vom Massaker an Buben im Februar berichtet, Eine weltweiten Aufschrei gab es gar nicht. Eine Schule wurde überfallen, alle Mädchen wurden weggeschickt und die Buben großteils mit Machten regelrecht geschlachtet. Der Rest wurde lebendig verbrannt. Einfach mal versuchen, Infos darüber zu googeln. Entweder wird gar nicht, oder erst im Artikel selbst aufgeklärt, dass nur Buben getötet wurden. Meist wird nur von Schulkindern gesprochen.

  17. Re: tausende Menschen und Hunderte Frauen

    Autor: hw75 24.05.14 - 16:56

    Wäre mir gar nicht aufgefallen, ist ein ganz normaler Satz. Manche Leute scheinen ja regelrecht krampfhaft nach unkorrekten Formulierungen (und Formulierunginnen!) zu suchen, auch wenns ganz banal ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Arnheim (Niederlande)
  2. Haufe Group, Freiburg
  3. BWI GmbH, Bonn
  4. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 2,50€
  2. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-63%) 16,99€
  4. (-75%) 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

  1. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  2. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.

  3. The Outer Worlds im Test: Feuergefechte und Fiesheiten am Rande des Universums
    The Outer Worlds im Test
    Feuergefechte und Fiesheiten am Rande des Universums

    Ballern in der Ego-Perspektive plus klassisches Rollenspiel: Darum geht es in The Outer Worlds von Obsidian Entertainment (Fallout New Vegas). Beim Test hat sich das Abenteuer als schön kranker Spaß mit B-Movie-Charme entpuppt.


  1. 16:42

  2. 16:00

  3. 15:01

  4. 14:55

  5. 14:53

  6. 14:30

  7. 13:35

  8. 12:37