Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NSA-Ausschuss: Bundesregierung…

Das ganze ist nur noch lächerlich!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ganze ist nur noch lächerlich!

    Autor: chriz.koch 01.05.14 - 19:44

    gerade im Spiegel gelesen:
    "Es warnt die deutschen Mitglieder des NSA-Untersuchungsausschusses nämlich unverhohlen davor, sich durch eine Befragung Snowdens womöglich strafbar zu machen."

    Aus einem Gutachten aus den USA
    (Quelle:
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/edward-snowden-befragung-durch-nsa-untersuchungsausschuss-a-967144.html)

    Das ist blanker Imperialismus, in einer seiner hässlichsten Fratzen. Die USA könnte doch schon machen was sie will, Strafbar können die sich doch gar nicht machen (ansonsten wäre mindestens George W. Bush lebenslänglich im Knast!)

  2. Re: Das ganze ist nur noch lächerlich!

    Autor: Nemorem 02.05.14 - 08:59

    Das ist doch lächerlich, die USA können nicht machen was sie wollen! Gut ein paar Kleinigkeiten vielleicht. Wie Leute auf fremdem Staatsgebiet aus der Luft exekutieren. Ohne Gerichtsverfahren, umstehende Zivilisten inklusive bald 400 davon Kinder. Aber hey es ist schließlich Krieg! Krieg gegen den Terror!

    Gut das ist natürlich kein richtiger Krieg, mehr eine völlig lächerliche Fassade einer Rechtfertigung, aber wenn du Atomwaffen und Dollars hast kannst du auch den internationalen Strafgerichtshof ignorieren und keiner wagt es mit dem Finger auf dich zu zeigen, auch wenn du die ganze Weltbevölkerung nach Strich und Faden auspionierst.

    Wenn Amerikas Stern weiter sinkt, wer weiß vielleicht gibt es dann in 50 Jahren mal eine ordentliche Aufarbeitung. Richter, Geschworene und Ankläger bekommt nämlich nur wer zahnlos ist. Mit Gerechtigkeit oder Recht hat das nichts zu tun.

  3. Re: Das ganze ist nur noch lächerlich!

    Autor: edgario 02.05.14 - 22:56

    Wenn Snowden den Deutschen Boden betritt wird er mit Sicherheit an die USA ausgeliefert werden, hier sieht man wie sie Druck machen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. DIgSILENT GmbH, Gomaringen
  3. MAC Mode GmbH & Co. KGaA, Regensburg
  4. GK Software AG, Schöneck/Vogtland

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

  1. GTA 5: Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt
    GTA 5
    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

    Es gibt die erste Extrawaffe für Red Dead Redemption 2: Nicht Vorbesteller, sondern findige Konsolenspieler können einen goldenen Revolver im Onlinemodus von GTA 5 freispielen und ihn dann später auch im Wild-West-Spektakel von Rockstar Games verwenden.

  2. Geldwäsche: EU will den Bitcoin weniger anonym machen
    Geldwäsche
    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

    Mit dem Kampf gegen Terrorismusfinanzierung begründet die EU neue Maßnahmen, durch die etwa Bitcoin-Verkaufsplattformen die Identität ihrer Kunden besser überprüfen müssen.

  3. Soziale Medien: Facebook-Forscher finden Facebook problematisch
    Soziale Medien
    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

    Schlechte Laune, aber auch ernsthafte Erkrankungen wie Depressionen: Forscher von Facebook haben sich zu den Risiken des Netzwerks für die geistige Gesundheit geäußert. Wer den Gefahren entgehen möchte, müsse ihrer Meinung nach nicht abschalten - sondern besonders aktiv sein.


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39