Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NSA-Ausschuss: Snowden sagt den…

Haha, eine Ohrfeige für die Deppen im Bundestag

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Haha, eine Ohrfeige für die Deppen im Bundestag

    Autor: spambox 22.06.14 - 13:06

    Herr Snowden hat erkannt, dass die Deutschen nur Kollaborateure sind, die selbst ihre Omas an die USA verkaufen würden.

    #sb

  2. Re: Haha, eine Ohrfeige für die Deppen im Bundestag

    Autor: joojak 22.06.14 - 15:31

    Ja so schaut es aus! Aber du hast die Mechanik hinter allem nicht verstanden.

    Genau das ist es, was die "Deppen" im Bundestag wollten. nämich verhindern, dass der aus sagt. Und genau das haben sie geschafft.

    Ich sehe das eher so, dass es eine ohrfeige für alle deutschen bürger war. Denn es wird nun nicht aufgeklärt .. snowden wird nicjt dazu kommen was er will. Nämlich die Machenschaften verbrecherichen elementen in unserer "Regierung" auf zu decken. :(



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.06.14 15:33 durch joojak.

  3. Ein informelles Treffen ist KEINE "Aussage".

    Autor: Yes!Yes!Yes! 23.06.14 - 08:28

    Einfach mal den Artikel lesen...

  4. Re: Haha, eine Ohrfeige für die Deppen im Bundestag

    Autor: gadthrawn 23.06.14 - 10:53

    spambox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Herr Snowden hat erkannt, dass die Deutschen nur Kollaborateure sind, die
    > selbst ihre Omas an die USA verkaufen würden.

    Nein.

    Die "Aufklärer" haben erkannt, dass sie eine gute Ausrede zum Nicht-Aufklären haben.

    Nach den Asylbedingungen darf Snowden in Russland nicht weitere Angaben zur Affäre tätigen. Sonst ist er draussen. Asyl in Deutschland gibt es für ihn nicht.

    Also gibt es für ihn aktuell gar keine Möglichkeit in Russland eine Aussage zu machen.
    Die Anfrage nach einem Gespräch in Russland ist einfach nur eine Ausrede um sagen zu können: Wir haben angefragt - aber keine Antwort bekommen. (Und genau das stand vorher schon fest.)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. freenet GROUP, Hamburg
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  3. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart
  4. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 1.299,00€
  3. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

  1. Sega Classics angespielt: Sonic hüpft und springt auf dem Fire TV
    Sega Classics angespielt
    Sonic hüpft und springt auf dem Fire TV

    Keine Mini- oder Classic-Konsole, sondern mit einer App namens Sega Classics läuft Sonic auf dem Fire TV Stick 4K von Amazon. Insgesamt bietet die Sammlung 25 Retrogames, die einst auf dem Mega Drive erschienen sind. Golem.de hat ausprobiert, ob das Spielen immer noch Spaß macht.

  2. Anwaltspostfach: BeA-Klage erstmal vertagt
    Anwaltspostfach
    BeA-Klage erstmal vertagt

    Vor dem Anwaltsgerichtshof in Berlin fand heute die erste Verhandlung zu einer Klage statt, bei der Rechtsanwälte eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung im besonderen elektronischen Anwaltspostfach (BeA) erzwingen wollen. Das Gericht sieht aber noch viel Klärungsbedarf.

  3. Windows Sandbox: Nächste Windows-10-Version könnte Sandbox-Modus enthalten
    Windows Sandbox
    Nächste Windows-10-Version könnte Sandbox-Modus enthalten

    Microsoft könnte mit dem nächsten Windows-Update im Frühjahr 2019 einen Sandbox-Modus einführen, der Nutzern erlaubt, unsichere Programme zu starten, ohne ihre reguläre Windows-Installation zu gefährden.


  1. 18:18

  2. 16:58

  3. 16:40

  4. 15:37

  5. 15:19

  6. 15:04

  7. 14:35

  8. 14:23