Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NSA-Ausschuss: Wikileaks stellt…

Dezente Ankündigung für Bundestagswahlkampf

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dezente Ankündigung für Bundestagswahlkampf

    Autor: taschenorakel 01.12.16 - 19:27

    Ein direkter Eingriff in die Arbeit des Bundestags. Ist dies die dezente Ankündigung, dass Wikileaks beabsichtigt, auch die Bundestagswahl zu manipulieren?

  2. Re: Dezente Ankündigung für Bundestagswahlkampf

    Autor: Discept 01.12.16 - 19:51

    Ist das "manipulieren" im eigentlichen Sinne gemeint, oder schwingt da die negative Konnotation mit?

  3. Re: Dezente Ankündigung für Bundestagswahlkampf

    Autor: user0345 01.12.16 - 19:53

    Keine Sorge es gibt schon genug Gruppen die Wahlen beeinflussen wollen da macht einer mehr oder weniger auch kein Gewicht.

  4. Re: Dezente Ankündigung für Bundestagswahlkampf

    Autor: Ganta 01.12.16 - 19:54

    Und? Dann weiß man wenigstens wen man wählt. Was soll diese Entrüstung. Der Staat hat seit Jahrzehnten hinter verschlossenen Türen am Volk vorbeiregiert. Man muss sich doch nur mal die ganzen Industrie-gefälligen Gesetze usw. angucken. Das ein BND im Hintergrund arbeiten muss ist mir schon klar aber wenn die uns hier alle überwachen, dann sollte man diesen Verein für die Dauer der Aufklärung ruhig ans Tageslicht zerren.

  5. Re: Dezente Ankündigung für Bundestagswahlkampf

    Autor: sundilsan 01.12.16 - 20:11

    taschenorakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein direkter Eingriff in die Arbeit des Bundestags. Ist dies die dezente
    > Ankündigung, dass Wikileaks beabsichtigt, auch die Bundestagswahl zu
    > manipulieren?

    Wenn die Wahrheit auf den Tisch kommt, hat das nichts mit manipulieren zu tun. Jeder der die Wahrheit nicht sehen will, handelt kriminell.

  6. Re: Dezente Ankündigung für Bundestagswahlkampf

    Autor: seizethecheesl 01.12.16 - 20:33

    Das traurige ist, bei uns gibt es Konsequenzen für Politiker die was verzapfen.

    Wenn Wikileaks nicht einen Ständer für Putin hätte und geheime Dokumente aus Russland veröffentlichen würde, Konsequenzen? Ah wo!


    Und bist jetzt wurden nur 100GB an Daten veröffentlicht. Kein positiver, kein negativer Inhalt.

  7. Re: Dezente Ankündigung für Bundestagswahlkampf

    Autor: taschenorakel 01.12.16 - 20:35

    sundilsan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > taschenorakel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein direkter Eingriff in die Arbeit des Bundestags. Ist dies die dezente
    > > Ankündigung, dass Wikileaks beabsichtigt, auch die Bundestagswahl zu
    > > manipulieren?
    >
    > Wenn die Wahrheit auf den Tisch kommt, hat das nichts mit manipulieren zu
    > tun. Jeder der die Wahrheit nicht sehen will, handelt kriminell.

    Bist Du wirklich so naiv? Auch Wahrheit kann ausgesprochen manipulativ verwendet werden: Indem man selektiv veröffentlich. Indem man den Zeitpunkt der Veröffentlichung geschickt wählt. So, wie von Wikileaks während des US-Wahlkampfs praktiziert.

  8. Re: Dezente Ankündigung für Bundestagswahlkampf

    Autor: Midian 01.12.16 - 20:36

    seizethecheesl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das traurige ist, bei uns gibt es Konsequenzen für Politiker die was
    > verzapfen.
    >
    > Wenn Wikileaks nicht einen Ständer für Putin hätte und geheime Dokumente
    > aus Russland veröffentlichen würde, Konsequenzen? Ah wo!
    >
    > Und bist jetzt wurden nur 100GB an Daten veröffentlicht. Kein positiver,
    > kein negativer Inhalt.

    Selten so einen Durchfall gelesen

  9. Re: Dezente Ankündigung für Bundestagswahlkampf

    Autor: divStar 01.12.16 - 21:08

    Echt lustig. Wenns nach mir ginge, wären die Politiker unter Androhung von Gefängnisstrafe sämtliche Kommunikation in sämtlichen Fällen stets offenlegen - immerhin bezahlen WIR (die Bürger) diese elitären Geldsäcke, oder? Da finde ich es nur fair, dass man eine Chance bekommt zu erfahren was die da für ihr Geld überhaupt tun.

    Ich HOFFE, dass WikiLeaks in den hiesigen Wahlkampf eingreift, denn ich brauche ich noch mal 4+ Jahre Teflonmerkel. Wir sind politisch an einem Punkt, an dem bestimmte Menschengruppen einfach stets Partei X und Kandidat(in) Y wählen - weil sie es ja schon immer gemacht haben. Nicht weil es Sinn macht, nicht weil die Errungenschaften von X oder Y so groß sind, sondern weil sie das schon immer so gemacht haben!

    So können diese Herrschaften sich hinterher nicht beschweren wenn man sie beschuldigen wird am globalen Spionageregime mitgewirkt zu haben - sie werden ausnahmslos alle Schuld sein! Denn sie hätten sich informieren können, haben aber darauf verzichtet und sind trotzdem wählen gegangen.

  10. Re: Dezente Ankündigung für Bundestagswahlkampf

    Autor: sundilsan 01.12.16 - 23:28

    taschenorakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bist Du wirklich so naiv? Auch Wahrheit kann ausgesprochen manipulativ
    > verwendet werden: Indem man selektiv veröffentlich. Indem man den Zeitpunkt
    > der Veröffentlichung geschickt wählt. So, wie von Wikileaks während des
    > US-Wahlkampfs praktiziert.

    Das spielt keine Rolle. Wahrheit bleibt Wahrheit. Wer Dreck am Stecken hat, ist selber Schuld. Da darf keine Rücksicht darauf genommen werden. Egal welcher Zeitpunkt, es ist immer richtig sowas zu veröffentlichen.

  11. Re: Dezente Ankündigung für Bundestagswahlkampf

    Autor: Tony_spitz 01.12.16 - 23:43

    Die Bundestagswahl ist vermutlich erst im September 2017 und so eine Nummer wird nicht mal kurzfristig Auswirkungen auf die Umfragewerte haben.

  12. Re: Dezente Ankündigung für Bundestagswahlkampf

    Autor: Blackhazard 02.12.16 - 06:51

    also bist du einer der die 100GB Daten durchschaut und durch liest ? Weil es dich ja SOOO interessiert?

    Sie stellen sich Regierungsarbeit immer so einfach vor: macht das was ICH für richtig halte und dann ist das gut so....aber Ihre Meinung ist in den meisten Fällen sicher nicht die Meinung aller Deutschen

  13. Re: Dezente Ankündigung für Bundestagswahlkampf

    Autor: divStar 02.12.16 - 07:11

    Wenn die Schuldigen einer selektiven und möglicherweise manipulativen Einflussnahme vorbeugen wollen, sollten sie halt komplett mit der Sprache rausrücken. Werden sie jedoch nicht. Also hoffe ich auf brisante Infos; meine Meinung habe ich mir allerdings schon gebildet: es soll ruhig jemand anderes an die Macht. Schlimmer kann es ja eh kaum mehr kommen.

  14. Re: Dezente Ankündigung für Bundestagswahlkampf

    Autor: Blackhazard 02.12.16 - 07:16

    aha schlimmer kann es nicht werden?

    NPD oder AFD an die Macht? Was passiert dann? Wahlprogramm gelesen? Frauen an den Herd und Männer haben weniger Rechte an Ihren eigenen Kindern. Bewaffnung mit kleinem Waffenschein verfällt und jeder!!! kann sich Waffen besorgen und tragen auch ohne kleinen Waffenschein. Große Waffen bedürfen immer noch einen Waffenschein, nur den muss man nur beantragen..ohne Prüfung ohne Sicherheitsausbildung.

    Deutsche mit Migrationshintergrund (Auch die Dönerbudenbesitzer in 2ter oder 3ter Generation die komplett Deutsch sprechen) sollen abgeschoben werden...also ich mag meine Dönerbude und auch den Deutschtürken der dort arbeitet.

    Also SCHLIMMER kann es definitiv werden!

  15. Re: Dezente Ankündigung für Bundestagswahlkampf

    Autor: divStar 02.12.16 - 07:26

    Trump hat auch laute Töne von sich gegeben im Wahlkampf. Dass die NPD (das Parteiprogramm der AfD möchte ich bitte zitiert haben auf deine haltlosen Befürchtungen) mit absoluter Mehrheit an die Macht kommt ist äußerst unwahrscheinlich. Und was bietest du an? Teflonmerkel bis quasi alles zum Stillstand gekommen oder alles an die Lobby verkauft wurde? Danke - nein, Danke.

    Hätte man die Piraten damals nicht dezent abgesägt, gäbe es heute mehr Optionen als nur die AfD.

    Übrigens bin ich selbst Migrant (mit 6 hierher gekommen) und die AfD spricht nur das aus, was meiner Meinung nach viele Deutsche - mal mehr, mal weniger begründet - zu denken scheinen. Angesichts der Umstände und dem Vergleich mit anderen Ländern ist die Denkweise durchaus normal. Wäre dem nicht so, hätte die AfD keinen so regen Zulauf.

    Gibt es nur die Wahl zwischen Merkel und der AfD, habe ich keine Lust mehr auf erstere. Sie hatte genug Zeit und hat kaum bis gar nichts gemacht.

  16. Re: Dezente Ankündigung für Bundestagswahlkampf

    Autor: Blackhazard 02.12.16 - 07:35

    https://www.alternativefuer.de/wp-content/uploads/sites/7/2016/05/2016-06-27_afd-grundsatzprogramm_web-version.pdf

    hier das Wahlprogramm.

    Ob Mehrheit oder nicht war nicht die Aussage. Ich habe nur verdeutlicht, was passiert wenn diese Parteien eine Mehrheit haben und regieren.

    Die Wahl ob Merkel oder AFD ist leider derzeit die Einzige, die vorhanden ist. Gabriel ist ein Arschloch (und das kann ich sagen, weil ich Ihn persönlich kennen lernen musste), die Grünen sind genauso populistisch wie die AFD und reden nur den Meinungen hinterher. Die Linke hat genauso ein Wahlprogramm wie die AFD...ohne klare Linien und ohne komplexe Antworten auf die Probleme aller Bürger

    die CDU steht still... Derzeit sehe ich, und das sag ich als Berliner, die CSU als einzige alternative für Merkel, AFD, Linke , Grünen. Warum? Ganz einfach. Bayern ist seid Jahren das Zugpferd aller Bundesländer in finanzieller Sicht, in Bildungsfragen und in Kultureller und Wirtschaftlicher Weiterentwicklung! Und das sind viele Gesichtspunkte die dank der CSU zu Stande gekommen sind.

  17. Re: Dezente Ankündigung für Bundestagswahlkampf

    Autor: Gurumeditation87 02.12.16 - 08:08

    Blackhazard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aha schlimmer kann es nicht werden?
    >
    > NPD oder AFD an die Macht? Was passiert dann? Wahlprogramm gelesen? Frauen
    > an den Herd und Männer haben weniger Rechte an Ihren eigenen Kindern.
    > Bewaffnung mit kleinem Waffenschein verfällt und jeder!!! kann sich Waffen
    > besorgen und tragen auch ohne kleinen Waffenschein. Große Waffen bedürfen
    > immer noch einen Waffenschein, nur den muss man nur beantragen..ohne
    > Prüfung ohne Sicherheitsausbildung.
    >
    > Deutsche mit Migrationshintergrund (Auch die Dönerbudenbesitzer in 2ter
    > oder 3ter Generation die komplett Deutsch sprechen) sollen abgeschoben
    > werden...also ich mag meine Dönerbude und auch den Deutschtürken der dort
    > arbeitet.
    >
    > Also SCHLIMMER kann es definitiv werden!

    #########

    Hier ein Zitat aus dem Grundsatzprogramm. Es ist sicherlich Diskussionswürdig, jedoch gilt hier momentan das gleiche wie bei den Alt-Parteien. Wo hier nun eine Verschlimmerung eintreten soll erklärt sich mir nicht.

    3.5 Waffenrecht muss nicht verschärft werden
    Ein liberaler Rechtsstaat muss seinen Bürgern vertrauen.
    Er muss es nicht nur ertragen können, dass Bürger legal
    Waffen erwerben und besitzen, sondern muss die Handlungsfreiheit
    seiner Bürger bewahren und freiheitsbeschränkende
    Eingriffe minimieren.
    Die AfD widersetzt sich jeder Einschränkung von Bürgerrechten
    durch ein Verschärfen des Waffenrechts. Die
    Kriminalisierung von Waffenbesitz schreckt Täter nicht ab,
    sondern macht Opfer wehrloser. Eine Verschärfung des Waffenrechts
    wird nicht verhindern, dass Terroristen und andere
    Verbrecher illegal Waffen erwerben, mit ihnen handeln
    und sie nutzen. Ein strengeres Waffenrecht wäre ein weiterer
    Schritt in die Kriminalisierung unbescholtener Bürger und in
    den umfassenden Überwachungs- und Bevormundungsstaat.

    ###########

    Frauen an dem Herd hat auch die AFD nie erwähnt. Es geht um die Stärkung der Rechte und bessere Unterstützung der Familien. Sind sie Familien-Vater/Mutter? Wissen Sie wie zehrend heute der Aufbau einer Familie ist? Es bleibt kaum noch Zeit seine Kinder am Tag zu sehen. Man kommt Abends nach Hause...macht Abendbrot und dann geht es meist schon ins Bett für die Kinder. Selbst bei Büroarbeit ist man daheim nur noch Matsch im Kopf, ärger sich und ist betrübt nicht mehr Energie für seine Kinder zu haben. Am Ende kommt nicht mal Finanziell etwas dabei raus obwohl man zu zweit jeder eine 40 Stunden-Woche schiebt... (Bundesland Sachsen wohl bemerkt und nein ich bin auch kein Pegida oder Legida Fan oder oder...so wie fast alle die ich kenne um bereits die typischen Vorurteile zu brechen). Ansonsten baue ich soweit möglich mit meiner Frau ein eigenes Unternehmen auf, damit wir diesen Irrsinn irgendwie entgegenwirken können. Besser Versucht als nie gewagt, aber das ist nicht das Problem der wenigen Zeit. ;)

    PS: Auch die AFD hat ihre Macken. Denn auch Dort sitzen nur Menschen an der Macht die jeder sein eigenen Vorteil an der Spitze sehen möchten. Ein wirklicher Change kann nur von uns allen kommen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.12.16 08:12 durch Gurumeditation87.

  18. Re: Dezente Ankündigung für Bundestagswahlkampf

    Autor: Blackhazard 02.12.16 - 08:20

    1. JA bin Familienvater
    2. JA Geld und Zeit sind knapp aber 4-6 Stunden seh ich mein Kind jeden Tag
    3. Nach Arbeit ist Feierabend auch im Kopf was Arbeit betrifft
    4. habe einen 40 Stunden Job zu 2200 Brutto obwohl ich hochqualifiziert bin und jeden Tag 2 Stunden im Auto sitze um zur Arbeit zu kommen und nach Hause
    5. Trotzdem bekommen meine Frau und ich es hin sich voll und ganz um unser Kind zu kümmern und ihm alles zu bieten was es braucht und teilweise möchte
    6. Ich wünsche viel Erfolg bei der Firmengründung und dem Zeitmanagement mit der Familie (vorsichtig nur bei der Krankenversicherung des Kindes als Selbstständiger)
    7. Pegida usw...sind meiner Meinung nach nur Hilferufe von normalen Menschen, die keine Alternative Stimme sehen um Ihren Unmut kund zu tun...die Mittel der Minderheit die für Krawall und Zerstörung verantwortlich sind, müssen dabei nur aussortiert werden (ist aber ein Problem der rechten und linken Extremistenseite)

    8. Wo genau im Programm grad die Arbeitskraft der Frau gemindert werden soll kann ich im Moment nicht sagen, es wurde jedoch mit aufgenommen, dass der Frau die Arbeit zu Hause mehr bringt und wichtiger ist als die Karriere in einer Firma (Kindererziehung, Nachwuchsförderung usw)

  19. Re: Dezente Ankündigung für Bundestagswahlkampf

    Autor: RechtsVerdreher 02.12.16 - 08:26

    sundilsan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > taschenorakel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein direkter Eingriff in die Arbeit des Bundestags. Ist dies die dezente
    > > Ankündigung, dass Wikileaks beabsichtigt, auch die Bundestagswahl zu
    > > manipulieren?
    >
    > Wenn die Wahrheit auf den Tisch kommt, hat das nichts mit manipulieren zu
    > tun. Jeder der die Wahrheit nicht sehen will, handelt kriminell.

    Gegen die Wahrheit hab ich auch nichts einzuwenden, aber wenn schon, sollte das im Rundumschlag passieren. D. h. es sollten unbequeme Wahrheiten über ALLE Staaten veröffentlich werden. Wenn aber grade, "zufällig" bei Wahlkämpfen irgendwelche Dokumente auftauchen, die nur gegen ein bestimmtes politisches Lager gerichtet sind. Dann ist das Manipulation für mich, damit wir schön an der Wahlurne das wählen, was Putler gerne hätte.

  20. Re: Dezente Ankündigung für Bundestagswahlkampf

    Autor: Gurumeditation87 02.12.16 - 08:42

    Blackhazard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. JA bin Familienvater
    > 2. JA Geld und Zeit sind knapp aber 4-6 Stunden seh ich mein Kind jeden
    > Tag
    > 3. Nach Arbeit ist Feierabend auch im Kopf was Arbeit betrifft
    > 4. habe einen 40 Stunden Job zu 2200 Brutto obwohl ich hochqualifiziert bin
    > und jeden Tag 2 Stunden im Auto sitze um zur Arbeit zu kommen und nach
    > Hause
    > 5. Trotzdem bekommen meine Frau und ich es hin sich voll und ganz um unser
    > Kind zu kümmern und ihm alles zu bieten was es braucht und teilweise
    > möchte
    > 6. Ich wünsche viel Erfolg bei der Firmengründung und dem Zeitmanagement
    > mit der Familie (vorsichtig nur bei der Krankenversicherung des Kindes als
    > Selbstständiger)
    > 7. Pegida usw...sind meiner Meinung nach nur Hilferufe von normalen
    > Menschen, die keine Alternative Stimme sehen um Ihren Unmut kund zu
    > tun...die Mittel der Minderheit die für Krawall und Zerstörung
    > verantwortlich sind, müssen dabei nur aussortiert werden (ist aber ein
    > Problem der rechten und linken Extremistenseite)
    >
    > 8. Wo genau im Programm grad die Arbeitskraft der Frau gemindert werden
    > soll kann ich im Moment nicht sagen, es wurde jedoch mit aufgenommen, dass
    > der Frau die Arbeit zu Hause mehr bringt und wichtiger ist als die Karriere
    > in einer Firma (Kindererziehung, Nachwuchsförderung usw)

    Was erzählen Sie dann aber da? Ich weiß woher diese Meinung her kommt. Die Medien haben es Wochenlang immer wieder stark propagiert.

    PS: Ja wir finden sicherlich auch Zeit für die Kinder. Dennoch ist es eben nicht mehr feierlich. Und rüsten Sie sich nicht damit, dass Sie am Tag zwei Stunden unterwegs sind. Das ist mehr ein Armutszeugnis. Angeben muss man mit solchen Dingen wirklich nicht. Das wissen Sie doch auch ganz gut? Ich vertraue da auch auf gesunden Menschenverstand

    Zweitens Danke für die Information bzgl. der Versicherung doch hier liegt der Unterton in die Belehrung und gleichzeitige Unterstellung keine Ahnung vom Leben zu haben. Das ist generell das Problem im Internet und der Menschen. Der Mensch nimmt meistens immer an das Gegenüber sei Dümmer wie er.

    Ansonsten wollte ich noch erwähnen, dass ich nicht die Absicht habe Sie sauer zu machen. Es kommt sicherlich so rüber, aber ich bin eigentlich ein friedlicher Mensch mit einem ausgeprägten Gerechtigkeitssinn. Im wahren Leben würde man wohl anders miteinander kommunizieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.12.16 08:52 durch Gurumeditation87.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KEX Knowledge Exchange AG, Aachen
  2. BWI GmbH, Bonn, Berlin
  3. BWI GmbH, deutschlandweit
  4. Robert Bosch GmbH, Salzgitter

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Desktops: Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux
Desktops
Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux

Um Vorschaubilder von obskuren Datenformaten anzeigen zu lassen, gehen Entwickler von Linux-Desktops enorme Sicherheitsrisiken ein. Das ist ärgerlich und wäre nicht nötig.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Red Hat Stratis 1.0 bringt XFS etwas näher an Btrfs und ZFS
  2. Nettools Systemd-Entwickler zeigen Werkzeuge zur Netzkonfiguration
  3. Panfrost Freier Linux-GPU-Treiber läuft auf modernen Mali-GPUs

  1. Fernsehen: ARD und ZDF wollen DVB-T2 nicht 5G opfern
    Fernsehen
    ARD und ZDF wollen DVB-T2 nicht 5G opfern

    Die öffentlich-rechtlichen Sender wollen DVB-T2 bis mindestens 2030 nutzen. Dann soll der Bereich für 5G-Fernsehen genutzt werden.

  2. Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
    Pixel 3 XL im Test
    Algorithmen können nicht alles

    Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.

  3. Sensoren: Vodafone schaltet sein landesweites IoT-Netz ein
    Sensoren
    Vodafone schaltet sein landesweites IoT-Netz ein

    Vodafones IoT-Netz ist mit ersten Partnern in Betrieb gegangen. Narrowband-IoT basiert auf einem Unter-Profil des 4G-Standards.


  1. 19:04

  2. 18:00

  3. 17:30

  4. 15:43

  5. 15:10

  6. 14:40

  7. 14:20

  8. 14:00