1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NSA: Das Klappern der Juniper…

Konsequenzen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Konsequenzen

    Autor: Quantium40 30.10.20 - 17:43

    Juniper hatte also eine Hintertür der NSA in den Produkten und ein anderer Geheimdienst hat ganz frech die Tür auch benutzt. Soweit die Faktenlage.

    Aber wie sieht es jetzt mit Konsequenzen für Juniper aus?
    Der Laden hat ja offensichtlich nicht unwissend Produkte mit Hintertüren ausgeliefert und an offiziell befreundete Nationen der USA ausgeliefert.

    Im Normalfall wäre so eine Aktion, die praktisch an einen kriegerischen Akt gegen Freunde darstellt, eigentlich etwas, bei der der US Botschafter direkt seinen Rückflug antreten müsste und die betroffene Firma hierzulande nie wieder etwas verkaufen dürfte.

    Zudem sollten sich da so einige Straftatbestände aus unseren Hackingparagraphen ergeben, die dafür sorgen müssten, dass die Führungsriege von Juniper die nächsten Jahre bis Jahrzehnte hinter Gittern sitzt.

  2. Re: Konsequenzen

    Autor: androidfanboy1882 30.10.20 - 18:06

    Quantium40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Im Normalfall [...]

    ? Was soll das sein? Du meinst "meiner Einschätzung nach"
    >
    > Zudem sollten sich da so einige Straftatbestände aus unseren
    > Hackingparagraphen ergeben, die dafür sorgen müssten, dass die
    > Führungsriege von Juniper die nächsten Jahre bis Jahrzehnte hinter Gittern
    > sitzt.

    ? Ein deutsches Gesetz bringt Menschen im Ausland hinter Gittern???

  3. Re: Konsequenzen

    Autor: CrazyNick 30.10.20 - 18:39

    androidfanboy1882 schrieb:
    > ? Ein deutsches Gesetz bringt Menschen im Ausland hinter Gittern???

    Da hast Du natürlich Recht. Geht ja gar nicht. Vergisst man immer, weil's ja ganz normal geworden ist, dass die obersten Hüter unserer Werte diesen Grundsatz abweichend handhaben. Verflixt, Beispiel fällt mir jetzt gerade gar keines ein...
    freeassange(.)eu

  4. Re: Konsequenzen

    Autor: BoMbY 30.10.20 - 18:42

    Merkel hat sich bei Obama praktisch dafür bedankt dass er ihr Handy abgeschnorchelt hat. Und auch ansonsten wurden praktisch keine Konsequenzen getroffen nachdem bekannt wurde dass die NSA und CIA massiv Daten von allen Bundesbürgern abgreifen, und die Telekom gibt bis heute nicht zu dass sie eine Backdoor im System hatte, oder wahrscheinlich immer noch hat.

    Eigentlich müsste man die alle in den Knast stecken, wegen zum Beispiel § 99 StGB (Geheimdienstliche Agententätigkeit) in Verbindung mit § 13 StGB (Begehen durch Unterlassen).

  5. Re: Konsequenzen

    Autor: marc_h 30.10.20 - 18:46

    Wir werden vorsorgliche neue Sanktionen gegen Russland intiieren ... Aufgrund von gesicherten Vermutungen über Gerüchte einer Person die noch nie von der Thematik gehört hat können wir nun die gesicherte Erkenntnis präsentieren das die Russen die NSA zur Unterbringung dieser Hintertüren gezwungen hat.
    Make America great again!

  6. Re: Konsequenzen

    Autor: franzropen 30.10.20 - 19:04

    Wenn die Straftat auf deutschem Boden verübt wurde, warum nicht?

  7. Re: Konsequenzen

    Autor: forenuser 30.10.20 - 19:37

    Dazu muss man dann aber der Person auchhabhaft werden, was, rechtsstaatlich sauber, nicht klappt wenn die Person nicht in DE weilt bzw. keine Auslieferung beantragt wurde.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  8. Re: Konsequenzen

    Autor: zampata 30.10.20 - 20:03

    Die konsequenz sollte sein Juniper im deutschen 5g Netz zu verbieten

  9. Re: Konsequenzen

    Autor: Bonarewitz 30.10.20 - 20:45

    zampata schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die konsequenz sollte sein Juniper im deutschen 5g Netz zu verbieten


    Wieso nur bei 5G?

  10. Re: Konsequenzen

    Autor: divStar 30.10.20 - 20:50

    Das zeigt offensichtlich, dass der einzige Grund Huawei nicht zuzulassen der ist, dass die Chinesen nicht ja und Amen zur deutschen bzw. westeuropäischen Generalüberwachung gesagt haben. Deswegen will man die nicht, sondern die eigenen Firmen - sie werden gehorchen. In einer echten Demokratie haben Hinterzimmerverhandlungen und Terrororganisationen wie NSA und BND nichts zu suchen. Aber wir leben eh in einem Unrechtsregime.

  11. Re: Konsequenzen

    Autor: Potrimpo 31.10.20 - 00:19

    Dazu muss es eine Person! geben, die entsprechend strafrechtlich verfolgt würde. Die Auslieferung einer Firma gibt es nicht.

  12. Re: Konsequenzen

    Autor: Prof.Dau 31.10.20 - 04:43

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das zeigt offensichtlich, dass der einzige Grund Huawei nicht zuzulassen
    > der ist, dass die Chinesen nicht ja und Amen zur deutschen bzw.
    > westeuropäischen Generalüberwachung gesagt haben. Deswegen will man die
    > nicht, sondern die eigenen Firmen - sie werden gehorchen. In einer echten
    > Demokratie haben Hinterzimmerverhandlungen und Terrororganisationen wie NSA
    > und BND nichts zu suchen. Aber wir leben eh in einem Unrechtsregime.

    Deine Verwirrungen verwirren mich.
    Deutschland ein Unrechtsstaat? Nicht perfekt, ok, aber ein Unrechtsstaat?

    Und westliche Generalüberwschung in einem Satz mit China ist auch schon TOP!

    Und welchen Terror verübt bitte der BND?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.10.20 04:43 durch Prof.Dau.

  13. Re: Konsequenzen

    Autor: longthinker 31.10.20 - 09:39

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    ..
    > und BND nichts zu suchen. Aber wir leben eh in einem Unrechtsregime.

    Deshalb bewundere ich dich ganz außerordentlich, wie du hier selbstlos und unter größtem Risiko für dein Wohl und Leben, dieses Unrechtsregime anprangerst.

  14. Re: Konsequenzen

    Autor: Faksimile 31.10.20 - 10:45

    Was spricht dagegen ein entsprechendes Verfahren und Ersuchen zu erstellen und den Personen damit die Einreise für immer zu versauen?

  15. Re: Konsequenzen

    Autor: Prof.Dau 31.10.20 - 11:10

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was spricht dagegen ein entsprechendes Verfahren und Ersuchen zu erstellen
    > und den Personen damit die Einreise für immer zu versauen?

    Ich wäre auch für ein Verfahren. Verdient habe sich das die Beteiligten. Wichtiger noch sind jedoch mehr Produkte aus europäischer Hand, mehr Unabhängigkeit gegenüber den nicht EU Ländern. FOSS im Softwarebereich und Eigenproduktionen im Hardwarebereich. Dann kann man auch leichter juristische Schritte gegen die Beteiligten vollziehen.

    Die Verfahren, mögen sie auch noch so viel Lärm machen - siehe Snowden - haben leider auf politischer Ebene u.a. auch dazu geführt, dass illegales Verhalten ( oder Grauzonen ) von den jeweiligen Parlamenten legalisiert wurde.
    Dem Otto Normalbürger geht vieles was Privacy und Cybersicherheit angeht am Arsch vorbei. Für Otto sind Google und MS alternativlos. Ich denke, dass in einer kapitalistischen Welt der Kunde durchaus Einfluss nehmen kann.
    Aber wie immer ist es die Mehrheit der Dummen, die bestimmt wo es lang geht. Das war ja auch schon Platon bewusst - ist aber ein anderes Thema.

  16. Re: Konsequenzen

    Autor: dummzeuch 31.10.20 - 11:33

    zampata schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die konsequenz sollte sein Juniper im deutschen 5g Netz zu verbieten

    Aber, aber, aber ... die Bösen sind doch Huawei und die Chinesen!!!!!!

  17. Re: Konsequenzen

    Autor: BoMbY 31.10.20 - 12:26

    Der BND überwacht zumindest illegal Deutsche in Deutschland, und liefert, wie viele andere Behörden in Deutschland, den USA Amtshilfe dabei illegale Überwachung in Deutschland durchzuführen. Und ebenso werden die anderen illegalen Aktivitäten der USA auf der ganzen Welt aktiv und passiv unterstützt. Und wenn es nach dem Willen der Regierungsparteien geht, wäre Deutschland mittlerweile der perfekte Polizeistaat mit permanenter Dauerüberwachung von jedem Bürger.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.10.20 12:27 durch BoMbY.

  18. LOL - das läuft dann so ab...

    Autor: Fish Fingers 02.11.20 - 10:39

    wsws Punkt Org /de/articles/2005/02/rums-f12.html

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Berlin
  2. Universität Passau, Passau
  3. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Höchstädt a. d. Donau
  4. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. XCOM 2 Collection für 16,99€, Bioshock: The Collection für 11,99€, Mafia 3: The...
  2. 14,49€
  3. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Whatsapp: Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen
    Whatsapp
    Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen

    Es gibt zwar keinen wirklichen Anlass, um plötzlich von Whatsapp zu Signal oder Threema zu wechseln. Doch der Denkzettel für Facebook ist wichtig.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. Facebook Whatsapp verschiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln
    2. Facebook Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
    3. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen

    Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
    Hitman 3 im Test
    Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

    Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
    Von Peter Steinlechner

    1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission