1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NSA-Skandal: Regierung traut…

anhand der zurückgehenden foreneinträge

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. anhand der zurückgehenden foreneinträge

    Autor: User_x 19.09.13 - 23:50

    zeigt sich wohl, das es sich mit dem aussitzen lohnt?!

  2. Re: anhand der zurückgehenden foreneinträge

    Autor: cmd 20.09.13 - 08:46

    Natürlich gehen die Foreneinträge zurück,
    man kann es sonst auch nicht mehr hören und sehen.

    Meiner Meinung nach ist das auch das Ziel des ganzen innerhalb der letzten Wochen.
    Wenn man genauer hinschaut gab es zunächst nach den ersten Enthüllungen massive Proteste, als dies nicht wirkte und einzudämmen war, erklärte man uns dem Michel das das Thema mit den Usa geklärt und beendet sei.

    Wirkte dies wieder nicht, wurden wir tagtäglich zugeschüttet mit Meldungen . Sei es Kreditbankendaten, Kontodaten, Telefondaten, Email, SMS egal was ein Mensch so täglich benutzt. ..hier nun kommt aber der allgegenwärtigen übermächtigen Kontrolle(Ob reell oder nicht) Frust auf.

    Die Menschen schreiben sich die Finger in den Foren wund, lassen dort ihren Frust ab , gehen aber nicht auf die Strasse wo der Unmut von Berlin gesehn werden würde.
    Von daher ist für die Regierung alles soweit unter Kontrolle,
    keine Presse weltweit , kein schlechte Meinung.

    Warum wohl hört man ausgerechnet von anderen Länder und deren Protesten in der hiesigen Presse nicht?
    Sonst gehen die Franzosen ja auch gleich für jede Sache auf die Strasse und es brennen Autos...als Beispiel mal genannt.

    Am Schluss hat sich jeder aufgeregt , den Frust , seine Meinung im Internet kund getan, vielleicht erinnert sich am Sonntag ja noch der eine oder andere aber sonst lauft sich das Thema auf Grund der hohen Schlagzahl von selbst aus....

    kann Zufall sein, oder ist geschickt gesteuert

  3. Re: sicher?

    Autor: Kasabian 20.09.13 - 10:20

    ich habe meine Meinung mehrfach und nicht nur hier und in schriftlicher Form kundt getan. Warum sollte ich mich also immer und ständig wiederholen?

    Sonntag ist Wahl. Fertig.

    Gut, beim Fall Bayern da müsste man noch Brücken und Tunnel baune, um dieses Volk endlich zu umgehen, weil diese ja so an einer nicht durchführbaren MAUT glauben und das wichtiger ist als alles andere ;)

  4. Re: anhand der zurückgehenden foreneinträge

    Autor: caldeum 20.09.13 - 16:03

    cmd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Menschen schreiben sich die Finger in den Foren wund, lassen dort ihren
    > Frust ab , gehen aber nicht auf die Strasse wo der Unmut von Berlin gesehn
    > werden würde.
    > Von daher ist für die Regierung alles soweit unter Kontrolle,
    > keine Presse weltweit , kein schlechte Meinung.
    >
    > Warum wohl hört man ausgerechnet von anderen Länder und deren Protesten in
    > der hiesigen Presse nicht?
    > Sonst gehen die Franzosen ja auch gleich für jede Sache auf die Strasse und
    > es brennen Autos...als Beispiel mal genannt.
    >
    > Am Schluss hat sich jeder aufgeregt , den Frust , seine Meinung im Internet
    > kund getan, vielleicht erinnert sich am Sonntag ja noch der eine oder
    > andere aber sonst lauft sich das Thema auf Grund der hohen Schlagzahl von
    > selbst aus....
    >
    > kann Zufall sein, oder ist geschickt gesteuert
    Weder noch. Geschickt gesteuert ist es auch nicht, denn wenn das Volk im Kopf die Zähne fletscht und die Regierung weiterhin Friede, Freude, Eierkuchen zelebriert, wird das Fass irgendwann explodieren und dann gibt es zummindest Aufstände, evtl. bis hin zum Bürgerkrieg, wenn sich die richtigen Stimmen zur richtigen Zeit erheben. Hat man ja auch in Frankreich gesehen. Jahrzenhte lang hat Paris seine Slums ignoriert, dann haben die Bewohner dort eben den Stadtrand angezündet.

    Was die Foreneinträge angeht: es wurde ja auch schon alles gesagt was gesagt werden kann. Die Merkel sitzt es einfach nur aus, selbst darüber kann man nix Neues mehr schreiben weil es schon unzählige Male seit Jahren in der Polit-Satire aufgearbeitet wird.

    Ich weiß auch noch nicht was ich so recht davon halten soll, ich weiß nur, ewig werde ich diese Teflon-Taktik nicht aushalten. Irgendwann dreh ich durch oder mach mich ausm Staub.

  5. Re: anhand der zurückgehenden foreneinträge

    Autor: Anonymer Nutzer 20.09.13 - 20:41

    " Jahrzenhte lang hat Paris seine Slums ignoriert, dann haben die Bewohner dort eben den Stadtrand angezündet. "
    Und jetzt gehts den Banlieues also besser, weil sie die Autos ihrer Nachbarn angezündet haben?
    Ich weiß ja nicht ...
    Ok, sie haben jetzt einen "linken" Präsident, der von allen inländischen Problemen nach alter Bismarckmethode ablenkt: Krieg gegen irgendjemand anderen

    Eskalierende Demos und Aufstände haben für mich etwas von schreienden Kindern ... umso lauter, umso größer die Chance, dass endlich einer der Erwachsenen(also Vater Staat) etwas macht, damit es wieder besser geht.

    Ich würde lieber selbst etwas tun, damit es besser geht.
    Jaja, Verschlüsselung einsetzen klingt jetzt nicht so dramatisch, aber wenn es jeder machen würde, würde sich etwas ändern.

    " ich weiß nur, ewig werde ich diese Teflon-Taktik nicht aushalten. Irgendwann dreh ich durch oder mach mich ausm Staub."
    Ich verstehe dich, aber bitte bedenke, dass beim "durchdrehen" unbeteiligte leiden ... welche es dann wieder an anderen auslassen. Sich also nichts bessern würde.
    Auswandern wäre dann wohl die bessere Alternative, wenn es nicht mehr geht.

  6. Re: sicher?

    Autor: borg 21.09.13 - 09:39

    Kasabian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Form kundt getan.
    > Sonntag ist Wahl. Fertig.
    Aber viele resignieren (ich kanns eh nicht ändern) und gehen gar nicht wählen, oder nehmen das geringste Übel, die ach so stringente Kanzlerin, die weder KiSex unterstützt und nicht ach so unkanzlerisch den Stinkefinger zeigt. DDR-Linke sind eh nicht wählbar, die Piraten haben sich selbst auslaviert und die ALD hat zu viel braune Schatten.

    hutzlibu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und jetzt gehts den Banlieues also besser...

    Ne. Aber vielleicht sollte man mal mit der Spitze der Politkaste aufräumen wie einst in Rumänien, Libyen oder sonst wo. Das letzte Foto von Mussolini nebst Gattin beeindruckte bekannter Massen sogar Adolf in seinem Bunker - so, jetzt haben wir auch das Gesetz Godwins bemüht.

  7. Re: sicher?

    Autor: swissmess 03.10.13 - 17:11

    borg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ne. Aber vielleicht sollte man mal mit der Spitze der Politkaste aufräumen
    > wie einst in Rumänien, Libyen oder sonst wo. Das letzte Foto von Mussolini
    > nebst Gattin beeindruckte bekannter Massen sogar Adolf in seinem Bunker -
    > so, jetzt haben wir auch das Gesetz Godwins bemüht.

    Bist sogar Wahrsager ;) zumindest im Ansatz xD
    Grüne Spitze tritt zurück, FDP-Spitze tritt zurück
    glaube die Piraten hatten ja schon intern ein wenig aufgeräumt...
    Fehlen nur noch die Grossen ;)

    Glaub zwar nicht, dass sich danach viel verändert... IdR schaffen sie ja ihre Ziehkinder hochzuhieven...

    Meine Meinung ist meine Meinung, Deine Meinung ist deine Meinung
    Die Herausforderung ist die Toleranz anderer Meinungen... Kannst du es auch?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. neubau kompass AG, München
  2. con terra GmbH, Münster
  3. ivv GmbH, Hannover
  4. STRABAG AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de