Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NSA: Snowden will wegen…

Glaubt denn ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Glaubt denn ...

    Autor: joma15 18.03.15 - 20:11

    Glaubt denn dieser Snwoden, dass Putin ihm aus menschenrechtlichen Gründen Asyl gewährt?
    Naiv, naiver, Snowden ....
    Na bleib mal schön im überwachungsfreien demokratischen Russland!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.03.15 20:16 durch joma15.

  2. Re: Glaubt denn ...

    Autor: Nocta 18.03.15 - 20:17

    Hat Snowden denn eine so große Wahl? Im Zweifel sind die Feinde des Feindes eben Verbündete.

  3. Re: Glaubt denn ...

    Autor: redwolf 18.03.15 - 21:00

    Warum glaubst du, dass er das glaubt?

  4. Re: Glaubt denn ...

    Autor: Benjamin_L 18.03.15 - 21:08

    joma15 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Glaubt denn dieser Snwoden, dass Putin ihm aus menschenrechtlichen Gründen
    > Asyl gewährt?
    > Naiv, naiver, Snowden ....
    > Na bleib mal schön im überwachungsfreien demokratischen Russland!

    Snowden ist nach der ganzen Geschichte und wie er es geplant hat eins sicher nicht und zwar naiv.

  5. Re: Glaubt denn ...

    Autor: Anonymer Nutzer 18.03.15 - 21:21

    joma15 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Glaubt denn dieser Snwoden, dass Putin ihm aus menschenrechtlichen Gründen
    > Asyl gewährt?

    Nein,er glaubt nicht. Er weiß warum Putin ihm Asyl gewährt hat.


    > Naiv, naiver, Snowden ....

    Man macht nicht seine eigene Auffassung zur Sichtweise von anderen. Das ist unklug und unfair. Jemandem wie Snowden Naivität vorzuwerfen ist echt ganz großes Tennis. Erinnert mich an die Frage,ob man denn sterben dürfe,wenn man zu unrecht erschossen wird.

    > Na bleib mal schön im überwachungsfreien demokratischen Russland!

    Der Mann lebt im Exil und Russland ist nicht frei von Überwachung. Snowden ist ehemaliger NSA,CIA und DIA-Agent. Ich bezweifel das jemand wie du,ihm den Status Quo erklären muss.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.03.15 21:29 durch Tzven.

  6. Re: Glaubt denn ...

    Autor: joma15 18.03.15 - 21:27

    Ah ja, genau, so hatte er es geplant. Er wollte ja nur zum politischen Spielball von Putin werden. Jetzt versteh ich das endlich !!!

  7. Re: Glaubt denn ...

    Autor: Anonymer Nutzer 18.03.15 - 21:42

    joma15 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ah ja, genau, so hatte er es geplant. Er wollte ja nur zum politischen
    > Spielball von Putin werden. Jetzt versteh ich das endlich !!!


    Nein,du verstehst wenig,ggf sogar garnichts. Bin mir noch unschlüssig. Die NSA ist der Nachrichtendienst der USA und um die geht es hier im Kern. Du verwechselst hier nur die Konsequenzen einer Handlung, mit der ursprünglichen Intention die zur Handlung geführt haben. Das ist einzig und allein ein Defizit deinerseits.

  8. Re: Glaubt denn ...

    Autor: joma15 18.03.15 - 21:58

    Hast recht, belassen wir's dabei.

  9. Re: Glaubt denn ...

    Autor: Anonymer Nutzer 18.03.15 - 23:07

    joma15 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Glaubt denn dieser Snwoden, dass Putin ihm aus menschenrechtlichen Gründen
    > Asyl gewährt?

    Glaubst du, dass ihn das juckt?

    In Russland kann er einigermaßen frei leben, in den USA drohen ihm Folter und Tod.

    Folter im Sinne von: bei grellem Licht 24 Stunden pro Tag in einer Isolations-Zelle ohne alles verbringen, mit Neuroleptika vollgepumpt werden, ohne Decke schlafen müssen und alle 15 min geweckt werden damit der Wärter "weiss dass er noch lebt", nur damit sie ihn 20 Jahre später dann per fehlgeschlagener Giftinjektion doch noch (qualvoll) um die Ecke bringen können.

    Ich finde nicht, dass man ihm vorwerfen kann sich bei einem Menschenrechtsverletzer zu verstecken. Ganz einfach aus dem Grund weil er sich vor einem noch viel schlimmeren Menschenrechtsverletzer versteckt.

  10. Re: Glaubt denn ...

    Autor: crazypsycho 18.03.15 - 23:46

    joma15 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ah ja, genau, so hatte er es geplant. Er wollte ja nur zum politischen
    > Spielball von Putin werden. Jetzt versteh ich das endlich !!!

    Eigentlich wollte er ja weiterreisen. Halt schwierig wenn die USA einen verfolgt.
    Er hängt in Russland fest und kann nirgendwo anders hin.

  11. Re: Glaubt denn ...

    Autor: Proctrap 19.03.15 - 00:00

    moppler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Russland kann er einigermaßen frei leben, in den USA drohen ihm Folter
    > und Tod.
    >
    > Folter im Sinne von: bei grellem Licht 24 Stunden pro Tag in einer
    > Isolations-Zelle ohne alles verbringen, mit Neuroleptika vollgepumpt
    > werden, ohne Decke schlafen müssen und alle 15 min geweckt werden damit der
    > Wärter "weiss dass er noch lebt", nur damit sie ihn 20 Jahre später dann
    > per fehlgeschlagener Giftinjektion doch noch (qualvoll) um die Ecke bringen
    > können.
    >
    > Ich finde nicht, dass man ihm vorwerfen kann sich bei einem
    > Menschenrechtsverletzer zu verstecken. Ganz einfach aus dem Grund weil er
    > sich vor einem noch viel schlimmeren Menschenrechtsverletzer versteckt.

    1+,
    Amen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.03.15 00:01 durch Proctrap.

  12. Re: Glaubt denn ...

    Autor: Anonymer Nutzer 19.03.15 - 00:09

    moppler schrieb:

    > Ich finde nicht, dass man ihm vorwerfen kann sich bei einem
    > Menschenrechtsverletzer zu verstecken. Ganz einfach aus dem Grund weil er
    > sich vor einem noch viel schlimmeren Menschenrechtsverletzer versteckt.

    Ein für den Friedensnobelpreis nominierter Mensch,versteckt sich vor einem Menschenrechtsverletzer der selbst Friedensnobelpreisträger ist. Das geht eigentlich auf keine Kuhhaut.

    Aber um zum Thema zurück zukommen. MMn kann Snowden mit der aktuellen Situation mehr oder weniger zufrieden sein. Es hätte schlimmer kommen können. Eine schlechte Regierung bedeutet nicht,dass die Bevölkerung auch schlecht ist. Russland hat kulturell aufjedenfall einiges zu bieten und ich rechne auch damit, dass er bald offiziell ein Russe sein wird.

  13. Re: Glaubt denn ...

    Autor: Anonymer Nutzer 19.03.15 - 04:07

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein für den Friedensnobelpreis nominierter Mensch,versteckt sich vor einem
    > Menschenrechtsverletzer der selbst Friedensnobelpreisträger ist. Das geht
    > eigentlich auf keine Kuhhaut.
    >
    > Aber um zum Thema zurück zukommen. MMn kann Snowden mit der aktuellen
    > Situation mehr oder weniger zufrieden sein. Es hätte schlimmer kommen
    > können. Eine schlechte Regierung bedeutet nicht,dass die Bevölkerung auch
    > schlecht ist. Russland hat kulturell aufjedenfall einiges zu bieten und ich
    > rechne auch damit, dass er bald offiziell ein Russe sein wird.

    Gérard Depardieu ist ja auch nach Russland übergewechselt :)

  14. Re: Glaubt denn ...

    Autor: joma15 19.03.15 - 06:07

    Erst Depardieu, dann Snowden, evtl. noch der Gazprom-Schröder ... auf der Krim soll's recht nett sein ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.03.15 06:09 durch joma15.

  15. Re: Glaubt denn ...

    Autor: raphaelo00 19.03.15 - 06:14

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein für den Friedensnobelpreis nominierter Mensch,versteckt sich vor einem
    > Menschenrechtsverletzer der selbst Friedensnobelpreisträger ist. Das geht
    > eigentlich auf keine Kuhhaut

    Den Satz lass ich mir einrahmen ;)

  16. Re: Glaubt denn ...

    Autor: tomate.salat.inc 19.03.15 - 09:20

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein für den Friedensnobelpreis nominierter Mensch,versteckt sich vor einem
    > Menschenrechtsverletzer der selbst Friedensnobelpreisträger ist. Das geht
    > eigentlich auf keine Kuhhaut.

    Krasse Sache, kam mir so bisher noch gar nicht. Wenn man sich anschaut wofür Obama den bekommen hat: „für seine außergewöhnlichen Bemühungen, die internationale Diplomatie und die Zusammenarbeit zwischen den Völkern zu stärken“. ... Man sollte ihm den wieder weg nehmen.

  17. Re: Glaubt denn ...

    Autor: Orthos 19.03.15 - 10:12

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Krasse Sache, kam mir so bisher noch gar nicht. Wenn man sich anschaut
    > wofür Obama den bekommen hat: „für seine außergewöhnlichen
    > Bemühungen, die internationale Diplomatie und die Zusammenarbeit zwischen
    > den Völkern zu stärken“.
    An dem Satz ist doch nichts falsches Dran.
    Zusammenarbeit zwischen den Völkern:
    Wer nicht nach den Interessen der USA agiert, der arbeitet nicht mit ihnen zusammen.
    Internationale Diplomatie:
    Sanktionen in Hülle und Fülle (Russland, Venezuela, Iran etc..)
    Außergewöhnliche Bemühungen:
    Die ziehen dafür sogar in den Krieg und statten Pro-USA-Gruppen mit Waffen aus.

    Also zusammengefasst:
    ...für seine Bereitschaft zum Krieg und das verhängen von Sanktionen gegen Völker, die nicht den USA hörig sein wollen...

    >... Man sollte ihm den wieder weg nehmen.
    Ich bin auch dafür.

  18. Re: Glaubt denn ...

    Autor: das_mav 19.03.15 - 10:35

    Der ganze Preis ist ein einziger Witz geworden.

    Einmal bekommt ihn jemand, der genau das Gegenteil getan hat und das Jahr drauf wirds wieder ausgebügelt indem man dem Gegenteil den Preis verleiht. Einmal der, ders gern wäre und einmal der ders dann wirklich ist - so wahrt man sein Gesicht o.0

    Obama/Xiaobo
    EU/Organisation gegen Giftwaffen

    Den Rest kennt man leider nur zu wenig, möchte wetten das lässt sich fortsetzen

  19. Re: Glaubt denn ...

    Autor: matok 19.03.15 - 11:01

    joma15 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ah ja, genau, so hatte er es geplant. Er wollte ja nur zum politischen
    > Spielball von Putin werden. Jetzt versteh ich das endlich !!!

    Seine Entscheidung zeigt eines mehr als deutlich, dass er die Sache ansich über sein persönliches Leben stellt. Ob er jetzt auf Putins Gnaden angewiesen ist, ändert nichts daran, dass das, was er erreichen wollte, erreicht ist. Beweise(!) für die Totalüberwachung sind an der Öffentlichkeit, aus Aluhutträgern wurden Realisten. Was daraus gemacht wird, das dürfte das einzige sein, was für ihn unbefriedigend ist.

  20. Re: Glaubt denn ...

    Autor: joma15 19.03.15 - 23:52

    Bla, bla, bla, Bullshit.
    Er ist und bleibt ein Verräter unserer Gesellschaft.
    Last doch endlich das intellektuelle Geschawel!!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.03.15 00:04 durch joma15.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KVV Kassel, Kassel
  2. OMICRON electronics GmbH, Klaus, Bodenseeregion
  3. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  4. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holdin, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 0,89€ (u. a. enthalten Distraint 2, Rusty Lake Paradise, Nex Machina, Shantae: Half-Genie Hero)
  2. (u. a. The Division 2 für 36,99€, Just Cause 4 für 17,99€, Kerbal Space Program für 7,99€)
  3. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88,00€, WD Elements 4-TB-Festplatte extern für 79,00€)
  4. ab 419,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

  1. Time of flight: iPhone soll 3D-Kamera zur Raumvermessung erhalten
    Time of flight
    iPhone soll 3D-Kamera zur Raumvermessung erhalten

    Auf der Rückseite der übernächsten iPhone-Generation könnte ein Kameratyp sein, der nicht für Fotos, sondern für die Vermessung von Räumen gedacht ist. Damit könnte Augmented Reality besser umgesetzt werden.

  2. Neuzulassungen: Renault im ersten Halbjahr Spitzenreiter bei E-Autos
    Neuzulassungen
    Renault im ersten Halbjahr Spitzenreiter bei E-Autos

    Renault hat Deutschlands meistverkauftes Elektroauto im Sortiment. Im ersten Halbjahr sind 5.551 Renault Zoe zugelassen worden, was im Jahresvergleich einem Zuwachs von 106 Prozent entspricht.

  3. Streaming: Netflix' Kundenwachstum geht zurück
    Streaming
    Netflix' Kundenwachstum geht zurück

    Netflix hat im zweiten Quartal die eigenen Erwartungen verfehlt. Auch der Gewinn ist niedriger ausgefallen als im Vorjahresquartal.


  1. 07:31

  2. 07:19

  3. 23:00

  4. 19:06

  5. 16:52

  6. 15:49

  7. 14:30

  8. 14:10