1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NSA-Überwachung: Obama bittet…

WIR SIND DAS VOLK!!!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. WIR SIND DAS VOLK!!!

    Autor: Mopsmelder500 10.02.15 - 17:10

    Und wir wollen unsere Daten nicht ohne Grund teilen.

    Und vor allen sehen WIR in den USA keinen Rechtsstaat, wenn es gegen die USA gehen sollte. Nicht das plötzlich Google mit meinen Reise und Telefondaten der NSA meine Suchergebnisse verbessert.

  2. Re: WIR SIND DAS VOLK!!!

    Autor: Fuchur 10.02.15 - 17:20

    Erzähl keinen Quatsch.
    Angi wurde ordnungsgem. von der Mehrheit gewählt und vertritt unser aller Interessen.
    Das war vor ihr auch nicht anders.
    Somit ist alles, was die Regierungen beschlossen haben auch vom Volk so gewollt.

    Versuch hier nicht mit Deiner Einzelmeinung Propaganda zu betreiben.



    Ansonsten hätte die Mehrheit eben einfach anders wählen sollen.
    Wen weiß ich allerdings auch nicht, wenn man sich mal anguckt, wie lange das Spielchen schon so läuft.

  3. Re: WIR SIND DAS VOLK!!!

    Autor: plutoniumsulfat 10.02.15 - 18:06

    Ist doch ganz klar: Jemand, der noch nicht an der Regierung war.

    Und ob das alle gewollt haben? Das System mag bezweifelt werden, dass wir mit einem Kreuz wenigen Leuten für vier Jahre alles ermöglichen.

  4. Re: WIR SIND DAS VOLK!!!

    Autor: spiderbit 10.02.15 - 18:11

    das sieht merkel und co aber anders in Griechenland wurde auch jemand gewaehlt nun will man diese Wahl fuer diese Politik durch erpressung verhindern.

    Also wieso sollte ich die gewaehlten respektieren wenn sie selbst wahlen auch nicht respektieren?

  5. Re: WIR SIND DAS VOLK!!!

    Autor: azeu 10.02.15 - 22:07

    Du solltest aber auch keinen Quatsch erzählen.

    Wer bitte hat den Angie gewählt und wann? Seit wann kann man in Deutschland denn Personen direkt wählen?

    Und gewählt (also CDU) hat auch nicht DIE Mehrheit sondern "nur" die Mehrheit derer die überhaupt gewählt haben.

    DU bist ...

  6. Re: WIR SIND DAS VOLK!!!

    Autor: daarkside 10.02.15 - 22:24

    Fuchur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erzähl keinen Quatsch.
    > Angi wurde ordnungsgem. von der Mehrheit gewählt und vertritt unser aller
    > Interessen.
    > Das war vor ihr auch nicht anders.
    > Somit ist alles, was die Regierungen beschlossen haben auch vom Volk so
    > gewollt.
    >
    > Versuch hier nicht mit Deiner Einzelmeinung Propaganda zu betreiben.
    >
    > Ansonsten hätte die Mehrheit eben einfach anders wählen sollen.
    > Wen weiß ich allerdings auch nicht, wenn man sich mal anguckt, wie lange
    > das Spielchen schon so läuft.


    Er spricht über eine Konkrete Frage und du kommst ihm mit einer Bundestagswahl? Einer Wahl bei der die Bürger für ~100 Seiten Parteiprogramm und gegen 500+++ Seiten anderer Parteiprogramme entschieden haben.
    In diesem System, lässt es sich von einer Bundestagswahl kein Rückschluss auf Einzelfragen ziehen - so funktioniert das System nicht.

    Die Meinung des TEs ist keine Einzelmeinung, es ist KONKRET in dieser Frage, gesamtgesellschaftlicher Konsens - Volksrepräsentanten ausgenommen, natürlich, wie bei so vielen Fragen.

  7. Re: WIR SIND DAS VOLK!!!

    Autor: plutoniumsulfat 10.02.15 - 22:52

    Demnach hat keine Mehrheit einheitlich gewählt.

  8. Re: WIR SIND DAS VOLK!!!

    Autor: tomate.salat.inc 11.02.15 - 10:30

    Ich schreib zwar nur ungern so direkt, aber ich weiß nicht wie ich es sonst ausdrücken soll: Sorry, aber so ein Stuss auf so vielen Ebenen hab ich hier selten erlebt:

    1.) Ist die Angi maximal eine "Kompromisslösung" des Wahlsieges. Und somit vertritt Sie auf keinen Fall unser aller Interessen. Für mich gilt das z.B. schonmal überhaupt nicht, denn ich habe diese Frau nicht gewählt (weder direkt noch indirekt).

    2.) Selbst wenn eine Person diese Partei gewählt hat, bedeutet dass nicht, dass diese Person blindlings einer Meinung mit der Partei und Freunde sein muss. Du bezeichnest es als Propaganda - ich sage du willst ein Volk voller Mitläufer die ihr Hirn ausschalten und alles gut und super finden. Wie man sowas am besten hin bekommt kann man ja in Korea sehen. Eine eigene Meinung ist wichtig und es sollte prinzipiell erstmal jede Handlung in der Politik hinterfragt werden.

    3. Wenn die Frau wirklich unsere Interessen vertreten würde, dann würde man das Volk auch ab und an mal nach seiner Meinung fragen. Aber damit das Volk überhaupt gehört wird, muss es die Politiker in Form von Demonstrationen schon richtig anschreien - und selbst dann wird man nur als Echo in der Ferne wahr genommen.

    4. Außerdem müssen wir sicherlich nicht die Aktionen von den USA gut und toll finden - nur weil unsere Politik noch immer vor den Amis kuscht.

    Fazit: Ich bin nicht die Mehrheit, sondern ein selbst denkender Mensch mit einer eigenen Meinung. Nur weil eine Mehrheit entschieden hat, muss ich deren Meinung noch lange nicht übernehmen und sicherlich auch nicht gut heißen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.02.15 10:31 durch tomate.salat.inc.

  9. +1

    Autor: ibsi 11.02.15 - 12:31

    +1

  10. Re: WIR SIND DAS VOLK!!!

    Autor: Jastol 11.02.15 - 12:34

    Mopsmelder500 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wir wollen unsere Daten nicht ohne Grund teilen.
    >
    > Und vor allen sehen WIR in den USA keinen Rechtsstaat, wenn es gegen die
    > USA gehen sollte. Nicht das plötzlich Google mit meinen Reise und
    > Telefondaten der NSA meine Suchergebnisse verbessert.


    Welches Recht nimmst du dir heraus von WIR zu reden? Hast du alle Einwohner Deutschlands gefragt? Mich ja zumindest nicht, daher laber nicht so ne "Wir sind das Volk" Scheiße. Du kannst gerne deine Eigene Meinung sagen, aber nicht anderen deine Meinung aufdrängen! Ich bin als Deutscher Staatsbürger doch auch Teil des Volkes und trotzdem anderer Meinung. Oder bin Ich deiner Meinung nach nicht Teil des Volkes wenn Ich nicht deine Meinung teile? Sorry dass ich hier etwas offensiv bin, aber mich regen Menschen einfach auf, welche für sich die Meinungshoheit in Anspruch nehmen ohne die geringsten Indizien zur Verifikation der Aussage!

  11. Re: WIR SIND DAS VOLK!!!

    Autor: spiderbit 11.02.15 - 13:01

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > 1.) Ist die Angi maximal eine "Kompromisslösung" des Wahlsieges. Und somit
    > vertritt Sie auf keinen Fall unser aller Interessen. Für mich gilt das z.B.
    > schonmal überhaupt nicht, denn ich habe diese Frau nicht gewählt (weder
    > direkt noch indirekt).

    was heisst kompromissloesung, die SPD will ja zu 99% das selbe, also hat man die selbe politik gewollt. Und z.B. der groesste Verteidiger von TTIP ist nicht Merkel sondern der SPD Heini.

    Siehe auch Griechenland, finds ja ok wenn man nicht staendig nur an 2. Weltkrieg denkt und sich immer schuldig fuehlt, aber das man denen nicht mal ein zeitlichen Aufschub gibt, und jegliche forderungen von forneherein total fuer ungerechtigt sieht ist schon oberpeinlich.

    Wir fuehren wieder kriege im Ausland obwohl die Verfassung das uns verbietet, aber ja man nennts halt offiziel nimmer krieg dann ist alles gut. Dann hat man halt die Verfassung nett aus gehebelt und brauch sich nimemr an sie halten. Die liste ist endlos und auch jeder Gruenenwaehler will im Grunde mehr oder weniger die selbe Politik, und dann haben wir noch 9% wahler von FDP und AfD die aehnliches wollen. Sicher es gibt feine unterschiede die man mit der Lupe suchen muss, so sit die AfD offen Auslaenderfeindlich und macht uebelste hetze mit boesartigsten Wahlplakaten, das sind die gruenen z.B. nicht, aber in den meisten groesseren straengen sind die ueberschneidungspunkte zwischen den Parteien sehr gross. Als beispiel sind alle von Gruene bis hin zu Afd fuer Hartz4, vielleicht will die eine oder andere partei dort minimale Aenderungen die einen eher postiv die anderen vielleicht negativ vor nehmen, aber im grunde gibts da ausser der Linkspartei keine richtige opposition, und selbst die Linkspartei will weiterhin ein Bedarfsgeprueftes system also will quasi hartz4 netter machen und nen anderen namen geben aber das grundsaetzliche system nicht aendern.

    NSA ueberwachung toenen jetzt die gruenen auch laut auf, dennoch haben sie in ihrer Zeit diese "Zusammenarbeit" mit der NSA und Deutschland beschlossen.

    Wenn man also auch nur die Stimmen von AfD, Gruene, SPD und CDU und FDP zusammen zaehlt und dann die Wahlbeteiligung von 60% oder so nimmt kommt man selbst wenn man fuer die Nichtwaehler (die sehr oft auch sonst eine dieser parteien waehlen wuerden) als extra parteiblock zaehlen wuerde, fast auf 50% oder gar darueber die im grundsatz diese Politik die seit 15-20 Jahren gemacht wird wollen. und wie gesagt natuerlich waeren die zahlen viel hoeher da die meisten nichtwaehler auch diese parteien waehlen wuerden.

  12. Re: WIR SIND DAS VOLK!!!

    Autor: tomate.salat.inc 11.02.15 - 13:17

    spiderbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was heisst kompromissloesung

    Ganz einfach: stimmst du mit dem Wahlprogramm der von dir gewählten Partei 100% überein? oder hast du diese gewählt - weil es das kleinste übel ist oder dich einfach die meisten Punkte der Partei ansprechen? Du musst denen Vertrauen und gehst einen Kompromiss ein á la "wenn die das sooo in etwa Umsetzen, dann wirds vllt was mit dem Land". Das sich die Parteien untereinander nicht viel geben scheinen, dass sehe ich wie du (ich wähle auch nur, damit der braune Dreck unten bleibt). Fairerweise muss man sagen: ein Politiker kann es natürlich nicht allen Bürgern recht machen. Aber bei unserer Politik habe ich das Gefühl als Bürger für Dumm verkauft zu werden und dass die Interessen von Firmen mehr wiegen als die des Volkes --- wir werden ja gar nicht erst gefragt (abgesehen von der Wahl, wo wir eine sehr grobe Richtung vorgeben können). Und deswegen rede ich von Kompromisslösung. Man kann wählen gehen - aber was die Parteien veranstalten weiß man trotzdem nie vorher. Und das ist einer meiner Gründe, warum Fuchur so falsch liegt.

  13. Re: WIR SIND DAS VOLK!!!

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 11.02.15 - 13:37

    Fuchur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erzähl keinen Quatsch.
    > Angi wurde ordnungsgem. von der Mehrheit gewählt

    Sie wurde mit einer absoluten Mehrheit von 74% des Bundestages gewählt, in dem erneut ihre Hofschranzen der Großen Koalition dominierten.

    Die Verteilung der Sitze im Bundestag wiederum wurde zuletzt 2013 von zuletzt 73% der Wahlberechtigten bestimmt. Dabei hatte keine der beiden "großen Volksparteien (sic!), aus denen die große Regierungskoalition in der zweiten Legislaturperiode in Folge bestand, mehr Stimmen als die "Partei der Nichtwähler".

    Sprich, Frau Merkel ist im Amt, weil sich zwei große Verlierer der Wahl zu einer regierungsfähigen Mehrheit zusammengeschlossen und sich bei der Bestzung des Kanzleramts auf das kleinste Übel geeinigt haben. Nicht aber, weil die Mehrheit der Deutschen das so will.

    Es gibt allerdings Umfragen der Art "Wenn Sie den Bundeskanzler bzw. die Bundeskanzlerin direkt wählen dürften, wen würden Sie wählen?". Dabei kommt heraus, dass 58% der Deutschen tatsächlich Frau Merkel wählen würden. Nun darf man sich allerdings fragen, wie repräsentativ solche Umfragen sind und ob das Ergebnis nicht auch etwas mit mangelnden Alternativen zu tun hat. Würde man nämlich das Szenario so verändern, dass Kanzlerkandidaten ebenso frei und direkt nominiert wie gewählt werden dürfen, gäbe es sicherlich zahlreiche Personen, die die Deutschen lieber im Amt sehen würden.
    Je nachdem, wie weit die Volksverblödung bereits vorangeschritten ist, könnte sogar Dieter Bohlen der Bundeskanzler der Herzen werden ...

    > und vertritt unser aller Interessen.

    Sie vertritt in erster Linie die Interessen ihrer Partei bzw. deren Wähler und eventuell sogar hauptsächlich die der stärksten Geldgeber ihrer Partei.

    Ansonsten hält sie sich nicht einmal an ihren Amtseid:
    "Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. (So wahr mir Gott helfe.)"
    --- Sprich, wenn Angehörige einer fremden Nation (Egal, ob wir nominell mit dieser befreundet sind ...) mit Wissen, Duldung und teilweise sogar Unterstützung der Bundesregierung dem deutschen Volk Schaden zufügt und/oder dabei Bundesgesetze bricht, hängt die Kanzlerin entweder von vornherein mit drin oder hätte spätestens dann, als sie davon Kenntnis erhielt, alles in ihrer Macht Stehende unternehmen müssen, diesen Zustand zu beenden.

    > Somit ist alles, was die Regierungen beschlossen
    > haben auch vom Volk so gewollt.

    1.) Das wäre vielleicht in einer direkten Demokratie der Fall. Wir haben jedoch eine parlamentarische Demokratie und geben als eigentlicher Souverän unsere Macht quasi treuhänderisch an gewählte Vertreter ab, damit diese in unserem Sinne tätig werden. Tun sie das nicht, haben wir allerdings die Arschkarte, denn laut Art. 38 GG sind Volksvertreter an Aufträge und Weisungen nicht gebunden und nur ihrem Gewissen unterworfen. Sprich, sie müssen nicht einmal die Weisungen und Aufträge derjenigen befolgen, die ihnen vertrauensvoll die Stimme gegeben haben. Und das mit dem Gewissen kling zwar gut und schön: es muss aber erst einmal vorhanden sein und dann auch ordnungsgemäß funktionieren.

    2.) Selbst in einer direkten Demokratie gäbe es immer eine Minderheit, deren Willen nicht direkt umgesetzt wird, jedoch im Idealfall zur Wahrung des inneren Friedens berücksichtigt wird. Auch diese Minderheit gehört zum Volk, es geschieht jedoch nicht zwingend, was sie gewollt hat.

    > Ansonsten hätte die Mehrheit eben einfach anders
    > wählen sollen.

    Siehe oben, die Mehrheit wählt bereits seit Jahren anders. Nämlich gar nicht.
    Kann natürlich sein, dass einige der Nichtwähler zu faul sind um wählen zu gehen, aber selbst faule Menschen würden das wählen gehen, was ihrer Faulheit am ehesten entgegen kommt. Sprich, wir können davon ausgehen, dass das Gros der Nichtwähler einfach mal nichts Wählbares sieht.

  14. Re: WIR SIND DAS VOLK!!!

    Autor: spiderbit 11.02.15 - 13:44

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spiderbit schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > was heisst kompromissloesung
    >
    > Ganz einfach: stimmst du mit dem Wahlprogramm der von dir gewählten Partei
    > 100% überein? oder hast du diese gewählt - weil es das kleinste übel ist
    > oder dich einfach die meisten Punkte der Partei ansprechen? Du musst denen
    > Vertrauen und gehst einen Kompromiss ein á la "wenn die das sooo in etwa
    > Umsetzen, dann wirds vllt was mit dem Land". Das sich die Parteien
    > untereinander nicht viel geben scheinen, dass sehe ich wie du (ich wähle
    > auch nur, damit der braune Dreck unten bleibt). Fairerweise muss man sagen:
    > ein Politiker kann es natürlich nicht allen Bürgern recht machen. Aber bei
    > unserer Politik habe ich das Gefühl als Bürger für Dumm verkauft zu werden
    > und dass die Interessen von Firmen mehr wiegen als die des Volkes --- wir
    > werden ja gar nicht erst gefragt (abgesehen von der Wahl, wo wir eine sehr
    > grobe Richtung vorgeben können). Und deswegen rede ich von
    > Kompromisslösung. Man kann wählen gehen - aber was die Parteien
    > veranstalten weiß man trotzdem nie vorher. Und das ist einer meiner Gründe,
    > warum Fuchur so falsch liegt.

    Naja es sagt halt viel aus wenn extremistische Parteien wie FDP und AfD fast 5% kriegen aber reformistische wie die Piraten deutlich weniger. Man koennte auch die Violetten nennen, oder die Nein-Idee (die gegen alles ausser direkte demokratie ist).

    Die Partei faende ich auch noch interessant.... aber alle nicht so gross wie sies verdient haetten. Gibt also schon alternativen "linke" oder "progressive" aber nur der Rechte poepel schaffts neben fast absoluter Mehrheit von CDU auch noch 2 neoliberale teils auslaenderfeindliche und sozialfeindliche parteien wie die FDP und AfD noch fast auf 5% zu bringen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dmTech GmbH, Karlsruhe
  2. Wirecard Issuing Technologies GmbH, Aschheim/München
  3. Fraunhofer-Zentrum für Internationales Management und Wissensökonomie IMW, Leipzig
  4. Holtzmann & Sohn GmbH, Ronnenberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,98€
  2. (-63%) 11,00€
  3. (-80%) 2,99€
  4. 2,44€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
Top-Level-Domains
Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.
Von Katrin Ohlmer

  1. Icann Namecheap startet Beschwerde wegen .org-Preisen
  2. Domain-Registrierung Icann drückt .org-Vertrag ohne Preisschranken durch
  3. Domain-Registrierung Mehrheit widerspricht Icann-Plan zur .org-Preiserhöhung

  1. Valve: Half-Life schickt Alyx in City 17
    Valve
    Half-Life schickt Alyx in City 17

    Zwischen dem ersten und dem zweiten Half-Life sind Spieler im Vollpreisspiel Half-Life Alyx als Widerstandskämpferin unterwegs - laut Valve mit jedem PC-basierten Virtual-Reality-Headset.

  2. Mobilfunk: Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA
    Mobilfunk
    Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA

    Apple soll laut US-Präsident Trump den nationalen Notstand für die Telekommunikation beenden und 5G-Ausrüster werden. Der iPhone-Hersteller hat darauf bisher nicht reagiert.

  3. Lime: E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung
    Lime
    E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung

    Mit dem E-Scooter bei Rot über die Ampel fahren kostet zwischen 60 und 180 Euro. Das und mehr müssen die Kunden von Lime künftig selbst bezahlen.


  1. 20:02

  2. 18:40

  3. 18:04

  4. 17:07

  5. 16:47

  6. 16:28

  7. 16:02

  8. 15:04