Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NSA-Whistleblower: Online…
  6. Th…

Leider muss Snowden für ein Asylgesuch deutschen Boden unter den Füßen haben

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Schon mal mitbekommen das es so etwas wie Gesetze gibt

    Autor: Anonymer Nutzer 05.07.13 - 09:30

    @ itchow.pulse :"Deren Grundstück gilt doch auch als deutscher Boden oder nicht? "
    Das ist falsch !
    "Gebäude von Botschaften oder Konsulaten: Das Gelände, auf welchem sich eine Botschaft oder ein Konsulat befindet, steht unter besonderem völkerrechtlichen Schutz (Art. 22 WÜD), so dass das Gastgeberland das Botschaftsgelände nicht ohne Einwilligung des Missionschefs betreten, durchsuchen bzw. Beschlagnahmungen oder Festnahmen durchführen darf. Das Gelände der Botschaft ist jedoch nicht exterritorial. Die Botschaft und ihre Diplomaten genießen jedoch diplomatischen Schutz und diplomatische Vorrechte. Botschaften sind nicht exterritorial, sondern gehören anerkanntermaßen grundsätzlich zum Staatsgebiet des Gastgeber- bzw. Empfangsstaates;[1]"
    (1) Vgl. Kay Hailbronner in: Graf Vitzthum (Hrsg.), Völkerrecht. 4. Aufl. 2007, 3. Abschn., Rn 75.

  2. Re: Schon mal mitbekommen das es so etwas wie Gesetze gibt

    Autor: Anonymer Nutzer 05.07.13 - 09:51

    @ruffy2k3:"Und @kurzvor12: Ich selbst hab auch selten son stumpfsinnigen Quatsch gelesen."
    Also kurzvor12 hat hier objektiv und ohne jemanden zu beleidigen seine Meinung geäußert. Argumentativ ist die sicher besser gestaltet als dein oben zitierter Satz.
    Es scheint schwer zu sein andere Meinungen zu akzeptieren und nicht im Gruppenzwang mitzuschwimmen.

  3. was labert ihr eigentlcih alle...

    Autor: Zazu42 05.07.13 - 10:29

    Wie kann man bitteschön objektiv seine Meinung äußern? Eine eigene Meinung ist immer subjektiv. Und ja ich kann Meinungen anderer nicht akzeptieren ich tue dies aber nicht aus gruppenzwang sondern weil ich auch finde das Menschen die solche starken Verlezungen gegen Grundrechte aufdecken geschützt gehören. Er soll sich mit Mut seinem Urteil stellen... mal ernsthaft wenn ich der Menschheit einen gefallen tue und weiß, dass ich dafür in den Knast wandere tue ich das trotzdem nicht gerne...

  4. Re: Schon mal mitbekommen das es so etwas wie Gesetze gibt

    Autor: zampata 05.07.13 - 11:18

    kurzvor12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er befindet sich nicht auf deutschem Boden, auch finde ich nicht, dass wir
    > so viel gewonnen haben, dass wir es riskieren sollten unsere Beziehungen zu
    > den USA dauerhaft zu schädigen.

    Da denkst du ernsthaft drüber nach? Das was die Staaten da gemacht haben war früher mit einer direkten Kriegserklärung gleichzusetzen. Nicht wir haben die Beziehung zu den USA dauerhaft geschädigt, das waren die Staaten ganz allein (massives abhöhren + Verwanzen der Politik * hallo gehts noch?)

    Das mindeste was wir tun sollten wäre darüber nachzudenken ob wir so etwas allen ernstes noch als Verbündete zählen dürfen. Das absagen des Freihandelsabkommen ist das mindeste was geschehen muss. Eine Diskussion ob eine Nato Mitgliedschaft weiter sinnvoll ist notwendig. Wenn dann heraus kommt dass die anderen genauso schlimm sind ist das so. Man muss halt darüber nachdenken und die möglichen Bündnispartner neu bewerten und schauen was die geeignetsten Kandidaten sind.
    Auf jedenfall ist eine Neubewertung unserer Verbündeten angebracht

  5. Re: Schon mal mitbekommen das es so etwas wie Gesetze gibt

    Autor: Anonymer Nutzer 05.07.13 - 11:55

    objektiv = Tatsachen einbeziehen und Fakten akzeptieren
    subjektiv = Argumentation ausserhalb der Fakten, um die eigene meinung zu verteidigen.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. K+S Aktiengesellschaft, Kassel
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main, Dortmund
  4. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 157,90€ + Versand
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 469€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
    DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
    Die Tastatur mit dem großen ß

    Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
    Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

    1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
    2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
    3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

    Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
    Elektromobilität
    Wohin mit den vielen Akkus?

    Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
    2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
    3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

    1. Sindelfingen: Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
      Sindelfingen
      Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz

      In Sindelfingen wird 5G in der laufenden Produktion eingesetzt. Es geht um die Ortung von Produkten und die Verarbeitung großer Datenmengen (Data Shower).

    2. Load Balancer: HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud
      Load Balancer
      HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud

      In der neuen LTS-Version 2.0 liefern die Entwickler des Open-Source-Load-Balancers HAProxy unter anderem mit einem Kubernetes Ingress Controller und einer Data-Plane-API aus. Auch den Linux-Support hat das Team vereinheitlicht.

    3. Huawei: USA können uns "nicht totprügeln"
      Huawei
      USA können uns "nicht totprügeln"

      Huawei ist viel stärker von dem US-Boykott betroffen als erwartet, räumt der Gründer ein. Doch trotz hoher Umsatzeinbußen werde der Konzern in ein paar Jahren gestärkt aus den Angriffen hervorgehen.


    1. 16:53

    2. 15:35

    3. 14:23

    4. 12:30

    5. 12:04

    6. 11:34

    7. 11:22

    8. 11:10