1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NSA-Whistleblower: "Sie…

"Sie errichteten einen totalitären Staat"

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Sie errichteten einen totalitären Staat"

    Autor: Dr.Dude 28.06.13 - 18:42

    sollte die Überschrift richtiger weise lauten.

  2. Re: "Sie errichteten einen totalitären Staat"

    Autor: M.Kessel 29.06.13 - 03:36

    Nein, aber alle Regierungen und Ländern werden darauf vorbereitet, für die Zeit nach dem weltweiten Währungscrash und den darauffolgenden geplanten Unruhen.

    Und dann gibt es einen "update" aller Verfassungen.

    Dauert nicht mehr lange.

  3. Re: "Sie errichteten einen totalitären Staat"

    Autor: theonlyone 29.06.13 - 08:27

    M.Kessel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, aber alle Regierungen und Ländern werden darauf vorbereitet, für die
    > Zeit nach dem weltweiten Währungscrash und den darauffolgenden geplanten
    > Unruhen.
    >
    > Und dann gibt es einen "update" aller Verfassungen.
    >
    > Dauert nicht mehr lange.

    Wird wohl nicht passieren, das Lügengeflecht funktioniert eigentlich ziemlich gut.

    Währungen sind ja irrelevant, wie die Geschichte zeigt geht eben mal ein Land dadurch kaputt, aber wird einfach durch ein neues ersetzt (deutschland hat das ja in 100 Jahren X fach durchgemacht, immer wieder stand es gut da, auch nach den größten Katastrophen, geht es uns heute vergleichweiße großartig).

  4. Re: "Sie errichteten einen totalitären Staat"

    Autor: Kernschmelze 29.06.13 - 09:08

    Uns geht es sogar exzellent, selbst mit Harz4 habe wir hier ein Leben, wovon viele Menschen träumen. Was haben wir alles an Minimum, wenn wir keine Arbeit haben?

    - Eine warme, dichte und sichere Wohnung.
    - fließendes, sauberes Wasser kalt und sogar warm.
    - Sanitäre Einrichtung + Dusche/Bad
    - 24/7 elektrischen Strom
    - abwechslungsreiches Essen und Trinken jeden Tag bis man platzt
    - Internet, Computer, Telefon und Fernsehen
    - Waschmaschine(Trockner), Geschirrspül-Maschine, Herd, Kühlschrank
    - Öffentliche Verkehrsmittel
    - kostenlose Schule und Bibliothek
    - manchmal sogar eigenes Auto
    - kostenlose ärztliche Versorgung
    - gepflegte Parks, Bäder und saubere gut ausgebaute Straßen
    - Demokratie
    - Schutz durch Polizei

    Das ist ein Luxus für den manchen töten würden und all das hat man wenn man ganz unten ist in Deutschland. Ich bin mir dessen jeden Tag bewusst und habe nicht einen schlechten Tag in Deutschland verbracht, obwohl ich auch oft arbeitslos war. Aber hier wird nur gemeckert und gemeckert, dabei geht es ALLEN in Deutschland super gut. Jedenfalls Materiell und von der Versorgung gesehen.

  5. Re: "Sie errichteten einen totalitären Staat"

    Autor: Roudrigez Merguez 29.06.13 - 09:29

    Ja, uns geht es exzellent, das stimmt. Mit Fernsehen und Internet und allem. Deshalb sind die Vergleiche mit "1984" auch nicht angebracht. "Schöne neue Welt" trifft es besser.

  6. Re: "Sie errichteten einen totalitären Staat"

    Autor: wmayer 29.06.13 - 09:52

    Kernschmelze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Uns geht es sogar exzellent, selbst mit Harz4 habe wir hier ein Leben,
    > wovon viele Menschen träumen. Was haben wir alles an Minimum, wenn wir
    > keine Arbeit haben?

    Sofern es nicht aus irgendwelchen Merkwürdigen Gründen Sanktionen gibt, die 30 bis 100% des Geldes ausmachen.

    > - Eine warme, dichte und sichere Wohnung.
    Allerdings durch Vorgaben des Amtes begrenzt inkl. freundlichem Umzugszwang.

    > - fließendes, sauberes Wasser kalt und sogar warm.
    Stimmt.

    > - Sanitäre Einrichtung + Dusche/Bad
    Jap.

    > - 24/7 elektrischen Strom
    Verfügbar theoretisch schon. Das klingt aber so als wäre der Strom kostenlos.

    > - abwechslungsreiches Essen und Trinken jeden Tag bis man platzt
    Wirklich? Dann hast aber keinen Strom, Internet, Computer, Telefon etc mehr ;)

    > - Internet, Computer, Telefon und Fernsehen
    Sofern man die Geräte vorher schon hatte. Anschaffungen sind nicht ganz so easy bei einem monatlichen Einkommen von 382 Euro.

    > - Waschmaschine(Trockner), Geschirrspül-Maschine, Herd, Kühlschrank
    Da wären wir dann wieder bei den möglichen Anschaffungskosten bzw. Stromkosten.

    > - Öffentliche Verkehrsmittel
    Ja gibt es - mal mehr, mal weniger

    > - kostenlose Schule und Bibliothek
    Nö, tut mir leid. Bibiolotheken verlangen jährliche Gebühren.
    Der Besuch der Schule an sich ist zwar kostenlos, allerdings wird von der Schule selber dann Kopiergeld verlangt, sowie die private Anschaffung von Büchern.

    > - manchmal sogar eigenes Auto
    Dafür muss man dann aber wirklich Überlebenskünstler sein - oder man wohnt im Auto.

    > - kostenlose ärztliche Versorgung
    Ja die Praxisgebühr wurde abgeschafft, die Zuzahlungen allerdings nicht - auch bei der Grundversorgung.

    > - gepflegte Parks, Bäder und saubere gut ausgebaute Straßen
    Okay ... wo wohnst du?

    > - Demokratie
    Ja irgendwie, irgendwo ein bisschen schon.

    > - Schutz durch Polizei
    Im Alltag. Ja.

    > Das ist ein Luxus für den manchen töten würden und all das hat man wenn man
    > ganz unten ist in Deutschland. Ich bin mir dessen jeden Tag bewusst und
    > habe nicht einen schlechten Tag in Deutschland verbracht, obwohl ich auch
    > oft arbeitslos war. Aber hier wird nur gemeckert und gemeckert, dabei geht
    > es ALLEN in Deutschland super gut. Jedenfalls Materiell und von der
    > Versorgung gesehen.

    Also super gut halte ich für übertrieben und man muss auch einfach schauen womit man vergleicht. Im Vergleich zu 3. Welt Ländern sicherlich, da dann auch super gut, aber alles ist nunmal relativ.
    Und warum damit zufrieden sein, wenn es den Menschen eigentlich besser gehen könnte?

  7. Re: "Sie errichteten einen totalitären Staat"

    Autor: Baron Münchhausen. 29.06.13 - 10:26

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also super gut halte ich für übertrieben und man muss auch einfach schauen
    > womit man vergleicht. Im Vergleich zu 3. Welt Ländern sicherlich, da dann
    > auch super gut, aber alles ist nunmal relativ.
    > Und warum damit zufrieden sein, wenn es den Menschen eigentlich besser
    > gehen könnte?

    Tja es ist eine gewisse Dummheit im Umlauf, dass wenn es einem Gut geht, man es ins schlechte ruhig fahren lassen kann! Hey, du hast ja 2 Beine. Der Rest hatte nicht so viel Glück! Jetzt hab dich nicht so, wenn wir dir eins nehmen.

  8. Re: "Sie errichteten einen totalitären Staat"

    Autor: Anonymer Nutzer 29.06.13 - 10:54

    Wo is der Kostenlose Arzt? Ein Freund brauch ein Gebiss. Seine eigentlichen Zähne wurden im auf einer Demo durch die Polizei zum Schutz entfernt.
    Und da is auch noch dieser Typ der immer bei uns am Lidl steht. Der hat seit einem Jahr kein Strom mehr. Der Anbieter war so gütig und hat seinen Strom erst abgeklemmt als die Schuldvorderung fünf mal so hoch wie sein monats Einkommen war. Und der Idiot hatte noch nichtmal Rücklagen. Er sagt er könne nicht einfach den Anbieter Wechseln, hat irgenwas davon geblubert das sein Anschluss gekennzeichnet wurde??
    Und die Bibliothek ist bei mir im Ort auch nicht kostenlos. Allerdings sind die Gebühren jeden cent wert. Das kann sich auch jeder der nur Hartz bekommt Leisten.

  9. Re: "Sie errichteten einen totalitären Staat"

    Autor: zZz 29.06.13 - 12:32

    Roudrigez Merguez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, uns geht es exzellent, das stimmt. Mit Fernsehen und Internet und
    > allem. Deshalb sind die Vergleiche mit "1984" auch nicht angebracht.
    > "Schöne neue Welt" trifft es besser.

    nix neues

    http://www.acceleratingfuture.com/michael/blog/2010/07/amusing-ourselves-to-death/

  10. Re: "Sie errichteten einen totalitären Staat"

    Autor: spiderbit 29.06.13 - 13:29

    Das was du da alles sagst stimmt vielleicht aufm Papier... mit der Praxis hat das allerdings wenig zu tun das ist quasi der optimalfall mit rücklagen einiges an zeug schon da und für einen kurzen Zeitraum.

    Das klappt wirklich nur wenn A keine Neuanschaffung dazwischen kommt, und unsere Firmen sabotieren ihre Produkte ja so das sie pünklich nach der garantie kaputt gehen B man keine Kinder hat, hat man die kann man sie vielleicht in Keller anketten von dem Geld aber wenn man sie auch nur im Ansatz an der Gesellschaft teilnehmen lassen will sind hier die zahlungen definitiv zu Gering und ich habe keine Kinder aber dafür Empatie und Mitleid mit Kindern, C man ja jede perverse extrem teure Arbeitsmartstatistikfälschung und sonstige Foltermethoden des Arbeitsamtes mit macht, 1-2x da nicht spuren und man ist für die nächsten 5 Jahre verschuldet.

    In gewisser Weise sind einige in den anderen Ländern sogar reicher wie hier. Man darf nicht immer nur auf die bloßen zahlen schauen, zum einen kostet in solchen Ländern oft einiges weniger. Dann ists da wärmer und wenn man dann noch irgendwo illegal auf nem grundstück ne Lehmhütte hat und irgendwie was zu essen organisiert ist, und alle um einen herum es genau so geht und man kein westliches Leben kennt. Kann das ein ausgeglicheneres Leben sein wie hier. Zumindest solange keine Hungersnot da ist.

    In Afrika gibts dann teilweise so mindestrenten von rentner da lebt dann halt die ganze familie dafür, da 100% des landes weißen großgrundbesitzern gehört.

    Sicher wenn dann eine Hungersnot mal ist, dann habens die wirklich schlecht, aber ob die wirklich eine schlechtere Lebensqualität haben, wie Hartz4ler die alleine in der Wohnung hocken an der Heizung sparen im kalten Deutschland und total isoliert sind, wage ich jeh nach einzelfall zu bezweifeln.

    Soweit ich weiß sind auch die Selbstmordraten in solchen Ländern denk da an Afrika nicht sooo hoch. In Indien dann wieder schon, aber gerade weil diese Leute arbeit haben und sich dann als bauern bei Gen-baumwoll-firmen verschulden und so. Also weil sie westlicher sind. ums mal so aufn punkt zu bringen.

    Die eingebohrenen die es vielleicht noch 100 gibt die kein Geld kennen oder zumindest die die es früher gab waren auch alle sehr glücklich.

    Der ganze psychoterror ständig zig anträge ausfüllen, sie verklagen oder monateweise vollzeit steuergelder verschwenden um die statistik der regierung zu fälschen, ist fast noch schlimmer wie die höhe. Ich vergleiche Hartz4 vom Aufwand her immer mit einem Halbtagsjob, ich bereue auch schon fast vor nem halben jahr mal 2 artikel fürs Linuxmagazin geshrieben zu haben, der Papieraufwand der das kostet das ab zu bilden für die idioten die nicht mal ihre eigenen gesetze kapieren ist der wahnsinn... das haben sie mir definitiv ausgetrieben auf so ne bescheuerte idee komm ich nie wieder.

  11. Re: "Sie errichteten einen totalitären Staat"

    Autor: genab.de 29.06.13 - 15:54

    wer schon mal in Indian am LAnd, Kambodscha, Guatemala, Belize, Haiti etc war, weiß das wir zu den oberen 8% gehören, auch der HArrz4 Emüfänger, der gehört zu den Oberen 10%

    alles andere ist gelogen, oder man will es nicht war haben...

    Trink mal braunes wasser,

    liege nachts in einem Feuchten Dunklen loch, und zucke bei jedem Lärm nachts zusammen, weil könne ja ein Einrecher sein (die letzten Wochen sind in deiner NAchbarschaft so manch einer umgebracht worden,

    musst am Geweg nicht über Leichen steigen, um die sich keiner kümmert...

    dann schaut die Welt schon wieder ganz anders auch wie

    Und unsere Parks sind aufgeräumt, auch die in den schlimmsten Gegenden in Deutschand, im vergleich Beispielsweise in Indien hinter dem Tah Mahal, da Stapelt sich der Müll, und solltest du im Fluss Baden gehen läuft dir am nächsten Tag Eiter aus den Ohren (Selber mit eigenen Augen gesehen)

    @Kernschmelze hat Recht

  12. Re: "Sie errichteten einen totalitären Staat"

    Autor: M.Kessel 29.06.13 - 16:14

    Kernschmelze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Uns geht es sogar exzellent, selbst mit Harz4 habe wir hier ein Leben,
    > wovon viele Menschen träumen. Was haben wir alles an Minimum, wenn wir
    > keine Arbeit haben?
    >
    Täglicher Psychoterror durch das Amt "fordern, Fordern, Fordern". Erzeugt hochgradige Depressionen, und erzeugt Frührentner.

    > - Eine warme, dichte und sichere Wohnung.
    ... die langsam an allen Ecken und Enden zerbröckelt, weil man kein Geld für Renovierungen hat.

    > - fließendes, sauberes Wasser kalt und sogar warm.
    ... Ja, aber warm kostet extra. Es wird nämlich nicht bezahlt.

    > - Sanitäre Einrichtung + Dusche/Bad
    ... Pff. Zur Not käme ich auch mit einem Wasserfaß und einem Plumpsklo im Garten aus. Habe ich in Ungarn auch geschafft, und ich habe nichts wirklich vermißt.

    > - 24/7 elektrischen Strom
    ... ist bald auch ein Luxus, den sich H4ler nicht mehr leisten kann. Wird nicht in voller Höhe bezahlt.

    > - abwechslungsreiches Essen und Trinken jeden Tag bis man platzt
    ... für theoretische 4.50 Euro am Tag. Praktisch ist es viel weniger, weil alle Pauschalen zu gering ausgerechnet sind, und man sich manchmal entscheiden muß zwischen Kleidung, Essen oder Strom. Lebensmittelpreise sind am steigen und steigen, bis sie platzen. Man kann nur "Dreck" fressen, weil der billig ist.

    > - Internet, Computer, Telefon und Fernsehen
    ... Telefon muß man haben, da das Jobcenter einen zwingt ständig erreichbar zu sein. Und Internet benötigt man, weil es die EINZIGE Verbindung zur Aussenwelt ist, die man sich noch leisten kann.

    > - Waschmaschine(Trockner), Geschirrspül-Maschine, Herd, Kühlschrank
    ... Bis sie Kapputtgehen. Ersatz bekommt man nicht, nur für die Erstausstattung kann man einen KREDIT bekommen, der dann von den 384 Euro abgezogen wird.

    > - Öffentliche Verkehrsmittel
    .. man erhält 15 Euro im Monat dafür. Damit kann mal 3 Mal im Monat rausfahren, um sich etwas zu essen zu besorgen.

    > - kostenlose Schule und Bibliothek
    ... leider kommt man mit den Geld für öffentliche Verkehrsmittel nicht so oft zur Bibliothek, wie man möchte. Das Internet ist dort die bessere Bibliothek. Und Bafög ist NUR EIN KREDIT, womit man die Studierenden wieder im finazielle Abhängigkeit bringt.

    > - manchmal sogar eigenes Auto
    ... Ist nach einem Jahr H4 garantiert weg. Oder man fängt an darin zu wohnen. man hat nämlich keinerlei Geld, um es zu reparieren, Man hat noch nicht mal genug Geld für den TÜV. Du möchtest bestimmt nicht wissen, wieviele Autos mit abgelaufenem TÜV mittlerweile rumfahren, dank H4.

    > - kostenlose ärztliche Versorgung
    ... Auch hier muß man erst mal zum Arzt fahren. Man geht nur noch dann zum Arzt, wenn man wirklich krank ist. Oder man wird direkt mit dem Krankenwagen abgeholt.

    > - gepflegte Parks, Bäder und saubere gut ausgebaute Straßen
    ... die mittlerweile auch überall verrotten. Und auch da muß man Geld haben, um überhaupt dahinzukommen.

    > - Demokratie
    ... Nein, Demokratie haben wir schon lange nicht mehr. In keinem westlichen Land. Es ist völlig egal, welche Handpüppchen man wählt. Es geht IMMER in die gleiche Richtung weiter, Verarmung der Masssen, Abschaffung des Mittelstandes, und totale Überwachung aller Menschen, um kommende Aufstände schnell niederschlagen zu können.

    > - Schutz durch Polizei
    .., die Polizei wird unser größter Feind werden. Glaube mir das, wenn du sonst schon nichts glaubst.

    >
    > Das ist ein Luxus für den manchen töten würden und all das hat man wenn man
    > ganz unten ist in Deutschland. Ich bin mir dessen jeden Tag bewusst und
    > habe nicht einen schlechten Tag in Deutschland verbracht, obwohl ich auch
    > oft arbeitslos war. Aber hier wird nur gemeckert und gemeckert, dabei geht
    > es ALLEN in Deutschland super gut. Jedenfalls Materiell und von der
    > Versorgung gesehen.

    Ja, und deshalb rennen alle Schaafe mit offenen Augen in das Messer ihres Metzgers. Ich weiß.

  13. Re: "Sie errichteten einen totalitären Staat"

    Autor: Danse Macabre 29.06.13 - 18:45

    Diese Relativierungen ist absoluter Blödsinn. Dazu fällt mir ein Witz ein, ich glaube von Volker Pispers, wo -sinngemäß - ein kranker Mann zu Arzt geht und meint, ihm ginge es schlecht. Daraufhin geht der Arzt mit ihm auf den Friedhof und sagt: gucken sie mal, denen geht es schlecht.

    Kapiert? Nein?

  14. Re: "Sie errichteten einen totalitären Staat"

    Autor: spiderbit 29.06.13 - 20:42

    und was soll das jetzt heißen? solange es noch einen ort auf der welt gibt wo es schlimmer ist wie hier müssen wir hier ohne not ohne naturkatastrophen als eines der ganz wenigen reichsten länder der welt (ja 8billionen privat-geld-vermögen) alles weg streichen solange es uns noch 1% besser geht dürfen wir uns nicht beschwären wenn von unten nach oben umverteilit wird?

    Es ist nunmal für jemand der noch nie ne ordentliche Toilette benutzt hat und dessen nachbarn auch alle plumpsklos benutzen einfacher, damit um zu gehen und keine zumutung wenn er das benutzt weil ers nicht anders kennt, wenn jemand aber sein ganzes leben lang ordentliche toiletten hatte kann sowas schon ne zumutung werden.

    Das witzige ist für die Reichen, wird dieses ja auch anerkannt, Renten sollen nicht solidarisch sondern ausschließlich "lebensstandard"haltend sein, sprich die reichen die eh schon zu viel haben kriegen im rentenalter von den jungen auch noch mehr zu geschantzt.

    Aber bei den armen sind auch noch 850,- inkl. alles zu viel?

    wenn die in so armen ländern es so viel schlechter geht, dann kann es ja auch keine zumutung sein den reichen leuten 90% steuern ab zu knüpfen sie gehören damit ja immernoch zu den 2% bestgehenden auf der welt...

    Sorry das ich so blatt werde, aber du bist es mindestens genau so. Ignorant und platt.

    Ja WIR besonders die die arbeiten und die die geld haben und die die geld auf die bank legen also nicht primär die hartz4-empfänger beuten natürlich diese Inder und was auch immer aus... über arbeit schinden wir die, wir treiben sie in schulden damit sie unsere zinsen zahlen...

    aber klar der böse Hartz4-empfänger soll die klappe halten... weils dem noch ein bisschen besser geht wei dem arbeiter dort.

    Wenn 90% aller Leute Hartz4 kriegen würden, ja dann würde man sich schon arangieren... sofern es das sinnlos-schikane-amt dann nimmer gäben würde...

    generell würde ich über hartz4 mich nicht so auf regen wenn es deine tollen zuckerberge wirklich geben würde, sprich sanktionen nicht möglich wären... ja ich würde immernoch kämpfen das es besser würde, das quasi das Arbeitsverbot das implizit durch das abziehen der gelder zu 80-100% wenn man wo was verdient.. und die papierkriege bekämpfen... aber ja ich würde vielleicht weniger angepisst mit solchen argumenten um gehen.

    Aber es kann auf 0 gekürtzt werden... wieso du immer 100% hartz4 mit irgend einem 3.welt-land mensch vergleichst ist mir ein rätzel... im zweifel kriegst hier nix wirst verhungern hier... wirst im winter erfrieren... da schert sich kein schwein drüber spielst nicht mit wird faktisch die todesstrafe ausgepackt!!!

  15. Re: "Sie errichteten einen totalitären Staat"

    Autor: al-bundy 29.06.13 - 22:49

    Na solange es nur die "Schaafe" sind, ist doch alles in Ordnung. LOL

  16. Re: "Sie errichteten einen totalitären Staat"

    Autor: Anonymer Nutzer 01.07.13 - 01:12

    Roudrigez Merguez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, uns geht es exzellent, das stimmt. Mit Fernsehen und Internet und
    > allem. Deshalb sind die Vergleiche mit "1984" auch nicht angebracht.
    > "Schöne neue Welt" trifft es besser.

    Ja? Führe das doch mal bitte aus. Frage mich gerade was der Inhalt und die Intention von Brave New World mit der Tatsache, dass es in Deutschland sogar Hartz IV Empfängern vergleichsweise gut geht, gemein haben.

  17. Wahrnehmungsproblem

    Autor: Tigerf 01.07.13 - 08:34

    Kernschmelze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Uns geht es sogar exzellent, selbst mit Harz4 habe wir hier ein Leben,
    > wovon viele Menschen träumen.

    Ich bin auch immer wieder beschämt, wenn ich aus Ländern wie Indonesien etc zurück nach D komme. Wenn man dann im Elend dort auch noch viele fröhliche Leute trifft und hier auf die ewigen Miesepeter stößt versteht man die Welt nicht mehr.

    Im Prinzip hat hier jeder das große Los gezogen, aber das muss man erst mal erkennen. Hier werden Leute depressiv, weil das neue iPhone erst in zwei Wochen kommt.

    Um es mal etwas zu überspitzen.

  18. Re: "Sie errichteten einen totalitären Staat"

    Autor: Ekelpack 01.07.13 - 09:21

    Kernschmelze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Uns geht es sogar exzellent, selbst mit Harz4 habe wir hier ein Leben,
    > wovon viele Menschen träumen. Was haben wir alles an Minimum, wenn wir
    > keine Arbeit haben?

    Unrecht bleibt Unrecht.
    Der Sozialstaat darf nicht zum "Freikaufen aus dem Rechtsstaat" degradiert werden.

  19. Re: "Sie errichteten einen totalitären Staat"

    Autor: ruamzuzler 01.07.13 - 09:23

    Kernschmelze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist ein Luxus für den manchen töten würden und all das hat man wenn man
    > ganz unten ist in Deutschland. Ich bin mir dessen jeden Tag bewusst und
    > habe nicht einen schlechten Tag in Deutschland verbracht, obwohl ich auch
    > oft arbeitslos war. Aber hier wird nur gemeckert und gemeckert, dabei geht
    > es ALLEN in Deutschland super gut. Jedenfalls Materiell und von der
    > Versorgung gesehen.

    Es gab mal einen Fernsehbericht, wo sie eine Hartz4-Empfängerin gezeigt haben, wie sie an den vielen Schaufenstern vorbei ging und bedauert hat, dass sie sich die schönen neuen Sachen nicht kaufen kann.

    Ein Blick über den Tellerrand würde wirklich niemand schaden. 20% der Weltbevölkerung leiden an Hunger. Und ein großer Teil des Rests hat zwar was, das den Magen füllt, aber nicht alle notwendigen Nährstoffe liefert.

  20. Re: "Sie errichteten einen totalitären Staat"

    Autor: NeoTiger 01.07.13 - 11:39

    Es bringt nicht viel einen Hartz IV-Empfänger mit den Lebensumständen in der dritten Welt zu vergleichen, denn das ändert nichts an der Tatsache, dass er darunter psychisch leidet in der ersten Welt zu leben, wo ihm aus allen Richtung der "Segen" des Konsums und Luxus entgegenträllert - während er selbst daran nicht teilhaben kann.

    Ein Kind, das niemals Süßigkeiten bekommen hat, vermisst diese nicht und leidet auch nicht daran.

    Ein Kind, dass man in einen Süßwarenladen mitnimmt, aber ihm sagt, dass es kein Recht hat jemals davon zu naschen, leidet daran psychisch.

    Der Mensch ist nun mal ander als andere Tiere mit einem ausgeprägten Gerechtigkeitssinn ausgestattet, der emotionalen Stress erzeugt, wenn er verletzt wird - was in der Primaten-Gruppe für einen gewissen Druck sorgen soll Ressorucen möglichst fair untereinander aufzuteilen, damit kein zu großes Leistungsgefälle bei den einzelnen Mitgleidern entsteht, was die Gruppe als ganzes wieder schwächen würde.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Kornwestheim
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
  4. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, München, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 114,99€
  2. (u. a. The Last of Us: Part 2 + Doom Eternal für 73,10€, Thrustmaster eSwap Pro Controller PS4...
  3. (u. a. Trolls World Tour (4K UHD) für 19,99€, Distburbing The Peace (Blu-ray) für 14,03€, Der...
  4. (u. a. Resident Evil 3 (2020) für 24,99€, Detroit: Become Human - Epic Games Store Key für 27...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
    Pixel 4a im Test
    Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

    Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
    2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
    3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

    8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
    8Sense im Test
    Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

    Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
    2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4