1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nur knapp ein Prozent der…

Wie denn, bei den Arbeitszeiten?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie denn, bei den Arbeitszeiten?

    Autor: Tekl 08.10.09 - 13:41

    Das Internet muss man erleben, um es zu begreifen. Dazu benötigt man auch Zeit, um privat das Internet zu nutzen. Viele Polizisten leben zudem in einer Partnerschaft und da bleibt dann wohl nicht mehr viel. Internet-Affinität gewinnt man nicht durch tägliches Ansurfen von stern.de.

    --
    Tekl

  2. Re: Wie denn, bei den Arbeitszeiten?

    Autor: Anton H 08.10.09 - 13:43

    Aus exakt diesem Grund ist auch nie jemand im Intenet.

  3. Re: Wie denn, bei den Arbeitszeiten?

    Autor: Tekl 08.10.09 - 13:50

    Nun, das normal arbeitende Volk hat meist geregelte und kürzere Arbeitszeiten oder geht noch zur Schule. Neben Polizisten gibt’s ja z. B. Ärzte, die von diesem Zeitproblem betroffen sind.

    --
    Tekl

  4. Re: Wie denn, bei den Arbeitszeiten?

    Autor: OnlineGamer 08.10.09 - 13:52

    Tekl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Internet muss man erleben, um es zu begreifen. Dazu benötigt man auch
    > Zeit, um privat das Internet zu nutzen. Viele Polizisten leben zudem in
    > einer Partnerschaft und da bleibt dann wohl nicht mehr viel.
    > Internet-Affinität gewinnt man nicht durch tägliches Ansurfen von stern.de.

    Hallo? Das zählt ja wohl überhaupt nicht als Entschuldigung!
    Ich würde eher sagen das die meisten Polizisten kein Interesse an tiefer gehenden Infos zum Internet haben.

  5. Re: Wie denn, bei den Arbeitszeiten?

    Autor: Tekl 08.10.09 - 13:54

    Man kann sich nicht für alles interessieren. Man hat auch noch Privatleben und Freunde.

    --
    Tekl

  6. Re: Wie denn, bei den Arbeitszeiten?

    Autor: Pingponguin 08.10.09 - 13:54

    Tekl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viele Polizisten leben zudem in
    > einer Partnerschaft und da bleibt dann wohl nicht mehr viel...

    Doppelbelastung, da wäre doch das Internet eine verdiente Erholung.

  7. Re: Wie denn, bei den Arbeitszeiten?

    Autor: Dr Obvious 08.10.09 - 13:54

    OnlineGamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tekl schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Internet muss man erleben, um es zu begreifen. Dazu benötigt man
    > auch
    > > Zeit, um privat das Internet zu nutzen. Viele Polizisten leben zudem in
    > > einer Partnerschaft und da bleibt dann wohl nicht mehr viel.
    > > Internet-Affinität gewinnt man nicht durch tägliches Ansurfen von
    > stern.de.
    >
    > Hallo? Das zählt ja wohl überhaupt nicht als Entschuldigung!
    > Ich würde eher sagen das ,dass die meisten Polizisten kein Interesse an tiefer
    > gehenden Infos zum Internet haben.

    Und woher nimmst Du dieses tiefgreifende Wissen?

  8. Re: Wie denn, bei den Arbeitszeiten?

    Autor: Pingponguin 08.10.09 - 13:55

    Tekl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann sich nicht für alles interessieren. Man hat auch noch Privatleben
    > und Freunde.

    Man schon, Polizist nicht.

  9. Re: Wie denn, bei den Arbeitszeiten?

    Autor: OnlineGamer 08.10.09 - 13:59

    Tekl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann sich nicht für alles interessieren. Man hat auch noch Privatleben
    > und Freunde.

    Wow ... das hab ich auch! Zudem noch andere None-Internet Hobbies!

  10. Re: Wie denn, bei den Arbeitszeiten?

    Autor: So gehts problemlos 08.10.09 - 13:59

    Zitat eines älteren Beamten, mit dem ich mal geredet habe:
    "Internet zu Hause? Brauche ich nicht, das mache ich alles im Büro". Du siehst also, es geht :D
    Ich habe mir schon überlegt, ob ich da nicht mal genauer auf seiner Dienststelle nachfragen soll, aber ich bin ja kein Denunziant und Polizisten passiert eh nie etwas.

  11. Re: Wie denn, bei den Arbeitszeiten?

    Autor: OnlineGamer 08.10.09 - 14:05

    Dr Obvious schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und woher nimmst Du dieses tiefgreifende Wissen?

    Uuups die Rechtschreibpolizei!

    Also ich habe nicht behauptet das 99% der Beamten nicht zum "Internetdienst" zu gebrauchen sind.
    Wer Interesse hat und sich damit beschäftigt lernt etwas dabei. Offensichtlich ist das bei 99% eben nicht so!?!?!

  12. Re: Wie denn, bei den Arbeitszeiten?

    Autor: Dr Obvious 08.10.09 - 14:11

    OnlineGamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dr Obvious schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und woher nimmst Du dieses tiefgreifende Wissen?
    >
    > Uuups die Rechtschreibpolizei!
    Eine Frage der Höflichkeit, nichts zu danken.
    >
    > Also ich habe nicht behauptet das ,dass 99% der Beamten nicht zum
    > "Internetdienst" zu gebrauchen sind.
    > Wer Interesse hat und sich damit beschäftigt lernt etwas dabei.
    > Offensichtlich ist das bei 99% eben nicht so!?!?!
    Die Schlussfolgerung finde ich etwas gewagt.

  13. Re: Wie denn, bei den Arbeitszeiten?

    Autor: OnlineGamer 08.10.09 - 15:43

    Dr Obvious schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Schlussfolgerung finde ich etwas gewagt.
    Was sagst du das mir? Sags dem Chef des Bundes Deutscher Kriminalbeamter.

  14. Re: Wie denn, bei den Arbeitszeiten?

    Autor: Palerider 08.10.09 - 15:56

    > Man schon, Polizist nicht.

    Und warum? Weil der Job als Polizist(in) idR über die Belastung eines normalen Berufs hinausgeht. Klar werden viele in ihrer Freizeit Emails abrufen oder spiegel.de lesen, vielleicht schaut der oft einsame Polizist auch mal den ein oder anderen Ferkelfilm - aber reicht das um 'internetfest' zu sein?

    Möchtest Du in einem Unternehmen arbeiten wo Deine 'Kunden' meistens Ar...cher sind, Dich nicht respektieren und schon gar nicht mögen? Für das Geld? Mit den bereits erwähnten miesen Arbeitszeiten?
    Ich bewundere jeden, der diesen Job länger als ein Jahr macht und immer noch ein halbwegs netter Mensch ist.

  15. Re: Wie denn, bei den Arbeitszeiten?

    Autor: ThadMiller 08.10.09 - 17:26

    Palerider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich bewundere jeden, der diesen Job länger als ein Jahr macht und immer
    > noch ein halbwegs netter Mensch ist.


    Hab noch keinen getroffen ^^

  16. Re: Wie denn, bei den Arbeitszeiten?

    Autor: So Nie 09.10.09 - 07:43

    Palerider schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bewundere jeden, der diesen Job länger als ein Jahr macht und immer
    > noch ein halbwegs netter Mensch ist.
    Für viele jüngere Beamte ist "Polizist sein" tatsächlich nur noch ein Job wie jeder andere auch. Deshalb häufen sich auch in den letzten Jahren immer mehr Straftaten durch Polizisten: egal ob Banküberfälle, Kinderpornos, Prostitution, Menschenhandel, als Steinewerfer bei Randalen, Rauschgifthandel, Verkehrssünder usw. .
    Es gibt z.B. sogar glaubwürdige Gerüchte, dass vor einigen Jahren in einem Bundesland ein ganzer Jahrgang an der Polizeischule entlassen wurde, da alle Polizeischüler des Jahrgangs während der Ausbildungszeit kriminell waren.

    Polizist sein als Berufung ? Polizist ein Mensch mit höherer Moral ? Das war einmal ... . Dieser Typ Polizist ist am Aussterben.
    *
    Was glaubt Ihr denn, was wir als externer IT-Denstleister tätig in mehreren Bundesländern so alles mitbekommen. Aber es gibt ja eine Schweigepflicht.

  17. Re: Wie denn, bei den Arbeitszeiten?

    Autor: Beruferaten 09.10.09 - 10:30

    > Polizist sein als Berufung ? Polizist ein Mensch mit höherer Moral ? Das
    > war einmal ... . Dieser Typ Polizist ist am Aussterben.
    > *

    Nein, ist er nicht, weil es ihn nie gab oder nur als Randerscheinung. Der durchschnittliche Polizist ist ein durchschnittlicher Homo Sapiens und darum unterscheidet er sich grundsätzlich nicht von allen anderen.

    Von dieser Berufsgruppe eine besondere Moral zu erwarten, könnte man als auf der Hand liegend betrachten, ist aber naiv.

    Eine Berufung ist es höchstens, weil die Arbeitszeiten und die Bezahlung vergleichsweise mies sind.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  2. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  3. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. Nord-Micro GmbH & Co. OHG a part of Collins Aerospace, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 29€ (Bestpreis!)
  2. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

  1. Nuvia: Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
    Nuvia
    Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup

    Geballte Kompetenz: Drei ehemalige sehr hochrangige Apple- und Google-Ingenieure haben Nuvia geschaffen. Das Startup will einen Datacenter-Chip entwickeln; das Geld kommt unter anderem von Dell.

  2. Investitionen: VW steckt noch mehr Geld in Elektromobilität
    Investitionen
    VW steckt noch mehr Geld in Elektromobilität

    Volkswagen will den Etat für Hybridisierung, Elektromobilität und Digitalisierung noch weiter aufstocken. In den nächsten vier Jahren sollen knapp 60 Milliarden und damit gut 40 Prozent aller Investitionen in diesen Bereich fließen.

  3. Google: Neue Chrome-Funktion führt zu Verlust von Tab-Inhalt
    Google
    Neue Chrome-Funktion führt zu Verlust von Tab-Inhalt

    Eine Funktion zur Verbesserung der Ressourcennutzung hat bei zahlreichen Chrome-Nutzern dazu geführt, dass Tabs unverhofft geleert wurden. Betroffen sind Nutzer, bei denen Chrome unter Windows auf einem Server läuft - also besonders Unternehmen, die teilweise stundenlang nicht arbeiten konnten.


  1. 16:28

  2. 15:32

  3. 15:27

  4. 14:32

  5. 14:09

  6. 13:06

  7. 12:37

  8. 21:45