Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nutzungsbedingungen: Google…

Google crawlt auch URLs aus eMails...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Google crawlt auch URLs aus eMails...

    Autor: acuntex 06.01.16 - 19:28

    Habe mal vor Jahren bei einer Firma gearbeitet, da tauchten auf einmal "private" Links, die per e-Mail versendet wurden, plötzlich bei Google auf.

    Könnt ihr selbst testen, wenn ihr mal von irgendeiner Seite einen Confirmation Link oder so erhaltet, der euch evtl. direkt einloggt per Token, dann könnt ihr einfach mal suchen bei google per:

    site:thiswebsite.xyz inurl:tokenparamname

    Und schwupps, kommt es manchmal vor, dass man so Links findet.

    Hat nur einen Vorteil: Man muss nicht mehr manuell auf irgendwelche Confirmation-Links klicken :P

    Was das bedeutet und was für ein Ausnutzpotential dahinter steckt, könnt ihr euch selbst denken...



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 06.01.16 19:33 durch acuntex.

  2. Re: Google crawlt auch URLs aus eMails...

    Autor: raskani 06.01.16 - 20:12

    diesen zustand gibt es schon etwas länger. eine zeit lang, war dies auch mal eine gute möglichkeit webseiten in den suchindex zu drücken. denn google durchsucht nicht erst seit ein paar tagen die mails seine nutzer. das machen sie seit dem der dienst eingeführt wurde.

    bb

  3. Re: Google crawlt auch URLs aus eMails...

    Autor: Doedelf 07.01.16 - 10:34

    ich hab kurz vor Weihnachten mit einem Händler per email hin und her geschrieben. Der Händler hatte seine Anschrift samt mobil Nr. in der Email.

    Unheimlich wurde es als er mich auf meinem Handy anrief und der Anrufer als "vermutlch Herr xxxx" auf dem Display erschien.

    D.h. die pulen nicht nur die Telefon Nr. da raus sondern gleichen das dann auch noch mit den eingehenden Nr. ab!

    Ach ja - ich hab nicht mal ein Android sondern ein Iphone - benutze aber Gmail als zusätzlichen (Händler und Co.) email und Adressen account.

    Faszinierend und unheimlich zu gleich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Europa-Universität Flensburg, Flensburg
  2. über Hays AG, München
  3. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Neustadt an der Weinstraße
  4. Eppendorf AG, Jülich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 14,99€
  2. 16,99€
  3. (-25%) 44,99€
  4. 4,31€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Whatsapp: Krankschreibung auf Knopfdruck
Whatsapp
Krankschreibung auf Knopfdruck

Ein Hamburger Gründer verkauft Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen per Whatsapp. Ist das rechtens? Ärztevertreter warnen vor den Folgen.
Von Miriam Apke

  1. Medizin Schadsoftware legt Krankenhäuser lahm
  2. Medizin Sicherheitslücken in Beatmungsgeräten
  3. Gesundheitsdaten Gesundheitsapps werden beliebter, trotz Datenschutzbedenken

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
  3. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

  1. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.

  2. US-Sanktionen: Huawei soll weitere 90 Tage Aufschub bekommen
    US-Sanktionen
    Huawei soll weitere 90 Tage Aufschub bekommen

    Der chinesische IT-Konzern Huawei bekommt wohl einen weiteren kurzfristigen Aufschub der US-Sanktionen, um weiter bei Zulieferern einkaufen zu können. Damit sollen Kunden von Huawei bedient werden können.

  3. IT-Arbeit: Was fürs Auge
    IT-Arbeit
    Was fürs Auge

    Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.


  1. 12:27

  2. 11:33

  3. 09:01

  4. 14:28

  5. 13:20

  6. 12:29

  7. 11:36

  8. 09:15