Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nutzungsbedingungen: Instagram…

Wen interessieren meine Fotos?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wen interessieren meine Fotos?

    Autor: dirktxl 18.12.12 - 12:21

    sollense doch mit meinen schrott Handyfotos machen was sie wollen. Drauf gesch...

    Oder vergleicht hier jemand sein geknipse mit professional und gestalterisch gut gemachten Fotos?

  2. Re: Wen interessieren meine Fotos?

    Autor: Hösch 18.12.12 - 12:29

    dirktxl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sollense doch mit meinen schrott Handyfotos machen was sie wollen. Drauf
    > gesch...

    Nicht jeder ist so ein mieser Hobbyfotograf wie du und ich.

    > Oder vergleicht hier jemand sein geknipse mit professional und
    > gestalterisch gut gemachten Fotos?

    Man sollte nicht von seiner schlechten Arbeit auf andere schliessen.

  3. Re: Wen interessieren meine Fotos?

    Autor: mp33333 18.12.12 - 12:42

    wenn deine Fotos an Partnerbörsen usw verkauft werden und du auf einmal irgendwo auftauchst als "Single in deiner Nähe sucht ..." oder so ähnlich ...
    würde dich das auch nicht stören?

    nur ne Idee
    mp33333

  4. Re: Wen interessieren meine Fotos?

    Autor: killhill 18.12.12 - 12:48

    Na ja, wenn du mal ein Fotos eines Ereignisses machen solltest was interessant ist, dann könnte ich es mir schon vorstellen.

    Aber insbesondere Prominente oder Firmen sollten sich jetzt zweimal überlegen ob sie noch Fotos posten.

  5. Re: Wen interessieren meine Fotos?

    Autor: Lemo 18.12.12 - 12:53

    mp33333 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn deine Fotos an Partnerbörsen usw verkauft werden und du auf einmal
    > irgendwo auftauchst als "Single in deiner Nähe sucht ..." oder so ähnlich
    > ...
    > würde dich das auch nicht stören?
    >
    > nur ne Idee
    > mp33333

    Ja, oder am Ende in einer nicht jugendfreien Werbeanzeige, jeder kennt doch sicher die Anzeige von fu**book... Das ist nicht schön.

    Glücklicherweise steht aber auch im Artikel: "Für Bilder, die vor diesem Datum über Instagram verteilt wurden, gilt die Änderung nicht."

    Also muss man seinen Account nicht unbedingt löschen, man sollte nur drauf schauen, dass man sich nicht mehr selbst fotografiert oder eindeutige Szenen hat wo man nichts reininterpretieren kann.

  6. Re: Wen interessieren meine Fotos?

    Autor: matok 18.12.12 - 13:32

    dirktxl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sollense doch mit meinen schrott Handyfotos machen was sie wollen. Drauf
    > gesch...
    >
    > Oder vergleicht hier jemand sein geknipse mit professional und
    > gestalterisch gut gemachten Fotos?

    Ist ja alles kein Problem und deine Entscheidung. Ich hoffe nur, dass du nicht für andere mit bestimmst, indem du Fotos mit ihnen ohne ihr Einverständnis ebenfalls zu Facebook hochlädst. Leider hapert's in dem Punkt bei den meisten FB Usern, was ignorant und respektlos ist und für mangelnde Reife spricht.

  7. Re: Wen interessieren meine Fotos?

    Autor: Trockenobst 18.12.12 - 13:45

    dirktxl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder vergleicht hier jemand sein geknipse mit professional und
    > gestalterisch gut gemachten Fotos?

    Also wenn Du weiblich und 15j bist und dich vor dem Spiegel selbst
    fotografiert hast, kann ich mir sehr gut vorstellen "wer" sowas kauft. .-x

    Außerdem nutzen Leute Instagram auch in "Krisenregionen". Ein guter
    Schnappschuss zu Nachrichten kann schon mal einiges an ¤ wert sein.

    Und Werbefirmen suchen ständig das "Glaubwürdige" Foto. Der
    Schnappschuss einer jugendlichen Geburtstagsfeier sieht echter
    aus, als alles was sie selbst "gestellt" hinbe kommen.

    Ein weiterer Grund warum Fratzenbuch unakzeptabel ist. Jeden Tag
    ein Neuer, es wird noch ganz übel werden.

    "Sie müssen leider pro Tag 30 Sekunden Werbung anschauen und
    dann Bewerten! Ohne Bewertung = kein Facebook". Das bringt Milliarden
    und die Schafe werden es machen.

  8. Re: Wen interessieren meine Fotos?

    Autor: dirktxl 18.12.12 - 14:02

    Ok, das Recht am eigenen Bild soll respektiert werden § 22 KunstUrhG. Im angelsächsischen gilt das aber so nicht. Schweres Thema.
    Ich fotografiere keine Privatpersonen und poste die Bilder schon gar nicht ohne deren persönliches Einverständnis, also poste ich sie gar nicht. Aber wenn ich hier in berlin zufällig einen Flugzeugabsturz fotografisch dokumentiere, dann werde ich die erst recht nicht auf fazzebook oder instagram posten sondern gleich an die Presse verticken (und ohne Instagram Spielerei.)

  9. Re: Wen interessieren meine Fotos?

    Autor: Maxiklin 18.12.12 - 16:06

    dirktxl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sollense doch mit meinen schrott Handyfotos machen was sie wollen. Drauf
    > gesch...
    >
    > Oder vergleicht hier jemand sein geknipse mit professional und
    > gestalterisch gut gemachten Fotos?

    Einfaches Szenario:

    Du machst Fotos auf einem Konzert der Band X mit deinen Freunden. FB hat bekanntermaßen eine Software, die Personen auf Bildern erkennen und im Netz suchen kann, d.h. automatisiert werden schonmal ALLE Namen und zumindest Mailadressen der Leute auf den Bildern erkannt, abgespeichert. Das ganze wird dann an Firmen verkauft, die beispielsweise KOnzertkarten verkaufen oder Merchandising aller Art in dem Bereich und deinen Freunden zugemailt.

    Und auch wenn keine Personen auf deinen Bildern vorhanden sind, sondern beispielsweise Angeler an nem See X, dann bekommste per Mail Angebote ohne Ende von diversen Angelzubehöranbietern etc. Das ist DIE ideale Plattform um gezielte Spammails en masse zu generieren und FB macht dazu noch viel Kohle mit dir und den 100 Mio anderen Nutzern.

  10. Re: Wen interessieren meine Fotos?

    Autor: dafire 18.12.12 - 16:12

    Man sollte auch darauf achten von anderen Instagram Usern nicht mehr Fotografiert zu werden.

    Macht dein Kumpel ein Foto von dir und das wird in XXX Anzeigen verwendet ist der einzige Ansprechpartner nach deren neuen AGB dein Kumpel ;)

  11. Re: Wen interessieren meine Fotos?

    Autor: Rafael 18.12.12 - 16:57

    dirktxl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sollense doch mit meinen schrott Handyfotos machen was sie wollen. Drauf
    > gesch...
    >
    > Oder vergleicht hier jemand sein geknipse mit professional und
    > gestalterisch gut gemachten Fotos?

    Mich!
    Kannst du mir alle Schicken, mit Rechteabtretung an mich, so, dass ich damit Kohle machen kann...

    Also, wer immer noch dieser "Wer nichts zu verbergen hat, hat nichts zu fürchten" Logik hinterherhängt, der sollte doch Bitte mal in die geschichte schauen, zu was sowas führen kann. Oder ich Empfehle ein gutes Buch:
    1984 von George Orwell

  12. Re: Wen interessieren meine Fotos?

    Autor: silentburn 18.12.12 - 18:02

    Rafael schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dirktxl schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > sollense doch mit meinen schrott Handyfotos machen was sie wollen. Drauf
    > > gesch...
    > >
    > > Oder vergleicht hier jemand sein geknipse mit professional und
    > > gestalterisch gut gemachten Fotos?
    >
    > Mich!
    > Kannst du mir alle Schicken, mit Rechteabtretung an mich, so, dass ich
    > damit Kohle machen kann...
    >
    > Also, wer immer noch dieser "Wer nichts zu verbergen hat, hat nichts zu
    > fürchten" Logik hinterherhängt, der sollte doch Bitte mal in die geschichte
    > schauen, zu was sowas führen kann. Oder ich Empfehle ein gutes Buch:
    > 1984 von George Orwell

    Also ich oute mich jetzt einfach mal als so einer.
    Ich akzeptiere die Meinung von Leuten die wahnsinnige Angst um Ihre Daten haben.$
    ich kann das für mich aber nicht nachempfinden.
    ich meine ok google, fb, apple, wer auch immer verkauft meine Daten.
    das heisst ich bekomme Werbung für Sachen die ich zum Beispiel in der google suche eingegeben habe richtig?

    Das sind doch genau die sachen für die ich mich interresiere oder?

    Viel schlimmer finde ich hingegen TV spots die mich mit ungefilterten Werbespots zumüllen.

    Sollen die grossen nur meine Daten verkaufen ich hab nichts dagegen.

    das war mal meine generelle Meinung das hier von Instagram finde ich aber auch nicht gut wenn ich zum Beispiel ein Foto von meinem Kind vor dem Weinachtsbaum mache, möchte ich dieses nicht 3 Jahre später in jeder C&a Filiale hängt.

  13. Re: Wen interessieren meine Fotos?

    Autor: Milchkanne 18.12.12 - 18:41

    deine bilder könnten ganz einfach in sehr seriösen vorher nachher montagen benutzt werden. dein gesicht könnte auf gut besuchten xxx seiten für alles mögliche herhalten. oder aber dein konterfei ist auf alkohol/tabak werbung zu sehen. oder,oder, oder.

    nur weil das ein oder andere szenario etwas unwahrscheinlich scheint, heißt ja noch lange nicht das es niemals eintreten kann.

    eines deiner bilder könnte in 10 jahren eine sehr erfolgreiche werbe kampagne schmücken.
    alles ist möglich, und du siehst keinen cent davon ;)

    ein kleines beispiel gefällig?

    http://www.kulfoto.com/funny-pictures/33918/sheldon-cooper-in-hair-growth-ad



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.12.12 18:43 durch Milchkanne.

  14. Re: Wen interessieren meine Fotos?

    Autor: dirktxl 19.12.12 - 09:01

    Das ist doch VERFOLGUNGSWAHN, dass die SCHROTTBILDER vom Handy für gut laufende Werbekampagnen verwendet werden sollen. Dafür gibt es keinen einzigen Beweis.
    Und wer seine Geschlechtsteile fotografiert und veröffentlicht, der/die muss auch damit rechnen, dass die auf XXX-Sites auftauchen.

    Und noch was: Veröffentlicht keine Bilder von euren Blagen im Internet, die Bilder haben da nix verloren. Höchstens bei Flickr, unveröffentlicht hochladen, nur für die engsten Bekannten.

  15. Re: Wen interessieren meine Fotos?

    Autor: Aerouge 19.12.12 - 10:10

    Das hat mit Verfolgungswahn nix zu tun, sondern damit das sich ein Dienst via AGB Änderungen Rechte aneignet die ihm nicht zustehen.

    Stell dir vor der Autohändler der Marke die du fährst ändert seine AGB dahingehend dass sie die Nutzungsrechte an DEINEM Auto verwerten dürfen (Yay Autovergleich).

    Und wer meint der Autovergleich hinkt weil man das Auto nicht nutzen kann wenn wer anders drinsitzt. Du kannst die Nutzungsrechte an deinen Bildern auch nicht verkaufen wenn Instagram das schon getan hat ;-)

    P.S. Nur weil du Schrottbilder schießt heißt das nicht das jeder da macht ;-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Scheidt & Bachmann System Service GmbH, Mönchengladbach bei Düsseldorf
  2. Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, München, Berlin
  3. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company, Bens­heim
  4. über Harvey Nash GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199,99€ statt 479,99€ - Ersparnis rund 58%


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Razer Lancehead im Test: Drahtlose Symmetrie mit Laser
Razer Lancehead im Test
Drahtlose Symmetrie mit Laser
  1. Razer Blade Stealth 13,3- statt 12,5-Zoll-Panel im gleichen Gehäuse
  2. Razer Core im Test Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  3. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

  1. Counter-Strike Go: Bei Abschuss Ransomware
    Counter-Strike Go
    Bei Abschuss Ransomware

    Wie gut ist es eigentlich um die Security von Spielen bestellt? Der Sicherheitsforscher Justin Taft wollte es herausfinden und wurde in der Source-Engine fündig. Nach einem Abschuss droht bei seiner modifizierten Karte die Infektion mit Ransomware oder anderer Schadsoftware.

  2. Hacking: Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur
    Hacking
    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

    Um gegen die Hackergruppe Fancy Bear vorzugehen, nutzt Microsoft das Markenrecht und beschlagnahmt Domains. Die kriminellen Aktivitäten der Gruppe würden "die Marke und den Ruf" des Unternehmens schädigen. Komplett stoppen lassen sich die Aktivitäten aber auch auf diesem Wege nicht.

  3. Die Woche im Video: Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole
    Die Woche im Video
    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

    Golem.de-Wochenrückblick Beim IETF-Meeting in Prag wird hitzig über Internet-Standards diskutiert, bei Bitcoin stehen umstrittene Änderungen an und wir programmieren eine Spielkonsole. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.


  1. 12:43

  2. 11:54

  3. 09:02

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:56

  8. 15:21