Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nvidia veralbert Intel-Chef mit…

Gut gezeichnet, aber total unlustig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gut gezeichnet, aber total unlustig.

    Autor: mastermind 06.11.09 - 21:20

    Ich frage mich wirklich, was die entsprechenden Leute bei nVidia geritten hat, dafür eine eigene Website einzurichten ... das kann doch nur das Resultat eines Vollrausches sein.

  2. Re: Gut gezeichnet, aber total unlustig.

    Autor: Spasshaber 07.11.09 - 11:16

    ja finde den kartoon auch nicht besonders komisch
    aber das ist wohl der berühmte amerikanische untergürtelintelligenzhumor

  3. Wer den Schaden hat...

    Autor: kIntel 07.11.09 - 11:37

    Intel ist ein verabscheuungswürdiger Schwerverbrecher. Da ist es nur Recht wenn die ganze Welt dieses Unternehmen mit Häme und Spott überzieht. Da müsste noch viel mehr von viel mehr Unternehmen kommen.


    Die EU Strafe war lächerlich, in den Staaten läuft das anders, ich hoffe das angestrebte Kartellverfahren wird dort erfolgreich. Denn in den Staaten geht es nur hopp oder flopp. Entweder gewinnen die Lobbyisten von Intel und es wird eine Strafe mit Samthandschuhen, oder es gewinnt mal die Gerechtigkeit und Intel darf im zweistelligen Milliardenbereich zahlen.


    Denn nur das wäre bei einer Milliarde Quartalsgewinn und über 10 Jahren (40 Quartale) Kartellverstössen.

  4. Re: Wer den Schaden hat...

    Autor: d3wd 07.11.09 - 19:28

    Stimmt. Im Top oder Flop liegt die Zukunft. Hoffentlich auch bald in der Eu. :D

  5. Re: Wer den Schaden hat...

    Autor: fhfgh 08.11.09 - 11:42

    Ich geh mal eben nen i7 Kaufen. Oder besser gleich zwei. Wenns so viele Firmen kaufen muss ja ein Intel Produkt gut sein ^^

  6. Re: Wer den Schaden hat...

    Autor: moeper 09.11.09 - 14:16

    kIntel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Intel ist ein verabscheuungswürdiger Schwerverbrecher. Da ist es nur Recht
    > wenn die ganze Welt dieses Unternehmen mit Häme und Spott überzieht. Da
    > müsste noch viel mehr von viel mehr Unternehmen kommen.
    >
    > Die EU Strafe war lächerlich, in den Staaten läuft das anders, ich hoffe
    > das angestrebte Kartellverfahren wird dort erfolgreich. Denn in den Staaten
    > geht es nur hopp oder flopp. Entweder gewinnen die Lobbyisten von Intel und
    > es wird eine Strafe mit Samthandschuhen, oder es gewinnt mal die
    > Gerechtigkeit und Intel darf im zweistelligen Milliardenbereich zahlen.
    >
    > Denn nur das wäre bei einer Milliarde Quartalsgewinn und über 10 Jahren (40
    > Quartale) Kartellverstössen.

    Dein Hang zur Gerechtigkeit schön und gut, dass ein zweistelliger Milliardenbetrag aber tausende von Arbeitsplätze kostet, weil es dann auf den Schultern der unteren Schicht ausgetragen wird, daran denkst Du wohl weniger.

  7. Re: Wer den Schaden hat...

    Autor: wupp 09.11.09 - 16:14

    fhfgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich geh mal eben nen i7 Kaufen. Oder besser gleich zwei. Wenns so viele
    > Firmen kaufen muss ja ein Intel Produkt gut sein ^^

    ...intel-produkt gut sein? eh! wie kommst du drauf, dass die scheiss-hardware machen? also mal abgesehen von deren geschäftsgebahren kann man ja nichts schlechtes sagen... jedenfalls nicht über deren engineering-knowhow! und übrigens: ich hab nen i7: rockt!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden
  3. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  4. Universität Stuttgart, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Rabatt auf Monitore, SSDs, Gehäuse und mehr
  2. (u. a. The Legend of Zelda, Super Smash Bros. Ultimate)
  3. 9,90€ (Release am 22. Juli)
  4. 9,99€ (Release am 24. Juni)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  2. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
  3. Waymo One Lyft vermittelt Waymos autonome Taxis

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

  1. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  2. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.

  3. Vodafone: Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz
    Vodafone
    Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz

    Die Vodafone-Marke Otelo bietet Kunden mit Laufzeitverträgen Zugang zum LTE-Netz. Bisher musste der LTE-Zugang extra bezahlt werden, nun ist er in allen Tarifen enthalten, auch für Bestandskunden. Prepaid-Kunden können das LTE-Netz weiterhin nicht nutzen.


  1. 12:12

  2. 11:53

  3. 11:35

  4. 14:56

  5. 13:54

  6. 12:41

  7. 16:15

  8. 15:45