1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Obama macht sich für Schutz des…

Kreativität und Erfindungsgabe

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kreativität und Erfindungsgabe

    Autor: Aha 15.03.10 - 12:18

    ...Kreativität und Erfindungsgabe als wichtigen Wirtschaftsfaktor der USA bezeichnet...

    Lach, die USA. Von der Raketentechnik über den Computer und der Brennstoffzelle bis hin zum Bleistift. Die USA klaut und kauft Ideen. Selten kommt etwas kreatives neues aus den Land.

  2. Re: Kreativität und Erfindungsgabe

    Autor: Q 15.03.10 - 12:19

    Japp, bei der Zeile konnte ich mir auch ein Schmunzeln nicht verkneifen.

  3. Re: Kreativität und Erfindungsgabe

    Autor: Picco 15.03.10 - 13:16

    Denke auch das die USA uns noch nachträglich einiges an Lizenzgebühren zahlen sollte....

  4. Die Atombombe habens erfunden (kt)

    Autor: Oppenheimer 15.03.10 - 13:19

    kt

  5. Re: Die Atombombe habens erfunden (kt)

    Autor: Tingelchen 15.03.10 - 13:26

    Nein, die haben sie auch nicht erfunden. Die wurde in der Basis von deutschen Wissenschaftlern erfunden, die von den Staaten entführt wurden.

  6. Re: Kreativität und Erfindungsgabe

    Autor: Tingelchen 15.03.10 - 13:26

    Mein erster Gedanke, als ich das gelesen hab, war:

    "Sagten die Staaten" ^^

  7. Re: Kreativität und Erfindungsgabe

    Autor: filipo 15.03.10 - 14:01

    Also die Amis sind strutzdoof.
    Wirklich wichtige Erfindungen stammen aus Asien und dem "alten Europa"
    Für die Weltraumfahrt sind immer noch Präzisionsteile aus Deutschland und der Schweiz nötig.
    Zudem vor Ort das KnowHow deutscher Ingenieure.

    Das Bildungssystem in den USA ist unter aller Sau.
    Wirklich gute Schulen nur der Finanz Elite und deren Kindern vorbehalten. Was jedoch keine Versicherung dafür ist, dass die Kinder derer nicht Strunzverblödet sind, oder einen guten Abschluss machen der nicht von Vati gekauft wurde. (berühmtes Beispiel G.W. Bush)

  8. Re: Kreativität und Erfindungsgabe

    Autor: vergesstwahlenkauftaktien 15.03.10 - 14:31

    Wenn "Kreativitaet und Erfindungsgabe" so wichtig sind, weswegen lagert man die Produktionen dann fast zur Gaenze in Billiglohnlaender aus?

    Weil es so voellig unabsehbar ist, dass bei Begebung von "Kreativitaet und Erfindungsgabe" in andere Haende a la longue der Auftragskopierer den Auftraggeber ueberholt?
    Hat man denn Japan und seinen industriellen Aufschwung, die Wandlung von der einfachen Kopierwerkbank zum Innovator schon vergessen?

    Weil es so egal ist, ob die Produktivitaet im eigenen Land bleibt?
    Geht man davon aus, dass "Kreativitaet und Erfindungsgabe" von selbst gedeihen, also unabhaengig davon, wie es der breiten Masse des Volkes finanziell so geht, die nicht fest angestellt in "Kreativitaet und Erfindungsgabe", sondern in kreativer Verarmung und erfinderischem Sozialabstieg schwelgen duerfen?

    Geht man davon aus, dass "Kreativitaet und Erfindungsgabe" samt daranhaengendem Exekutivapparat als Produktionsmittel und volkswirtschaftliche Alleinkomponente ausreichen werden?

    Was beim Umverteilungs-Pensionssystem in absehbarer Zeit in einer demographischen Implosion enden wird, soll hier ploetzlich funktionieren? Eine Million "Kreativer und Erfinder" erhalten dann 307 Millionen unkreativ Erwerbslose?
    Oder vermeint man ernstlich, dass "Kreativitaet und Erfindungsgabe" ausreichend Potential fuer alle erwerbsfaehigen Amerikaner bieten werden, etwa 1 Million "Erfinder und Kreative", 1 Million im politisch-oeffentlich rechtlichen Dienst und 148 Millionen in Anwaltskanzleien, Pressure Groups & Co sowie Armee?

    Ich nehme an, dem Krieg ums Oel folgt dann konsequenter- und notwendigerweise der Krieg um Imaterialgueterrechte und Durchsetzung der eigenen Rechtsordnung?! Kreativ und erfinderisch werden hier dann allenfalls die Begruendungen ausfallen, die dazu fuehrende Sichtweise beruht allerdings auf primitiver und gieriger neo-feudaler, menschenverachtender Bequemlichkeit.

  9. Eure Überheblichkeit ist der Hammer

    Autor: Der Blub 15.03.10 - 14:37

    Ich sag nur Thomas Edison, George Westinghouse, Gebrüder Wright...

    Aber hey wer braucht schon Strom, Telefon oder Fliegen

    Allein das KnowHow eueres Rechners stammt aus Amerika...
    Diese Überheblichkeit zeugt von unglaublicher Dummheit

  10. Re: Eure Überheblichkeit ist der Hammer

    Autor: Aha 15.03.10 - 15:05

    Strom wurde nicht erfunden. Zudem sollte dir der Name Tesla etwas sagen, bzw. Ewald Georg von Kleist.

    Das Telefon ist eine Reihe von Erfindungen. Ich würde aber Bell den endgültigen Zuschlag geben. Ist sehr schweirig, gebe ich zu.

    Die Gebrüder Wright hätten sicher gerne das fliegen erfunden. Gab es aber schon vorher. Technisch gut entwickelt haben sie es aber.

    Das KnowHow meines PC stammt größtenteils mit Sicherheit nicht aus den USA.

  11. Re: bitte genauer

    Autor: Anonymer Nutzer 15.03.10 - 15:39

    Tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, die haben sie auch nicht erfunden. Die wurde in der Basis von
    > deutschen Wissenschaftlern erfunden, die von den Staaten entführt wurden.

    Von Hitler seinen Ex-haben-ja-nichts-gewusst-Freunden ! :D

    Ist also nicht weiter verwunderlich wenn die USA so einen radikal-natonalistischen Beigeschmack haben. Nur das sozial haben die rausgelassen. Hätte auch nicht gepasst ;)

  12. Amis sind Importweltmeister

    Autor: jemandhatwaszusagen 15.03.10 - 22:42

    Amis können Entwickeln! Leider spiegelt sich die Oberflächlichkeit in deren Entwicklungen wieder.

    Hauptsache es funktioniert, wie lange und warum steht nicht zur Debatte. Bestes Beispiel sind deren Autos mit nem Durchschnittsverbrauch von 30 Liter auf 45 Meilen.

    Leider wirds im Umkehrschluss von den Amis so gedreht werden, dass die die anderen bezichtigt werden, denen was geistig geklaut zu haben...

  13. Re: Amis sind Importweltmeister

    Autor: QuHno 31.03.10 - 15:19

    jemandhatwaszusagen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Amis können Entwickeln!

    Entwickeln != Erfinden.
    Erfinden setzt Kreativität voraus. Eine Erfindung muss nicht laufen, sie ist eher ein machbares Konzept. Durch die Entwicklung wird es zum Laufen gebracht.

    > Leider wirds im Umkehrschluss von den Amis so gedreht werden, dass die die anderen bezichtigt werden, denen was geistig geklaut zu haben...

    Nicht nur von "den Amis", sondern von allen Geldgebern in allen Ländern, wo man sich Rechte am "geistigen Eigentum" sichern kann.

    Ich bin der Meinung, dass "geistiges Eigentum" nicht schützbar sein sollte, lediglich Produkte des selben, sprich: Jemand hat ein Buch geschrieben, dieses Buch als materiell existierender Artikel ist schützbar. Alle Nachdrucke ohne Genehmigung sind Fälschungen.

    Die Ideen, die in diesem Buch stehen, sind IMHO nicht schützbar bzw. schützenswert, ganz im Gegenteil, das Buch wurde schließlich geschrieben, um die Idee zu verbreiten und durch andere zur Anwendung zu bringen - wenn dem nicht so sein sollte, hätte das Buch nicht geschrieben bzw. verbreitet oder veröffentlicht werden dürfen.

    ("Buch" passend durch Konzept, Grundlagenforschung, etc. pp. ersetzen)

    Nur gut, dass sich niemand in der Steinzeit die *Idee* für den Faustkeil patentieren ließ ...

    Markenschutz ist etwas anderes:

    Ja, ich bin dafür, dass das Design des Aufklebers auf einem Produkt schützbar sein sollte, denn dieser Aufkleber sollte mir sagen, dass dieses Produkt aus der Quelle stammt, von der ich es vermute und ich ihm vertrauen kann. Ich habe nichts dagegen, dass Produkte irgendwo billig kopiert werden, nur dagegen, dass eine nachgemachte Marke drauf gepappt wird.

    Bei "geistigem Eigentum" sehe ich das ähnlich: Was ist so schmerzhaft daran, zuzugeben, dass andere die eigene Arbeit inspiriert haben?

    BTW: Das Copyright auf "geistiges Eigentum" ist AFAIK auch eine Deutsche Erfindung - J. W. v. Goethe wollte schließlich seinen Erben etwas hinterlassen ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. FACKELMANN GmbH + Co. KG, Hersbruck bei Nürnberg
  2. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main
  3. operational services GmbH & Co. KG, München
  4. TransnetBW GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 5,99€
  2. 20,49€
  3. 11,99€
  4. (-66%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

  1. Microsoft: Xbox Scarlett streamt möglicherweise schon beim Download
    Microsoft
    Xbox Scarlett streamt möglicherweise schon beim Download

    Solange der Download des Spiels läuft, könnten Besitzer der nächsten Xbox ja schon mal per Cloud Gakming das Tutorial oder die ersten Levels absolvieren: Das plant Microsoft laut einem Medienbericht für die nächste Konsolengeneration. Ein paar technische Spezifikationen sind ebenfalls geleakt.

  2. Luftfahrt: Erstes elektrisches Linienflugzeug absolviert Testflug
    Luftfahrt
    Erstes elektrisches Linienflugzeug absolviert Testflug

    Die kanadische Regionalfluglinie Harbour Air Seaplanes will das erste Luftfahrtunternehmen mit einer rein elektrischen Flotte werden. Ihr erstes Wasserflugzeug ist umgerüstet und erstmals geflogen.

  3. Banken: Sparkasse kämpft mit weitreichender IT-Störung
    Banken
    Sparkasse kämpft mit weitreichender IT-Störung

    Seit Tagen ärgern sich Sparkassen-Kunden mit Problemen bei Überweisungen und Lastschriften herum. Laufende Gehälter konnten teils nicht gebucht werden. Nun stellt sich heraus: Das Problem ist größer als gedacht.


  1. 11:52

  2. 11:40

  3. 11:30

  4. 11:15

  5. 11:00

  6. 10:45

  7. 10:31

  8. 10:18