Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oberlandesgericht München: Weg…

Augenwischerei

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Augenwischerei

    Autor: KillerJiller 14.04.18 - 16:14

    Na klasse, die vzbv betreibt mal wieder Selbstprofilierung, erinnert fast ein wenig an die Abmahnindustrie. Da findet man einen wackeligen Passus in den Tiefen der AGB und zieht das dann gleich mal durch die Instanzen - dass das an der Tatsache, dass gewisse Veranstalter unrichtige Infos ausgeben mal überhaupt nichts ändert, wird natürlich kleingeredet. Dagegen geht man aber als vzbv natürlich nicht vor, weil das Zivilrecht 1. Semester ist und die Veranstalter im Zweifelsfall eh keiner kennt. Da packt man sich lieber einen großen Namen und überzieht den mit einer Klage, macht ja eine schöne Schlagzeile.

    Es hilft dem Verbraucher zwar kein bisschen, aber darum geht es den Verbraucherzentralen ja schon ewig nicht mehr wirklich.

  2. Re: Augenwischerei

    Autor: chefin 16.04.18 - 08:35

    was meinst du wie die Welt funktioniert?

    Frei nach Marx: haut die Kapitalisten in die Tonne?

    Du würdest ohne die einen VW Käfer fahren und als Luxusmodell den VW 1600 bestellen können. In 20 Jahren, also pünktlich für den Nachwuchs ist das Auto dann geliefert. Urlaub so weit die Tankfüllung reicht, fürs Fliegen ist kein Budget vorgesehen.

    Nein, so funktioniert es natürlich nicht. Zivilgerichte sorgen dann für Waffengleichheit. Beide Seiten müssen dazu ein bischen Aufwand treiben: der Hersteller/Dienstleister muss Dinge die er weis, auch publizieren, selbst wenn sie ihm zum Nachteil gereichen und den Aufwand hierfür auch tragen. Und der Kunde muss mitdenken und wissen, das ein Hotel in zentraler Lage kein ruhiges Hotel ist. Grundintelligenz wird vorausgesetzt, genauso eine gewissen Lese UND Verstehfähigkeit. Nur Lesen ohne Verstehen reicht nunmal nicht.

  3. Re: Augenwischerei

    Autor: MFGSparka 16.04.18 - 09:09

    Man darf aber nicht vergessen, dass sich die Verbraucherzentralen um die Belange der Verbraucher kümmern und nicht die von Geschäftskunden.

    weg.de steht es absolut frei, den entstandenen Schaden an den Reiseveranstaller, welcher falsche Angaben gemacht hat, weiter zu reichen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Mainz
  2. State Street Global Exchange (Europe) GmbH, Frankfurt
  3. CCV Deutschland GmbH, Au in der Hallertau
  4. Württembergische Krankenversicherung AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. (mindestens 16,15€ bezahlen und Vegas Pro 14 EDIT und Magix Video Sound Cleaning Lab erhalten)
  3. 3,99€
  4. (-58%) 12,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Paperino im Interview: "Am Ende ist es nicht so schwer, wie es aussieht"
Paperino im Interview
"Am Ende ist es nicht so schwer, wie es aussieht"
  1. Kickstarter Soundcam macht Geräusche in Echtzeit sichtbar
  2. Turris Mox Cz.nic plant modularen Router per Crowdfunding
  3. Light Phone 2 Das Mobiltelefon für Abschalter

A Way Out im Test: Knast-Koop mit tiefgründiger Story
A Way Out im Test
Knast-Koop mit tiefgründiger Story
  1. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent
  2. Mobbing Sponsoren distanzieren sich von Bully Hunters
  3. Analogue Super Nt im Test FPGA-Zeitmaschine mit minimaler Realitätskrümmung

IMSI Privacy: 5G macht IMSI-Catcher wertlos
IMSI Privacy
5G macht IMSI-Catcher wertlos
  1. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg
  2. Netzbetreiber 5G kommt endlich in die Umsetzungsphase
  3. Mobilfunk 5G-Frequenzen in EU ab 2020 für bis zu 20 Jahre verfügbar

  1. Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
    Adblock Plus
    Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

    Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  2. Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
    Ancestors Legacy angespielt
    Mittelalter für Echtzeit-Strategen

    Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  3. Motorola: Neues Moto G6 mit Dual-Kamera kostet 250 Euro
    Motorola
    Neues Moto G6 mit Dual-Kamera kostet 250 Euro

    Die Lenovo-Marke Motorola hat die neue Moto-G6-Serie vorgestellt: Zum Moto G6 mit Dualkamera, 2-zu-1-Display und SoC im unteren Mittelklassesegment gesellt sich das besser ausgestattete Moto G6 Plus und das Moto G6 Play mit langer Akkulaufzeit.


  1. 16:44

  2. 16:27

  3. 16:00

  4. 15:00

  5. 14:43

  6. 14:28

  7. 14:12

  8. 13:16