Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oberlandesgericht München: Weg…

Augenwischerei

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Augenwischerei

    Autor: KillerJiller 14.04.18 - 16:14

    Na klasse, die vzbv betreibt mal wieder Selbstprofilierung, erinnert fast ein wenig an die Abmahnindustrie. Da findet man einen wackeligen Passus in den Tiefen der AGB und zieht das dann gleich mal durch die Instanzen - dass das an der Tatsache, dass gewisse Veranstalter unrichtige Infos ausgeben mal überhaupt nichts ändert, wird natürlich kleingeredet. Dagegen geht man aber als vzbv natürlich nicht vor, weil das Zivilrecht 1. Semester ist und die Veranstalter im Zweifelsfall eh keiner kennt. Da packt man sich lieber einen großen Namen und überzieht den mit einer Klage, macht ja eine schöne Schlagzeile.

    Es hilft dem Verbraucher zwar kein bisschen, aber darum geht es den Verbraucherzentralen ja schon ewig nicht mehr wirklich.

  2. Re: Augenwischerei

    Autor: chefin 16.04.18 - 08:35

    was meinst du wie die Welt funktioniert?

    Frei nach Marx: haut die Kapitalisten in die Tonne?

    Du würdest ohne die einen VW Käfer fahren und als Luxusmodell den VW 1600 bestellen können. In 20 Jahren, also pünktlich für den Nachwuchs ist das Auto dann geliefert. Urlaub so weit die Tankfüllung reicht, fürs Fliegen ist kein Budget vorgesehen.

    Nein, so funktioniert es natürlich nicht. Zivilgerichte sorgen dann für Waffengleichheit. Beide Seiten müssen dazu ein bischen Aufwand treiben: der Hersteller/Dienstleister muss Dinge die er weis, auch publizieren, selbst wenn sie ihm zum Nachteil gereichen und den Aufwand hierfür auch tragen. Und der Kunde muss mitdenken und wissen, das ein Hotel in zentraler Lage kein ruhiges Hotel ist. Grundintelligenz wird vorausgesetzt, genauso eine gewissen Lese UND Verstehfähigkeit. Nur Lesen ohne Verstehen reicht nunmal nicht.

  3. Re: Augenwischerei

    Autor: MFGSparka 16.04.18 - 09:09

    Man darf aber nicht vergessen, dass sich die Verbraucherzentralen um die Belange der Verbraucher kümmern und nicht die von Geschäftskunden.

    weg.de steht es absolut frei, den entstandenen Schaden an den Reiseveranstaller, welcher falsche Angaben gemacht hat, weiter zu reichen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  3. Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Oldenburg
  4. Hanseatisches Personalkontor, Großraum Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  2. (-53%) 27,99€
  3. 38,99€
  4. 9,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
    Resident Evil 2 angespielt
    Neuer Horror mit altbekannten Helden

    Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
    Von Peter Steinlechner

    1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

    Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
    Yuneec H520
    3D-Modell aus der Drohne

    Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
    Von Dirk Koller


      1. Google: Chinesische Suchmaschine Dragonfly ist faktisch beendet
        Google
        Chinesische Suchmaschine Dragonfly ist faktisch beendet

        Das wichtigste Werkzeug darf nicht mehr genutzt werden, das Team wird verkleinert: Google fährt die Arbeit an der chinesischen Suchmaschine Dragonfly stark zurück. Intern wird davon ausgegangen, dass das Projekt damit beendet ist.

      2. Battlefield 5: Entwickler setzten Time to Kill nach Kritik zurück
        Battlefield 5
        Entwickler setzten Time to Kill nach Kritik zurück

        Nach vielen Beschwerden aus der Community nimmt das Entwicklerstudio Dice umfangreiche Änderungen an Battlefield 5 zurück. Es geht vor allem um die Time to Kill - und darum, wie schwierig der Einstieg in die virtuellen Gefechte ist.

      3. Elektromobilität: Der Oberleitungs-Lkw startet in Hessen
        Elektromobilität
        Der Oberleitungs-Lkw startet in Hessen

        Wie fährt der Lkw der Zukunft? Möglichst nicht mit Diesel, sondern sauber und elektrisch. In Hessen startet jetzt das erste von drei deutschen Pilotprojekten für eine Autobahn mit Oberleitung.


      1. 13:47

      2. 12:27

      3. 12:03

      4. 12:02

      5. 11:43

      6. 11:03

      7. 10:47

      8. 10:35