1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oberster Gerichtshof…

Ich habe auch eine Sperre eingerichtet ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich habe auch eine Sperre eingerichtet ...

    Autor: nykiel.marek 23.07.14 - 15:24

    ... und zwar eine Konsum Sperre. Würden genug Menschen mitmachen, würde die Content Industrie vielleicht eher zugrunde gehen als sie es schafft das Internet gänzlich kaputt zu bekommen. So richtig glauben, tue ich das aber nicht.
    LG, MN

  2. Re: Ich habe auch eine Sperre eingerichtet ...

    Autor: dermamuschka 23.07.14 - 16:15

    wäre mir auch lieb.

    diese reichen säcke da von universal und co.
    zahlen ihren schauspielern für einen film zweistellige millionenbeträge aber heulen den dummen politikern die ohren voll wie schlecht es ihnen doch geht.
    und schuld ist natürlich das böse, böse "internet"/neuland...

  3. Re: Ich habe auch eine Sperre eingerichtet ...

    Autor: CraWler 23.07.14 - 16:59

    Schuld ist vor allem das es keine brauchbaren legalen Angebote gibt. Ich kann z.B. die ganzen Streamingdienste egal ob Lovefilm oder Maxdome nicht nutzen weil mein DSL zu langsam ist. Nen Film runterladen und dann von der Platte anschauen geht eben nur mit Torrent/Filehoster.

    Und ich kenne viele die es genau aus dem selben Grund genauso machen. Solange es noch millionen Leute gibt die irgendwo mit 0.3-2K DSL rumeiern wird sich daran auch nix ändern.

    ----------------------------
    Piratenpartei Wähler !

  4. Re: Ich habe auch eine Sperre eingerichtet ...

    Autor: The_Soap92 23.07.14 - 17:05

    Und generell die Angebote sind zu gering. Ich nutze zwar auch Prime instant Video, weil's halt dabei ist und hab da auch schon viel angeschaut und noch anzuschauen, aber für viele Serien oder Filme muss man sich dumm und dämlich zahlen. Ich bin einfach drüber hinweg für einen Film zum einmal anschauen 7-18 Euro für ne Bluray auszugeben. Oder Serien die 30-40 Euro pro Staffel kosten. Und oft genug auch in mehrere Volumens aufgeteilt sind (ein Grund mir die sehr gute Serie Riders of Berk nicht zu kaufen). Ich möchte sehr sehr gerne eure Contests anschauen und bin auch bereit Geld dafür auszugeben, aber realistische Preise möchte ich da schon erwarten. Und nicht Sky für 50 ¤ im Monat abonnieren nur damit ich Game of Thrones anschauen kann...

  5. Re: Ich habe auch eine Sperre eingerichtet ...

    Autor: max.steinweber 23.07.14 - 17:14

    Es gibt immer mehr Angebote bei denen man für 9,90¤ eine FilmeFlat hat. Aber was dort angeboten wird, ist einfach nicht das, was die Leute sehen wollen. Ich habe in der Probezeit bei watchever alle Filme und Serien angesehen, die ich nicht kannte und die ich auch sehen wollte. Mit dem Angebot war ich schneller durch als der Probemonat ablaufen konnte.
    FAZIT: Die Idee ist gut, die Umsetzung mangelhaft.

    Und weil es die Unternehmen nicht auf die Reihe bekommen ihre Filme so zu vermarkten, dass es für die Leute interessant ist, wollen Sie uns einfach vorschreiben, welche Seiten wir im Internet besuchen dürfen und welche nicht. Nene, nicht mit uns.

  6. Re: Ich habe auch eine Sperre eingerichtet ...

    Autor: Neko-chan 23.07.14 - 17:42

    Also... wenn das mehr Leute machen, dann heißt es zum Schluss auch wieder die Raubkopiere / Streamer und wer weiß noch wer alles wären Schuld.

    Oder glaubst du echt, wenn jetzt weniger Medien konsumiert werden, denken die plötzlich: "Oh Mist... wir können wohl doch nicht alles mit den Kunden machen was wir wollen."

    ----------------------------------
    Kopf -> Tisch -> Bumms

  7. Re: Ich habe auch eine Sperre eingerichtet ...

    Autor: nykiel.marek 23.07.14 - 19:17

    Wem sie Schuld geben ist mir, erhlich gesagt, egal, hauptsache sie gehen zugrunde.
    LG, MN

  8. Re: Ich habe auch eine Sperre eingerichtet ...

    Autor: crazypsycho 23.07.14 - 19:41

    Neko-chan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also... wenn das mehr Leute machen, dann heißt es zum Schluss auch wieder
    > die Raubkopiere / Streamer und wer weiß noch wer alles wären Schuld.
    >
    > Oder glaubst du echt, wenn jetzt weniger Medien konsumiert werden, denken
    > die plötzlich: "Oh Mist... wir können wohl doch nicht alles mit den Kunden
    > machen was wir wollen."

    Korrekt, ob man verzichtet oder illegale Angebote in Anspruch nimmt, macht von der Wirkung her keinen Unterschied.
    Solange die legalen Streaminganbieter nicht endlich vernünftige (=ohne Silverlight/DRM) und umfangreiche Angebote zu vernünftigen Preisen bringen, boykottiere ich das ganze und weiche auf kinox.to und co aus.

    Sollten hierzulande auch Streamingseiten mal gesperrt werden, so gebe ich mein Geld derzeit lieber einem Tor-Netzwerk-Anbieter.

  9. Re: Ich habe auch eine Sperre eingerichtet ...

    Autor: Driss 23.07.14 - 19:52

    Viel Spaß beim Film Streaming über Tor.

  10. Re: Ich habe auch eine Sperre eingerichtet ...

    Autor: turageo 23.07.14 - 20:01

    nykiel.marek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wem sie Schuld geben ist mir, erhlich gesagt, egal, hauptsache sie gehen
    > zugrunde.

    Das ist aus sehr vielen Gründen ziemlich unrealistisch. Um jetzt nur einmal ein Beispiel zu nennen: Verlage, die Politik und das Leistungsschutzrecht. Die Verlage (ja ja, der liebe Axel Springer Verlag) haben einfach zu lange geschlafen und treffen jetzt mit ihren Angeboten nicht den Zeitgeist der Konsumenten. Statt sich wie jedes andere Unternehmen zu überlegen, was da falsch läuft und wie man es korrigiert, lässt man sich von der Politikerkaste lieber vage Gesetze zurecht schmieden. Dann gibt es auch noch Idioten von Konsumenten, die dabei "Hurra!" schreien... das man sich letztlich als Konsument mit diesem Wunschkonzert selbst ins Fleisch schneidet, scheint vor lauter Raubkopierer-Rufen schon völlig unterzugehen. Was für einen Anreiz hätten die Komiker denn dann noch langfristig zu liefern was Konsumenten haben möchten?

    Statt den Markt zu beobachten und auf Veränderungen rechtzeitig und angemessen zu reagieren, versucht man den Markt im Konsumentenbereich zu regulieren. Langfristig zum Scheitern verurteil, es sei den wir werden noch zum Konsum verpflichtet.

  11. Re: Ich habe auch eine Sperre eingerichtet ...

    Autor: nykiel.marek 23.07.14 - 22:07

    Ich habe nicht verhehlt, dass es Wunschdenken meinerseits ist. Die Hoffnung stirbt jedoch zuletzt :)
    LG, MN

  12. Re: Ich habe auch eine Sperre eingerichtet ...

    Autor: fesfrank 23.07.14 - 22:26

    versteh ich das richtig, alle sind scheisse, vorallem das angebot und die preise????
    ihr wollt top filme zu dumpingpreise, am besten umsonst ????

  13. Re: Ich habe auch eine Sperre eingerichtet ...

    Autor: crazypsycho 23.07.14 - 22:57

    fesfrank schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > versteh ich das richtig, alle sind scheisse, vorallem das angebot und die
    > preise????
    > ihr wollt top filme zu dumpingpreise, am besten umsonst ????

    Nein, nur keine Wucherpreise und eine gescheite Auswahl. Ich will nicht bei Amazon Prime 10¤ im Monat zahlen und dann 2,50¤ für eine Folge Game of Thrones. Das ist masslos überteuert.
    In Videotheken gab es auch Filme für 1¤.

    Vorallem will ich mich nicht bei fünf Anbietern anmelden müssen, nur um eine halbwegs brauchbare Auswahl zu haben.

    Wir brauchen einen Anbieter bei dem ich eine vergleichbare Auswahl habe, wie bei den illegalen. Müsste nicht einmal eine Flat sein, könnte man auch Traffic-Bezogen machen.
    Bspw 50gb für 10¤, 100gb für 15¤, usw.

  14. Re: Ich habe auch eine Sperre eingerichtet ...

    Autor: burzum 23.07.14 - 23:24

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir brauchen einen Anbieter bei dem ich eine vergleichbare Auswahl habe,
    > wie bei den illegalen. Müsste nicht einmal eine Flat sein, könnte man auch
    > Traffic-Bezogen machen.
    > Bspw 50gb für 10¤, 100gb für 15¤, usw.

    *hust* Usenext? *hust*

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  15. Re: Ich habe auch eine Sperre eingerichtet ...

    Autor: crazypsycho 23.07.14 - 23:25

    Ich meinte legale Anbieter.

  16. Re: Ich habe auch eine Sperre eingerichtet ...

    Autor: janitor 24.07.14 - 00:26

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, nur keine Wucherpreise und eine gescheite Auswahl. Ich will nicht bei
    > Amazon Prime 10¤ im Monat zahlen und dann 2,50¤ für eine Folge Game of
    > Thrones. Das ist masslos überteuert.
    > In Videotheken gab es auch Filme für 1¤.
    >
    > Vorallem will ich mich nicht bei fünf Anbietern anmelden müssen, nur um
    > eine halbwegs brauchbare Auswahl zu haben.
    >
    > Wir brauchen einen Anbieter bei dem ich eine vergleichbare Auswahl habe,
    > wie bei den illegalen. Müsste nicht einmal eine Flat sein, könnte man auch
    > Traffic-Bezogen machen.
    > Bspw 50gb für 10¤, 100gb für 15¤, usw.
    Wenn du so etwas forderst, hast du offenbar keine Ahnung wie Marktwirtschaft funktioniert. Ich würde auch viel lieber nur nach Arbeitsstunden komplett ohne Berücksichtigung meiner Leistung bezahlt werden xD

    Ps. Ich finde übrigens, dass Markenklamotten auch viel zu teuer sind...genau wie Audi und Apple auch xD



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.07.14 00:29 durch janitor.

  17. Re: Ich habe auch eine Sperre eingerichtet ...

    Autor: crazypsycho 24.07.14 - 00:37

    > > Wir brauchen einen Anbieter bei dem ich eine vergleichbare Auswahl habe,
    > > wie bei den illegalen. Müsste nicht einmal eine Flat sein, könnte man
    > auch
    > > Traffic-Bezogen machen.
    > > Bspw 50gb für 10¤, 100gb für 15¤, usw.
    > Wenn du so etwas forderst, hast du offenbar keine Ahnung wie
    > Marktwirtschaft funktioniert.

    Ich sage nur, dass solange die Angebote nicht so sind wie ich geschrieben habe, werden sie die illegalen Portale nicht verdrängen können.
    Die Preise waren auch nur Beispiele.

    Aber bei Musik hatten wir damals nach Napster das gleiche Problem. Viele Anbieter, keiner hatte ein ausreichendes Angebot.
    Dann kam iTunes. Trotz hohen Preises (teurer als CDs) haben sich die Leute draufgestürzt.
    Mittlerweile gibt es sogar Streaming-Flats (spotify).

    Auch bei Filmen und Serien wird sich das wiederholen. Alles nur eine Frage der Zeit.
    Spätestens dann wenn die Verkaufszahlen von DVDs/Blurays zurückgehen.

    > Ich würde auch viel lieber nach
    > Arbeitsstunden und nicht nach Leistung bezahlt werden xD

    Idr wird man doch nach Arbeitsstunden bezahlt?!
    Schön ist eine Kombi daraus, in Form von Prämien bei guter Leistung, das motiviert :-)

    > Ps. Ich finde übrigens, dass Markenklamotten auch viel zu teuer
    > sind...genau wie Audi und Apple auch xD

    Darum kaufe ich auch selten Markenklamotten, die sind auch nicht besser als die anderen (kommen oft aus der gleichen Fabrik und sind bis auf das Logo identisch).

    Aber solange das Angebot zu klein und zu teuer ist, werden die Leute bei den kostenlosen Alternativen bleiben, trotz der Nachteile.

  18. Re: Ich habe auch eine Sperre eingerichtet ...

    Autor: janitor 24.07.14 - 00:42

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sage nur, dass solange die Angebote nicht so sind wie ich geschrieben
    > habe, werden sie die illegalen Portale nicht verdrängen können.
    > Die Preise waren auch nur Beispiele.
    >
    > Aber bei Musik hatten wir damals nach Napster das gleiche Problem. Viele
    > Anbieter, keiner hatte ein ausreichendes Angebot.
    > Dann kam iTunes. Trotz hohen Preises (teurer als CDs) haben sich die Leute
    > draufgestürzt.
    > Mittlerweile gibt es sogar Streaming-Flats (spotify).
    >
    > Auch bei Filmen und Serien wird sich das wiederholen. Alles nur eine Frage
    > der Zeit.
    > Spätestens dann wenn die Verkaufszahlen von DVDs/Blurays zurückgehen.
    Bei aktuellen Filmen und Serien ist ein Spotify aber viel schwieriger durchzusetzen, da Filme und Serien sehr sehr sehr viel teurer produziert werden als Musik. Mit illegalen Angeboten werden die legalen Angebote wohl kaum konkurrieren können.

    > > Ich würde auch viel lieber nach
    > > Arbeitsstunden und nicht nach Leistung bezahlt werden xD
    >
    > Idr wird man doch nach Arbeitsstunden bezahlt?!
    > Schön ist eine Kombi daraus, in Form von Prämien bei guter Leistung, das
    > motiviert :-)
    Du hast meinen Punkt nicht verstanden. In der Marktwirtschaft wird der Preis eben durch die Qualität bestimmt. Eine Bezahlung nach Traffic macht überhaupt keinen Sinn.

  19. Re: Ich habe auch eine Sperre eingerichtet ...

    Autor: crazypsycho 24.07.14 - 01:04

    > Bei aktuellen Filmen und Serien ist ein Spotify aber viel schwieriger
    > durchzusetzen, da Filme und Serien sehr sehr sehr viel teurer produziert
    > werden als Musik. Mit illegalen Angeboten werden die legalen Angebote wohl
    > kaum konkurrieren können.

    Preislich ohnehin nicht, das ist klar. Aber zumindest beim Umfang, Komfort, und vorallem Verfügbarkeit kann man mithalten.
    Bei illegalen Anbietern passiert es immer öfter das Filme gelöscht wurden und man mehrere Mirrors durchprobieren muss. Am Ende findet man nur einen langsamen Mirror und muss erstmal ewig vorbuffern.
    Mir wäre ein problemlose Verfügbarkeit und gute Usability einiges an Geld wert.

    > Du hast meinen Punkt nicht verstanden. In der Marktwirtschaft wird der
    > Preis eben durch die Qualität bestimmt. Eine Bezahlung nach Traffic macht
    > überhaupt keinen Sinn.

    Nun ein FullHd-Film ist größer als ein 360p Film und verbraucht daher mehr Traffic.
    Somit ist höhere Bildqualität automatisch teurer, da die 50gb dann eben nach 10 Filmen anstatt nach 50 verbraucht ist.

    Falls du aber die Qualität des Contents (bzw die Produktionskosten) meinst, dann hast du da wohl recht.
    Aber auch da könnte man Tarifmodelle entwickeln.
    Bspw Zugang zu aktuellen Filme (bspw 3 Monate nach Kinorelease) kostet extra, oder man muss eben ein Jahr warten.
    Entweder per monatlicher fixer Gebühr, oder einmalig für den entsprechenden Film.

    Gerade da Heimkino dank großer Fernseher immer beliebter wird, könnte man auch Kinofilme direkt anbieten.

    Möglichkeiten gibt es genug. Und früher oder später wird man nicht drumrum kommen die Angebote dahingehend zu verbessern. Es tut sich ja schon einiges (maxdome, lovefilm, hulu soll bald kommen, usw).

  20. Re: Ich habe auch eine Sperre eingerichtet ...

    Autor: janitor 24.07.14 - 01:23

    Dass es möglich ist, ist ja auch klar. Nur werden sich die Preise nicht bei 9,99¤ pro Monat bewegen für ein solches Angebot ;) Alleine wenn man sich überlegt, was man für eine einzige Bluray bezahlen muss ^^

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Lidl Digital, Neckarsulm
  3. ICon GmbH & Co. KG, Pforzheim
  4. MEHRKANAL GmbH, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen Pro 4750G/4650G im Test: Die mit Abstand besten Desktop-APUs
Ryzen Pro 4750G/4650G im Test
Die mit Abstand besten Desktop-APUs

Acht CPU-Kerne und flotte integrierte Grafik: AMDs Renoir verbindet Zen und Vega überzeugend in einem Chip.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 4000 (Vermeer) "Zen 3 erscheint wie geplant 2020"
  2. Matisse Refresh (MTS2) AMDs Ryzen 3000XT nutzen extra Takt
  3. Ryzen HPs Gaming-Notebook lässt die Wahl zwischen AMD und Intel

Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Zero SR/S: Brutale Beschleunigung, lange Ladezeiten
    Zero SR/S
    Brutale Beschleunigung, lange Ladezeiten

    Motorradfahrern drohen Fahrverbote mit lärmenden Maschinen. Ist ein Elektromotorrad wie die Zero SR/S eine leise Alternative zum Verbrenner?
    Ein Erfahrungsbericht von Peter Ilg

    1. Platzsparend Yamaha enthüllt kompakte Elektromotoren für Motorräder
    2. Blacktea Elektro-Moped mit 70 km Reichweite ab 2.300 Euro
    3. Akzeptable Reichweite Pursang E-Track als leichtes Elektromotorrad für Pendler